Verzweifelte Italiener unterstützen Corona-Maßnahmen

Umfragen: Große Mehrheit für Pflichtimpfung

Dienstag, 06. April 2021 | 08:00 Uhr

Rom – Zwei Umfragen, die von den Instituten „Demos“ und „Euromedia Research“ durchgeführt wurden, zeichnen ein interessantes Bild der Gemütslage der Einwohner des Stiefelstaates.

Die Italiener, die sich ein Jahr nach dem Beginn der Pandemie zumeist keine Illusionen darüber machen, dass sie mit dem Coronavirus auf diese oder jene Weise noch lange „zusammenleben“ werden, befürworten in ihrer übergroßen Mehrheit sowohl die Fortführung von sinnvollen Corona-Einschränkungen als auch die Ausweitung der Impfkampagne. Eine Mehrheit von 58 Prozent spricht sogar einer Impfpflicht das Wort. Auf der anderen Seite nimmt die Anzahl der desillusionierten und verzweifelten Italiener, die „nicht mehr können und nicht mehr weiterwissen“ zu.

ANSA/ RICCARDO ANTIMIANI

Den Umfragen zufolge ist die Angst der Italiener, sich mit dem Coronavirus anzustecken, so hoch wie seit dem März des Vorjahres nicht mehr. Neun von zehn Italienern sind wegen der Verbreitung des Virus sehr besorgt. Aus Sicht der Regierung dürfte erfreulich sein, dass der Umfrage von Demos zufolge die Impfkampagne in der Bevölkerung großen Rückhalt findet. 58 Prozent der Befragten befürworten sogar eine allgemeine Impfpflicht. 21 Prozent der Interviewten wollen die Pflicht zur Impfung immerhin noch auf alle Angestellten der Gesundheitsbetriebe und Altersheime ausdehnen. Den Demoskopen zufolge spricht sich nur ein Fünftel gegen eine Impfpflicht aus. Dazu passt auch, dass fast vier Fünftel der Befragten die Einführung eines Impfpasses befürworten.

ANSA / MOURAD BALTI TOUATI

Laut der von „La Repubblica“ in Auftrag gegebenen Umfrage von Demos glauben die Italiener ein Jahr nach dem Beginn der Pandemie nicht an ein baldiges Ende der Corona-Notlage. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten – 56 Prozent – meint, dass die Notlage noch wenigstens ein weiteres Jahr fortdauern wird. Ein Viertel der Befragten glaubt sogar, dass der Kampf gegen das Virus sogar noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen wird. Insgesamt zeichnet die Umfrage ein Stimmungsbild von Italienern, die mit einem noch langen „Zusammenleben“ mit dem Virus rechnen.

ANSA/MATTEO CORNER

Die Corona-Notlage belastet den Gemütszustand der Italiener schwer. Der für die Tageszeitung „La Stampa“ durchgeführten Umfrage von Euromedia Research zufolge nimmt der Anteil der Italiener, die „nicht mehr können und nicht mehr weiterwissen“ stetig zu. 30,6 Prozent der Interviewten erklären, dass sie verzweifelt seien und „nicht mehr weiterwissen“ würden. Besonders unter den Studenten, unter den Arbeitslosen und unter den Hausfrauen ist der Anteil dieser verzweifelten Personen sehr hoch. Laut der Umfrage scheinen hingegen besonders ältere Leute über eine höhere „Widerstandskraft“ zu verfügen.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

Nichtsdestotrotz finden die Corona-Hygiene- und -Sicherheitsmaßnahmen in der Mehrheit der Bevölkerung große Unterstützung. Eine relative Mehrheit von 45 Prozent stimmt darin überein, dass Entscheidungen über Lockerungen und Schließungen auf der Grundlage des gegenwärtigen Infektionsgeschehens – insbesondere auf der Basis der Anzahl der Todesfälle und jener der Neuinfektionen – getroffen werden müssen. 40 Prozent der Interviewten sprechen sich dafür aus, auf der Grundlage des Fortgangs der Impfkampagne ein Öffnungsdatum festzulegen.

