Tag der Autonomie am 5. September

„Autonomie ist weiterhin das Zukunftsmodell“

Samstag, 05. September 2020 | 08:06 Uhr

Bozen – „Ohne Autonomie wäre unser Land nicht das, was es heute ist“, unterstreicht SVP-Obmann Philipp Achammer. „Und auch der Corona-Krise hätte man ohne unsere autonomen Befugnisse in Verwaltung und Gesetzgebung nicht so energisch entgegentreten können.“ Der ‚Tag der Autonomie‘ sei eine willkommene Gelegenheit, sich an die Anfänge zu erinnern: „An den Pariser Vertrag.“ Aber nicht nur: „Wir sollten uns auch mit dem Erreichten beschäftigen – und mit dem teilweise sehr steinigen Weg dorthin. Und nicht zuletzt, gerade jetzt, mit unserer Zukunft.“

„Das am 5. September 1946 in Paris zwischen Österreich und Italien abgeschlossene Südtirol-Abkommen ist der Grundstein unserer heutigen Autonomie“, sagt Philipp Achammer. Das vom österreichischen Außenminister Karl Gruber und vom italienischen Ministerpräsidenten Alcide Degasperi unterzeichnete Schriftstück garantierte den Schutz der kulturellen Eigenart der deutschsprachigen Bevölkerung in der Region Trentino-Südtirol. „Bis zum Zweiten Autonomiestatut, das ab 1972 dem Land Südtirol eine Autonomie zusprach, und der Streitbeilegung zwischen Österreich und Italien 1992 war aber noch viel diplomatisches Geschick nötig“, erinnert der SVP-Obmann. „Wir sollten uns am ‚Tag der Autonomie‘ auch an jene Generation erinnern, die unser Land mühsam aufgebaut hat und es in der Folge durch ihren Einsatz hat aufblühen lassen.“

„Wir werden heute um unsere Autonomie beneidet“, weiß Philipp Achammer. „Sie hat uns anhaltenden Frieden gebracht und hohe Lebensqualität ermöglicht. Man braucht sich nur umzuschauen: Es kommt nicht von ungefähr, dass der heurige ‚Tag der Autonomie‘ unsere Natur und unsere Landschaft in den Mittelpunkt rückt. Auch diese Bereiche konnten über unsere autonomen Verwaltungs- und Gesetzgebungsbefugnisse geschützt und gestaltet werden.“ Und gerade auch im Zuge der Corona-Krise habe es sich gezeigt, dass subsidiäre, autonome Zuständigkeiten zu rascheren und besseren Problemlösungen führen: „Mutig sind wir unseren eigenen Weg gegangen – wie schon so oft!“ Den 1946 begonnenen ‚Weg der Autonomie‘ werde die Südtiroler Volkspartei auf jeden Fall auch weiterhin entschlossen und geschlossen gehen: „Die Autonomie ist und bleibt unser Zukunftsmodell!“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "„Autonomie ist weiterhin das Zukunftsmodell“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Und auch der Corona-Krise hätte man ohne unsere autonomen Befugnisse in Verwaltung und Gesetzgebung nicht so energisch entgegentreten können” dass i net loch….in dor Corona Krise hot man gsegen dass man eigentlich vor nix zu sogn hot….

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
22 Tage 3 h

Der Lockdown wäre die optimale Chance gewesen, sich von diesem längst dem Untergang geweihten Staat zu trennen. Doch, ich wiederhole mich, dann würden unsere Politiker in Rom nicht mehr gemästet. Sie wären arbeitslos.

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
22 Tage 2 h

@vunmirausgsechn
👍 sou isches! kompliment! guat gschaug…

nikname
nikname
Superredner
21 Tage 5 h

@PeterSchlemihl
dafür Masten sich unsere Politiker von selbst!😁

Lu O
Lu O
Tratscher
22 Tage 5 h

die Selbstständigkeit muss das Ziel sein… nicht wie in der Coronazeit, wir müssen nach Rom schauen… denn wenn dies ist ist dies keine Autonomie… daran gilt dringendst zu arbeiten und eigeninteressen zu unterlassen, denn sonst ist man fehl am platz

ivo815
ivo815
Kinig
22 Tage 4 h

Europa muss das Ziel sein

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
21 Tage 19 h

@ivo815
Europa isch kein Ziel. Insre Politiker hobn das Ziel Romtreue zu zeigen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

