Die „Bella Vita“ der mutmaßlichen Mörder von Willy – VIDEO

Widerlich: Champagner und Bürgergeld

Freitag, 18. September 2020 | 08:21 Uhr

Colleferro – Zwei Wochen nach dem grausamen Mord an den angehenden Koch Willy Monteiro Duarte kam heraus, dass seine mutmaßlichen Mörder – der 22-jährige Mario Pincarelli, der 23-jährige Francesco Belleggia und die jeweils 24 und 26 Jahre alten Brüder Marco und Gabriele Bianchi – allesamt Nutznießer des in Italien „Reddito di cittadinanza“ genannten Bürgergelds sind. Insgesamt erhielten die vier Familien der mutmaßlichen Mörder des 21-Jährigen vom Nationalen Institut für Sozialfürsorge INPS bereits 33.000 Euro.

Instagram/Gabriele Bianchi

Da besonders die Bianchi-Brüder auf Instagram ostentativ ihre „Bella Vita“ – ihr finanziell sorgenfreies Leben – mit teurer Markenkleidung, Luxusjachten, Luxusurlauben und Champagner zur Schau stellten, wurde bereits vor dem Mord an dem 21-Jährigen die Finanzpolizei auf die „Bande von Artena“ aufmerksam. Gegen alle Familienmitglieder der vier wegen vorsätzlichen Mordes in Untersuchungshaft sitzenden mutmaßlichen Täter wurde vonseiten der Finanzwache ein Verfahren wegen Verstoßes gegen die Gesetze, die das Bürgergeld regeln, eröffnet.

Instagram/Gabriele Bianchi

Nachdem die vier des Mordes an Willy Monteiro Duarte beschuldigten Männer in Haft genommen worden waren, gerieten schnell deren Seiten in den sozialen Netzwerken in das Visier der italienischen Öffentlichkeit. Wie zu erwarten, stellten alle vier Männer auf ihren Profilen ihre durch Kampfsportarten gestählten Körper zur Schau. Daneben ließen die Männer in den sozialen Medien gerne durchblicken, dass sie wohlhabend sind.

Dabei fiel besonders das auf ihren Instagram-Seiten ostentativ zur Schau gestellte Luxusleben der Bianchi-Brüder auf. Einige Bilder zeigen die Brüder in teurer Markenkleidung und mit Luxusuhren neben Champagner. Bei anderen Gelegenheiten ließen sich die Bianchi-Brüder zusammen mit einem teuren SUV oder am Frühstückstisch eines Luxushotels an der Amalfitanischen Küste ablichten. Die ganze Instagram-Seite von Gabriele Bianchi quillt von Bildern, die ihn in modischen Anzügen gekleidet neben seiner schönen Verlobten, am herrlichen Meer von Amalfi oder mit einer Champagnerflasche in der Hand zeigen, nur so über.

Instagram/Gabriele Bianchi

Schade nur, dass die auf Instagram geposteten Bilder so gar nicht zur realen wirtschaftlichen Situation der Bianchi passen wollen. Keiner der beiden Brüder, die mit großem Aufwand ihre „Bella Vita“ zur Schau stellen, besitzt eine richtige Arbeit. Nur mit der Hilfe des Vaters seiner Verlobten, des Forza Italia-Gemeinderates von Velletri Salvatore Ladaga, gelang es Gabriele Bianchi in Cori, einer Nachbargemeinde von Artena, kurz nach dem Lockdown einen bescheidenen Obst- und Gemüseladen zu eröffnen. In jedem Fall reichen die offiziellen Einkünfte der Bianchi und der Familien der beiden anderen Beschuldigten – für die INPS handelt es sich bei ihnen um bedürftige und fast mittellose Leute – nicht aus, um den luxuriösen Lebensstil der Mitglieder der „Bande von Artena“ zu erklären.

