Junge Ärztin seit 1,5 Jahren vermisst

Trentino: Suche nach Sara Pedri [32] wieder aufgenommen

Montag, 17. Oktober 2022 | 08:00 Uhr

Trient/Cles – In der Provinz Trient suchen die Einsatzkräfte wieder nach der vermissten Sara Pedri [32]. Die Frau, die ursprünglich aus Forlì stammt, wird seit dem 4. März 2021 vermisst. Am Tag zuvor hatte die junge Ärztin ihre Stelle im Krankenhaus Trient gekündigt, nachdem sie am Arbeitsplatz Opfer von Mobbing wurde.

Gesucht wird vor allem im Gebiet rund um Cles im Nonstal und im dortigen Stausee Santa Giustina. Unterstützt werden die Suchmannschaften – zu denen auch die Taucher der Carabinieri aus Genua gehören – von Spezialhunden aus Deutschland, die auch im Fall Neumair in Südtirol eingesetzt worden sind.

Dabei sitzen die Hunde während der Fahrt über das Wasser am Bug der Boote. Sie sind darauf trainiert, Leichengeruch im Wasser zu erschnüffeln. Schlagen sie an, gehen die Taucher in die Tiefe und suchen den Grund ab. Die Suche läuft laut Medienberichten noch bis Dienstagvormittag.

Die junge Frau war seit November 2020 im Krankenhaus von Trient als Gynäkologin tätig und lebte in Cles. Sie hat unter dem Arbeitsklima in der dortigen Abteilung gelitten und wurde vermutlich von ihrem Vorgesetzten unter Druck gesetzt und gemobbt. Gegen ihn und seine Stellvertreterin läuft bereits ein Verfahren vor Gericht.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz