Junge Diebin vor eigener kleiner Tochter brutal verprügelt

Unglaublicher Fall von Selbstjustiz schockt Journalistin

Freitag, 07. Dezember 2018 | 08:11 Uhr

Rom – Giorgia Rombolà, Journalistin des staatlichen, italienischen Nachrichtensenders Rai News 24, wurde in der Metro der Ewigen Stadt Zeugin eines brutalen Falls von Selbstjustiz. Eine Taschendiebin, die versucht hatte, einem Passagier seine Brieftasche zu entwenden, wurde vor den Augen der eigenen, kleinen Tochter brutal verprügelt. Giorgia Rombolà, die dies verhindern wollte, wurde von einem wütendem Mob umringt und auf wüsteste Art und Weise beschimpft.

ANSA/RICCARDO ANTIMIANI

In Rom reisen Hass, Rassismus und Gewalt auch mit der Metro. Giorgia Rombolà, Journalistin des staatlichen, italienischen Nachrichtensenders Rai News 24, schildert auf ihrer Facebook-Seite einen unglaublichen Fall von Selbstjustiz, deren Zeugin – und zum Teil auch Opfer – sie selbst geworden ist.

Schauplatz der Gewalttat war ein Waggon der römischen Metro in der Nähe der Haltestation San Giovanni. Eine junge, zum Volk der Roma gehörende Frau, welche ihre rund dreijährige Tochter an der Hand hielt, versuchte in der Menschenmenge im Zug, einem Passagier seine Brieftasche zu entwenden. Der Diebstahl misslang.

ANSA/RICCARDO ANTIMIANI

„Es kommt zu einem Durcheinander. Das Kind fällt zu Boden und schlägt hart auf dem Fußboden des Wagons auf. Sofort greifen zwei Männer des Wachdienstes ein, um die junge Diebin festzunehmen. Aber einem robusten Mann, der rund einen halben Meter größer ist als sie – vielleicht das Opfer des Diebstahlversuchs – reicht das nicht. Er will sie bestrafen. Er schlägt sie brutal auf den Kopf. Er versucht sie, sie an den Haaren ziehend den Wachleuten zu entreißen, was ihm auch gelingt. Er zerrt an ihr und wirft sie gegen die Wand, zwei-, drei-, viermal. Während das kleine Kind weint, wirft er sie auf den Boden“, erzählt Giorgia Rombolà auf Facebook.

Twitter/Giorgia Rombolà

Giorgia Rombolà griff ein und schrie den Mann an, die junge Diebin nicht zu verprügeln. Zuletzt gelang es beiden Wachleuten, die Diebin wegzubringen. Auch der große, robuste Mann verließ den Zug. Im Waggon hingegen sah sich die mutige Journalistin von einer wütenden Menschenmenge umringt.

Wie Giorgia Rombolà später auf ihrer Facebook-Seite schilderte, wurde sie von mehreren Anwesenden – darunter auch Frauen – auf wüsteste Art und Weise beschimpft. Auch ihr Argument, dass der Wachdienst bereits eingegriffen hätte und dass sie nicht für Straffreiheit, sondern für Rücksicht, vor allem vor einem Kind, sei, ließ der Mob nicht gelten. Die sie umringenden Menschen erwiderten ihr, dass diese Kinder ohnehin auch nur stehlen würden. Ein Passagier ließ sich sogar zur unglaublichen Aussage „die Kleinen verprügeln und die Großen verbrennen“ hinreißen. In der Folge prasselten weitere massive Beleidigungen wie „Scheiß Kommunistin, Radical chic, Gutmensch und Schlampe“ auf die Journalistin nieder.

Twitter/Giorgia Rombolà

Tief verletzt sah Giorgia Rombolà in die Menge. Es gab nicht einen Blick, der ihr auf irgendeine Art und Weise Zustimmung oder Solidarität signalisierte. Einige, die schwiegen, schienen sich sogar an dem „Spektakel“ zu erfreuen.

„Ich gehe nach Hause. Ich bemerke, dass ich Angst habe und schaue über meine Schulter. Ich bekomme einen Weinkrampf. Weil diese Grausamkeit hatte ich bisher nur gelesen und dieses Italien hatte ich bisher nur erzählt. Und das hingegen ist mir nun selber passiert“, so das bittere Fazit der Journalistin.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

165 Kommentare auf "Unglaublicher Fall von Selbstjustiz schockt Journalistin"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 5 h

Da  fällt mir der shitstorm ein den ich geerntet habe, als ich vor kurzem hier auf die Gefahr von Selbstjustiz hingewiesen habe und wie bedenklich es ist wenn selbst der Innenminister sie propagiert: ein Freibrief für Kleingeister und Wutbürger mit Gewalt vorzugehen.
Mit Rachegefühlen, blinder Wut und Gewalt, lässt sich nicht Gerechtigkeit herstellen, sondern nur noch mehr Gewalt provozieren.
Das System Selbstjustiz wäre ganz eindeutig ein Rückschritt in die Frühgeschichte der Menschheit, wo man mit der Keule die Probleme gelöst hat.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 4 h

Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass Selbstjustiz ein immenses Sicherheitsrisiko ist! Die vor Wut blinde Meute wird sich immer wieder auch täuschen und in ihrer Selbstjustiz Justizfehler begehen!

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 4 h

Einige werden sich erinnern, wie Berlusconi es der Justiz schwer gemacht hat, wie er darauf bedacht war, die Justiz an guter Arbeit zu hindern. Die Auswirkungen sind, dass die Mühlen der Justiz langsam mahlen, aber ändern muss man das über ganz andere Wege – sicher nicht über Selbstjustiz!

Spatzl
Spatzl
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Aber wenn’s der Rechtsstaat nicht mehr richten kann? Da liegt doch vielleicht das eigentliche Problem. Es scheint keine Möglichkeit zu geben, solchen Leuten das Stehlen abzugewöhnen. Gestohlen, geschnappt, kurze Zeit später wieder auf der Pirsch – gerne noch mit Kind. Das schaut sich’s ab und ergreift später genau denselben Beruf. Das frustriert viele Menschen einfach: Wut, Hilflosigkeit – da kommt einiges zusammen.

Sun
Sun
Superredner
11 Tage 4 h

Stimmt das System Selbstjustiz wäre ein Rückschritt, ebenso wenn Bürger nicht mehr ausreichend geschützt werden.
Die Frage  welche sich hier stellt, ist diese Art von Selbstjustiz rassistisch motiviert? Ist es eine Folge von zunehmender Kriminalität, oder gab es diese Ausreiser von Selbstjustiz immer schon, es wurde aber nicht darüber berichtet?

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

mit 10 anzeigen auf freien fuß in einem hoch entwickelten land stellt sich mir die frage ob dieses sehr intelligente system wohl funktioniert?
natürlich man betrachte es nicht mit einem gesunden hausverstand

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

den einzigen Freibrief in Italien haben Kriminelle, so scheint mir manchmal.

gwin
gwin
Tratscher
11 Tage 2 h

@Spatzl ja dann kümmert euch darum: ist bozen unsicher, wo genau? schafft bürgerinitiativen, mischt euch demokratisch und rechtstaatlich ein.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 47 Min

@Spatzl bin deiner Meinung, ABER “denkbar” hat recht, Gewalt erzeugt nur Gewalt!! Es müssen andere Wege gefunden werden, auch einsperren hilft nicht, bringt nichts, ändert nichts! Eine Kultur ändert man nicht mit Strafen und Gewalt, Hass erzeugt nur Hass!! Als Vater einer 3-jährigen kommen mir die Tränen wenn ich denke was die arme durchmachen muss… zum Schluss ist es immer ihre Mamma, die beste auf der Welt, so wie für alle 3-jährige.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 10 Min

@gwin . Demokratisch und rechtsstaatlich – ich bin mir nicht sicher, ob die Meute weiß, was das tatsächlich bedeutet. Viele erschütternde Kommentare lassen vermuten, dass es Nachhilfe braucht, was Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte bedeutet. Für diese Leute ist ganz offensichtlich nicht absehbar, wohin das führt, wenn diese Prinzipien nicht mehr gelten.

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
10 Tage 22 h

@denkbar, diese junge Roma-Dame macht genau das wovor du warnst : Selbstjustiz
Anscheinend ist sie davon überzeugt andere haben etwas in der Tasche das ihr zusteht und sie versucht es gesetzeswiedrig und mit gewalt zu sich zu holen

Hans_H
Hans_H
Tratscher
10 Tage 20 h

@denkbar
Aber er hat schon damals die Bevölkerung aufgefordert, sich selbst zu organisieren und Notfalls zur Selbstverteidigung zu greifen. Jeder sollte für sein eigenes Hab und Gut sorgen können und dürfen…seine Worte damals.

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 19 h

@Hans_H . Tja das ist ja das Schlimme. Wer imstande ist, sich viele mögliche Szenarien durchzuspielen die es dabei geben kann, erstarrt vor Entsetzen.

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 5 h

Mittelalter läßt grüßen

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

wie löst man das problem in anderen ländern? erzähl

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 3 h

@typisch nur geistig sehr rückständige Menschen, können solche Aktionen bejahen

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

im mittelalter gab es aber keine narrenfreiheit

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 3 h

@typisch 
Typisch es wird nie eine Lösung für Diebstahl geben. Diebstahl ist so alt wie die Menschheit selbst. 
Das beste Mittel geben Kriminalität ist Soziale Gerechtigkeit.  

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 1 h

@typisch sei froh, sonst wäre es sehr leer hier

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

@Rechner
genau, soziale gerechtigkeit große autos wie bmw oder mercedes hat nichts vor einer wobi wohnung zu suchen

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
11 Tage 1 h

@ivo815; Rechner
Ihr ‘bejaht’ also den versuchten Diebstahl

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

@Rechner
gibt es da vorzeigemodelle wie harz4?

traktor
traktor
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

@Rechner
ist soziale gerechtigkeit dass wir 10 h am tag arbeiten um unsere familien versorgen zu können und aufpassen müssen das wir nicht ausgeraubt werden zusätzlich zu den überzogenen steuern???

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 54 Min

@Pyrrhon mit der Auffassungsgabe eines Primaten, kann man das so sehen

Aurelius
Aurelius
Superredner
11 Tage 54 Min

Ivo

die Tat ist zu verurteilen, auch deswegen weil sie es neben der Tochter gemacht hat. Aber das geht zu weit. Ein Mensch kann nicht Eigentum eines anderen sein um Selbstjustiz auszulösen… das Übel wird gutgeheißen. Die böse Saat ist aufgegangen Ivo……

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 36 Min

@ivo815
aktionen wie diebstahl?

idenk
idenk
Tratscher
11 Tage 35 Min

@typisch

(Mittelalter) Ne nur Narrenfreiheit für Narren……

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 18 Min

@Pyrrhon ich lese hier nichts von “bejahen”, bitte Pyrrhon streng dich mal kurz an und lese noch ein mal besser durch! Es stimmt, auch wenn man es nicht zugeben will, unsere Gesellschaft wird immer ungerechter: manche müssen klauen wenn sie überleben wollen!! Würden wir alle tun, ALLE!! Gewalt bringt nur Gewalt! Soziale Gerechtigkeit, Integration, Kultur sind die Wege die langfristig was bringen. Und ja, ein Mercedes hat vor einer Wobi Wohnung nichts zu suchen, aber wer macht die Regeln? Unsere Politiker! Sind ihre Renten und Gehälter sozial gerecht?? Genau hier fängt’s an, ganz oben bei der Politik!

Mastermind
Mastermind
Superredner
11 Tage 16 Min

Ausweichen der Frage, beantworte es doch, anstatt dich in Ausflüchten zu retten. Dein Stil der Diskussion und Beiträge ist das eines Feiglings.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 8 Min

@traktor Gewaltanwendung hat allerdings auch nichts mit sozialer Gerechtigkeit zu tun. Man muss mit demokratischen, rechtsstaatlichen Mitteln dafür kämpfen, sonst wird es wirklich gefährlich!!! Das scheinen einige hier nicht zu erkennen.

