„Huffingtonpost“ rechnet mit „Südtiroler Anderssein um jeden Preis“ ab

“Südtirols eigener Weg” führt ins Lockdown-Desaster

Sonntag, 07. Februar 2021 | 08:05 Uhr

Bozen/Rom – Die italienische Ausgabe der Onlinezeitung „Huffingtonpost“ geht mit der Südtiroler Corona-Politik hart ins Gericht.

Der Autor, Giuseppe Musmarra, der in seinem Artikel das „Südtiroler Anderssein um jeden Preis“ und besonders den viel gepriesenen Massentest scharf kritisiert, unterstreicht den krassen Unterschied zwischen Südtirol und dem Trentino. Während das Trentino in den Genuss der nur für die „gelben“ Regionen geltenden milden Corona-Einschränkungen kommt – in Kürze werden sogar die Skigebiete wieder den Betrieb aufnehmen – muss Südtirol in den harten Lockdown gehen.

Mit der weitgehenden Schließung der Schulen und dem Zusperren der Geschäfte, der Bars und Restaurants geht Südtirol ab Montag in den harten Lockdown. Laut Giuseppe Musmarra, der in seinem Artikel – „Il disastro del test-pilota di Bolzano, che finisce in lockdown“ – mit der Südtiroler Corona-Politik hart ins Gericht geht, liegen mit der außer Kontrolle geratenen Anzahl der Neuansteckungen sowie mit den gestiegenen stationären Aufnahmen in den Krankenhäusern die Gründe auf der Hand.

APA/HANS PUNZ

„Besonders angesichts des als besonders tugendhaftes Beispiel im Kampf gegen die Pandemie beschriebenen ‚Südtiroler Wegs‘ – ein ganz besonderer und spezieller Weg, dessen angeblicher ‚Erfolg‘ vor allem auf den im letzten Dezember durchgeführten Massentest beruhte, der mit tausend Fanfaren durchgeführt worden war und sich dann – jenseits der Propaganda – als objektiv unwirksam und als teuer erwiesen hatte – ist der harte Lockdown nicht nur ein kalte, sondern sogar eine eisige Dusche“, so Giuseppe Musmarra.

„Im Laufe der Zeit wurde immer deutlicher, dass der eingeschlagene Weg keine Wirkung zeigte. Aber man wollte es nicht zugeben. Anstatt im Angesicht der immer schlechteren Corona-Zahlen die gemachten Fehler zur Kenntnis zu nehmen und demütig zu versuchen, sie zu beheben, flüchtete man lieber ins Selbstlob, zu dem sich Polemiken mit nationalen und europäischen Experten gesellten. Das als nachahmenswert geltende ‚tugendhafte Modell‘, das wahrscheinlich weiterhin auf die wundersame Wirkung des Screenings hoffte, duldete keine Kritik oder auch nur auf Daten gestützte Beobachtungen“, so die deutlichen Worte von Giuseppe Musmarra.

LPA/Brucculeri

„Kurzum, man suchte das Anderssein um jeden Preis. Das heißt, dass es nicht so sehr um die Methode, sondern vielmehr um das Prinzip und wahrscheinlich um die Verfolgung eines ideologischen Starrsinns ging. Wenn im Rest Italiens die Bars schließen, machen wir in Bozen sie auf. Wenn im Rest Italiens die Bars wieder öffnen, schließen wir sie: Ein Tick des Widerspruchs, der fast ohne Rücksicht auf Verluste umgesetzt wurde“, so die herbe Kritik von Giuseppe Musmarra.

„Der wirtschaftliche Schaden ist immens. Der Tourismus, der für die Wirtschaft der Provinz von grundlegender Bedeutung ist, liegt darnieder. Bars, Restaurants und alle Beherbergungsbetriebe stecken seit fast einem Jahr in einer nie da gewesenen Krise. Auf die Moral der Bevölkerung, die bekanntlich zu den diszipliniertesten und am meisten die Regeln beachtenden Italiens gehört, sind die Auswirkungen verheerend. Verheerend ist aus der Sicht Südtirols die Erkenntnis, dass das benachbarte Trentino bald die Skisaison eröffnen kann, während in Bozen alles geschlossen bleibt. Verheerend ist sie auch für eine Provinz, die sich immer – oft zu Recht – als Vorbild für eine gute Verwaltung betrachtet hat“, legt Giuseppe Musmarra den Finger in die Wunde.

APA/APA (dpa)/Bernd Wüstneck

Der Autor des Artikels fragt sich, wie dies geschehen konnte, was nicht funktionierte und wo der Fehler lag. Laut Giuseppe Musmarra kenne niemand die Antworten auf diese Fragen oder zumindest liefere sie niemand. Mit Sicherheit – so die letzte “Watschn” des Artikelschreibers – könne sie die Propaganda, die noch nie ein guter Ratgeber war, nicht liefern.

Für Giuseppe Musmarra ist „Südtirols eigener Weg“ nicht zuletzt aufgrund der Südtiroler Eigenheit, immer und zu jedem Preis anders als die anderen sein zu wollen, gescheitert.

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

207 Kommentare auf "“Südtirols eigener Weg” führt ins Lockdown-Desaster"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
26 Tage 16 h

Der hot vollkommen recht, in Massntest isch nicht ondors als Geld ausn Fenstor geworfn wordn und olle sein brav hin gerennt weil ins is blaue vom Himml versprochn wordn isch. Olle ondorn Regionen testn oanfoch wianigor( und sem isch a koan Massensterbn bekonnt) mir terstn bis zum kollaps. Insore Politoker hobn net lei versog sie hot Europaweit als best bezohltesn Politiker versog

Wenn sie die Fahlor wenigstns insechn tatn obor na olm weitor ins verderbn

kaisernero
kaisernero
Superredner
26 Tage 15 h

an echt iatz…….das muss man sich nur vorstellen…. verdient ein “”sanitätschef””..oder ein “generalsekretär” von einem ländchen mit 500.000 einw. mehr als jemand der 80.000.000 menschen regiert……also sowas gehörte sowieso bestraft……Ich habe gerade noch die FF ausgabe vom 10.dez. 2020 vor mir

nixischfix
nixischfix
Tratscher
26 Tage 15 h

@echt ietz
das Krisenmanagement hat auf allen Ebenen versagt, die Verantwortlichen werden müssen sich nach dieser Pandemie der Verantwortung stellen, alles andere ist nicht akzeptabel…

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
26 Tage 15 h

jo des isch echt krass und zum 🤮😡

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
26 Tage 15 h

@kaisernero jo, man kommt vom staunen nimmer außer was do alles obgeht 😡🤮

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
26 Tage 15 h

und immer noch fleißig weitertesten, die suchen wohl einen Grund, alles zuzusperren

Spartacus
Spartacus
Tratscher
26 Tage 14 h

Aber wegen den vielen, vieleicht auch teuren Tests, ist sicher kaum jemand zusätzlich infiziert worden. Fazit: Die Teststrategie kann nicht die Schuld des Desasters sein !