Auf der anderen Seite sind nur 26,8 Prozent der Befragten dafür, die derzeit geltenden Einschränkungen in den Mai hinein zu verlängern. Mit der Begründung, dass sie der Wirtschaft und dem Erhalt der Arbeitsplätze schaden würde, spricht sich eine Mehrheit von 64,3 Prozent gegen eine Verlängerung der relativ drastischen Corona-Einschränkungen aus.

ANSA/ANGELO CARCONI

Laut der Interpretation der Zahlen durch den Gründer von Demos, Ilvo Diamanti, bereiten sich acht von zehn Italienern auf ein langes Zusammenleben mit dem Virus vor. Seiner Auswertung der Zahlen nach ist die Bereitschaft der Italiener, alle Maßnahmen, die der Eindämmung der Verbreitung des Virus dienen, zu unterstützen, weiterhin sehr hoch.

Zusammengefasst ist eine Mehrheit der Bewohner des Stiefelstaats davon überzeugt, dass eine Kombination aus geeigneten und dem Infektionsgeschehen angemessenen Corona-Maßnahmen und einer erfolgreichen Impfkampagne Italien langsam aus der Corona-Notlage herausführen kann. Zugleich weisen die Umfragen in die Richtung, dass in der Bevölkerung die Verzweiflung immer stärker zunimmt.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

100 Kommentare auf "Umfragen: Große Mehrheit für Pflichtimpfung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

sie hobns gschofft: noch 1 johr ongst und panik schüren und die menschen durchs nit orbeitn terfn mürbe mochn…niamend demintriert, niamend wehrt sich!!!

xXx
xXx
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

Angst hatte ich noch nie, Panik schon gar nicht. Vorsichtig war ich immer und trozdem hat es mich erwischt. Arbeiten dufte ich immer, auser die 3 Wochen wo ich positiv war.
Trozdem stimme ich den Corona Maßnahmen zu und würde mich für eine allgemeine Impfpflicht aussprechen.

PuggaNagga
17 Tage 4 h
@xXx Hat es dich so schwer derwuschen? Ansonsten kann ich das Beführworten der Massnahmen nicht verstehen. Ich hatte nur die ersten 2 Wochen 2020 etwas Angst, eher Befürchtungen. Wusste man noch nichts wen es trifft und wie stark. Mich hat es bis jetzt verschont. Ich bin sonst eher ein Mensch der nicht alles anfasst und wenn dann wo es geht Hände wascht. Auch halte ich immer einen Respektabstand von anderen (Fremden), immer schon. Ich hasse es wenn Jemand beim Reden die Nasenspitze fast an meine drückt, (es gibt solche Kontaktfreudigen Mitmenschen). Ich bin der Meinung das die Maßnahmen langfristig nichts… Weiterlesen »
kropfe
kropfe
Grünschnabel
17 Tage 4 h

elvira
Du bist di Rettung, steh auf und Kämpfe, wehr dich und geh arbeiten, zeig uns den Weg du hast sicher die Lösung

hage
hage
Superredner
17 Tage 2 h

Weil die Leit eben der Meinung sind, dass des aso richtig isch! Sieh es endlich ein!

hage
hage
Superredner
17 Tage 2 h

Mir ging’s/geht’s genau gleich! Ich unterstreiche deine Aussage.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

Die Massnahmen, egal welche, sind doch nicht aus Spass. Es geht um eine Pandemie!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

@xXx
Gute Ansicht!

