Killer der 'Ndrangheta töten Marcello Bruzzese – VIDEO

Von Kugeln durchsiebt: Bruder eines „Pentito“ grausam ermordet

Donnerstag, 27. Dezember 2018 | 08:07 Uhr

Pesaro – Ein schreckliches Verbrechen der Organisierten Kriminalität überschattet in Italien die weihnachtlichen Festtage. Zwei Killer – vermutlich gehören sie der kalabresischen ‘Ndrangheta an – streckten am frühen Abend des Weihnachtstages in der Altstadt von Pesaro den 51-jährigen Marcello Bruzzese, Bruder des ‘Ndrangheta-Abtrünnigen Girolamo Bruzzese, mit rund einem Dutzend Kugeln nieder.

ANSA/Roberto Damiani

Es war kurz vor 18.30 Uhr am Abend des Weihnachtstages, als in der Via Bovio in der Altstadt des kleinen Adriaküstenortes Pesaro zwei Killer der ‘Ndrangheta ihrem Opfer, Marcello Bruzzese, vor seiner Garageneinfahrt auflauerten. Als Marcello Bruzzese, der gerade nach Hause zurückkehrte, seine Fahrt verlangsamte, gaben die beiden Mörder in typischer Mafiamanier mit ihren Maschinenpistolen vom Kaliber neun auf den Fahrer Dutzende von Kugeln ab. Marcello Bruzzese hatte keine Chance, dem Tod zu entgehen. Er starb in seinem Fahrzeug an den unzähligen Schussverletzungen. Die beiden maskierten Killer hingegen suchten in den Gassen der Altstadt von Pesaro zu Fuß das Weite. Anwohner, die von der Vielzahl der abgefeuerten Schüsse aufgeschreckt worden waren, verständigten die Carabinieri. Trotz eines Großaufgebots der Ordnungskräfte gelang es den Tätern, bislang unerkannt zu entkommen.

Angesichts des Opfers und der Art des Mordes wurde der Fall sofort von der Dda(Direzione Distrettuale Antimafia, Bezirksdirektion der Antimafia-Polizei, Anmerkung der Redaktion) übernommen. Bei Marcello Bruzzese handelt es sich um den Bruder des ‘Ndrangheta-Abtrünnigen Girolamo Bruzzese. Wie viele nahe Verwandte eines Abtrünnigen der Mafia war der aus Reggio Calabria stammende 51-Jährige in ein spezielles Schutzprogramm des Innenministeriums aufgenommen worden. Im Rahmen dieses Programms war Marcello Bruzzese und seiner Familie fernab von seiner Heimat in Pesaro eine Wohnung des Innenministeriums zur Verfügung gestellt worden. Im Gegensatz zu ähnlich gelagerten Fällen hatte Bruzzese aber nicht seinen Namen ändern lassen, was ihm – so eine Hypothese – zum Verhängnis geworden sein könnte.

ANSA/Roberto Damiani

Die Wurzeln des Mordes am Weihnachtstag liegen vermutlich Jahrzehnte zurück und haben mit den blutigen Rivalitäten zwischen verschiedenen ‘Ndrangheta-Clans in der Ebene von Gioia Tauro zu tun. Der damals 28-jährige Marcello war bereits 1995 dem Tod knapp entronnen. Bei einem Überfall, dem sein Vater Domenico, rechte Hand des mächtigen Clanchefs Teodoro Crea, und der Ehemann seiner Schwester zum Opfer gefallen waren, hatte er einen beinahe tödlichen Schuss in den Magen erhalten. Später, im Jahr 2003, hatte sein wegen Mordes gesuchter und daher untergetauchter Bruder Girolamo die Seiten gewechselt. Girolamo Bruzzese hatte Teodoro Crea aufgesucht und ihn mit drei Pistolenschüssen niedergestreckt. Anschließend war Girolamo Bruzzese, der seinen Boss tot geglaubt hatte, zur Polizei übergelaufen. Trotz schwerer Kopfverletzungen hatte der alte Boss aber überlebt. Nichtsdestotrotz hatte die Zusammenarbeit zwischen Girolamo Bruzzese und der Antimafia-Polizei viele Früchte getragen. Im Rahmen vieler polizeilicher Ermittlungen waren viele illegale Geschäfte aufgedeckt und vielen Mafiosi das Handwerk gelegt worden.

ANSA/Roberto Damiani

Mit dem Seitenwechsel hatten sich die Bruzzese allerdings die Rache der ‘Ndrangheta auf sich gezogen. Bereits im Jahr 2004 war der Schwiegervater von Girolamo Opfer eines Feuerüberfalls geworden. 14 Jahre später wurde nun sein Bruder Marcello von Killern der ‘Ndrangheta getötet.