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
26 Tage 14 h

Ich fordere weiterhin ROSA für Südtirol. Weil wir die BESTEN VUN DIE BESTEN sein. Auf jeden Fall sein mir wieder einmal den anderen 100 Provinzen überlegen. Wir haben als Einzige jetzt den Lockdown – SUPER. Maglia rosa nach dem Vorbild beim Giro d’Italia.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

@ echt iatz gons genau. Gwelt die besten sein mit de tests und schuss nich hinten losgongen do bissl zua nor au nix richtig versprechen von hilfen nix kemmen. Chaos pur😡

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

der Sonderweg entpuppt sich iatz als Irrweg 😱

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
26 Tage 13 h

Echt ias@ genau in nogl afn kopf getrofn!👍👍👍

Staenkerer
26 Tage 13 h

@Motorrad …ober insre scheinheiligen pontius pilatus waschn sich de hände in unschuld,
klopfn sich decht auf de schultern,
setzn sich den lorberkronz auf
und stoppfn sich de taschb voll!
😱☠️⚡💥😭

faif
faif
Superredner
26 Tage 10 h
…joo einiges wärd schun stimmen, vieles isch folsch gloffn, vor ollem die fehlenden kontrollen…ober die leit miassetn a ehrlich sein und sich selber an die noos fossen…weil viele scheern sich um net viel bis gor nix um aharegel ecc. ..ober logisch isch oanfocher ondre zu kritisiern alses selber mochn…lei moll als beispiel woss poor so londesvertreter ve berufssparten an schitt verzapfn isch schun beschämend…i soog der mensch sälber und politisch gseegn gonz europa hot versogg net inzere londesregierung alloan. weil wenn europa flingg einheitliche regeln ve a bis z gmocht hat war a ruah…ober die eu hot sich jo nettamoll… Weiterlesen »
OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
26 Tage 8 h

@Spartacus
Ich habe nicht einen Kranken mehr ich weiß aber wer krank ist und vor allen Dingen weiß er es und verhält sich hoffentlich entsprechend.

Spartacus
Spartacus
Tratscher
26 Tage 6 h

@OrtlerNord – ganz meiner Meinung.

enkedu
enkedu
Kinig
26 Tage 6 h

Wo konn i für a Ausnahmegenehmigung ansuchen. I gea in 16. Februar Cavalese Skifahrn.

OrB
OrB
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

@nixischfix
Nicht in Südtirol und auch nicht in Italien ist je ein oder mehrere Politiker zur Rechenschaft gezogen worden!
Politiker müssen in Zukunft neben einem normalen Fixgehalt für ihre erledigten Wahlversprechen eine Provision erhalten und genug!

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 4 h

War ja zu erwarten. …..

jet
jet
Tratscher
26 Tage 4 h

des stimp mit vill testen, ober intressant war zu wissen, wiaville hom va de positiven symtome? heart ma nia nichts… i glab di kronken kearn jo za testen…di sem tian ondere woll a testen…u. mecheten si lossen…

elvira
elvira
Universalgelehrter
26 Tage 27 Min

massensterben isch bei ins a nit

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
25 Tage 17 h

@Reitiatz und sie gestehen ihre Fehler nicht ein

Panado
Panado
Neuling
25 Tage 16 h

Versagt haben unsere Mitbürger, die sich um die Anti-Covid Massnahmen scherten bzw. scheren.

sophie
sophie
Universalgelehrter
25 Tage 14 h

@kaisernero
Das war schon immer so in Südtirol, astronome Gehälter für unsere Spitzen Politiker, das wird wohl auch zum SÜDTIROLER SONDERWEG GEHÖREN…

Hopp
Hopp
Grünschnabel
26 Tage 16 h

wir haben es mit den schlechtesten Landtag zu tun seit man Politik in Südtirol kennt..Ein Kasperletheater der nicht aufhört, Politiker die Entscheidungen treffen und den nächsten Tag werden Sie schon wieder geändert…Seit doch so ehrlich, wenn es nur um euren Gehalt geht tretet alle zurück,es gibt sicher Leute die können es besser…Coronafrei für alle wie es schon die Frau Ladurner wollte…
unsere Wirtschaft geht den Bach hinunter, ich frag mich nur was ihr jeden Tag in Bozen redet…geht’s unter die Leute und Sie erklären euch die Probleme..

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 15 h

@Hopp
Achammer, Lanz, Ladurner und die anderen, von denen man Gott sei Dank nie etwas hört.

AnWin
AnWin
Superredner
26 Tage 15 h

….selber ausgesucht!!!!Was soll das Geplärre….

falschauer
26 Tage 15 h

du hast keine vergleiche, welche so eine aussage rechtfertigen, es handelt sich um ein einmaliges außerordentliches ereignis, mit welchem sich die politischen vorgänger nicht konfrontieren müssten, es wurden sicher fehler gemacht, wer hätte diese nicht begangen? ein wenig mehr objektivität würde ich mir von einem kommentator schon erwarten

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

@AnWin
Ich denke eher wir können uns bei der älteren Generation bedanken

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 13 h

@AnWin stimmt.Bin froh Dieser Partei noch nie meine Stimme gegeben zu haben.🙏

Hopp
Hopp
Grünschnabel
26 Tage 13 h

@falschauer Mehr Objektivität…
Ein reiner Kaspertheather isch des…Mehr als die Hälfte der SVP sollte zurücktreten, denn mehr als auf Facebook mit ihren großen Sprüche zu posten sind Sie einfach nicht imstande!!!
Eigentlich ein Lockdown dass nicht viel bringt,alle in der Industrie,Handwerk usw sind unterwegs und was soll da eingeschränkt werden??
Habt ihr Handwerker auf grösseren Baustellen mit Masken gesehen..ich nicht und bin viel unterwegs…

optimist
optimist
Grünschnabel
26 Tage 13 h

@falschauer vollkommen richtig!! populistische Hetze betreiben ist einfach!