nikname
nikname
Superredner
16 Tage 22 h

ja zeig uns wie man sich wehrt, zeig uns wie es geht, zeig uns die LÖSUNG und ich bei mit dir. Ansonsten sei bitte einfach nur still 🤦

nikname
nikname
Superredner
16 Tage 22 h

@xXx
👍👍👍

xXx
xXx
Universalgelehrter
16 Tage 21 h
@PuggaNagga bei mir selber war es halb so schlimm, obwohl ich beim Sport bis heute meine Leistungsgrenze deutlich früher erreiche wie noch vor einem Jahr. Im näheren Familiären Umkreis gab es 2 Totesfälle, beide Ü80, aber ansonsten gesund. Aber das was mich wirklich für die Maßbahmen stimmen lässt, ist der tägliche Blick in die Augen meiner Lebensgefährtin (Krankenschwester auf der Intensivstation). Es sind nicht die Augenringe, ihre blasse Haut und die zunehmende Körperliche erschöpfung die mir dabei Sorgen machen, sondern die immer tiefere leere in ihrem Blick, wenn sie von ihrem Alltag erzählt. Ohne funktionierendes Gesundheitssystem funktioniert auch unsere Wirtschaft… Weiterlesen »
xXx
xXx
Universalgelehrter
16 Tage 21 h
@PuggaNagga zur befürwortung der Impfpflicht, da bin ich ganz Pragmatiker und wenn ich etwas nicht leiden kann, dann ist das Heuchelei. Unsere Gesellschaft schmeißt sich srit Jahren aus nichtigen Gründes alles mögliche rein. Die Pille davor, die Pille danach, Asperin nach dem Glas zuviel. Anflug von Kopfweh, da gibs ne Pille. Geht dir ein Furz nicht ab, findet sich auch was im Medizinschrank. Reise bach weis der Geier wo, erst mal 2, 3 Impfungen… Keiner hat sich bisher um Inhaltsstoffe, Nebenwirkungen, Studien usw und so fort gekümmert, es wurde einfach gemacht. Jetzt haben wir seit einem Jahr eine Pandemie, die… Weiterlesen »
Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 20 h

@xXx : Unsinnige Verallgemeinerungen.
Ich bin ein Reise-Lustiger, aber nicht in Gegenden, wo ich eine Impfung machen MÜSSTE.
Sehr wohl schaue ich auf den Beipackzettel…

nikname
nikname
Superredner
16 Tage 19 h

@xXx
kann man nur zustimmen 👏👏👏

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

das funktionierende gesundheitssystem hängt weniger vom covid sondern von vielen anderen falschen maßnahmen ab die zur qualität in der sanität HÄTTEN führen sollen

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

ja ich freue mich auch auf die pflichtimpfung alle 6 monate

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
16 Tage 5 h

@Piefke-NRW
Genau so ist es. Und wenn ich in ein Land fahre, wo eine Impfung sinnvoll erscheint, dann ist das meine Entscheidung. Habe mir für Indonesien Tollwut impfen lassen. Ein Biss von einem infizierten Affen ist nunmal tötlich

halihalo
halihalo
Superredner
17 Tage 6 h

ich frage mich wer möchte eine Pflichtimpfung ?
1. der Impfstoff noch nicht einmal für alle verfügbar ,
zB: Astra Zeneca in vielen Ländern wieder abgesetzt wird …ich würde mich sicher nicht damit impfen lassen
2 wissen wir alle nicht wie lange eine Impfung andauert
3 warum sollte man die gesamte Bevölkerung impfen wenn zu 90 Prozent nur eine Bevölkerungsgruppe schwer betroffen ist
also ist es absurd jetzt von einer Impfpflicht oder grünen Pass zu reden

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
17 Tage 5 h

stimmt, aber wenn sich die Herdenimmunität ohne Impfpflicht erreochen lässt, denke ich, dass sie auch nicht kommen wird.

Igbo
Igbo
Neuling
17 Tage 5 h

Ich schätze mal, dass sich die meisten Befragten dadurch eine Rückkehr zur Normalität erhoffen. Impfung sehen sie als Ausweg. Das ist halt ihre Meinung. Nicht impfen bedeuten im Umkehrschluss noch für sehr lange Zeit Einschränkungen, Lockdown und Konkurse, denn eines muss sich auch klar werden, dass nämlich das Geld für Förderungen fertig ist.