Instagram/Gabriele Bianchi

Durch die Bilder im Netz wurde bereits vor dem Mord an den 21-Jährigen die Finanzpolizei auf die Vier aufmerksam. Nach einer Reihe von Ermittlungen, die die wirtschaftliche Lage der Bianchi und der beiden anderen Familien zum Gegenstand hatte, erstattete die Finanzpolizei wegen Verstoßes gegen die Gesetze, die das Bürgergeld regeln, Anzeige. Zugleich erging an das Nationale Institut für Sozialfürsorge INPS eine Meldung, die Rückforderung der bereits ausgezahlten Summen – es handelt sich um nicht weniger als 33.000 Euro – einzuleiten. Da die Oberhäupter der jeweiligen Familien den Antrag auf das in Italien „Reddito di cittadinanza“ genannte Bürgergeld gestellt hatten, gerieten insbesondere sie in das Visier der Beamten der Finanzpolizei. Im Falle unwahrer Erklärungen riskieren sie, zu einer Haftstrafe verurteilt zu werden.

Instagram/Gabriele Bianchi

Die Bianchi-Brüder selbst geben sich ahnungslos. „Wir haben weder den Antrag auf das Bürgergeld gestellt noch es jemals erhalten“, ließen die Brüder mittels ihres Anwalts verlautbaren. Die Finanzpolizei hegt aber kaum Zweifel über die Mitverantwortung der Brüder und setzt ihre Ermittlungen fort. Von besonderem Interesse für die Beamten ist die Herkunft des für die „Bella Vita“ der Bianchi notwendigen Geldes.

Instagram/Gabriele Bianchi

Die italienische Öffentlichkeit hingegen ist nur mehr empört und angewidert. Viele Italiener fragen sich, wieso alle Kontrollen versagen und wie viele angeblich bedürftige und mittellose Empfänger des Bürgergelds, die dennoch einen luxuriösen Lebensstil pflegen, es noch gibt.

ANSA/Facebook/Willy Monteiro Duarte

„Alle vier des Mordes an Willy Monteiro Duarte beschuldigten Männer lebten auf Kosten aller Italiener. Während die vier Verbrecher in teurer Kleidung mit einem SUV durch die Gegend brausten und es sich bei Champagner in Hotels oder am Strand gut gehen ließen, arbeitete der aus einer einfachen Familie stammende Willy als angehender Koch bis spätabends in der Küche eines Restaurants. Was funktioniert nicht in unserem Land?“, ärgert sich ein unbekannter Italiener. Diesen Worten ist nichts mehr hinzuzufügen.

Hier geht es zum Video.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "Widerlich: Champagner und Bürgergeld"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Ich frage mich: Haben die Verantwortlichen, welche die Gesuche für das Bürgergeld prüfen, Scheuklappen auf den Augen? Statt damit die wirklich Bedürftigen zu unterstützen, werden unsere Steuergelder für Taugenichtse und Betrüger verprasst! Eine Schande!

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 7 Tage

die Gesuche müssten anders kontrolliert werden. wer ein Auto besitzt muss Nachweisen woher das Geld dafür kommt. Das gleiche gilt für alle anderen Dinge. sollte das Auto auf jemand anderes geschrieben sein, dann trifft es halt den Eigentümer. das Bürgergeld ist ein tolle Sache….leider gibt es zu viele Gauner.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Ist ja bei uns nicht anders: Wieviele werden denn bei uns hier vom Steurgeld derhalten, wohnen in einer WOBI/Ipes-Wohnung und verdienen sich etwas mit dem Handel illegaler Substanzen oder sontiger Gaunereien was dazu ?

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

bürgergeld, grundeinkommen, sog schun olles. des isch genau für de gmocht de nit orbeten wellen.

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 7 Tage

Desshalb sollte das Sozialsystem neu gedacht werden!

Raphi
Raphi
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@alpenfranz das Bürgergeld muss mann abschafen.!!!!!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Die wirklich Bedürftigen sehen das Geld selten. 🤔

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 6 Tage

sein dia schuld dia dein komiker gwehlt hobm, deis isch jo zan 🤮

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Reitiatz waren es nicht die Kollegen von Team K?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

eben.
gilt auch für Zuschüsse in Bozen …. reiche Obstbauern bekommen Geld hinterhergeworfen.