Ferdl1
Ferdl1
Grünschnabel
26 Tage 12 h

Grundsätzlich gebe ich Ihnen recht, aber müssen wir immer, auf biegen und brechen, einen Sonderweg gehen. Es handelt sich nun mal um eine weltweite Pandemie, also möchte man schon davon ausgehen, dass wir alle gemeinsam an einen Strang ziehen. Die Politik und Autonomie ist hier fehl am Platz. Es braucht Macher und keine Verwalter. Meiner Meinung nach hat der Jiornalist vollkommen recht. Ohne jemanden zu nahe zu treten, ist halt meine Meinung.

falschauer
26 Tage 11 h

@Hopp

bleib beim thema und weiche nicht ab, wären andere entscheidungsträger am ruder wäre nicht viel anders….

jetzt noch die berufsgruppen untereinander aufhetzen ist wirklich das letzte….und weil du es so gegen die handwerker hast was würdest du ohne sie machen wenn dein 💩 heisl verstopft wäre oder der heizkessel streiken würde, wenn diese nicht arbeiten dürften…einmal nachdenken und dann schreiben wäre sinnvoll

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
26 Tage 8 h

@optimist
googel mal populistische Hetzer.
Solche Kommentare gibt nur jemand der noch nie in der Verantwortung war.

enkedu
enkedu
Kinig
26 Tage 6 h

Iaz gea Hopp. Sie hobn ins jo lei in Winterurlaub verlängert. Sischt hattmar miasn die Skigebiete a nou aumochn. Isch jo lei a Stress. Danke LH!

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
25 Tage 17 h

@Missx Achammer Willich die Finger nicht schmutzig machen, er muss ja bei den Wahlen sauber sein 😡

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 17 h

@bubbles bin stolz auf m.Eltern Die nie der Mehrheit hinterher gelaufen Sind 🙏

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
26 Tage 16 h

Musmarra gehört wohl eindeutig zu denen, die ein grundsätzliches Problem mit Südtirol und seiner Autonomie haben!  Es gibt in Italien weit größere “Aufreger” über die es sich zu berichten lohnen würde! Das “Anderssein” bezüglich Steuererklärung, Steuern zahlen oder gar Schwarzarbeit im Süden Italiens, wären es durchaus wert, sich näher damit in einem Artikel zu befassen; noch dazu wo wegen diesem “Anderssein” ganz Italien einen erheblichen Schaden hat! der Südtiroler Sonderweg schadet wenn, dann NUR Südtirol selber – lieber Herr Musmarra!

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
26 Tage 15 h

er hat aber Recht, das ist Fakt !

hefe
hefe
Superredner
26 Tage 15 h

Egal ob er ein grundsätzliches Problem mit Südtirol hat, aber in diesem Punkt hat er Recht…… Im Jänner zum Beispiel waren Wir Rote Zone und die einzigste Land/Region im nationalen und internationalen Vergleich die dazu am Abend die Restaurants offen hatten und die Schulen….. Auch wenn ich jetzt weiß das ich in ein Wespennest steche mit dem Begriff Schule! Logisch schaden Wir Uns selber aber nur dem Volk denn die Politiker kassieren trotzdem ab obwohl Sie an der Misere Mitschuld haben
Auch was die Partys in Kastelruth usw betrifft müsste man in den betroffenen Gemeinden die Bürgermeister auch zur Verantwortung ziehen

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 15 h

deine arrogante manier wenn wir uns schaden dann wohl uns selbst kommt der jahrelangen verschleierung und vertuschung die allgegenwertig ist gleich.
wenns bei uns nicht klappt soll man schweigen dafür über anderes berichten.? sag mal gehts noch? alles wird an die wand gefahren du hast warscheinlich eine schöne rente die wir dir zahlen und bist noch überheblich.

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

in die italienischen medien werd südtirol oft schlecht gred.

mir als südtiroler hoben jo genau des gwellt wos insere politiker getun hoben, wenns noch ins gongen war nor hatten die skigebiete offen, die gschäfter, bars, restaurants und und und. ober im nochhinein olle olm maulen. 2 artikel weiter unten seat losst ins orbeiten i derzohl mein essen nimmer.. ….

natan
natan
Superredner
26 Tage 14 h

es nutzt niemandem vom Thema abzulenken um nicht die EIGENEN Fehler eingestehen zu müssen. Hier hat er recht und Einsicht ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung

optimist
optimist
Grünschnabel
26 Tage 13 h

richtig! der Musmarra entpuppt sich als faschistischer Neidhammel der in solchen Momenten den Finger in die Wunde legt!

optimist
optimist
Grünschnabel
26 Tage 13 h

@hefe man muss auch das dumme Volk zur Verantwortung ziehen!
Kompatscher vertraut auf Eigenverantwortung zahlreicher Idioten, die den Ernst der Lage verkennen. In der Sanität happerts nicht nur an der Führung sondern in sehr vielen Bereichen.auch zum Teil ganz unten!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

@jochgeier
Sollte er sie in Rente sein, donn hot er sich selbr 43 Johre für die Rente eingezohlt und net mir zohlnse ihm ☝

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

@optimist

Voll deiner Meinung, lei die meisten do hobms net übrrissn und fröhnen den Typ a nou 😡

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 8 h

@Dagobert stimmp im normalfall, außer jemand ist laut faschistendekret mit 15 dienstjahren wies bei schule bahn heer früher üblich war in rente gegangen oder war/ist im öffentlichen dienst denn das solltest du doch wissen
da zahlt die wirtschaft mit den steuern das gehalt und vom gehalt geht die vorsorge ab.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
26 Tage 5 h
jochgeier ….. ich glaube nicht, dass wir zwei uns persönlich je kennen gelernt haben, somit würde ich behaupten, dass wenn du dir erlaubst mich als arrogant zu bezeichnen, dann überschätzt du deine Fähigkeiten und deine Möglichkeiten! Und wenn du lesen könntest, hättest du verstanden, dass ich nirgends geschrieben habe dass man verschleiern, vertuschen oder gar schweigen soll!!!! sag mal, gehts noch? übrigens hab ich keine Rente, dafür bin ich noch viel zu jung, falls dich das trösten kann – und würde man im Süden Italiens die Erwerbstätigen ALLE anmelden, dann wäre auch mehr Geld in den Kassen um DEINE Rente… Weiterlesen »
Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
26 Tage 5 h

auch da kann ich dich beruhigen: ich bin keine Lehrerin, bin nicht im öffentlichen Dienst, auch nicht bei der Bahn oder Post wenn du dann besser schlafen kannst!