Der Tod von Marcello Bruzzese löste in der italienischen Öffentlichkeit tiefes Entsetzen aus. Viele Beobachter und Experten wiesen auch auf die Lücken in den Zeugenschutzprogrammen hin. Wie sollen in Zukunft Mafiosi, die aussteigen wollen, noch zur Zusammenarbeit mit der Justiz bewegt werden, wenn anschließend die Familienmitglieder reihenweise der Rache des Organisierten Verbrechens zum Opfer fallen, fragen sich viele Italiener.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Von Kugeln durchsiebt: Bruder eines „Pentito“ grausam ermordet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rechner
Rechner
Superredner
25 Tage 20 h

Und was macht unser Verantwortlicher für die innere Sicherheit.
Er postet ein Selfi wie er ein Nutella Brot ißt.
Der Wind dreht sich, immer mehr durschauen seine Inkompetenz.
Ich beobachte seine Seite immer wieder. Sein Fans werden stiller.
Unser Capitano steuert dem Politischen Untergang entgegen.
Schneller als ich selbst geglaubt hätte.

falschauer
falschauer
Superredner
25 Tage 18 h

prima gli italiani…..cosa nostra, mafia, camorra, ‘ndràngheta…..dai salvini che ce la fai…..

Staenkerer
25 Tage 16 h

wie soll salvini in an holbn johr aus an übergroßn, über jahrzehnte gewucherten, dschungel aus unkraut a blühenden gortn mochn?
es reicht schun wenn amoll de fäden de von dem filz des cerbrechens zu fossn sein elliminiert wern, das des passiert zoagn de verhaftungen der letzten monate!
solche morde hots schun vor salvini viele gebn und werds no long febn, denn den mafiasumpf werd a a generation nit truckn derlegn!

NoComment
NoComment
Grünschnabel
25 Tage 19 h

s’geat abwerts

Staenkerer
25 Tage 16 h

glabsch wirklich des wor der oanzige?
glabsch wirklich das mir von olle mafiamorde hearn, ober von de leit de do untn spurlos verschwinden?
moansch wirklich das mir a lei ansatzweiße nochvollziehen kennen, wie de mafia den süden im griff hot, wie sich des aufs lebn, der wirtschoft, der leit auswirkt?
moansch wirklich mir verstandn warum so viele involviert seim und warum se still sein und, oft gegen ihren willen, kuschn?
i glab nit!

Interesse
Interesse
Neuling
25 Tage 18 h

do hot a mafioso an onderen mafioso umgebrocht……,isch jo gang und gebe.

DAC
DAC
Grünschnabel
25 Tage 17 h

Möchte mal wissen was und wieviel Marcello Bruzzese schon Kriminelles auf seiner Liste hatte…. ich denke selbst zuzuschreiben und nicht die Schuld Salvini zuschieben

altmeraner
altmeraner
Grünschnabel
25 Tage 8 h

Ja, aber kam Salvini nicht sogar nach Bozen um hier für Sicherheit zu sorgen? Und jetzt sind nicht einmal die in Sicherheit, die seinem Ministerium unterstellt waren

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
25 Tage 19 h

Diese Tyoen sind alle nicht unschuldig

selwol
selwol
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Was hätte er deiner Meinung nach essen sollen?

oli.
oli.
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

Südtiroler Speck !

aristoteles
aristoteles
Superredner
25 Tage 17 h

alles eine familie…..

Staenkerer
25 Tage 15 h

oh, jo! des wissn genau warum se still und blind und taub sein, und sich versteckn und des sicher schun seit jahren, ober zur zeit keieg salvini für olles de schuld, sicher a das es do nit schneib und der ätna wieder spuckt …

felixklaus
felixklaus
Tratscher
24 Tage 19 h

@Staenkerer houhouhou legst dich ganz schön ins zeug für salvini! Nicht so fanatisch bitte , das ist nie gut ! Schönes neues jahr

Guri
Guri
Tratscher
25 Tage 15 h

Italia Wie es lebt und leidet

Staenkerer
25 Tage 6 h

i bin sicher das viele im süden unter der mafia de ihr leben bestimmt leiden, ober lei zwoa changen hobn, mitmochn oder koan lebn mehr hobn oder dafür de ongst so zu enden!
i honn dokus gsechn (zdf doku) das gonze dörfer so tonzn müßn wie de ndrangheta pfeift, weil se sunst ohne orbeit do stien und um leben, familie, tiere und dem haus fürchtn müßn! wer nit weiträumig samt de gonzn verwontn umziechn konn bleib und spielt als 🙈🙉🙊 mit und de de auswondern, lebn no in der ongst das se gfundn wern, und sie mundtot gemocht wern!

m69
m69
Kinig
24 Tage 15 h

Staenkerer @

Das weiß doch einer von der “falschauer” doch nicht…. 😁 😂🎄

traktor
traktor
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

umsonst wird es keinen kugelhagel gegeben haben….

wpDiscuz