Europa ist kein Ziel? Was ist dann das Ziel, bitte um Aufklärung
Europa zu schlecht für uns, zu friedlich oder was?

apfele
apfele
Grünschnabel
21 Tage 4 h
ja da gebe ich Ihnen Recht das Europa das Ziel sein sollte, aber dies ist ein Wunschdenken. Europa wird es nie schaffen eine Einheit zu werden dafür sind die nationalen Interessen zu gross und so wie man die letzten Monate zusammen gearbeitet hat ist dieses Vorhaben von einem gemeinsamen Europa mehr in die Ferne gerutscht als näher gekommen. bin nach wie vor der Meinung, eine Wiedervereinigung der drei Landesteile als Zeichen für den europäischen Geist wäre besser, Altlasten abzulegen eine Brücke zwischen süden und Norden zu schlagen, denn die Autonomie wird es früher oder später nicht mehr brauchen Zuwanderer werden… Weiterlesen »
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 3 h

Die Europäischen Politiker müssten die Kraft haben, ein einheitliches Europa zu schaffen. Und die vielen Sprachen stören nicht.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

“Zukunftsmodell” ??? Das würde ja bedeuten, dass es “Pläne” gibt, eine Autonomie Südtirols in (ferner), nicht absehbarer Zukunft, zu verwirklichen. Ich wünsche allen SüdtirolerInnen, die sich darauf freuen, dass sie es noch erleben….

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
22 Tage 4 h

Diese Zukunft wird wahrscheinlich nie stattfinden…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
22 Tage 6 h

Autonomie ist auf Dauer nichts. Man steht immer in der Abhäbgigkeit des Staates bzw. von dem, der dort regiert. Es ist ein permanentes Betteln, um etwas zu bekommen. Die SVP ist seit jeher ein Bettlertrupp in Rom. Nicht Autonomie, sondern Selbstständigkeit muss das Zukunftsmodell sein.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 3 h

@Peter…
Was verstehen Sie unter Selbständigkeit?

NigeriaJohn
NigeriaJohn
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Aber beim Wolf und der illegalen Zuwanderung, also Problemen von fundamendatler Bedeutung fuer Suedtirol, haben wir anscheinen nichts zu melden. Schoene Autonomie, 🙁

Benno
Benno
Grünschnabel
21 Tage 20 h

Der Wolf ein fundamentales Problem??? Echt?

Missx
Missx
Kinig
22 Tage 6 h

Pünktlich zu den Wahlen erinnert und die SVP daran, dass sie die Autonomie gegründet haben. Fragt sich, ob es keine bessere Option gegeben hätte.
Auf alle Fälle will die SVP uns erinnern wo wir das Kreuzchen machen sollten

ivo815
ivo815
Kinig
22 Tage 4 h

Pünktlich zum „Tag der Autonomie“

Missx
Missx
Kinig
22 Tage 2 h

@ivo815
Asche auf mein Haupt

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 8 h

Missx und DIE tun s auch noch🙈🙈🙈🙈……

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 3 h

@Missx
Und was wäre eine bessere Option?

Missx
Missx
Kinig
21 Tage 3 h

@pfaelzerwald
Als Südtiroler wüsstest du das

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
20 Tage 6 h

@da ich keiner bin, sagen Sie es mir bitte.

huc
huc
Neuling
22 Tage 6 h

Von wem werden wir um unsere Autonomie beneidet?

josef.t
josef.t
Superredner
22 Tage 2 h

Sicher von “allen Minderheiten” dieser Welt !

Savonarola
21 Tage 18 h

viel Neid, viele Feinde. Stiamo in campana

Nik1
Nik1
Superredner
22 Tage 5 h

Automie hin oder her ist mir egal! Unsere Politiker haben dafür Sorge zu tragen dass es unserm Land und unseren Menschen gut geht. Ob Topverdiener oder dem kleinsten Arbeiter egal an erster Stelle muss die Sicherheit unseres Landes stehen! Unsere Kinder brauchen eine gute Ausbildung! Jeder normale Arbeiter soll einen gerechten Lohn haben! Senioren sollen eine gerechte Rente haben. Und Politikergehälter und Politikerrenten sollen erheblich gekürzt werden!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

Nein, Autonomie ist ein Auslaufmodell,
Los von Rom, ist die Zukunft .