Rechner
Rechner
Superredner
10 Tage 23 h

@pyrrhon Wir bejagen nicht den Diebstahl. Wir bejahen den Rechtsstaat und alles für das die Menschheit sehr lange gekämpft hat. Und dafür dass man nicht ohne Prozess am nächsten Baum aufgeknüpft wird.
Aber wenn man Tomaten auf den Augen hat kann man nicht sehen wohin das führt.

Rechner
Rechner
Superredner
10 Tage 23 h

@traktor wir oft haben sie dich denn schon ausgeraubt oder deine Familie.
Und das wir zehn Stunden arbeiten dürfen ist ein Privileg. Viele haben die Möglichkeit nicht.
Am Anfang der Industriellen Revolution lag die Wöchentliche Arbeitszeit bei 80 Wochenstunden. Also glaube ich sind uns 40 bis 50 Stunden zuzutrauen.

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

@ivo815  zum Glück haben wir noch solche Intelligenzbestien wie dich

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

@Rechner  Und was ist Gerechtigkeit nach deiner Meinung ? Dass sich die ehrlichen arbeitsamen Menschen von den Dieben und Schmarotzern ausrauben lassen sollen ?

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

@Rechner Der Rechtsstaat ist schon lange gestorben

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@krakatau
das ist anscheinend in deine Gedanken, nicht in unsere! Bitte Kommentare besser lesen, wir meinen es gibt andere Wege!

enkedu
enkedu
Kinig
10 Tage 19 h

@denkbar Rechtsstaatlichkeit fängt bei Schutz der Grenzen und eigenen Bürger an. Dann reden wir weiter.

Sun
Sun
Superredner
10 Tage 19 h

@Rechner 

Ich denke hier wird vielfach Notwehr mit Selbstjustiz verwechselt. Trotzdem sollte die Diskussion es zulassen, ob die Strafen für Eigentumsdelikte zu lasch sind. Für  Forderungen von mehr Selbstjustiz sollte kein Platz sein.

Rechner
Rechner
Superredner
10 Tage 16 h
@sun da ist das Problem. Unser Justiz Systeme greift nur bei jemanden der was zu verlieren hat. Jemand der keine Unterkunft und kein Einkommen hat den schreckt Gefängnis nicht ab. 3 Mahlzeiten und ein Dach übem Kopf ist da mehr Segen als Drohung. Je mehr Menschen in die “Ich habe nichts zu verlieren” Situation kommen um so schlimmer wird es. Da helfen extreme Strafen auch nichts. Das kannst du Global sehr gut beobachten. In Ländern mit extremen Strafen ist die Kriminalität immer sehr viel höher als bei uns. Vor allem die Gewalt-Kriminalität. Was kein Freibrief für Kriminelle sein soll. Aber… Weiterlesen »
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 16 h

@typisch sehr richtig, die linken Gewaltbefürworter sind dafür verantwortlich.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 16 h

@Pyrrhon natürlich tun das die Linken, das liegt ihnen im Blut…

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 16 h

@traktor das verstehen nur Menschen die arbeiten müssen um über die Runden zu kommen, du redest gegen eine Wand…

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 16 h

@denkbar was wenn die demokratischen, rechtsstaatlichen Mittel nicht ausreichen, wie man ja sehen kann..

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 15 h

@sakrihittn . Sollten sie nicht ausreichen, dann muss der Innenminister dafür sorgen, dass sie nachgebessert werden und nicht zur Selbstjustiz aufrufen. Ist es möglich, dass Erwachsene das nicht kapieren und sich wie wild gewordene Tiere benehmen.

idenk
idenk
Tratscher
10 Tage 3 h

@enkedu

Hört hört, hmmm ja, und hört bei Selbstjustiz auf….?
Oder beginnt da, die Individuelle Sicherheit?🤔

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

@iuhui  bitte erst schreiben lernen

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

@idenk Ist es eine Frage der Sicherheit, jemanden, der bereits in Gewahrsam ist, noch zu verprügeln? Inwiefern war jemand durch die bereits festgenommene Person gefährdet?

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@Rechner 

das ist aber nur eine der moeglichen Loesungen!

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@typisch 

Das wundert mich auch immer wieder, solche Autos zu sehen, wobei es sich nicht um Besucher genannter Bewohner handelt!

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@Pyrrhon 

aber sicher….. 😉 

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@Mastermind 

hast du etwas anderes von so einem Wesen erwartet? ich nicht!

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@krakatau 

Sorry,

das war jetzt aber sehr beleidigend! ;-))))))))  

aber ja…. 

AnWin
AnWin
Tratscher
11 Tage 5 h

Die Diebin hat leider diese Reaktion selbst provoziert!!!Die Journalistin tut mir nicht leid…..

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

Nein, die Diebin hat ihre Verhaftung provoziert. Es gibt keine Entschuldigung dafür, dass sie wegen eines simplen Taschendiebstahls nach der Verhaftung noch verprügelt wird.

ick
ick
Grünschnabel
11 Tage 3 h

@Neumi
Verhaftet bedeutet hier in Italien Personalien werden aufgenommen, ciao alla prossima 😢

Staenkerer
11 Tage 1 h

tjo, de isch gonz oanfoch an folschn gerotn!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 36 Min

@ick da hast du Recht, aber das rechtfertigt nicht so eine extreme Gewaltanwendung, nie und nie! Und die USA sind das beste Beispiel dafür wie es endet wenn Selbstschutz und Selbstjustiz verherrlicht werden! Wenn der “Herr” eine Pistole bei sich gehabt hätte, dann hätte er sie noch womöglich vor der Tochter abgeknallt!? Ich will damit nicht die Frau beschützen, ganz und gar nicht, kenne dieses Volk auch leider sehr gut, aber die Wege sind andere, Gewalt bringt immer nur Gewalt!

Doiger
Doiger
Grünschnabel
11 Tage 15 Min

@Neumi tatmi wundern ob ollm no von an simplen Taschendiebstahl reden tasch wenn dir Brieftasche zomp Geld und Dokumente in a Ubohn gstohln wurat…
Oanzige Person wos mir ba der Gschichte load tuit isch is Kind….

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@iuhui 

da ist was wahres drann, Gewalt bringt immer Gegengewalt mit sich! 