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 3 h
@Tantemitzi dann muss ich dich nochmal einladen zu lesen was ich geschrieben hab, deine arrogante manier wie du behauptest die fehler die wir machen schaden ja uns und können anderen egal sein kommt der verschleierung und vertuschung der letzten jahre gleich. wo behaubte ich dass du da was geschrieben hast? einzig die art wie du kritik ablehnst da sie ja uns betrifft nenne ich arrogant und dabei bleib ich, da brauch ich dich nicht zu kennen. das mit der rente oder dem öffentlichen dienst hat nur den grund dass meist solche die ohne die jetztige problematik zu spühren alles verteidugen… Weiterlesen »
jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 2 h

@Tantemitzi was meine rente betifft kann ich dich beruhigen, hab genügend lange und genügend viel einbezahlt dass es für mich locker reichen wird. gute reise nochmal.

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
25 Tage 17 h

@jochgeier die Rente bezahlt sich jeder selbst ein mein lieber, hast wohl nicht viel verstanden

jochgeier
jochgeier
Superredner
24 Tage 12 h

@Motorrad glaub eher dass du das system nicht kapierst, wer öffentlich angestellt ist bezieht seinen gehalt aus steuergeld und genau aus diesem gehalt werden die rentenbeiträge abgezogen. wer bezahlt also das ganze? der private. kannst dich drehen und wenden das ändert sich nicht.

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
26 Tage 16 h

Da kann man dem Autor wohl schwer widersprechen. Wir wollen eben immer die Bestigsten der Besten sein… aber zwischen wollen und sein besteht ein grosser Unterschied.

Pacha
Pacha
Superredner
26 Tage 13 h

Die Rechnung kommt bekanntlich immer zum Schluss! Das nächste Ziel ist Ostern, die Wintersaison ist abzuhaken.

Bete
Bete
Grünschnabel
26 Tage 16 h

Wenn man ehrlich ist…. Genau so ist es! Schade dass die LR nicht den Anstand hat die Konsequenzen zu ziehen

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

@Bete schuld haben immer die anderen….die Opposition, die Bürger selber, das Wetter, die Umstände, Rom…..

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
26 Tage 12 h

Den Virus verteilen wir schon selbst, da brauchen wir die LR sicher nicht.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
25 Tage 17 h

@sakrihittn stimmt! Rom isch olm dor Sündenbock, obwohl i in a pandemie laiber in Italienischen Weg gongen war…

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

Abwarten und Tee trinken ☝
Die Trientner haben die Pandemie auch noch nicht hinter sich!
Wie heisst es immer? Wer zuletzt lacht, lacht am Besten.
In ein zwei Monaten schaut die Lage wieder ganz anders aus, Wetten!

Leonor
Leonor
Superredner
26 Tage 15 h

Dagobert

Das gebe ich Dir vollkommen recht!

alextttt
alextttt
Neuling
26 Tage 14 h

Moansche sebm gibs in virus nimma?

Yumilein
Yumilein
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Was soll der Schmarrn, mir reden do von a Pandemie und net von a Provinzmeisterschaft!!!!

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
26 Tage 13 h

Die Trientner sind schlauer und senden andere Daten, nicht so wie wir.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

@Herbert01

FURBI??

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

@Dagobert
Ich denke, es ist gefährlich den Tag vor dem Abend zu loben. Wer nach dem Auftauchen der sehr infektiösen Virenvarianten Kindergärten, Schulen etc. öffnet, ist gekniffen “ein Zehntel der Einwohner des Orts infiziert – „60 Prozent sind Grundschüler und Kindergartenkinder, die wiederum ihre Familien angesteckt haben“, erklärte Benzoni weiter. „Drei von vier haben zu Hause Covid“, sagte er. Aufgrund der verschärften Situation sollen die Schulen in der Region nun weiterhin geschlossen bleiben….Ähnliche Entwicklungen zeigten sich unter anderem in Israel – auch hier gab es einen enormen Anstieg der Infektionsfälle unter Kindern und Jugendlichen.”
https://www.krone.at/2335383

nero09
nero09
Tratscher
26 Tage 12 h

man kann weltweit beobachten, dass nach lockerungen sehr schnell wieder einschränkungen eingeführt werden müssen. so wird es auch in italien sein. in den aktuell gelben regionen werden die infektionen steigen und sie werden bald wieder farbe wechseln müssen. wir hingegen werden hoffentlich nach dem lockdown wieder zu gelb wechseln, vorerst, irgendwann wird auch wieder rot folgen.

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
26 Tage 12 h

Absolut richtig
ABER das weißt auch du nicht.
Es kann dann in Tirol besser oder auch viel schlechter sein. Alles Spekulation.
Spielt ansich auch keine Rolle.
Einfach schauen ,egal wo es besser gemacht wird, daraus lernen.
Sonst machst du unter Umständen bittere Erfahrungen.

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
26 Tage 12 h

@Herbert01
sind die Daten gefälscht oder unvollständig?

Hotznplotz
Hotznplotz
Grünschnabel
26 Tage 10 h

@Herbert01
I glab die gonze Welt sendet ondere Daten wia mir??

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
26 Tage 16 h

Selbstlob des LH…..
Da könnte was wahres dran sein….
Und was ist mit den Politikern die hinter LH die Fäden ziehen…. das sind dann die Scheinheiligen….

