Benedikter empört über Hauptgewinn bei Weihnachtslotterie

“Alles, nur kein Porsche”

Montag, 06. Dezember 2021 | 12:14 Uhr

Bozen – Rudi Benedikter, der Präsident der Wirtschaftskommission im Bozner Gemeinderat, zeigt sich darüber empört, dass der Hauptgewinn der Weihnachtslotterie in Bozen möglicherweise ein Porsche sein könnte.

Wenn als Hauptgewinn dieser Weihnachtslotterie ein Porsche „Macan“ vorgesehen ist, dann sei das schlichtweg ein Skandal, erklärt Benedikter in einem Schreiben an die zuständige Stadträtin. Der Preis sei einer prämierten Klimagemeinde „Gold“ unwürdig und stehe in krassem Kontrast zu den grünen Zielen des Regierungsprogrammes.

Bevor seine Kommission am 18. Oktober dem Vorschlag für einen Beitrag von 100.000 Euro für das WeLoveBz-Projekt „Weihnachtslotterie“ einstimmig genehmigte, habe Benedikter die Frage gestellt, welche Gewinne denn in dieser Lotterie vorgesehen seien. „Und ich sagte ‚hoffentlich keine Autos!‘ Die Antwort lautete: ‚ Die Details müssen alle noch organisiert werden‘“, schreibt Benedikter.

Nun scheinen aber Nägel mit Köpfen gemacht worden zu sein. „Dem Klimaschutz, dem Umweltschutz zum Hohn fördert die Gemeinde auf diese Weise eine luftverpestende Protzkarre, unterläuft damit alle unsere Bemühungen, mit gutem Beispiel voranzugehen“, zeigt sich Benedikter entgeistert.

Kritik auch vom Team K

„Welove.bz hat gemeinsam mit der Stadt Bozen, den Wirtschaftsverbänden und dem Verkehrsamt Bozen eine stadtviertelübergreifende Weihnachtslotterie organisiert, die grundsätzlich eine tolle Initiative ist, die es zu unterstützen gilt. Den Organisatoren hat die Gemeinde Bozen einen Beitrag von 100.000 Euro zugewiesen“, erklärt das Team K im Bozner Gemeinderat.

Nicht akzeptabel sei aber die indirekte Finanzierung mit Steuergeldern von klima- und umweltschädlichen Preisen wie Flugtickets oder Autos. „Diese stehen klar im Gegensatz zu den Klima- und Umweltschutzbestreben sowie zu den langjährigen Bemühungen der Stadtverwaltung”, so Matthias Cologna, Team K Gemeinderat in Bozen. Dies geschehe alles, während andere Städte wie Amsterdam sogar Werbung für Fahrzeuge, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, oder Fluggesellschaften, die mit Dumpingpreisen werben, verboten hat.

Das Team K Bozen hat deshalb eine Anfrage eingebracht, um zu heauszufinden, was genau mit dem Beitrag von 100.000 Euro finanziert worden ist und wie es die Gemeinde in Zukunft vermeiden will, klima- und umweltschädliche Initiativen direkt oder indirekt mitzufinanzieren. „Die öffentliche Hand soll nämlich ihrer Rolle gerecht werden und bei der Zuweisung öffentlicher Geldmittel den Rahmen vorgeben und eventuell bei Nichteinhaltung desselben öffentliche Beiträge streichen“, so das Team K.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

79 Kommentare auf "“Alles, nur kein Porsche”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schlauer
schlauer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Der Benedikter hat vollkommen recht👍
Ein Porsche als Hauptpreis ist in einer Klimagemeinde „Gold“ ein Skandal ohnesgleichen🙈

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Skandal wäre ein Tesla! Umweltschädlicher wie ein Verbrenner und Kinder die in Afrika seltene Erden schürfen müssen. Lieber Benedikter sie sind lächerlich!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 15 Tage

…genau!…war gscheider a Ferrari gwesen…
😆

The not real Trump
The not real Trump
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Besser 5 Opel Corsa dann haben mehr etwas davon 😉

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Spiegel, bitte Artikel lesen! Benedikter hat gesagt er möchte keine Autos.