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@Doiger 

mir auch auch!!!! 

ick
ick
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Es Kind sieht wie die Mutter stehlt, wos werd donn aus dem Kind in Zukunft?
Vielleicht findets durch der Aktion decht no in richtigen Weg.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

Das Kind wurde angelernt.
In ein paar Jahren wenn es dann alt genug ist wird es von den Eltern zu dieser “Arbeit” geschickt weil es ja dann bis zur Volljährigkeit die sogenannte “Narrenfreiheit” geniesst.

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 3 h

@ick  den weg der Gesetzlosigkeit werden wir noch alle teuer bezahlen. Wenn der Mob entscheidet werden bald schon tote in un unseren Strassen liegen. Schuldig oder unschuldig interessiert dann niemand mehr. Nur die Vermutungen zählen. 

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 3 h

@6079_Smith_W du hättest da klein Kind gleich mit verprügelt oder. So als vorsorge oder besser noch Sippenstafe. Darauf läuft es ja hinaus oder? 

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
11 Tage 38 Min

@Rechner

Nein, könnte mich nicht erinnern so etwas geschrieben zu haben.

Aber wegen meinem “populistischem Kommentar” bin ich jetzt ein pöser Nazifaschist der am liebsten Kinder verprügelt…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 28 Min

das glaube ich kaum: ihre liebe Mami, alles was sie hat, ist geschlagen worden. Und das ist Grund genug um zu denken, dass die Welt böse ist.
Logisch ist das ein Riesen Problem, denn die Tochter wächst so auf wie die Mutter, aber Gewalt, einsperren, von der Mutter trennen, … das erzeugt nur noch mehr Hass, Frustration und Gewalt! Die Wege sind andere und nicht leichte, aber wenn man langfristige Ergebnisse will, dann wird nicht anderes übrig bleiben als an der Integration zu arbeiten.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 16 h

@6079_Smith_W die linken Argumentieren immer so wenn ihnen die Argumente ausgehen…sehr dumm

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 8 h

@iuhui Ihre liebe Mami hatt versucht zu stehlen.Sicher nicht das 1.Mal!!!Das sollte für ein kl.nicht zum Alltag gehören .

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 4 h

@Sag mal
ok, super, alle einverstanden, logisch! Und dann?? Was dann, damit Mama aufhört und Tochter mit ihr bleiben kann und eine Chance im Leben bekommt?

m69
m69
Kinig
9 Tage 22 h

@Rechner 

sollte das der Innenminister nicht erreichen was dieser vor hat, ja, dann werden wir bald solche zustaende bekommen!!!!!

Gnade uns Gott!!!! 

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Wenn mir Unrecht getan wird oder ich Unrecht miterlebe dann ist das erste Gefühl das in mir entsteht Zorn. Und wenn in diesem Moment des Zorns dann jemand vor mir steht der sozusagen die Partei der Gegenseite ergreift dann richtet sich mein Zorn auch gegen diese Person weil ich das Gefühl habe sie ist auch gegen mich und will mir schaden. Ich glaube das ist zutiefst menschlich und absolut nachvollziehbar.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 4 h

und jetzt stellen Sie sich Ihre These im Alltagsleben vor. Sie gehen in ein Geschäft und tun oder sagen etwas was einen anderen zornig werden lässt. Dann legitimieren Sie diesen, dass er auf sie einprügelt. Denken Sie weiter, wenn dieses Prinzip gilt, dann wird es irgendwann genügen, dass Sie unbeabsichtigt jemanden der gerade schlecht drauf ist anrepeln und der darf Sie dann niederschlagen.
Wo glauben Sie ist die Grenze, was dieses Prinzip der Selbstjustiz erst einmal etabliert ist? Viele verstehen diese Gefahr ganz offensichtlich nicht!

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
11 Tage 48 Min
@denkbar Ich verstehe nicht ganz was Sie meinen. Ich habe keine These aufgestellt sondern lediglich gesagt dass ich die Reaktion der zornigen Leute in dem Zug nachvollziehen kann weil es mir gefühlsmäßig höchstwahrscheinlich gleich gehen würde.  Der Verstand sagt mir dass es nicht vernünftig ist aber in dem Moment wo die Emotionen hochkochen würde mich der Zorn bestimmt auch überwältigen, da muss ich ganz ehrlich sein.   Natürlich könnte ich jetzt auch hergehen und mit dem Finger auf die Leute zeigen, sie verurteilen und behaupten dass ich sowas nie machen würde. Das wäre aber heuchlerisch und gelogen. Ich wette ich hätte… Weiterlesen »
idenk
idenk
Tratscher
11 Tage 29 Min

@denkbar

Ne scheinbar nicht, wenn die Gabe/Verstand fehlt, Sachen/Situationen zu Ende zu Denken…..🤷🏾‍♂️

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 22 h

Jason-Voorhees – Denken Sie weiter: wenn wir Selbstjustiz zulassen, wer bestimmt wer Selbstjustiz ausüben darf, wie weit darf man dabei dann gehen (bis zum Totschlag und nur zum Krüppeln schlagen, wann was davon), wann darf man das dann und steht das Recht dann jedem zu, der sich zornig fühlt, weil er sich in seinem Gerechtigkeitsgefühl verletzt sieht?
Man muss schon lernen seine Emotionen im Griff zu haben, denn das macht einen zivilisierten Menschen aus.