Staenkerer
26 Tage 14 h

jo, jo, dummheit und stolz wochst aufn gleichn holz!
olls der gleiche haufn!
de kritik müßen se ohne widerworte einsteckn, de isch mehr wie verdient!

optimist
optimist
Grünschnabel
26 Tage 13 h

@Staenkerer Lh Kommpatscher scheint mir weder stolz noch dumm zu sein. Doch du scheinst mir nicht ganz klar im Kopf!

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 9 h

@optimist du scheinst der einzige zu sein der hier jemanden namentlich für nicht klug hält, glaube kaum dass stänkerer jemanden persönlich als dumm bezeichnet oder behaubtet dass er es sei. dass dummeit und stolz auf gleichem holz gedeiht sollte dir doch bekannt sein, ist ein alter spruch und dass sich jeder berechtigte kritik gefallen lassen muss oder sollte, na ja das müsste dir doch auch einleuchten.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
26 Tage 5 h

jochgeier ….. du schreibst das, obwohl du MICH als arrogant bezeichnet hast??!!!! kehr doch lieber vor deiner eigenen Türe! da bist du die nächsten 3 Wochen wohl sinnvoll beschäftigt!

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 2 h

@Tantemitz lern mal lesen und dann reg dich auf mitzi, hab nicht dich arrogant bezeichnet sondern die art wie du jegliche kritik die den südtiroler weg ablehnst und behaubtest man solle doch über andere sachen schreiben wenns uns etwas schadet schadets ja uns und das geht niemanden etwas an. tief einatmen dann nochmal lesen und dann aufregen. ach ja hochnäsig würde auch passen. gute nacht.

Offline
Offline
Tratscher
26 Tage 16 h

Ein ziemlicher großer und blank geputzter Spiegel, den Herr Musmarra da den Südtirolern vorhält.

Pacha
Pacha
Superredner
26 Tage 13 h

Man hält anderen den Spiegel vor um nicht selber hineinschauen zu müssen.

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 15 h

Die Südtiroler Bevölkerung bedankt sich bei der SVP Landesregierung. Und dafür, dass wir ihre Fehler ausbessern dürfen und dafür noch die Schuld am Debakel bekommen.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

@Missx

Die Südtiroler dürfen sich gerne, auch bei sich selbst bedanken!
Selbst zu arrogant die Virusmaßnahmen einzuhalten und dann auch noch immer mit dem Finger auf Andere zu zeigen!
Nicht alle, aber viele!!!

Offline
Offline
Tratscher
26 Tage 13 h

@Missx…Es ist nicht allein die Schuld der Südtiroler Landesregierung, dass die Zahlen und Folgen, egal ob die der Pandemie noch die der Wirtschaft, so sind, wie sie sind. Es wurden unbestritten Fehler gemacht, aber es bedarf schon auch der Einsicht und Mithilfe der ganzen Bevölkerung, dass es in Südtirol wieder aufwärts geht und eine Perspektive für eine Rückkehr in ein normales Leben gibt.

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 4 h

Missx.? Was soll der Quatsch, die Südtiroler , wenigstens sehr viele, meinen immer noch den Virus gibt es nicht, und wenn er trotzdem kommt, hat er keine Auswirkungen bei ihnen.
Und genauso verhalten sie sich. Der LH hat nie aufgehört immer wieder zu mahnen, aber das wollte doch niemand hören.

@
@
Superredner
26 Tage 15 h

Der Autor dieses Artikels hat es auf den Punkt gebracht. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Hoffentlich lesen ihn auch unsere Politiker und werden ein bisschen demütiger.

falschauer
26 Tage 14 h

in einigem hat der autor sicher recht, aber zwischen den zeilen liest man hass, schadenfreude und ablehnung gegenüber der svp….aber was soll man von einem musmarra erwarten, der die italienischen parteien bozens im wahlkampf berät, seit fünf jahren in bozen lebt und mit urzì und konsorten sicherlich in engem kontakt ist….wie gesagt in gewisser hinsicht hat er recht, dieser artikel hat jedoch vor allem politische hintergründe und wer die widersacher vom lh kennt weiß woher der wind weht

Offline
Offline
Tratscher
26 Tage 13 h

@….wenn ich den Autor richtig verstanden habe, dann sieht er die Verantwortung für die Situation nicht nur bei der Südtiroler Landesregierung.

ebbi
ebbi
Tratscher
26 Tage 13 h

@falschauer bravo! genau so ist es und nicht anders!

@
@
Superredner
26 Tage 13 h

@falschauer
Du hast sicherlich Recht. Was mir bei unseren Politikern jedoch fehlt, ist die Größe einzugestehen,dass man Fehlern gemacht hat(auch wenn man mit bestem Wissen und Gewissen gehandelt hat) Nein,das Gegenteil ist der Fall. Einige Politiker behaupten immer noch alles richtig gemacht zu haben. Es würde ihnen kein Zacken aus der Krone fallen wenn sieFehler einzugestehen würden aber ihre Glaubwürdigkeit würde dich erhöhen.

falschauer
26 Tage 11 h

@@

stimmt fehler muss man eingestehen und auch daraus lernen und die menschen nicht für blöd verkaufen,

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 15 h

Den Nagel auf den Kopf getroffen.
Aber solange die Südtiroler immer die gleichen wählen, wird sich nie etwas ändern.

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
26 Tage 15 h

hoffe den SVP Wählern geht ein Licht auf und es macht Klick

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
25 Tage 17 h

@Motorrad groaßtoals die älteren wählen SVP, i denk (und hoff) dasses in 15 Johr onderst ausschaug.

koermit
koermit
Grünschnabel
26 Tage 16 h

I frog mi lai ob dei Politiker no die schneid hobn in der fie im Spiegl zu schauen??? 😷😷

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 13 h

koermit bei Diesen Wählern ja😃😅

Offline
Offline
Tratscher
26 Tage 10 h

@koermit..und wie geht es morgens denjenigen, die konsequent jedwede Regelungen missachten ? Nicht die Politiker verbreiten das Virus, sondern die Unwilligen bzw. Uneinsichtigen.

wuffi
wuffi
Neuling
26 Tage 16 h

Wo er recht hot hot er recht 😁 !!

traktor
traktor
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

wenn nie nichts neues probiert würde, dann würden wir wohl noch in höhlen hausen…

Ivolivio
Ivolivio
Neuling
26 Tage 15 h

S x-te mal den gleichen Experiment mochn und odra Resultate erwortn, des isch la mehr Wahnsinn…

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 15 h

nie nichts oder nie etwas?
bist wohl noch in deiner höhle stecken geblieben oder etwa im winterschlaf?