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
17 Tage 5 h

Wenn die große Mehrheit für eine Pflichtimpfung ist dann braucht es die Pflichtimpfung ja gar nicht, die große Mehrheit lässt sich dann ja freiwillig impfen und es passt 👍

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

@halihalo:
Bin auch nicht für eine Pflicht zur Impfung aber dass sich möglichst viele impfen lassen (wer womit ist eine andere Überlegung) ist auf jeden Fall sinnvoll. Kann sein dass nur wenige schwer erkranken aber die Gesundheitssysteme vertragen es einfach nicht dass eben diese Bevölkerungsschichten zuhauf in kurzer Zeit erkranken. Intensivbetten werden auch für andere Patienten benötigt, genauso die Betten in den verschiedenen Fachbereichen die ja extrem reduziert wurden um die Covidpatienten zu behandeln. Langsam sollte dieser Zusammenhang auch den letzten klar geworden sein…

halihalo
halihalo
Superredner
17 Tage 2 h

@Pyrrhon
genau ! und eine Pflicht oder Zwang wäre eher kontraproduktiv solange über diese Impfungen so viele Unklarheiten bestehen

Spartacus
Spartacus
Tratscher
17 Tage 2 h

Halihalo – Jedes einzelne Argument, das du auflistest ist leicht und einfach zu Wiederlegen, ist schon oft und wird noch oft gemacht werden. Ich habe mich überzeugen lassen, dass ein „ Gegen Alles Sturkopf „ sich niemals und von Niemanden, von einer anderen Meinung, überzeugen lässt.

hage
hage
Superredner
17 Tage 2 h

1. wir impfen uns sobald der Impfstoff bereit ist.. früher geht’s leider nicht ;-))
2. die Impfung dauert genau 10 sekunden …. die Wirkung wohl etwas länger ;-)))
3. wenn du die Aufstellung der 10% auf den Tisch legst, dann impfen wir nur diese ;-)))

Spaß beiseite: diese Floskeln der Impfgegner sind langsam lächerlich … das Problem ist leider, dass ihr immer noch glaubt, intelligente Argumente zu bringen.

nikname
nikname
Superredner
16 Tage 22 h

@hage
👏😁👏 so ist es!!

duc998
duc998
Grünschnabel
16 Tage 21 h

@hage was würdest du sagen wenn sie die impfung verbieten würden? Ich möchte mir auch das recht zu entscheiden vorbehalten!! Die was eine impfung wollen bitte,mir doch egal🤷🏻‍♂️

halihalo
halihalo
Superredner
16 Tage 18 h

@Spartacus
so stur bin ich auch wieder nicht😅…ich jedenfalls akzeptiere jene die sich impfen wollen und erwarte das auch umgekehrt !..ich akzeptiere aber nicht wenn jemand über mich und meinen körper entscheiden will , da hört sich der Spaß auf … und ich würde mich nicht als Impfgegner bezeichnen sondern nur ein wenig skeptisch…ich habe ja schon einige Impfungen bekommen , wie so viele…auch die Spritze beim Militär

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

Möchten die Impfverweigerer noch x Jahre so weiterleben wie das Vergangene, oder hofft man darauf, dass sich aus ihrer Sicht genug Deppen impfen lassen, damit sich die Herdenimmunität ohne sie einstellt?

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
17 Tage 6 h

hoffen wir letzteres.

Rene
Rene
Grünschnabel
17 Tage 5 h

@Dagobert Welche Herdenimmunität? die Impfung schützt nicht vor Corona sondern nur vor einem schweren Verlauf.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
17 Tage 4 h

Ab Herbst wird diese Impfung unwirksam. Weshalb denkst Du, daß es nur Befürworter und Verweigerer gibt? Schwarz und weiß? Wenn die Mutanten dann zuschlagen, geht das ganze Spiel von vorne los. Nix mit Immunität der Massen.