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
10 Tage 20 h

@denkbar Wenn es mich zu einem unzivilisierten Menschen macht wenn ich emotional reagiere und handle dann bin ich wohl tatsächlich kein zivilisierter Mensch.

ivo815
ivo815
Kinig
10 Tage 19 h
@Jason Im Unterschied zum Affen etwa, verfügt der gesunde Homo Sapiens über den Neocortex. Dieser ist für das Sozialverhalten zuständig. Dabei übt er vor allem hemmende Kontrolle auf andere Hirnbereiche aus, um gegebenenfalls für die soziale Situation unpassende Handlungen zu unterdrücken (z.B. Dazwischenreden, wenn man nicht gefragt ist, oder beim Essen Aufspringen usw.) Damit übernimmt er auch die Kontrolle über Aggression und soziale Annäherung. Menschen, die kaum Kontrolle über ihre Handlungen haben, verfügen über einen unterentwickelten Neocortex und gehören somit eher den Primaten an. So wie der Feigling von Rom, der wegen einer fast leeren Geldtasche, eine bereits festgenommene Frau… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 19 h

@Jason_Voorhees . Wenn man emotional reagiert nicht, aber wenn aus Emotionen Gewalt wird schon!!! Sie müssen noch seehr jung sein!!!

auhern
auhern
Neuling
10 Tage 17 h

@ivo815 dai Ivo her amol auf gscheid zu reidn wenn nichts versteasch

Tschtutsch
Tschtutsch
Neuling
11 Tage 5 h

In die Leit reichts….gonz oanfoch….sie wissn dass sie noch a Stund wiedo freigelossn werdn und gleich weitomochn….

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 12 Min

und jetzt wurde sie geschlagen, die Tochter hat einen Schock fürs Leben und ab morgen geht sie fleissig arbeiten! Hahaha haha haha… seid ihr alle naiv, Heuchelei pur!
Ich hab sie auch satt von der Kriminalität, aber wirklich satt! Aber meint ihr wirklich, dass sich jetzt was ändern wird?? Die Sachen ändern sich nur wenn man andere Wege geht, Gewalt bringt immer nur Frustration, Hass und zusätzliche Gewalt!
Die Politiker klauen unsere Steuergelder und finanzieren ihre goldene Renten, und, wird sie jetzt jemand von euch prügeln??

GR
GR
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Immer schön Solidarität mit den Tätern und nicht mit den Opfern…ist ja zum Kotzen!

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 3 h

@GR Es geht nicht um die Verteidigung des Opfers, wir verteidigen das was unserer Gesellschaft ausmacht. 
Gewaltentrennung, Rechtsstaatlichkeit das sind für dich sicher Fremdwörter. 
Wir können das auch abschaffen und jeder kann jeden verprügeln, oder einsperren aufgrund von eigenen Vermutungen, oder noch besser weil er immer schon gestört hat.  
Wenn es dich dann mal trifft änderst du vielleicht deine Meinung. 

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 9 Min

ein bisschen, wirklich nur ein bisschen mehr Solidarität mit den sozial schwächeren und es würde viel weniger Kriminalität geben und viel weniger illegale Immigration.

Mastermind
Mastermind
Superredner
10 Tage 15 h

@Rechner Wenn der Staat darin versagt, bleibt anscheinend für viele nichts anderes übrig, andere müssen ein Monat arbeiten, um Hungerlöhne zu erwirtschaften und andere können klauen, rennen frei herum mit einem Strafregister wo es einen halben Wandschrank alleine braucht. Abgeschoben werden Illegale nicht, weil ihre Heimatländer sie nicht zurück wohlen und die italienischen Kriminellen haben sowieso Narrenfreiheit. Überhaupt die Neutralität der Judikative ist anzuzweifeln, überhaupt wenn schon selbst Anwälte, die ich kenne sagen, in Italien biegt das Geld – Recht wie es benötigt wird.

dom99
dom99
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Die Verrohung der Gesellschaft wird uns alle noch teuer zu stehen kommen.. auch bei den Nazis war vergasen nicht der Anfang…

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 3 h

bin ich deiner Meinung, erst die Ausländer, dann das Linke Pack, irgendwann Rollen die Köpfe aller. Ganz gleich ober links oder rechts, du brauchts nur beim falschen in Ungnade fallen. 
Die Geschichte ist solche Beispiele . 

Rechner
Rechner
Superredner
10 Tage 23 h

….voll solcher Beispiele

Mastermind
Mastermind
Superredner
10 Tage 15 h

Rundum um den Globus ist die Situation noch schlimmer und du redest von Nazis? In Südamerika bist du eine Hand los oder dein Leben, wenn du klaust oft sogar durch die Hand der Beamten und von den U.S.A gar nicht erst die Rede. In China und anderen asiatischen Länder wie Japan gibt es Psychoterror, wo du für Vergehen schnell mal in Einzelhaft über Monate landest, was sie bei uns nur bei den schlimmsten Mörder usw. machen! Man sieht, vielen Kriminellen geht es im Schlaraffenland Europa viel zu gut!

JingJang
JingJang
Tratscher
11 Tage 5 h

Die Journalisten sollte sich fragen, was aus so einen Kind in Zukunft werden soll. Dort müsste sofort das Jugendamt einschreiten, in so einem Umfeld darf kein Kind aufwachsen.

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 3 h

Es gibt in Italien Zehntausende Kinder die unter sehr schlechtem Einfluss aufwachsen-
Was machen alle in Heime Stecken und umerziehen. Erinnert dich da nicht an etwas?
 

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 6 Min

Rede ein mal mit dem Fachpersonal vom Kinderdorf was es bedeutet ein Kleinkind von seiner Mutter zu trennen…

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 23 h

@Rechner Wenn Kinder misshandelt werden oder so wie hier würde ich es tun. Wir haben auch als Gesellschaft eine Verantwortung, wenn Kinder unter solchen Umständen aufwachsen, leidet früher oder später auch die Gesellschaft darunter. Deswegen haben wir doch auch Heime und ausgebildet Erzieher/innen.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@JingJang
“Misshandelt oder so wie hier”. Jetzt bitte, wenn du eine bestialische Misshandlung die ein Kind direkt angeht und sein Leben für immer ZERSTÖRT mit einem Diebstahl was das Kind wahrscheinlich nicht ein mal mitbekommen hat vergleichen willst, dann muss ich nur mehr Kopf schütteln….

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 17 h

@iuhui wenn Kriminelle Eltern für dich in Ordnung gehen. Wer nimmt ein Kleinkind auf Raubzug mit? So ein Kind wird ein Leben in die normale Gesellschaft verwehrt und natürlich liebt ein Kind seine Eltern, selbst misshandelt Kinder tun dies. Deswegen muss man ab einem bestimmten Zeitpunkt sagen, für das Kind ist es besser es von den Eltern zu trennen. Kein Kleinkind will von seinen Eltern nicht weck auch Misshandelt nicht, sie suchen die Schuld bei sich und nicht bei den Eltern. Ich zumindest würde lieber in einem Heim Großwerden, als in so einer Familie, wo Kriminalität vorprogrammiert ist.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

@JingJang
sind für mich kriminelle Eltern in Ordnung? Ich merke in diesem Forum haben viele Leseschwächen!

m69
m69
Kinig
9 Tage 21 h

@iuhui 

ist diese Mutter besser, als jemand der sich dieses Kind annimmt es mit Liebe und Respeckt versorgt und es auf dem rechten Weg des Lebens bringt???