Jaeger2
Jaeger2
Grünschnabel
26 Tage 14 h

se schu obo itz homsis schu a poor mo probierscht und broucht hotts eigntlich nicht obo probiermo weita

Leonor
Leonor
Superredner
26 Tage 15 h

Der Autor Giuseppe Mussmarra wird in ein paar Wochen später seine Klappe zu machen, wenn Italien da unten wieder das Infektionsgefahr weiter nach oben gehen wird wegen Corona Mutanten.

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Grünschnabel
26 Tage 15 h

Gut möglich ja, denke am Ende der Pandemie kann man erst sagen wie schlimm covid war, was der beste Weg war usw… abwarten und corona, äh Bier trinken

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

leonor
sog i a!

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
26 Tage 14 h

nana, Italien hots unter Kontrolle (mehr ider wianiger), mir Südtiroler hobm die 10x heachere Inzidenz als zb. deutschlond. Ober jojo mir sein die besten und die Italiener mochn ols folsch…

versteherin
versteherin
Tratscher
26 Tage 13 h

Leonor..deine ist die Südtiroler Einstellung: sogar, wenn das Schiff beim untergehen ist oder man dabei ist im Schlamm zu versinken, wird noch mit letzter Kraft auf die anderen gezeigt und mit dem Kopf geschüttelt.

Leonor
Leonor
Superredner
26 Tage 5 h

versteherin

Meine Einstellung ist das andere. Aber guck in den südlichen Teilen Italien an. Dort rennen die Leute schon beim 1. Tag beim Lockerung massenweise Leute in die Stadt, als hätte keine corona Pandemie gegeben. Und corona Mutanten sind auch unterwegs.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
25 Tage 17 h

@Leonor wenn long nimmer in dor stodt worsch, und donn wiedo törfsch, warsch sicher dor erste wos in die Stodt rennt. Plus wenn olle Maske au hobm sig i semm koan problem.

Zenz
Zenz
Grünschnabel
26 Tage 15 h

stimme diesen Artikel voll zu…statt einzugestehen dass man Fehler machte sucht man bei allen möglichen Schuldige und verteidigt auch noch dieses Desaster…gute Politiker gestehen Fehler ein und ziehen wenn nötig auch die Konsequenzen…

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
26 Tage 15 h

aber unsere Politiker sicher nicht

Gescheide
Gescheide
Tratscher
26 Tage 15 h

Endlich spricht mal jemand die Warhheit aus, unser ach so toller SÜDTIROLER WEG!!

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
26 Tage 15 h

besser wäre gewesen wir hätten auf Conte gehört 🤷‍♂️

nemesis
nemesis
Grünschnabel
26 Tage 15 h
Der letzte Absatz ist einzurahmen. Auch wenn ich die “Huffingtonpost” nicht schätze, meine eigene Erfahrung mit den MitbürgerInnen deckt sich mit jener des Autors. Die LR kann gar nichts dafür, das “bockig sein” ist typisch und die Vorgehensweise immer dieselbe: 1) Grundsätzlich sofort dagegen sein, um das absolute, unbestreitbare und gottgegebene Recht auf Individualität zu unterstreichen. Man ist schließlich eine einzigartige Schneeflocke. 2) Sollte man irgendwann bemerken, auf dem Holzweg zu sein, erst recht noch mehr dagegen sein und wild um sich zetern. 3) Den ggf. entstandenen Schaden auf andere schieben. 4) Das Ganze Manöver nach einiger Zeit auch noch… Weiterlesen »
Spax
Spax
Neuling
26 Tage 16 h

Wo er Recht hat, hat er Recht

suedtirolerin1
suedtirolerin1
Grünschnabel
26 Tage 15 h

Da kann man dem Journalisten in allem was er sagt leider nur Recht geben. Die Landesregierung hat hier leider versagt. Anstatt sich mit Experten und Ärzten zu beraten, hat man zu viel auf Pinzgers und Mosers gehört. Die Landesregierung sollte einfach nur ihre Fehler zugeben anstatt alles schön zu reden.

EviB
EviB
Tratscher
26 Tage 15 h

Auf den Punkt gebracht.
Wir haben in allen Entscheidungen versagt!

Staenkerer
26 Tage 13 h

der sonderweg der arroganz hot woll in obgrund gführt!
de wegweißer soll sofort zruggtretn und zu steofn warn se a no!

Vfc
Vfc
Grünschnabel
26 Tage 13 h

EviB. Nicht wir sondern unsere Politiker

monia
monia
Tratscher
26 Tage 15 h

Der Weg war sicher richtig bis zum heutigen Lockdown! Jetzt hätte man eben “EIER” zeigen müssen und diesen weiter so verfolgen müssen! Auch die Öffnung der Skigebiete ab Weihnachten wurde versäumt denn dadurch hätte sich nichts verändert!

Nordlicht
Nordlicht
Neuling
26 Tage 15 h
Tatsächlich habe ich bei diesem Artikel nicht verstanden, ob Herr Musmarra in diesem Artikel die Coronamaßnahmen selbst kritisiert, oder ein allgemeines Problem mit Südtirol hat. Außerdem sollte man die Infektionszahlen doch mal bitte auch in Relation zu der Anzahl der durchgeführten Tests setzen. Das einzig Richtige was Trump in seiner Amtszeit gesagt hat ist: wer viel testet, findet viele Positive. Wenn z.B. Deutschland in Bezug auf die Einwohner so viel testen würde wie Südtirol, dann müssten dort ca. 1,1 – 1,2 Mio. Tests pro Tag gemacht werden. Gemacht wird diese Anzahl pro Woche – also 7 Mal weniger. Und ähnlich… Weiterlesen »
Spartacus
Spartacus
Tratscher
26 Tage 14 h

@ Nordlicht – Binn ganz deiner Meinung. Musmarra sagt und weis auch nicht was Südtirol falsch gemacht hat : Die Tests können es nicht sein, ausser es schafft wirklich niemand die Anzahl in Relation zu sehen, das Öffnen und Schliesen auch nicht, denn es wird einmal als zu früh dann wieder als zu spät beanstandet. Kann man überhaubt jemanden die Schuld geben ??