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
17 Tage 3 h

@diezuagroaste….warum weißt du denn, dass die Impfung ab Herbst nicht mehr wirkt??

nikname
nikname
Superredner
16 Tage 22 h

@Rene
genau und das reicht 👍😁👍

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
16 Tage 16 h

@Rene nein, das RKI hat bestätigt, dass Menschen mit kompletten Impfschutz kein überträger mehr sind.

EuroSuedtirola77
EuroSuedtirola77
Grünschnabel
16 Tage 7 h

@Rene ….und dann braucht es keinen Lockdpwn mehr weil die Krankenhäuser entlastet sind und wir können zu einem normalen Leben zurückkehren!! …das ist doch ein Deal ?!?

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 6 h

@einervonvielen : neueste Studien in Israel weisen sogar darauf hin, dass nach nur 3 Monaten die Antikörper rapide runter gehen. Kann man ergoogeln.

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
17 Tage 7 h

Grosse Mehrheit.. Bei 1500 Befragten kann man nicht von einer grossen Mehrheit sprechen, den.n das ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

und worscheinlich die hem no ausgsuacht 😂

Offline
Offline
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

@Marco…das nennt man für gewöhnlich “Repräsentative Umfrage”. Bin aber wie du der Meinung, dass 1.500 schon sehr wenig sind. Und es kommt auch immer darauf an, in wessen “Auftrag” eine Umfrage gemacht wird und welches Ergebnis “vorgegeben” oder zumindest “erwünscht” wird.

info
info
Tratscher
17 Tage 4 h

Da Sie sich die 1500 suchen gegangen sind, haben Sie sicher auch folgendes gelesen:
“Il campione nazionale intervistato (N=1.522, rifiuti/sostituzioni/inviti: 9.086) è rappresentativo per i caratteri socio-demografici e la distribuzione territoriale della popolazione italiana di età superiore ai 18 anni (margine di errore 2.5%).”

Kingu
Kingu
Tratscher
17 Tage 3 h
@Offline man müsste schon wissen, wenn man in dieser Umfrage auch gefragt hat. Arbeitssektor, Lebensraum (Stadt/Land), Alter und Geschlecht sowie Beruf geben schon ein wenig mehr Aufschluss. Ich wüsste nämlich genau, wem ich fragen muss, um das jeweilige Ergebnis zu erzielen. Ich wurde z.B. mal zu den Ausbildungsangeboten/Berufstätigkeit danach befragt in Südtirol, in der Statistik scheine ich als arbeitstätig auf, dass ich dafür ausgewandert bin, hat aber keiner gefragt. Das Land konnte sich auf die Schulter klopfen und sagen, Abgänger der Schule-x sind zu dieser Quote arbeitstätig, ob man mit der Ausbildung aber hier einen Job findet, davon war keine… Weiterlesen »
Sonnenstrahl2020
17 Tage 6 h

Leider kann ich diesen Bericht nicht glauben und habe stark das Gefühl das probiert wird und in Richtung Impfpflicht zu führen. Ich bin kein Impfgegner aber das alle so ein Angst haben kommt mir nicht vor. Das wird man such bald sehen wenn alles gelockert wird.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
17 Tage 6 h

i glab do muas man zwischen Südtirol und Italien unterscheiden. In Italien gibs kaum a Verwondtenkreis wo koan Todesfoll Coronabedingt isch, deswegen sein die Menschen glabi a Vorsichtiger. Zudem moanen die Südtiroler jo sowieso sie sein eps bessers

info
info
Tratscher
17 Tage 4 h

@LouterStyle
Italien: 1 Covidtoter pro 542 Einwohner
Südtirol: 1 Covidtoter pro 456 Einwohner
Aber vielleicht haben wir ja kleinere “Verwondtenkreise”.

hage
hage
Superredner
17 Tage 2 h

Die Impfgegener sprechen ja andauend von Diktatur; 
also müssten sie eigentlich die Demokratie akzeptieren.
somit steht der Pflichtimpfung wohl nichts mehr im Wege, 
die Mehrheit ist dafür. 
Nur die Rosinen aus einer Demokratie herauspicken geht leider nicht liebe Impfgegner. 