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 15 Tage

@The not real Trump, warum muß es unbedingt ein Auto sein?

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Spiegel
Gebt den Mann einen Nobelpreis! Aber nur wenn er noch mit Pferd und Kutsche durch die Gegend fährt!

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 15 Tage
@schlauer Vollkommen richtig! Überhaupt stellt sich die Frage, wer der Gemeinde Bozen den Titel einer Klimagemeinde “Gold” verliehen hat? Entweder war derjenige blind auf allen Augen (einschließlich Hühneraugen), oder es war ein rein wirtschaftlich/finanzielles Votum, um den Fremdenverkehr ein Werbeobjekt präsentieren zu können. Denn, mit Verlaub, Klimafreundlichkeit ist was Anderes, aber das kennen wir hier in Südtirol gar nicht. Weder die Politiker, noch die Hotelier/Gastwirtschaft, noch die Landwirtschaft und schon gar nicht die Landeseinrichtungen. Alles was hier in Südtirol zählt ist, wie man am gewinnbringendsten das Land/die Natur/die Umwelt vermarkten kann. Alles andere ist nicht so wichtig! So ist hier… Weiterlesen »
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@The not real Trump ich zweifle stark daran, dass 5 Opel Corsa weniger verpesten als ein Porsche Macan.

genau
genau
Kinig
1 Monat 15 Tage

@The not real Trump

Oder 10 Fiat Uno! 😂

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Spiegel Wovon sprichst du? Seltene Erden in Afrika? Seltene Erden werden hauptsächlich in China abgebaut, die haben so gut wie rin Monopol auf dem Weltmarkt und der Rest kommt mehrheitlich aus Indien, USA usw.
Dein Kommentar ist Nonsens! Bin auch gegen Porsche!

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.oeko.de/fileadmin/pdfs/oekodoc/1110/2011-001-de.pdf&ved=2ahUKEwjd7fegus_0AhUn8rsIHSBXC3AQFnoECAQQBg&usg=AOvVaw3DP5ZpeGh0bgiWQtCqCTw8

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Geri, wenn ich könnte würde ich dich küssen. So bekommst du halt x Likes auch wenn ich nur einmal Daumen hoch geben kann

falschauer
1 Monat 15 Tage

@Geri

👏👏👏👏

falschauer
1 Monat 15 Tage

einen porsche, so eine schnapsidee, da wüsste ich schon interessantere und attraktivere lockvögel….außerdem ist so ein schlitten ohnehin nur etwas für typen welche ihr selbstbewusstsein mit statussymbolen aufpolieren müssen, was macht denn der 0815 bürger der dieses auto sehr warscheinlich gewinnen wird mit so einem gefährt?

Stryker
Stryker
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@N. G.
Net gonz Richtig!

Das Metall Kobalt ist ein wichtiger Bestandteil von Batterien für Zukunftstechnologien. Im Jahr 2020 verfügte der Kongo über die größten Reserven an Kobalt weltweit – über ein Volumen von etwa 3,6 Millionen Tonnen und damit über rund die Hälfte der gesamten weltweiten Vorkommen des Metalls. Die globalen Kobalt-Reserven werden insgesamt auf sieben Millionen Tonnen geschätzt. Die Reserven verteilen sich somit auf verhältnismäßig wenige Länder

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@genau
noch besser ein paar hundert Fahrräder.

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@falscheuer
Stimmt. Nicht mal einen Anhänger kannst du damit ziehen.

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Geri
..kann man sie wählen?!