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
26 Tage 13 h

Sage ich auch, aber viele sind einfach resistent gegen die Wahrheit. Unglaublich.

der Europaeer
der Europaeer
Grünschnabel
26 Tage 15 h
Zeigen wird es sich immer erst am Ende …. viele Tests = mehr gefundene Infektionen. Der wirtschaftliche Schaden immens … dies ist überall der Fall – so what? …. aber wer kann schon die gesamte Erde gleichzeitig in den Lockdown schicken? Die Schwäche der Menschheit wird so sichtbar … alles Individuen und immer Egoisten …. nach den 3 Wochen kommen dann die Infizierten aus dem Trentino und dem restlichen Gelb nach Südtirol oder sonst wohin und dann kommt die 3. Welle 4. 5. Welle. Bleibt die Impfung als Ausweg aber da gibts ja auch schon wieder Besserwisser …. eines ist… Weiterlesen »
AlterSchwede
AlterSchwede
Grünschnabel
26 Tage 15 h

Traurig aber wahr…

Staenkerer
26 Tage 14 h

jo, sell isch es, ober i suach ollm no es “vereinte” europa, des ba den riesen problem jede provinz seine suppe kochn losst, ober wehe de karottn sein nit gleich long!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

…dass der eingeschlagene Weg keine Wirkung zeigte. Aber man wollte es nicht zugeben. Anstatt im Angesicht der immer schlechteren Corona-Zahlen die gemachten Fehler zur Kenntnis zu nehmen und demütig zu versuchen, sie zu beheben, flüchtete man lieber ins Selbstlob…

Welch wahre Worte, klar und deutlich auagedrückt.
Leider werden sie wohl an der Mauer der Selbstgerechtigkeit und Arroganz der Verantwortlichen abprallen und der eingeschlagene Weg aus Uneinsichtigkeit und fast kindlichen Trotz fortgeführt. 🤔

Orbeitstrottl
Orbeitstrottl
Tratscher
26 Tage 15 h

Den Artikel solln insere Politiker sich zu Herzn nemen,isch sehr viel Wohrheit und Fakten beinholtet,ober die Politiker werdn in Zukunft schun die kommende Kriese besser überwältigen kennen wia den Coronavirus

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
26 Tage 13 h

Genau, einfach weniger testen dann passts.

widder52
widder52
Tratscher
26 Tage 15 h

es hoast des muss man gemeinsam lösen! ( europoweit)
schwierig! wenns net mol südtirol mit italien dorichtit!
m
wir südtiroler können de virus auch nicht so apstreifen wie einen staub. jehne die anders denken sind am falschen ort und haben den falschen jop

a sou
a sou
Superredner
26 Tage 14 h

Was die EU leistet sieht man am Impfdesaster… hackt nur auf unseren keinen Landsmännern rum, die können das was die Großen verbocken bzw schon verbockt haben sicherlich nicht mehr richte… Schade nur dass der Südtiroler nur so intelligent ist wie es ihn die heimischen Medien erlauben 😉

Fiorino79
Fiorino79
Neuling
26 Tage 14 h

Leider sind wir Südtiroler zu blöd um zu erkennen, dass an dem erneuten Lockdown jeder Einzelne dran Schuld ist. In Bars, privaten Umfeld usw. wurde gehaust, als gäbe es kein Corona.
Einfacher ist es, der Regierung die komplette Schuld zu geben. Aber wir alle haben uns nicht an dere Empfehlungen (Abstand, Maske, ecc) gehalten. Als Schlussfolgerung musste die Landesregierung reagieren und wieder härter durchgreifen. Also nicht lange jammern.

Gustl64
Gustl64
Tratscher
26 Tage 16 h

Amen!

Queen
Queen
Superredner
26 Tage 14 h

Und wieder isch es die Politik!!
Wieviele Südtiroler hobn sich an die geltenden Regeln gholtn??
Coronaverleugner, Revoluzzer de in Bars ohne Maske bedient hoben, Mütter de ihre Kinder in ondere Häuser zur Betreuung gebrocht hobn……
jo mir sein orm drun und weit weg von insereren bisherigen Gewohnheiten, ober “ piiiep” sein mir wirklich net im Stonde a Munat ohne wenn und ober im Haus zu bleibn!!!? Mir scheint, dass der Rest von Italien/ Europa disziplinierter isch als mir” südtiroler Superheldn” !!

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Ich habe es schon offt gesagt und die Landesregierung gibt es zu . Wir testen das Vielfache von Trient und deshalb haben wir die höheren Zahlen. Daher verstehe ich nicht , wieso wir damit nicht aufhören. Trient hat nicht die besseren Zahlen, sie sond einfacher schlauer.

patriot
patriot
Tratscher
26 Tage 15 h

Sein mir olle selber Schuld….also still sein

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 14 h

Was daneben ging … was für eine Frage. Es gibt natürlich einen eindeutigen Schuldigen: Die Politik, allen voran der LH.

Alles andere wäre reine Spekulation.

Opa1950
Opa1950
Tratscher
26 Tage 14 h

Der Artikelschreiber aus Rom hat vollkommen recht. Südtirol will immer am besten abschneiden und immer zu den besten gehören. Diesmal ist der
Schuss nach hinten los gegangen. Wir werden schon in Rom kritisiert, und das will was heißen. Also liebe Landesregierung denkt mal kurz nach.

Aufwachen
Aufwachen
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Wuretn die leit nimmor hin Rennen za de massntests wurets a amol auhearn, obor na die Südtiroler moanen jo sie miasn iboroll dabei sein, bisch norret wenn net testn rennsch , nor hosch jo foscht schun an Stempel afn Hirn obn. Ans gonze Geld wos do wegn de Tests, iatz wegn de maskn Ausn Fenster ausi kaut werden möglich man gor net denken, des Geld fahlt iatz hinten und vor, obor bitte stuirn zohln derf mor jo olm weiter nor werd des schun 🤯

Spartacus
Spartacus
Tratscher
26 Tage 11 h

Ich gehe nicht wegen der Statistik zum Test sondern weil ich dadurch vieleicht jemanden das Leben retten könnte. Wenn Du nur Sand ins Getriebe streust bewirkst Du das Gegenteil.

