Covid-19 kann auch junge Leute schwer treffen – VIDEO

„Verbrannte“ Lungen: 18-Jähriger erfolgreich transplantiert

Sonntag, 31. Mai 2020 | 08:03 Uhr

Mailand – In Mailand wurde ein 18-Jähriger, dessen Lungen vom Coronavirus vollkommen zerstört worden waren, erfolgreich transplantiert. Neben einem ähnlichen Eingriff in Wien, wo eine 45-Jährige ebenfalls eine neue Lunge erhalten hatte, handelte es sich um der ersten Transplantationsopertion dieser Art in Europa. Sowohl der österreichische als auch der italienische Fall zeigen, wie schwer Covid-19 auch junge Leute treffen kann.

Als der Coronavirus mit den ersten bekannten positiven Fällen Ende Februar Italien erreichte, war ein junger Mann – nennen wir ihn der Einfachheit halber „Francesco“ – seit gerade erst zwei Wochen 18 Jahre alt. Nur wenige Tage später, am 2. März, begann der groß gewachsene, sportliche 18-Jährige, der in der Vergangenheit nie von gravierenden Krankheiten heimgesucht worden war, an schweren Fieberanfällen zu leiden. Francesco hatte sich mit dem Coronavirus angesteckt und litt nun an den typischen Symptomen. Nur vier Tage später spitzte sich seine gesundheitliche Lage dermaßen zu, dass er in das Krankenhaus „San Raffaele“ von Mailand eingeliefert, intubiert und sofort auf die Intensivstation verlegt werden musste.

A 18 anni il covid gli “brucia” i polmoni, ma la caparbietà dei medici dell'Ospedale San Raffaele, dove viene tenuto in…

Pubblicato da IRCCS Ospedale San Raffaele su Venerdì 29 maggio 2020

Trotz der intensiven Bemühungen der Ärzte und Pfleger besserte sich aber sein Zustand nicht. Der Coronavirus fuhr fort, seine Lungen zu schädigen. Da die zerstörten, „verbrannten“ Lungen des 18-Jährigen nicht mehr den Gasaustausch übernehmen konnten, sahen sich die behandelnden Mediziner der kardiochirurgischen Intensivmedizin am 23. März dazu gezwungen, Francesco an ein ECMO-Gerät – dabei handelt es sich um eine Maschine, die teilweise oder vollständig die Atemfunktion des Patienten übernimmt – anzuschließen. Ab diesem Zeitpunkt war es nur mehr diese Maschine, die Francesco am Leben hielt.

Facebook/Daniele Macchini

Angesichts der aussichtslosen Lage, entschlossen sich die Mediziner zu einem sehr schwierigen, bisher nur selten durchgeführten Eingriff – einer Lungentransplantation. Am 30. April wurde Francesco als dringender Fall auf die Warteliste gesetzt. Gerade noch rechtzeitig konnte für den 18-Jährigen ein Lungenorgan eines Corona-negativen Spenders gefunden werden.

Vor zehn Tagen fand die höchst komplizierte sowie technisch und personell aufwendige Operation statt. Beim Eingriff lösten sich jeweils zwei Teams von Chirurgen, Anästhesisten und OP-Krankenpflegern ab, um sich von der durch die Covid-19-Schutzmaßnahmen hervorgerufenen schnelleren Ermüdung zwischenzeitlich zu erholen und „einmal tief Luft zu schöpfen“.

Il giovane, senza precedenti patologie, era stato ricoverato nella terapia intensiva realizzata nella tensostruttura…

Pubblicato da IRCCS Ospedale San Raffaele su Giovedì 28 maggio 2020

Die Transplantation war ein Erfolg. Nach zwölf Stunden konnte die Maschine, die die extrakorporale Membranoxygenierung gewährleistete, abgestellt werden. In der Zwischenzeit befindet sich Francesco zwar noch immer auf der Intensivstation, ist aber bei Bewusstsein und gerade dabei, über rehabilitative Schritte wieder das selbstständige Atmen zurückzuerlangen.

Für Professor Mario Nosotti, der als Direktor die auf die Transplantation von Lungen spezialisierte Transplantationsmedizin der Klinik leitet, ist der Eingriff „ein Lichtblick für jene Covid-19-Patienten, denen die Krankheit die Lungenfunktion genommen hat“. Dabei handelt es sich gleich wie im Fall von Wien nicht nur um ältere Mitmenschen.