Die leibliche Mutter ist in diesem Fall fuer mich keine Option!!!

Tabernakel
9 Tage 20 h

@m69

Südtiroler Re-Speck?

Felix von Wohlgemuth
11 Tage 3 h

Viele – zu viele – werden wieder insgeheim Beifall klatschen. Sie
sehen nicht die Frau und ihr Kind, auch nicht die Diebin…sondern nur die
„Zigeunerin“. Die hat es ja verdient, dass der „rechtschaffene“ Mann
sie zusammenschlagen darf.
Der in den sozialem Medien gemästete
Hass sickert immer mehr in reale Leben; Grenzen, deren Überschreiten vor
einigen Jahren noch undenkbar erschien, sind längst überschritten, ja
scheinen gänzlich verschwunden.
Doch wir müssen diese Grenzen verteidigen – heute, morgen, immer und jederzeit.

Sonst werden die Enkel uns eines Tages dieselben Fragen stellen, die
wir unseren Großeltern stellen mussten: Warum habt ihr geschwiegen, wie
konnte es so weit kommen….

idenk
idenk
Tratscher
11 Tage 37 Min

👏👏👏🤜🤛🏽👍

Pacha
Pacha
Grünschnabel
11 Tage 22 Min

@Felix v. Wohlgemuth……ich sehe auch eine Frau die bestimmt keine Mutter ist, die ihren Pflichten gegenüber dem eigenen Kind nicht nachkommt, ja sogar es missbraucht Straftaten zu verüben um gegebenfals mildernde Umstände zu erhalten!

Felix von Wohlgemuth
10 Tage 22 h

@Pacha Kennen Sie die persönliche Situation der Frau, oder woher nehmen Sie sich dass Recht, über sie ein Urteil zu fällen?

Pacha
Pacha
Grünschnabel
10 Tage 19 h

@Felix v. Wohlgemuth……….ich beziehe mich auf die Pflichten beider Elternteile gemäß Art.147 c.c. wo steht: ” hanno l’obbligo di mantenere, istruire, educare e assistere moralmente i figli………” wenn eine Diebestour mit Kleinkind zu den normalsten Dingen der Welt gehören dann liege ich natürlich falsch

AnWin
AnWin
Tratscher
10 Tage 18 h

@Felix von Wohlgemuth …sie sind aber ganz a Schlauer!

GTH
GTH
Tratscher
10 Tage 18 h

@Felix von Wohlgemuth du konsch jo mit guaten beispiel vortreten und ihr gratis rechtsbeistond leisten 😉

m69
m69
Kinig
9 Tage 21 h

@AnWin 

ganz sicher! ;-))

m69
m69
Kinig
9 Tage 21 h

@GTH 

des war a guate IDEE!!! 😉

lauch
lauch
Neuling
11 Tage 1 h

Lass die affen aus’m zoo! Evolutionäre rückentwicklung des menschn isch weit fortgeschritten

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 31 Min

das problem ist dass der zoos schon längst überfüllt sind damit es zu sowas erst kommt

Rechner
Rechner
Superredner
10 Tage 23 h

Der Mob ist in den Startlöchern. Man erkennt sie zur Zeit an gelben Westen

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

@Rechner

Der Mob hat die Situation klarer erfasst als mancher Politiker oder Gutmensch.

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 15 h

@Savonarola . Der Mob führt sich auf wie wild gewordene Tiere, aber nicht wie Menschen mit Verstand! Eben wie Schlechtmenschen!!!

One
One
Tratscher
11 Tage 3 h

Wie hätte diese Journalistin reagiert wenn man ihre Tasche gestohlen hätte? Ich erlaube mir zu behaupten daß sie eine andere Meinung zur Situation gehabt hätte. Es bringt nichts gescheide über andere zu richten, wenn man selbst nicht betroffen ist. Diebe führen ehrlichen Menschen, abgesehen vom finanziellen Schaden, einen immensen seelischen Schaden zu, der so leicht nicht mehr wegzubekommen ist. Deshalb gibt es ein Gesetz daß dies verbietet! Hoffentlich hat die Diebin ihre Lehre verstanden und lässt die Leute in Ruhe.

Staenkerer
10 Tage 16 h

sell glab i nit! de jornalistin hot se jo zur märyrerin gemocht und in beinahe bestohlenen als agresiven bösewicht hingstellt!
warum soll sie also jetz nit weiter mochn?

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 15 h

@Staenkerer . Sie sind eine richtige Schlange!!!

sonoio
sonoio
Superredner
10 Tage 4 h

@denkbar 
Sie sprechen mir aus der seele

m69
m69
Kinig
9 Tage 21 h

@sonoio 

aus der Schlangenseele??? LOL 😉

mandela
mandela
Superredner
11 Tage 5 h

eine kleine watsche geschähe ihr recht!! damit müssen Diebe rechnen! aber so brutal.müsste nicht sein..

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
11 Tage 5 h
Das hat nichts mit rassismus zu tun,der man hätte bei einer einheimischen auch nicht anders gehandelt. Man jammert hier über selbstjustiz vor einem Kind? aber Diebstahl vor einem Kind ist OK? Hab da mal im Fernsehen einen Bericht über den Bahnhof in Rom gesehen, die Diebe sind gut organisierte Romabanden. Wenn man die überhaut erwischt passiert ihnen nicht viel. Leidtragend sind natürlich die Kinder,aber wenn sich die Damen schon auf kriminelle tour begeben sollten sie ihre Kinder zu hause lassen und nicht mit in ihre kriminellen machenschaften hineinziehen. Das es mal nach hinten losgehen kann wenn man beklaut wird wundert… Weiterlesen »
Staenkerer
10 Tage 18 h

do werd wieder amoll lei von der täterin gered, warum der monn so ausgerostet isch interesiert niemand! vieleicht isch des nit es erste mol das man ihn beklaut hot!
mir tuat es kind load, de de mutter der gfohr ausgsetzt hot, von dem vorbild des sie obgeliefert hot, gonz zu schweign!