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Tina1
hey…gegen einen Kuss habe ich Nichts einzuwenden…danke für’s Kompliment.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 15 Tage
@Galantis wählen? Na ja, könnte man schon, aber um Erfolg zu haben, bräuchte ich eine Lobby und, was noch wichtiger ist, die Fähigkeit, den Leuten mit lachendem Gesicht Lügenmärchen auftischen zu können, ohne Gewissensbisse bekommen zu können. Ehrliche Leute wird man leider nie in der Politik finden, weil sie, auch wenn man sie wählen würde, nie so weit kommen würden, um im Sumpf der Vetternwirtschaft und Pakteleien existieren zu können. Was nicht selber falsch, wie die Nacht finster ist, der wird öffentlich und hinterrücks gnadenlos fertiggemacht, ganz egal, wie die Wahrheit wirklich aussieht. Überhaupt sind Politiker und deren Parteien für… Weiterlesen »
tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@falschauer sich ist die Fahrzeuggattung mit den höchsten Marktanteilen

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@N.G leidet an Dunning Kruger Effekt

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

..zum Glück ist die Meinung von Herrn Benedikter der Mehrheit der Bozner wurscht!

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Galantis Mir eben net!

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 15 Tage

Für den Preis dieser Benzinschleuder hätten sie 4-5 Elektro-Stadtfahrzeuge ausschreiben können…

Wäre wirklich interessant zu wissen, wie es zu dieser Entscheidung gekommen ist und wer den Porsche vorgeschlagen und wer genehmigt hat!!!

Man darf sich wirklich fragen, ob die Entscheider wirklich weiter als bis zum eigenen Hosenknopf zu denken imstande sind…

Stryker
Stryker
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@nuisnix

„9,3 l/100 km gönnte sich der Macan über die 100.000-Dauertest-Kilometer. Mit dem 75-Liter-Tank prognostiziert der Bordcomputer gerne mal Reichweiten von knapp über 1.000 Kilometer.“
So a Theater wegn an macan wos es als Diesel a gib mit euro 6 und in gleichn Verbrauch wia jeder kombi!

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Stryker:

– An Porsche Macan mit Diesel gibs nimmer.
– Der Porsche Macan Diesel verbraucht laut spritmonitor.de durchschnittlich 8,8l/100km

An Longzeit-Schnitt von 8,8l muass man mit an “normalen” Kombi erstamol derrichten.
I hon 4,9 zum Vergleich, mit an relativ storkem Motor. Es isch holt a normals Auto und koan Ponzer.

Stryker
Stryker
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Gievkeks
A ok,hon i net gwisst das es in macan nimmer gib als Diesel.
Ober unter 8 liter fohrsch mit an Bmw 5 er oder an Audi a6 Diesel a net ummer do bei ins.Bei mir steaht holt olm über 9 liter im Bordcomputer😀

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Bin zwar kein Fan von Benedikter, aber diesmal hat er recht.

corona
corona
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

ab 68.000 € in der Grundausstattung,
benzinfressendes Monster mit 2,0 l Motor als kleinster Motorisierung…
echt unwürdig für eine Klimagemeinde. Da waren die Kommission und der Benedikter aber schon auch a bissl blauäugig… bei solchen Fördersummen möchte man meinen, dass ein detailliertes Konzept vorgelegt wird, nicht so Abspeisungen wie ” die Details sind noch zu bestimmen…” Dass ich nicht lache!

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

nur Säfte und Milch kommen in 2Liter

corona
corona
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@tom 
hosch Recht, sel isch a gsünder als a Motor mit 2.000 Kubikzentimeter Hubraum…

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 15 Tage

Wenn sich der Benedikter moll für eine Umfohrung für sein Boazn so eingesetzt hätte, wie er bei ALLEM dagegen ist! Vielleicht hätte er mal etwas bewegen können!

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

… der und eppes bewegen … 😂 🤣 😂

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 15 Tage

dann eben ein 8.3l V10

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Dodge Viper srt10

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
1 Monat 15 Tage

Ok,ich tausch euch den Porsche gegen mein e bike,Problem gelöst

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Ich tausche den Porsche gegen ein normales MTB – das ist noch umweltfrendlicher als ein e.Bike!

doco
doco
Tratscher
1 Monat 15 Tage

ich hätte ein Elektroauto als Hauptgewinn gemacht aber wahrscheinlich war der Porsche günstiger al ein E- Auto zu haben.