„Wir widerlegen die Fake News, dass das Virus den jungen Leuten nichts anhaben kann. Die Inzidenz der schweren Krankheitsformen ist bei Patienten, die älter als 50, aber besonders älter als 60 Jahre sind, höher, aber wir haben auch schwierige Fälle von Vierzigjährigen und sogar von Kindern behandelt. Es kann auch jungen Menschen passieren, die Ausnahme und nicht die Regel zu sein“, erklärte der Leiter der Pneumologie des Krankenhauses „San Raffaele“ von Mailand, Francesco Blasi. Diesen Worten ist nichts hinzuzufügen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "„Verbrannte“ Lungen: 18-Jähriger erfolgreich transplantiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 5 Tage
…villeicht hot er a verborgene lungenkronkheit oder schwäche kopp.. wer woas………i  glab iatz nit ols wos i do les…..und a es intubieren oder maschinelle beatmen konn die lunge dauerhoft schädigen… sell wissmr hoffentlich olle!!!!!!! zb. a bekonnter hot an herzfahler kopp (a kloans loch)….erscht ols er ungefähr 20 wor sein sie draufkemman…..junger nia nicht gmerkt , isch gwesen wia mir olle…..!!! i will damit lei sogen das nit ols aufdeckt weart, vieles bleib longe zeit in verborgenen!!!!!! ober iatz mit gewolt suachn um ins zu sogen das a junge leit an korona schwar erkronken…………..i moan kronk kennan mir olle wearn…..der… Weiterlesen »
Eswirdzeit
Eswirdzeit
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

wenn wert denn endlich mol auch der letzte verstehen daß es eben auch ohne Vorerkrankungen zu gefährlichen Verläufe kommen kann….auch ein extrem fitter Bodybuilder ohne Vorerkrankungen hatt es extrem hart erwischt und konnte es grade noch schaffen.
ach und übrigens wussten sie daß heutzutage si gut wie jeder eine Vorbelastung hat?
zb: hoher Blutdruck…oder colrsterin…oder Fettleibigkeit…oder Diabetiker…oder raucher…oder alte Menschen…und nun immer noch auf egal?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@kaisernero…und wenn schon,, es ist ein kranker Mensch, dem geholfen wurde. Ist bei dir Nomen est omen ??

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Eswirdzeit
Bodybuilder extrem fit?? 😆😅🤣😂 mit alles was die schlucken kann man NICHT gesund sein!! Und noch dazu: alle Extremsportarten sind auf der Dauer schädlich!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Habe erst kürzlich mit einem gesprochen der unter einer Lungenkrankheit leidet. Etwas Übergewichtig, keine besondere gesunde oder aktive Lebensweise. Dieser hatte sich mit Corona infiziert. Er hatte ein paar Tage etwas Husten. Ansonsten keine Beschwerden und der später durchgeführte Antikörpertest bewies dass er in Kontakt mit der Krankheit war.
Also ich versteh das nicht: Ein nicht völlig gesunder Mensch, eigentlich die volle Risikogruppe, hat die Krankheit unbeschadet mit mildesten (nicht der Rede Wert) Symptomen überstanden.

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Jiminy dies war nur ein weiteres Opfer und auch wenn ich auch manche kenne die gerne bissl stoffen gibts aber auch die anderen welche nichts anrühren also schmeiß doch nicht alle in einen Topf!
Und übrignes es erwischt wirklich auch gesunde ob du das in deiner kleinen Welt wahrhaben willst oder nicht es bleibt ein Fakt!

Duc
Duc
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Wird sicher so sein, aber wegen einem jungen kann man doch nicht monatelang alles blockieren. Es sterben auch viele junge Menschen wegen anderen Ursachen! Viel Glück diesem Jungen trotzdem!!!

falschauer
1 Monat 4 Tage

denkst du nur bis zu der türschwelle deines hauses es handelt sich leider auch um diesen jungen mann, aber nicht nur……….

blumenwiese
blumenwiese
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Und diese Geschichte sollen wir glauben ????
Dass dafür ein andere Mensch sterben musste (Transplantation!),davon wird nicht berichtet.

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Man kann darüber Diskutieren ob diese Ausnahmefälle repräsentativ sind, aber diese in Fachmagazinen publizierten Berichte als gelogen abzustempeln, sagt alles über dich aus. Aber du kannst ja mal bei Sido nachfragen, dem schenkst du eh mehr Glauben 😅

Dieser andere Mensch ist, an was auch immer, sowieso gestorben und sein Organ hat einen jungen Menschen das Leben gerettet.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@blumenwiese…für eine Organspende muss logischerweise jemand verstorben sein und verfügt haben, dass sie/er im Fall des Todes Organe spenden. Mir ist nicht bekannt, dass für eine Organentnahme schon mal jemand getötet wurde.