DAC
DAC
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Obr dass dey johrelong gstohln hot und sel ah von Menschen dey selber nit viel hobm weart von der Jornalistin nit erwähnt…..

oli.
oli.
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

Soll man da jetzt Mitleid haben , oder froh sein das der Taschendiebstahl misslang .
Wer in der Metro unterwegs ist sieht die Romas in 2 oder 3 Gruppen wie Sie auf Opfer warten .
Es ist seit Jahren bekannt das diese Gruppen unterwegs sind , passieren tut nicht viel .

Ob es gerecht ist wie in diesen Fall oder warten bis die Polizei kommt es eh nix passiert , muss jeder selber beurteilen wenn er mal selber OPFER war .

Clemmy
Clemmy
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Gerade als Journalistin sollte man wissen, dass es täglich
Meldungen über Raubüberfälle, Angriffe und andere Vergehen gibt, wo man
erfährt, dass die Täter einfach wieder frei gelassen wurden. Gerade bei
schwangeren Frauen und Frauen mit Kindern ein Problem. Die werden sofort wieder
nach Hause geschickt und sind am gleichen Tag wieder am Stehlen. Ich kann
verstehen, dass diese Tatsache Leute irgendwann frustriert. Warum muss ich mich
an Regeln halten und mir mein Geld verdienen, während andere sich einfach
nehmen was sie „brauchen“.

Wenn sich hier nicht etwas an unserem Justizsystem ändert, dem
immer wieder die Hände gebunden sind, werden sich solche Fälle meiner Meinung
nach häufen zukünftig.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

Und wieder bewahrheitet sich, dass diejenigen, die sich gegen etwas Schlimmes wehren wollen, schlimmer sind als der “Feind”, den sie bkämpfen. Das ist nicht erst seit den Hexenverbrennungen so.

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 4 h

endlich einmal straftaten mit gefängnis bestrafen und ruhe kehrt wieder ein. das hart arbeitende und steuerzahlende volk kann nicht mehr und fängt an durchzudrehen um sich dabei selbst in gefahr zu bringen.

Tabernakel
10 Tage 21 h

Hat Salvini die Selbstjustiz hoffähig gemacht?

Der Staatsanwalt wird das bestrafen.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

ja, das hat er bis jetzt am besten gemacht! Wenn er es auch dazu bringen würde, dass sich die Bürger nicht mehr selbstwehren müssen, dann wäre er wirklich gut!

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 19 h

@Tabernakel . So ein Innenminister MUSS zurücktreten!

typisch
typisch
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

nein angela merkel, was dachtest du denn dass sie zurücktritt

m69
m69
Kinig
9 Tage 18 h

@denkbar 

ruf Ihn an, den Innenminister Salvini, vielleicht folgt er dir ja und tretet zurueck! 😉

m69
m69
Kinig
9 Tage 18 h

Tabernakel

Ganz sicher, weil die Staatsanwaelte nichts zu tun haben? 
Ach komm Tabi, und wenn so ein Staatsanwalt dann gegen Salvini vorgeht dann passiert garnichts, das Gleiche wie mit den “geknechteten” des Schiffes , die gegen ihren Willen festgehalten wurden, und dann von der Kirche aufgenommen wurden?
Jene Fluechtlinge die dann auf misterioese weisse nach einem Tag nicht mehr auffindbar waren?
Ja, dann hat Salvini inder tat nichts zu befuerchten! 🙂

felixklaus
felixklaus
Tratscher
11 Tage 3 h

Unglaublich ist auch was hier in diesen forum geschrieben wird und selbstjusitiz verherrlicht wird! Vielleicht passiiert es euch mal wenn ihr was unrechtes macht !

typisch
typisch
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

unrechtes mit absicht macht sollte es heißen, mann sollte schon sachen nicht verniedlichen

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

der unmut der bürger steigt immer mehr, aber ich frag mich wie solche probleme in deren länder gelöst werden

IchSageWasIchDenke
11 Tage 58 Min

Jo wenn sie endlich mol tatn die Gsetzer verschärfn und hort durchgreifeTn, kriminelle Ausländer ausweisen tatn, und zwor OLLE, nr hatn die Bürger wieder mear Vertrauen in die Justiz, weniger Kriminalität und kuan Bedürfnis zur Selbstjustiz

Tabernakel
10 Tage 20 h

Selbstjustiz muss hart bestraft werden. Die Strafen sind ja wie im Streichelzoo.

AnWin
AnWin
Tratscher
10 Tage 18 h

@Tabernakel ….du musst auch bestraft werden fuer dein Verhalten!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

@Tabernakel

ja, das waren sie immer schon. vor allem für die Täter.

Felix von Wohlgemuth
11 Tage 4 h

“Der Böse soll nicht den Guten töten und der Gute nicht den Bösen. Ich
bin nur ein Dichter, nichts weiter, aber ich sage euch, ohne jeden
Zweifel: es gibt keine guten Mörder.” – Pablo Neruda

jack
jack
Superredner
11 Tage 3 h

tja bled gong fir die Diebin.
ich würde mir auch nicht die Brieftasche stehlen lassen.
mein Mitleid hält sich in Grenzen für die Diebin.
de werts sichs ev. überlegn wos sie tuet beim nächsten Raubzug.