Savonarola
1 Monat 15 Tage

in Südtirol wird nie gern geprotzt, gelle

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Absolut nicht . . . hast du auch einen neuen Tesla 🙂

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 15 Tage

A BMW M4 war ah geil🔥🔥

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

mit deiner Karre nimmer zufrieden?😅

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Aus…. wenn man sich mangels Masse 💶 Keinen selber kaufen kann, hofft man auf eine Lotterie oä

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

alles was nach dem m3 E90 kam, gehört in die Presse. ein m3 braucht, keinen Turbo

rastan
rastan
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

kein problem für mich, was soll ich mit ein porsche, unnütze angeberkarosse.. aber gwinnen gerne und gleich zu geld machen wieder..😁

corona
corona
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

kostenlose Südtirol-Abos und einige e-Bikes: DAS hätte man marketingmäßig ebenso ausschlachten können! So einfallslos, diese Marketingfritzen – immer nur 1 Hauptgewinn und immer nur ein Riesenauto, anstatt alles a bissl flacher mit mehr Gewinnchancen zu verteilen.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Diese 100.000€ wird schon auf die Rechnungen( Seab, GIS usw) der Bozner umverteilt. Wett ich meinen Kopf!

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 15 Tage
@Tina1 …vergiss net die Verkehrsstrafen, für die Bozen so viele Kameras installiert hat. Offiziell für die Sicherheit, aber wie wir gesehen hatten (bei dem Missbrauchsfall vor einigen Jahren am Eisackufer) war keine der 150 Kameras von Bozen in der Nähe, dafür aber findet man sie an fast jeder Kreuzung, um den Rahm abzuschöpfen, den Pendler und andere Autofahrer fleißig in die Stadt bringen. Wie sonst kann man den Haushaltsplan einer öffentlichen Einrichtung den “Planposten Verkehrsstrafen” fix darin verankern. Woher will man schon vorher wissen, wie man zu diesem Fixbetrag in Laufe des Jahres kommen kann? Indem man eben nachhilft, Z.B… Weiterlesen »
ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 13 Tage

@ geri..
genau deswegen fahr ich seit jahren nimmer in die stadt…
diese scheinheiligkeit ist nit zu haushalten
kameras, vigili, wo das auge schaut..
parkplatz gibts eh keinen, stehn bleiben geht auch nicht,..was soll ich in der stadt…

spotz
spotz
Tratscher
1 Monat 15 Tage

wegen1 porsche? so a theater mochn, schaugt mit welchen bussen man durch südtirol gekarrt wird, das militär unterwegs isch!!!!
dai … mocht di et lächerich

blumenwiese
blumenwiese
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Einen Porsche zu erhalten kostet schon so einige €€€€.
Mir würde er zum Wiederverkauf recht sein 😉😀!

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

na klar Porsche dürfen nur Politiker fahren .
geat jo net wenn a Maurer ev. in Porsche gewinnt😅😅

PuggaNagga
1 Monat 15 Tage

@jack
Ich kenne jemanden der war mal Maurer, er hatte sich dann einen Porsche gekauft.😂

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@PuggaNagga..👍soll es geben. Ich kenne Einen, der hat sein Leben lang vom Staat gelebt, dann im Lotto gewonnen und fährt jetzt Ferrari. Glück, Schicksal oder einfach nur Geduld 😉……

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 13 Tage

in zukunt werden es sowieso die maurer bzw handwerker sein, welche sich solche autos leisten können…
und gut so…

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Dass die Stadt Bozen mit 🏅 fürs Klima ausgezeichnet wurde, ist eine Marketing “Gefälligkeitsehrung”. Und wenn es, warum auch immer, bei der Weihnachtslotterie ein Auto (Porsche) als Hauptgewinn geben muss, wäre ein vollelektrischer Taycan die deutlich bessere und zeitgemäßere Wahl….

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Also, weisch, so a Macchina isch doch super für uns Bozner . . i versteah net wieso sich manche umani so aufregn müssn ?