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 23 h

Na so einfach ist das nicht. Nur weil 10 sagen sie wollen heißt es nicht dass andere 5 welche nicht befragt wurden oder dagegen sind sich der Entscheidung beugen müssen

xXx
xXx
Universalgelehrter
16 Tage 21 h

@primetime und wenn wir ein Referendum machen würden? Würdest du das Ergebnis akzeptieren wenn es bei Impfpflicht ein Ja gäbe? 😉

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 20 h

Was in meinen Körper rein gespritzt werden darf, das hat weder eine Diktatur, noch eine Demokratie zu bestimmen!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 20 h

@xXx : selbstverständlich NICHT. Selbst eine Spritze ist ein körperlicher Eingriff und der geht nicht ohne individuelle Zustimmung.

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 19 h

Nein solange ich nicht selber entscheiden kann ob und was gespritzt wird

hage
hage
Superredner
16 Tage 19 h

@Piefke-NRW
nuar kriagsch holt a kuan grian poss, kua problem!

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

Braucht es ja nicht. Test oder genesen reicht auch, kein Problem

Faktenchecker
16 Tage 17 h

Wird es brauchen.

Erste Länder vereinfachen die Einreise für Personen, die bereits gegen Covid-19 geimpft sind oder die Infektion überstanden haben. ”

https://www.adac.de/news/corona-impfung-reise-urlaub/

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
16 Tage 8 h

@hage
Ihr steht für die Diskriminierung anderer. Wirklich eine schöne Charaktereigenschaft. Dafür solltet ihr ein Schleifchen bekommen.

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

Du Kasper!
1. Solange nicht JEDER die Möglichkeit zur Impfung hat KANN, DARF und WIRD es auch nicht bei einem Impfpass bleiben welcher NUR die Impfung als “Freibrief ansieht. gleiches für Personene welche aus gesundheitlichen Gründen keine Impfung machen können
2. Steht in deinem Auszug genau das was ich geschrieben habe

Leseschwäche?

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

@hage…👍 die sprechen zwar von Diktatur, davon, dass sie wissen, was eine Diktatur ist, habe zumindest ich nichts mitbekommen.

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

@primetime..träum weiter. Bei den bekannten Fehlerquoten der Tests, keinem !! wissenschaftlichen Wissen über eine vollständige Heilung nach einer Erkrankung, werden diese Kriterien, sobald dieser “Was auch immer für eine Farbe Pass” Realität ist, ebenfalls durchs Raster fallen. Es wird nicht nur eine Zwei- !!, sondern eine Mehrklassengesellschaft geben. Dieser “Pass” ist die Hintertür zu einer “Impfpflicht”.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 6 h

@hage : TEST genügt auch! Und jeder Geimpfte muss auch getestet werden, ob überhaupt Antikörper da sind, bzw nach 3 Monaten schon weg sind. Ich finde es vollkommen bizarr, dass manche Impf-Euphoriker den Eindruck machen, dass sie mit diesen Spritzen das ewige Leben hätten und gegen alle Unwillen des Lebens gewappnet seien…! Hat schon fast was Sektenhaftes…

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 4 h

@Offline das muss man erst sehen. Auch eine Impfung hält nicht ewig und kann eine genaue Zeitspanne sagen.
Im Februar hat eine genesene Person noch Antikörper vorwesen können.

