Leichnam einer 19-Jährigen entdeckt

Frauenmord in Mailand

Mittwoch, 07. Februar 2018 | 19:10 Uhr
Update

Mailand – Der 39-jährige Straßenbahnfahrer Alessandro Garlaschi wurde festgenommen, nachdem am Mittwoch in einer Wohnung der Leichnam der 19-jährigen Jessica Valentina Faoro in Mailand gefunden wurde. Der Mann, der von der Staatsanwaltschaft und der Polizei vernommen wurde, soll teilweise ein Geständnis abgelegt haben.

Laut einer ersten Rekonstruktion geht die Polizei davon aus, dass die junge Frau von einem Mann angegriffen wurde, der sie in seiner Wohnung übernachten ließ. Der Mann soll darauf gewartet haben, bis seine Frau das Haus verließ, um darauf einen Annäherungsversuch zu starten.

Als ihn die 19-Jährige verschmähte, ist die Situation wohl eskaliert, die junge Frau wurde erstochen. Der 39-Jährige steht unter Schock. Die Beweislast sei erdrückend, erklärten die Ermittler, nachdem sie den Tatort untersucht hatten.

Nachbarn beschrieben das Ehepaar als eher spröde und abweisend beschrieben. „Ich habe einen großen Fehler gemacht“, soll der Mann einigen Nachbarn gegenüber erklärt haben, als er das Mehrfamilienhaus betrat.

Laut eigenen Angaben auf Facebook soll die 19-Jährige bei einer Foot Locker Europe-Filiale gearbeitet haben. Eines ihrer letzten Einträge auf Facebook lautete: „Es gibt Menschen, mit denen du deine Zeit verschwendest und andere, mit denen du ein Gefühl für die Zeit verlierst.“

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Frauenmord in Mailand"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

viele Männer sind schwanzgesteuert !!!

enkedu
enkedu
Kinig
14 Tage 5 h

…das ist wohl zu einfach. Erziehung, Respekt, Kultur.

Tabernakel
14 Tage 5 h

@enkedu

Wo hast Du die Dir fremden Wörter geliehen?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Schwanzgesteuert und eine Frau umbringen sind nun doch zwei ganz unterschiedliche Welten!

natan
natan
Superredner
14 Tage 4 h

ich auch und bis heute hat er mich immer vorbildhaft geführt…

Waltraud
Waltraud
Tratscher
13 Tage 18 h

@Tabernakel

enkedu hat es mit drei Worten auf den Punkt gebracht.

nobody
nobody
Tratscher
12 Tage 20 h

Marta@ und die Frauen?

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

Unglaublich wie viele Leute heut zu Tage spinnen …………

Benni
Benni
Tratscher
14 Tage 5 h

Das ist nicht heutzutage. Als Südtiroler sollte man das wissen. Wir hatten die letzten 50 Jahre schon einige Frauen und Serienmörder in unseren Reihen.
Ruhe in Frieden junge Dame!

natan
natan
Superredner
14 Tage 4 h

früher blieben solche Sachen halt unentdeckt und unbestraft…morde, Vergewaltigungen Incest usw. hat es immer schon gegeben und leider wird es immer geben, weil der Mensch die schlimmste Bestie ist.

Marta
Marta
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Traurige Welt !!!–

enkedu
enkedu
Kinig
14 Tage 7 h

völlig gestört dei typen. wegsperren

Evi
Evi
Tratscher
14 Tage 3 h

Schon wieder so ein Monster!
Ruhe in Frieden junge Frau.

rosenstock2017
rosenstock2017
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Dass manche Menschen nur imstande sind einen Menschen umzubringen.Ich möchte nur wissen ,was die Täter nach der Tat denken.

witschi
witschi
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

rosenstock, sicher nur“ hoffentlich erwischen sie mich nicht“……..

lollipop
lollipop
Grünschnabel
13 Tage 15 h

Wenn der Mörder nicht “Alessandro” sondern “Mustafa” heißen würde, dann ginge hier die Ausländer-Hetze wieder los…

nobody
nobody
Tratscher
13 Tage 6 h

lollipop@ nicht ein sehr intelligenter Kommentar…

Staenkerer
14 Tage 2 h

ormes madl, orme familie!
gstörte typn de lei mit roher gewalt agiern kennen! de schwe… ghearn lebenslong weggsperrt, ober in italien hoaßt lebenslong jo höchstens 25 joht!

wpDiscuz