Willi
Willi
Tratscher
11 Tage 51 Min

es gib olm a lösung um selbstjustiz zu vermeiden,
1. du sollst nicht stehlen, steat moan i a in verschiedenen biebeln drin

Tabernakel
10 Tage 20 h

Und in der Verfassung steht, dass der Staat das Gewaltmonopol hat.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

@Tabernakel

ja wenn er es nicht ausübt, dann hat er es vielleicht…. delegiert?!

m69
m69
Kinig
9 Tage 21 h

@Tabernakel 

ach nein, das wusste ich nicht, danke Du bist der BESTE! 😉

DetlefSchmidt
DetlefSchmidt
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Unglaublicher Fall von Taschendiebstahl schockt Bürger

So müsste die Überschrift wirklich lauten

andr
andr
Superredner
11 Tage 2 h

Warum fragen wir uns denn nicht wie so etwas entstehen kann wie ist es möglich das sich selbstjustiz durchsetzt? wenn es einmal besser war, was hat sich dann jetzt verändert es muß einen grund geben die gesellschaft hat sich verändert
Schauen wir nach bozen dort können “polizeibekannte” tun und lassen was sie wollen ohne konsequenzen übertretet ein einheimischer Autofahrer die regeln dann wird er nicht bestraft sondern fertig gemacht der kann zum teil jahre arbeiten um eine strafe abzustottern. Hier werden unterschiede gemacht immer auf kosten des Bürgers. Da steckt Wut dahinter die sich irgendeinmal outet

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
11 Tage 16 Min

Wahnsinn die meisten Kommentare hier und die ganzen Gaffer mit den gezückten Smartphones….unglaublich, unsere Gesellschaft verblödet von Tag zu Tag mehr und die Idioten bekommen’s nicht mal mit dass sie Idioten sind

Tabernakel
10 Tage 20 h

Die Gaffer müssen bestraft werden.

Sun
Sun
Superredner
10 Tage 19 h

@Johnarch sieh die gezückten Smartphones positiv, sie können auch Straftaten beweisen.

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

Viele die hier schreiben sehen offenbar Diebstahl als regulär an  und verteidigen die Diebin, gehören sie derselben Kategorie an ?

idenk
idenk
Tratscher
10 Tage 19 h

Ich glaube Sie haben hier, das Wesentliche, schlichtweg, überlesen…..

1. Ursache=Diebstahl
2. Folge=Selbstjustiz
3. Rechtsstaat?
4. Die Gegenwärtige Reaktion/
Hemmschwelle aller
Beteiligten & mit Zeugen…..
5. Politik……?

Kein Mensch im diesem Forum, befürwortet oder entschuldigt Diebstahl!

Jefe
Jefe
Tratscher
11 Tage 1 h

Deswegen nehmen die Kinder mit…teilweise nicht mal die eigenen…wer denkt sich schon…das er von einer Mutter mit Kind beraubt wird…. heute zu Yage musst du schon auf passen ….wenn du einer Oma über den Zebrastreifen hilfst…

i kenn mi nimmar aus
i kenn mi nimmar aus
Grünschnabel
11 Tage 2 h

Gewalt ist nie der Richtige Weg Unrecht zu vergelten, das vornweg.
Es würde mich aber nicht wundern, wenn der “große Mann” in dem Fall der Macker der gestellten Diebin wäre. Er hat so,auf zwr brutale Art, seine “Frau” aus den Händen der Polizei freibekommen.
und das Kind hat entweder eine Lehre fürs Leben gelernt, oder aber gesehen welche Fehler es nicht machen darf auf seinen Streifzügen. Weil eins ist sicher, Kinder werden von Diebesbanden schon sehr früh losgeschickt um Beute zu holen…

Staenkerer
10 Tage 16 h

de kinder wern a unter de herglichn um beim betteln mittleid zu erweckn und bei de diebestourn harmloser zu wirkn! do müßte sich eigendlich a es jugendomt einscholtn und a auge auf de kinder hobn!

aufpasser
aufpasser
Grünschnabel
11 Tage 1 h

es hot sie niemend ungstellt zu steahln selber schuld ober ormes Kind.

Einheimischer
Einheimischer
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Mal zum nachdenken:
Das Kind lernt von seiner Mutter wie man stielt…
Gute Voraussetzungen um gleich zu werden…
Die ist sicher kein Vorbild….
So hat das Kind auch erfahren das stehlen falsch ist….
Ich verstehe die Leute….

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

wenn du dir da sicher bist…

Staenkerer
10 Tage 16 h

wenn de medien olle so reagiern, werd den kind jetz eingered das olle böse sein, der monn sowieso, de mani geat eh fost stroffrei aus, schmerzensgeld kimmt sicher, allso es wochst mit a wut auf olle nichtroma auf, das stehl gfährlich isch, werds sicher nit verstien! !

auhern
auhern
Neuling
10 Tage 17 h

richtig sou brauch lei nt stehln und die Journalistin soll ihr soch mochn wos geatn sie des on fong mr iatz schun un Diebe zu verteidigen?

IchSageWasIchDenke
10 Tage 22 h

Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.
Amos 5:24

Tabernakel
10 Tage 20 h

Hallelujah!

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Schätze mal der Bericht ist masslos übertrieben, in keinem anderen Ital. Medium habe ich was von dem Vorfall gesehen….ich verstehe allerdings auch jeden der im Affekt reagiert wenn er merkt dass jemand versucht seine Brieftasche zu klauen, da würd mir wahrscheinlich auch die Hand ausrutschen. Viele Menschen tragen das halbe Leben oft in der Brieftasche bei sich, Ausweise, Kreditkarten, Führerschein, sonstige persönliche Dinge…Journalisten dramatisieren gerne wenns um eine gute Story gehn soll….sollte es sich auch nur so ähnlich abgespielt haben so hat es sicher abschreckende Wirkung für diese Langfinger….

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
10 Tage 9 h

Der Zorn des Mobs wird anheizt von der Unfähigkeit des Rechtsstaats die Bürger vor dieser Dreistigkeit zu schützen der wir von allen Möglichen Gruppen ausgesetzt sind.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Grünschnabel
9 Tage 22 h

Zur falschen Zeit am falschen Ort. Die Taschendiebin hatte das Pech, an einen sehr aggressiven Menschen zu geraten. Ein Kind dabei zu haben, ist ein alter Trick der Taschendiebe. Aber dieses Phänomen ist viele 1000 Jahre alt.
Ich glaube nicht, dass sich dagegen wirklich eine Lösung findet.
Unsere Weihnachtsmärkte sind ein Magnet für unlautere Absichten.

mewa
mewa
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Tja, der Capitano Salvini will das ja

wpDiscuz