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 1 Min

Vergessen zu schreiben: im Februar waren es 8 Monate mit Antikörper

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
17 Tage 6 h

Verzweifelte Menschen lassen praktisch Alles zu, um die Situation wieder erträglich zu haben.

primetime
primetime
Universalgelehrter
17 Tage 54 Min

Das gab es in etwa ja schon mal vor einigen Jahren

Offline
Offline
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

Mich hat weder Jemand gefragt noch wurde ich ‘Pflichtgeimpft”. Ich bin freiwillig hin und fertig geimpft. Ich bin sowohl gegen eine allgemeine Impfpflicht, als auch gegen Privilegien für Geimpfte, Getestete und wie auch immer “Geheilte”. Diese Pandemie spaltet die Gesellschaften weltweit durch vielerlei, unterschiedlich wahrgenommenen und sich auswirkenden Folgen schon genug. Da braucht es nicht noch eine Diskriminierung durch Bevorzugung diverser unterschiedlicher Gruppen nach “Wichtigkeit”, “Alter” und “Gesundheits- oder eigentlich richtigerweise Krankheitsstatus”. Mich nerven Interviews von “frisch Geimpften”, deren erste Aussage : ” Juhu, endlich wieder reisen ” ist.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
16 Tage 23 h

@offline
Vernünftige Ansicht.!

Faktenchecker
16 Tage 23 h

Faktenchecker Kinig
4 h 10 Min

https://de.wikipedia.org/wiki/Biografie

Zugspitze947
16 Tage 22 h

KLar werden GEIMPFTE Sondrrechte vor Verweigerern bekommen und DAS ZU RECHT ! Wer nicht will hat gehabt und soll ZUHAUSE versauern 🙁

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 21 h

@Zugspitze947..mich nerven die Verweigerer auch. Aber man sollte ihre Meinung respektieren und solange die Impfungen FREIWILLIG sind, werden Sanktionen, die über das Haus- und Vertragsrecht, den Schutz von Beschäftigten, Kunden und Schutzbefohlenen usw. hinausgehen, sehr schwierig. Es stehen bestimmt schon Heerscharen von Juristen und Verfassungsrechtlern bereit, um an den nationalen Verfassungsgerichten und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen die Diskriminierung Impfwilliger !! ohne Impfangebot zu klagen.

Faktenchecker
16 Tage 18 h

Faktenchecker Kinig
8 h 52 Min

https://de.wikipedia.org/wiki/Biografie

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

Es sind hier überraschend Viele mit einem abgeschlossenen Studium in Jura oder wie die Rechtswissenschaften national auch immer heißen.

Offline
Offline
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

Mit “Neun von Zehn wegen der Ausbreitung von Corona besorgten 😱 Bürgern” liegt Italien in Europa auf Platz 2 !! Der 1. Platz geht erwartungsgemäß an die als besonders ängstlich “bekannten”😉 Deutschen. Dort sind es sogar Elf !! von Zehn 🤣🤣🤣🤣

genau
genau
Kinig
17 Tage 5 h

😄😄😄

giovanocci
giovanocci
Tratscher
17 Tage 7 h

Weil keine Alternative vorhanden ist… für ein normales Leben

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

Die Impfung verweigern, ist Schwachsinn!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 19 h

Sich zum Test-Kaninchen zu machen ist Schwachsinn!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

@Piefke-NRW
Gemach.

Faktenchecker
16 Tage 17 h

pfalz

Und Selbstmord sowie Körpervereltzung.

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 6 h

@Pfeife-NRW….”Tierversuche” ???mit Corona sind bisher nur aus Wuhan bekannt…

Mr.X
Mr.X
Tratscher
17 Tage 6 h

Jo und wer hot ins in die Loge gebrocht dassmr kaum mehr onders kennen? Überlegs enk sell amol…

nikname
nikname
Superredner
16 Tage 22 h

das Virus oder doch die dunkle Macht 😂

Jiminy
Jiminy
Kinig
17 Tage 6 h

58% ist eine grosse Mehrheit? 🤦‍♂️

info
info
Tratscher
17 Tage 4 h

58+21=79%
halte ich schon für eine große Mehrheit, auch wenn ich selbst nicht unbedingt dazu gehöre.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
17 Tage 7 h

Die Italiener ausserhalb Südtirols werden doch nicht etwa vernünftiger sein als wir Südtiroler? 🤓😇

Kleriker45
Kleriker45
Neuling
17 Tage 6 h

Die Überschrift sagt alles: Befürworten durch Verzweiflung!!