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

@alpenfranz Es gibt keine Gauner!!! Is Gesetz bzw. die Kontrollen sind zu lasch!!!! So schugs aus!!!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Widerliche  Typen, Grausig  u Frauen stehen auf sowas

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 7 Tage

@ anonymous
Stimmt vollkommen aber wie bei allem es gibt auch hier Frauen und Frauen,
schau Dir das Bild an ,sagt eigentlich schon alles 🤮

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 6 Tage

In Südtirol sowie in Deutschland gibt es massenhaft von dieses Frauen. Aber mit 40 laufen sie dann allen nach nur um jemanden noch abzukriegen weil sie alleine sind😉

fluegel
fluegel
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

welche Frauen?

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
1 Monat 7 Tage

des isch der spiegel der heintigen gesellschaft – noch aussen zoagen wie wenn man mega reich war und dahoam net a x an stuhl zu sitzen oder a brot zu essen – so geats do a bei ins mega bmw fohren und nor wos hoben se NIX – kaon mensch hot mehr werte oder prinzipien – lei mehr geld und in ondern fertig mochen

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

da sprichst du was ganz ganz wahres an …

genau
genau
Kinig
1 Monat 7 Tage

Ja vielfach mehr Schein als sein!

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Und für wos willsch epas hobm??? Zohlt jo Staat,Land,Banken usw.😂😂😂😂

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 7 Tage

Steineklopfen in einem straflager in sibirien und diesen typen würde das grinsen sofort vergehen. Solche individuen für immer wegsperren!

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Warum solche Typen?? Tat mol sogn do hot wohl eher das System versagt!!!! Oder warum kommen diese zum Bürgergeld??? (siehe Bozen der Gastwirt und der Einbrecher was hinter Gittern sitzt)

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Da sieht man siche die Fotos von diesem widerlichen und charackterlosen Mensch an und weiß schon: wer so nach außen protzen muss, hat einen Minderwertigkeitskomplex und ist warscheinlich alles nur fake. Und siehe da, als “mittellos” eingestuft und auf der Tasche der Freundin leben; eigentlich ja genau das Gegenteil, das sie propagieren (“Ich habe die Hosen an”).
erbärmliche Würstchen sind das, die nur Gewalt gut können und ansonsten nichts vorzuweisen haben.
Leider musste durch sie ein unschuldiger sterben und das (warschienlich) nur wegen seiner Hautfarbe.
lebenslange isolationshaft, bis sie sterben. dann können sie ja von dort auch ein paar sixpack-selfies machen.

genau
genau
Kinig
1 Monat 7 Tage

Laut Bericht Gemüsehändler. 🙈

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 6 Tage

@genau Mariuhanna ist auch ein Gemüse😅

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Andere haben eine Steuerlast von 66% und werden ständig von Steueramt, INPS und Finanzpolizei kontrolliert und dann werden solche Parasiten finanziert 😡

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 7 Tage

Parasiten das richtige Wort

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Super System eben….

Oma
Oma
Tratscher
1 Monat 7 Tage

… besser könnte man den Istzustand von Italien nicht beschreiben 🙈

Superredner
1 Monat 7 Tage

Und so nebenbei, wann wird dieses idiotische Bürgergeld endlich abgeschaffen. Scheint so als würde das fast jeder Italiener beziehen.

Susi
Susi
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Was in Italien falsch läuft?? Fürs nix tun und schmarotzen bekommt man Geld und die Fleißigen werden bestraft mit immer höheren Steuergeldern. Und die Politiker schmarotzen gleich mit..

Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Susi..Das ist in vielen Ländern so..

Savonarola
1 Monat 6 Tage

dolce vita, dolce fa niente. L’Italia è una repubblica fondata sul lavoro. Degli altri.

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

War und wird in bella Italia immer so bleiben….

