Die einjährige Faven will leben – VIDEO

Wundersame Rettung eines Mädchens: „Ich sehe sie – nimm sie!“

Samstag, 30. November 2019 | 08:13 Uhr

Lampedusa – Zwei Tage nach dem Schiffbruch eines Flüchtlingsbootes nur eine Seemeile vor der Küste von Lampedusa, der mindestens fünf Menschen das Leben gekostet hatte – Südtirol News berichtete – veröffentlichte die italienische Küstenwache die Aufnahmen der dramatischen Rettung eines kleinen Mädchens.

Faven, so der Name des einjährigen Mädchens aus Eritrea, gehörte zu jenen 149 geretteten Migranten, die das Kentern eines Flüchtlingsboots vor Lampedusa überlebt hatte.

Aber wie ein dramatisches, von der italienischen Küstenwache veröffentlichtes Video zeigt, geschah ihre Rettung buchstäblich im letzten Augenblick. Unter den vielen Flüchtlingen, die rund eine Seemeile vor der Insel im kalten Meer trieben, fiel den Rettern der italienischen Küstenwache das verzweifelte Weinen eines Kleinkindes auf. Die Retter versuchten so schnell wie möglich, näher an das Mädchen heranzukommen, was in der schweren See mit dem kleinen Patrouillenboot der Küstenwache allerdings kein leichtes Unterfangen war. Schlussendlich gelang es aber einem der Männer doch, das Mädchen zu ergreifen und aus dem Wasser zu holen.

Twitter/CISOM

Das einjährige Mädchen litt bereits an starker Unterkühlung. Nachdem die Retter die kleine Faven aus dem tosenden Meer in das Boot der Küstenwache gezogen hatten, übergaben sie sie sofort an die Bordärzte, die umgehend erste medizinische Maßnahmen einleiteten.

Auf der Insel konnte die kleine Faven ihrer überglücklichen Mutter – eine Frau aus Eritrea – die ebenfalls das Seeunglück überlebt hatte, übergeben werden.

Andere Unglücksopfer hatten nicht das Glück von Faven und ihrer Mutter. Während bereits am Samstag am Strand von Lampedusa fünf Frauenleichen angespült worden waren, fehlte am Montag von 15 Personen immer noch jede Spur.

Twitter/CISOM

Die Bilder der Rettung der kleinen Faven hingegen wecken die Hoffnung auf einen besseren Umgang mit den verzweifelten Menschen, die auch bei stürmischer See den Weg nach Europa wagen. Wie können solche Katastrophen in Zukunft verhindert werden, fragen sich nicht nur die Italiener.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Wundersame Rettung eines Mädchens: „Ich sehe sie – nimm sie!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
10 Tage 8 h

Ein Baby gerettet, das ist schön. Aber warum war die Mutter schon auf der Insel und das Mädchen noch im Wasser?

Jiminy
Jiminy
Tratscher
10 Tage 5 h

ach Waltraud, so schwierig zu verstehen, dass die Mutter auch aus dem Wasser gerettet wurde, wahrscheinlich von 2 verschiedene Rettungsboote, und als beide auf der Insel waren kamen sie wieder zusammen! Als Vater von 2 Kleinkinder versuche ich mich vorzustellen wie dramatisch für die Mutter diese ganze Situation war…

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
9 Tage 20 h

zin gick missn isra kindo des nio mit dolebn scgam de san kas zi frogn liebe waltraut ban sn unglick wie schiffbruch konn so viel passiern und getrent wern … wie damols ban zunami af die philippinen wosso isch a naturgewolt wogegn mir olla mochtlos san egal in wella form oddo kimsch du is negste mol bame fan schnea befrein dasse et fliogn fa do lost also bitte sai oamol stilla und kolt deine tum komentare fir die oa mol.

Jiminy
Jiminy
Tratscher
10 Tage 6 h
ich Frage mich, ob die Europäische Politik des Zuschauen ihrer ENORMEN ETHISCHER Verantwortung bewusst ist!? Da es mittlerweile allen klar ist, dass es so nicht weiter gehen kann und, dass man sie nicht alle bei uns helfen kann, wann wird denn endlich Europa den Afrikaner das zurück geben, was ihnen in hunderte von Jahren Kolonisation und Ausbeutung genommen worden ist? Rohstoffe, Geld, Sklaven, menschliche Würde! Ich sehe in meiner Stadt Aufkleber mit der Schrift “Remigration und Hilfe vor Ort” Super, ein Traum für alle, Europäer und Migranten! Aber wann startet diese Hilfe vor Ort? Und damit meine ich nicht meine… Weiterlesen »
Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
10 Tage 6 h

Wie solche Katastrophen nachhaltig vermieden werden können ist den entscheidenden Personen in Politik und Wirtschaft wohl bekannt…Ich befürchte nur es fehlt an Verantwortungsgefühl, Mut und die Interessen am Profit sind zu vorrangig…

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
10 Tage 3 h

das sind wahre Christen und echte Helden.

Jiminy
Jiminy
Tratscher
9 Tage 23 h

Salvini meint er wäre der oberste Hüter unserer katholischen Wurzel… 🤔

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
9 Tage 20 h

@Jiminy salvini isch a stolla in do politik do beppone fa doncamillo & beppone

wpDiscuz