Richtig zu entscheiden in Verzweiflung… wüsste ich persöhnlich nicht das da was gutes für sich selber und den Mitmenschen rauskommt. Haben so manch Länder in den vergangenen Jahren und Jahrhunderten schon zu oft bewiesen

Jiminy
Jiminy
Kinig
17 Tage 4 h

👏👏👏👏👏👏👍

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

Impfen verweigern, ist rücksichtslos gegenüber seinen Mitmenschen!

primetime
primetime
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

Mit Angst und Panik kann man viel in den Köpfen anstellen – das hat die Geschichte schon mal gezeigt

Faktenchecker
16 Tage 22 h

Ja, der Böse Wolf ist ein hervorragendes Beispiel.

xXx
xXx
Universalgelehrter
16 Tage 21 h

Stimmt, sieht man aktuell bei den Querdenker Demos. Die Sprecher setzen sich ja teilweise mit Holocaust Opfern gleich, da hat die dunkle Propaganda Maschinerie schon mal gut funktioniert.

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

Auf beiden Seiten!

Igbo
Igbo
Neuling
17 Tage 3 h

Wobei ich glaube, dass die breite Mehrheit möchte, dass sich alle anderen impfen lassen sollten und selber eher nicht.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
16 Tage 20 h

Impfung muß freiwillig sein.

Faktenchecker
16 Tage 17 h

Vom Hotelier ist es auch freiwillig Dich ohne Impfpass zu beherbergen. Nix Adria!

kitty
kitty
Grünschnabel
17 Tage 2 h

wie kann man von einer impfpflicht sprechen, wenn man nicht mal genug stoff hat, die zu impfen, die es gerne tun würden?
ich kenne genug davon und gebe meine dosis gerne ab 😉

Faktenchecker
17 Tage 1 h

Auch für Südtiroler – ohne Frage!  👌👌👌👌👌

Faktenchecker
17 Tage 1 h
Faktenchecker
16 Tage 18 h

Auch bei uns ist die Mehrheit dafür. Die Toten fordern das ein!

kaisernero
kaisernero
Superredner
16 Tage 20 h

….lächerlich!!!
1. kimmt drauf on wo sie die umfrogen mochen……
2. wer befrogt weart…..
3. wos für welche veröffentlicht wearn…..(isch a groasser punkt)
4. die glaubwürdikeit der umfrogen
am ende isch interessant, das foscht olle “befrogten” ,((was für eine umfrage auch immer)) sich für jede mosnohme nu bold bedonken taten…………………….

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

wenn es zur pflichtimpfung kommt um die krankenhäuser nicht zu überfüllen ,

dann sollten auch z.b. extremsport verboten werden, da passiert auch allerhand,

die autos sollten auch  nicht über50 kmh fahren dürfen um unfälle zu vermeiden , verstopfen ja auch die krankenhäuser und… und …und…

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

@giftzwerg….Wie hoch der Anteil der Freizeitunfälle am jährlichen !! Patientenaufkommen in den Kliniken ist, kann ich nicht beurteilen. Dass es saisonale 🎿🛷🪂 👨‍🦯🏃‍♂️🧗⛷🏂🚴‍♂️ und regionale 🏔☃️❄⛰ Spitzen gibt, ist nicht von der Hand zu weisen. Was jedoch die Geschwindigkeit im Straßenverkehr angeht, so passieren, zumindest in Deutschland, jährlich knapp 75% !! Innerhalb “geschlossener Ortschaften”. Und da herrscht, abgesehen von manchen innerstädtischen Umgehungen, in den allermeisten Fällen, wie auch in Italien, eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h, oftmals sogar 30 km/h und weniger (Schrittgeschwindigkeit)

wpDiscuz