PuggaNagga
1 Monat 15 Tage
Seiens doch still. Herr Benedikter. Vielleicht ist es ein Hybrid (gibt es als Macan nicht, nur Cayenne) oder es wird gar ein Tycan. Wer es nicht weiss: Ein Tycan ist ein Porsche mit reinem Elektroantrieb. Also ganz sauber ohne Emissionen. Pauschal Porsche als Luftverpestende Prollkarre zu diffamieren ist eine Frechheit. Übrigens verbraucht ein neuer 911er weniger als ein z.B über 15 Jahre alter Ford Transit oder sonst was. Der Einstiegs Macan hat einen Verbrauch von 10l, nicht wenig aber auch kein Schluckspecht. Übrigens ist es für die Umwelt besser wenn der Porsche Fahrer jährlich nur 5-8.000km mit seinem Schätzchen aus… Weiterlesen »
Gloria
Gloria
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Also i mechat den Porsche glei, no kannti a amol ungebm.
Bin do net so.

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Weisch, i gönn Jedem einen Porsche. aber wer hat in Bozn schon eine passende Garage und wer kann sich des leischtn di Steier und die Versicherung zu zahlen?

AGrianer
AGrianer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

wenn nit die corona-blärer do umersottern donn sein’s dei drei klimaaktivisten… uanmol a gscheider Hauptgewinn donn vergunnts es kuan

nemesis
nemesis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Naja, um agendakonform zu handeln müsste es wirklich so ein Elektrospielzeug oder noch besser ein dunkelgrünes Öffi-Jahresabo sein.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Der Porsche passt gut zum Landeplatz in den Nobelhotels! Ganz stimmen tut es bei vielen nicht mehr!

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@schlauer
..bin mir sicher sollten sie den Hauptpreis gewinnen würden sie dankend ablehnen!?

Rabe
Rabe
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Ich schlage als Hauptgewinn einen 🚁 Hubschrauber vor

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Bozen Klimastadt “GOLD” , durch diese Aktion!

ich kann hier nur noch den Kopf schütteln!

TheRealFantozzi
TheRealFantozzi
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

olle lei mehr mitn Green-Hype unterwegs.

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
1 Monat 15 Tage

Noa seil lei fest empört, sell wert sicho epans helfn

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 15 Tage

Ähm…..
ist jetzt eventuell, ein Porsche übrig und zum verschenken??
Also, ich würde mich vielleicht breitschlagen lassen und das Auto nehmen. 😏

Savonarola
1 Monat 15 Tage

erst die Verhindererparteien um Benedikter & Co.haben einen Benko in Bozen erst möglich gemacht

minusgrade
minusgrade
Neuling
1 Monat 15 Tage

wenn der herr bendeikter nur diese probleme hat dann beneide ich ihn sehr…..;-)

AGrianer
AGrianer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

im och sofort mit ba dor lotterie 👍👍👍

tigerle
tigerle
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Den frisst woll dor Neid auf…Na hoffmer mol dass er den greag🚘i tats im schun gunnen…😂🤣😂🤣

tzick
tzick
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

I tat stottn Porsche 20 E-Bikes auslosn… Donn gibt’s mehr Gewinner bei die Teilnehmer und bei die Räuber…. Sozusogn a win-win Situation 😜

monia
monia
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Gebe den Benedikter ausnahmsweise mal Recht! 😉

30 E-Bikes wären schlauer gewesen und dann hätte ich auf der Straße mehr Platz mit meinem dicken SUV! 😉

Babba
Babba
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Wieder ein Grund mehr, nicht in Bozen meine Weihnachtseinkäufe zu tätigen… Was tät ich mit einem Porsche??? Ich bleib bei meiner second-hand Endverbraucherkarre… 😂😂

Jango88
Jango88
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

oje oje , hoagl sain a nu ? nor habs gstott an porsche a normaln kloanwogen verlost und in rest an orme südtiroler familien gspendet, sou sieg gold i’s .

logo
logo
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Man sieht ganz klar, wie rückständig man hier bei uns noch ist. Während die Bürger schon längst beim Fortschritt angekommen sind, bremsen Bürokraten und Politiker dieses Land. Man will einfach keine Veränderungen hier bei uns, denn die “Wichtigen” leben nach wie vor, wie die Maden im Speck.

wpDiscuz