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 4 Tage

Schon schlimm, wrnn man nach dem Tod noch was Gutes tun kann, gel?

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Guenni
stimmt nicht ganz Niere zum Beispiel. Eine gleiche Operation wurde ja vor kurzem auch in Wien gemacht und alle hatten   Lobesworte für das ganze Ärzteteam.Machen it Ärzte das gleiche kommen schon zweifeln auf.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@blumenwiese..ich war über 40 Jahre Blutspender und hatte auch einen Organspenderausweis. Nach meiner Leukämieerkrankung 2016 hat sich beides erledigt. Wäre aber mehr wie dankbar und froh, wenn ich, sollte es notwendig werden, eine Organspende erhalten würde

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Guenni Organe können nur einem lebenden Menschen entnommen werden, auch wenn er nur noch maschinell am Leben erhalten wird.

blumenwiese
blumenwiese
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@xXx das sagt über DICH aus,dass du dich nur einseitig informierst. Erkundige dich doch mal bei Herrn Anton Styger,was es mit so einer Transplantation auf sich hat. Viel “Spass”

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@blumenwiese aaaalllles klar, hab keine weiteren Fragen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Norbi…ok, habe ich übersehen

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@sunshine…du willst jetzt aber nicht darüber philosophieren, dass Hirntot noch lebend bedeutet ? Bei einem Lebenden wäre eine Organentnahme (außer Niere) doch eine schwere Körperverletzung mit wahrscheinlicher Todesfolge, oder?

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 4 Tage

So ist es.

kubo
kubo
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

ach gea leit hets amol auf des olls zu verharmlosen! i kenn selber 5 Fälle von junge leit zwischen 25 und 45 de bleibende Schäden hobm. De worn olle Gsund und sportlich! Miasts lei amol die Augen auftean und net olm lei egoistisch denken. Liabor amol a poor 100€ weniger für 2 Monate dorfür lebm a poor leit länger oder hobm koane bleibenden Lungenschäden.

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 4 Tage

Das wollen die Leuze nicht hören, bis es einen nicht selbst betrifft ist alles egal. Sieht man doch auch wie es auf der Welt zugeht. Hunger, Krieg, Kinderarbeit usw. aber keinem interessierts, hauptsache einem selbst wird ja nichts genommen, hauptsache man muss auf gar nichts verzichten, da ist das Leben der anderen egal und man redet sich halt immer wieder ein, dass es nur Lügen sind, oder einem selbst sowiso nicht betrifft

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Kubo ich kenne einige die symptomlos waren. Es kann jeden treffen. Auch wenns hart klingt, das Leben muss trotzdem weiter gehen. Wieviele Junge sterben denn bei Verkehrsunfällen? Trotzdem wird das Verkehrsnetz weiter ausgebaut.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Hoffentlich macht die Genesung des jungen Mannes weiter Fortschritte und er kann irgendwann in ein normales Leben zurückkehren. Den medizinischen Teams vielen Dank

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

wir werden noch böse Überraschungen erleben mit diesem Virus.

sou ischs
sou ischs
Tratscher
1 Monat 4 Tage

bin ich auch der meinung😂

Targa
Targa
Superredner
1 Monat 4 Tage

Hoffentlich nicht! Wir müssen uns weiter schützen! Das ist das Wichtigste!

amme
amme
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

tuat mon wieder panik verbreiten. sem kemmen die Taitschn sicher

sou ischs
sou ischs
Tratscher
1 Monat 4 Tage

die gehirnwäsche scheint zu funktionieren

falschauer
1 Monat 4 Tage

wenn man kuans hot, brauchts nit gewaschn zu werdn

serafina
serafina
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Deswegen wäre es höchste Zeit, um eine Medizin zu finden die Krankheit zu heilen und nicht nur Impfstoff

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Super Leistung von den Ärzten, ols guate dem jungen Mann 🙂🍀

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

schlimm! i wünsch ihn a longes, normales lebn!
i zähl den lebensbedrohlichen verlauf ba den bua ober genauso als seltene, ba ihn negative, ausnahme, wie i de genesung der 100 jährigen, de von der intensiv zeuggkemmen isch, (von der hot man do, auf SN glesn,) als positive ausnahme, und ausnahmen gibs ollm und überoll! leider a schlimme!

MickeyMouse
MickeyMouse
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

blumenwiese: noch nie etwas von Organspendern gehört? Was ist das für ein bescheuerter Kommentar!

wpDiscuz