Aufwachen
Aufwachen
Grünschnabel
26 Tage 7 h

Jo na logisch 🤦‍♀️

inni
inni
Superredner
26 Tage 13 h

Schuld ist auch ein großer Teil der Südtiroler Bevölkerung, der stets hämisch gegen alle italienischen Gesetze und Regeln wettert und für Südtirol in allen Belangen einen eigen Weg fordert, weil wir ja in Allem besser sind als die „Walschn“. 
Diese Tatsache und die sturen Forderungen des Hgv, des Hds und der diversen anderen Verbände sowie der diesen Druck nicht standhaltende Landeshauptmann sind Schuld an der jeztigen Misere.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

Hätte man von Anfang an alles nach römischem Vorbild gemacht, hääte man der Landesregierung bestimmt angekreidet nur eine Marionette Roms zu sein und die Südtiroler Autonomie zu verraten. Im Nachhinein betrachtet wöre man mit der Rolle als Marionette aber deutlich besser gefahren als mit dem Status “Extrawurst um jeden Preis”. Einen kurzen aber harten Lockdown im Jänner mit schnellstmöglicher Entschädigung für die Betroffenen, hätte es gebraucht anstatt diesen Schlingerkurs ins Verderben!

inni
inni
Superredner
26 Tage 9 h

i glab, dass es der Durnwalder besser gmocht hatt bzw. bessere Entscheidungen getroffen hatt und mir jetz net am schlechtesten dostandn in gonz Italien. I glab a, dass es Thomas Schäl besser und professioneller gmocht hatt, als der jezige Generaldirektor des Südtitoler Sanitätsbetriebes.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

@inni

Sel kannt sein, weil der Luis aufn Tisch kaut hätt und net all den Lobbyisten augloust hatt.

NIWRRELFOKRETNU
26 Tage 14 h

Die Landesregierung ist schuld daran das die Wirtschaft in Südtirol am Boden liegt
Durch ihre Art und Weise die Probleme zu lösen
Die Landesregierung gibt uns die Schuld das die neuinfektionen so hoch sind
Das ist kein lockdown wenn die anderen alle arbeiten können
Der Handel und das Gastgewerbe bezahlen eine hohen Preis
Sie bekommen keine finanzielle Unterstützung von der Landesregierung
Damit Sie keine Schulden machen
Sie sollten wissen das wenn die nächsten Wahlen anstehen, das sie von der Bevölkerung nicht mehr wieder gewählt werden
Dieser lockdown wird beweisen das die jetzige Landesregierung versagt hat, von anfang an

Zugspitze947
26 Tage 14 h

Huffingtonpost taugt überhaupt nix !!!!!! 🙁

@
@
Superredner
26 Tage 13 h

@Zugspitze
Dem Fuchs waren auch die Trauben die er nicht erreichen konnte zu sauer, wenn du verstehst was ich meine.

Schmetterling
26 Tage 14 h

Mann kann nicht nur immer den LH die Schuld geben es sind auch die Berater die im Hintergrund die Fäden ziehen
und der LH muss dafür gerade stehn

Mac2020
Mac2020
Grünschnabel
26 Tage 6 h

Mit seinem Gehalt!!!! Er hätte sich auch mit der Opposition anreden können

Savonarola
26 Tage 13 h

in einigen Dingen könnte er recht haben (groß verkünden, herumposaunen), im Übrigen scheint das nur das übliche antiautonomistische, neidische, letztlich antideutsche Gehetze zu sein, wahrlich ein gefundenes Fressen. Der Herr möge gleich hart mit seiner Roma ins Gericht fahren weil Italien vor fast einem Jahr einer der vom Virus am härtesten getroffenen Staaten war, dank der Unfähigkeit und Mißwirtschaft der gloriosen italia.

a sou
a sou
Superredner
26 Tage 12 h

Fahrt mal ein paar Kms nach süden und schaut euch die Wirtschaftslage dort an. Euer geplärre hier ist nehr als peinlich., nicht über die eigenen Landesgrenzen hinaus bescheid wissen, sber groß rumschreien… da hatte der duden damals schon recht mit dem „dümmlichen Bergvolk“

eineins
eineins
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Ober Interesant in Frühjohr wo mir friaer au geton hoben homse olle gestaunt und gelobt das sich Südtirol endlich epis tuat zem hot Italien nit die Eier kopp und isch guat gongin🤔 ober hinten noch kritisieren isch olm fein

hogo
hogo
Grünschnabel
26 Tage 14 h

danke dass endlich uaner auf den punkt bringt
so konns nit weiter gian

onassis
onassis
Tratscher
26 Tage 14 h

der Wahltag wird Zahltag

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
26 Tage 10 h

Leider nicht. Der Südtiroler verzeiht und vergisst alles. Und die SVP ist ihm heilig. Wäre es dem nicht so, gäbe es diese Partei schon lange nicht mehr.

scrooge
scrooge
Grünschnabel
26 Tage 14 h

nanana..der poor Taglan wos Südtirol in Sonderweg gongen isch hobns net gmocht…… sein zum Teil strenger gwesen… siehe Schulen!
versagt hot die sanitätseingeit wos Familienangehörige von Positivn wichenlong manonder rennen glosst hot….so isch es weitergongen….
Zerzer, Widmann
….. de hobns vermasslt, der Kompatscher muas es ausbodn….
mir tuat er gonz load…. hot sich des net verdient…

zeit
zeit
Neuling
26 Tage 15 h

Stimmt,es wurde viel geld beim fenster hinausgeschmissen,z.b. masken,schlauchtücher usw.
die frage ist,wer das geld ausern fenster aufgefangen hat.
gibts da noch keine  antwort?

Maurus
Maurus
Tratscher
26 Tage 14 h

Wir dürfen nicht vergessen, dass Herr und Frau Südtiroler den Sonderweg ja gefordert haben.

Die Zahlen haben es bis Anfang Januar möglich gemacht, nun haben wir hohe Zahlen, welche es zu senken gilt.

Jetzt braucht nicht nur Bozen, Italien und die Eu einen Plan, sondern die gesamte Welt.

Unsere Führer müssen endlich an einem gemeinsamen Plan arbeiten um soziale Unruhen zu vermeiden.

wpDiscuz