Krisenjahr noch nicht aufgeholt

Strom und Gas: Tarife in Italien steigen an

Mittwoch, 31. März 2021 | 11:38 Uhr

Rom – In Italien werden Strom und Gas teurer. Die Tarife steigen im April um 3,8 bzw. 3,9 Prozent. Festgelegt wurden die neuen Preise von der Aufsichtsbehörde für Energie.

Medienberichten zufolge sind die Preise trotz des Anstiegs immer noch niedriger als vor einem Jahr. Die Coronakrise hat die Energiepreise nämlich stark absinken lassen.

 

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Strom und Gas: Tarife in Italien steigen an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
10 Tage 23 h

Südtirol ist Italien…

berthu
berthu
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

Alperia trotz Corona mit gutem Jahr
Hohe Dividenden an Land und Gemeinden
steht so auf dieser HP. Diese Schlagzeile ist einerseits Geprahle, andererseits Dummheit:
Anstatt den Bürgern den beschlossenen Bonus auszuzahlen, zockt man ab was geht. Herr LH: schäm Dich!

wpDiscuz