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 7 Tage

Bürgergeld ist einer der größten Dummheiten die die Partei des Komikers verzapft hat jeden Tag hört und sieht man die Auswirkungen

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Obo wichtig wählen!☝🏻

Rider
Rider
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Pfui teifl🤢

neidhassmissgunst
1 Monat 7 Tage

Besonders lachhaft ist eigentlich die “Körperausstellung” mit Fitnesscenter und Edelkleidung die besonders von jüngeren Männern praktiziert wird. Es ist wohl die Schuld einer gewissen Feminisierung die durch die MassMedia und die Bekleidungsindustrie von der Frau ziemlich stark auf den Mann übergegangen ist. 

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 6 Tage

Nicht nur die Kleider sind Weiblich 😅😅😅😅

rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 7 Tage

da ist man nur noch sprachlos…alles andere was ich schreiben möchte, würde sowiso von der hier im forum gelöscht werden 😤😤😤😤😤

piter
piter
Neuling
1 Monat 7 Tage

alles zurückzahlen und olla in Knast für Jahre
dann können sie duschen putzen

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 6 Tage

Upps die Seife ist runtergefallen!

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Warum?? Läuft doch gut das ital. System….😡😤

PuggaNagga
1 Monat 7 Tage

Offiziell haben die sicherlich nichts. Aber durch krumme Geschäfte kann man illegal einiges an Geld machen!
Bürgergeld funktioniert nicht, es sollten nur Essensgutscheine verteilt werden, denn mehr wie Essen braucht es nicht zum Überleben. Kleidung kann in der Kleiderkammer abgeholt werden.

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Und du du glabsch sem werd et getrixt???🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️ Dann herzlichen Glückwunsch!!! kenn einige Fälle (persönlich) was ein sehr hohes Einkommen haben und gratis Lebensmittel beziehn

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

man wusste von vorne herein das es besonders im süden zu tricksereien kommen wird… aber was will man von den stiefelgesetzen erwarten… unsereins muss sogar das ersparte der kinder angeben…. gesetze sind eben nicht für alle gleich…

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Ohne Worte, einfach ekelhaft und drast.Wie können solche Leute noch ruhig schlafen?

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 6 Tage

Weil sie kein Gewissen haben.

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 7 Tage

Das NAI Bistro in Artena ist von der Familie Bianchi wie ist das möglich das sie zu Bürgergeld kommen?

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Durch unser aller super System ist das möglich!😊 Noch Fragen???

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Und holt krott tamisch drinnschaugn und die Frauen sein gikaaft aber wie gesagt der ehrenhafte cavagliere ist Vorbild dieser geschichte hoffe nur das seine Töchter nicht käuflich sind aber das wäre diesem mann sicher egal

Sextenersonnenuhr
1 Monat 6 Tage

Einfachste Lösung wäre, das Geld zurück fordern bzw. zu holen von der ganzen Familie, aber vorher in den Knast und zwar wegen Mord

Server
Server
Superredner
1 Monat 6 Tage

Des isch jo nit echt! Solche Fotos konn jeder mochn und beorbeiten, mit dem Geld kannt der auf Weltreisen nit weit kemmen und wenn man es Datum unschaug, schun gor nit.

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 6 Tage

Arrogante S……
👿

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 6 Tage

Super ital. System holt wieramol…🤦‍♂️🤦‍♂️ wie holt bei so vielen Sochn…

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Wer hat das eingeführt? Di Maio und seine 5 Stelle.

Anduril61
Anduril61
Tratscher
1 Monat 5 Tage
Um eine grosse Reform des Sozialsystems werden wir in absehbarer Zeit nicht mehr herum kommen. Auf der einen Seite Menschen, gesund und im besten Alter welche vom Bürgergeld, Arbeitslose, und anderen Leistungen der öffentlichen Hand getragen und gefüttert werden, während auf der anderen Seite Unternehmer egal welcher Branche händeringend nach Arbeitskräften suchen. Wäre dafür die Kriterien für den Bezug von Sozialleistungen ordentlich zu verschärfen und diese nur noch auszubezahlen wenn es nachweislich keine Arbeit im Radius von 100 km gibt, wobei der Arbeitsuchende auch Arbeiten zu akzeptieren hat welche mit seiner Ausbildung oder Vorstellungen nicht im Einklang stehen….Am Ende bezahlt… Weiterlesen »
wpDiscuz