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 8 h

Blitz dann hätte Südtirol wirklich eine Zukunft.

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Wieviel die Autonomie bring hot mon jo genau iaz bei Ausbruch von Covid gsegen….🙄😂

Dublin
Dublin
Kinig
22 Tage 7 h

…auch in Zukunft nur eine solche Autonomie?…
🤔

jochgeier
jochgeier
Tratscher
22 Tage 6 h

dass die Weltbeste Autonomie zum Hyrden Lauf im Dornen Busch verkommt scheint da einigen wohl nicht aufzufallen.

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
22 Tage 2 h

Bla,bla,bla ,Zukunftsmodel,hörige Opportunisten ohne Rückgrat wollen uns weismachen das Südtirol eine Autonomie hat.

sophie
sophie
Superredner
22 Tage 3 h

Autonomie isch volle wichtig, isch nou mehr auszi baudn und nix wegnemm lossn va Italien

mimi
mimi
Grünschnabel
22 Tage 5 h

abwarten😆😆😆

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
22 Tage 2 h

Es ist eine Bettelautonomie.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
22 Tage 4 h

Die braucht’s nimmer sind jo olle stolze Italiener + kommt halb Italien zu uns Arbeiten dann brachte keine Autonomie mehr 😉

PeterPloner
PeterPloner
Grünschnabel
21 Tage 21 h

Darf Südtirol -politisch selber- etwas verwirklichen, ohne vorher den Italienischen Staat zu fragen? Bitte eine klare Antwort

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
21 Tage 18 h

Wenn Südtirol brav bettelt und droht, inernational zu weinen, wenn es in Kleinigkeiten nicht tun darf, was es gern möchte, kann es sein, dass es das eine oder andere Kleine selbst machen darf. Aber nur so lange und so weit, wie es Iralien gefällt. Das ist unsere Autonomie – und nichts mehr.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 3 h

@Peter…..
So in etwa ist es wohl.

Mauler
Mauler
Superredner
21 Tage 23 h

Autonomie bedeitet lei das sich insere Politiker no mehr Geld einstecken kennen…

Lu O
Lu O
Tratscher
22 Tage 5 h

darauf können wir auch stolz sein, aber sie ist dringend zu erstens zu festigen, dies haben wir in dieser Coronazeit gesehen, und dringend auszubauen!!!…

dazu müsste man die eigenen skandale und interessen unterlassen… dies sind nicht die aufgaben der politiker und die grünfngsväter wollten dies auch nicht

Lu O
Lu O
Tratscher
22 Tage 5 h

und, die Autonomie sind aktuell ALLE, nicht nur SVP !!

tanzbaer
tanzbaer
Neuling
22 Tage 2 h

welche Autonomie?
glaube wir haben die letzten Jahre sehr viel davon eingebüßt…haben ja die letzten Monate und Tage wieder sehr viel davon mitbekommen…..also aufwachen bevor ist zu spät

Savonarola
21 Tage 18 h
Es tut mir leid mitteilen zu müssen, dass der dynamischen Supersondervollautonomie immer mehr, schleichend und ganz subtil,das wichtigste Substrat abhanden kommt, nämlich das Bewußtsein und der Wille des zu schützenden Volkes, sich als ethnische Minderheit zu begreifen und dafü zu kämpfen. Man braucht ja nur den Jugendlichen zuzuhören, die sich als “Italiener” bezeichnen, glühende Anhänger der italienischen Sportler sind. Man beachte auch den grassierenden Deutschenhass und die diffusen Österreicherwitze. Siehe auch die interethnisch und links eingestellten Südtiroler, die in Parteien agieren, die in eigener Eintracht mit der ital. Rechten Sprachgruppenzugehörigkeit, Proporz usw. abschaffen wollen. Diese Autonomie ist keine territoriale Autonomie,… Weiterlesen »
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 5 h

@savo……
Stimmt, leider.

SARDO
SARDO
Grünschnabel
21 Tage 17 h

Ihr braucht nicht zu jammern..Ihr habt mehr als genug Autonomie..Es fehlt nur noch dass ihr euch am Rathaus die Schuhe mit der italienischen Fahne putzt..

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 3 h

@Saldo
Und in welchem Zustand sind dann die Schuhe?

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
21 Tage 21 h

Wer wird uns um diese lächerliche und von euch SVP Politikern so gelobte Autonomie schon beneiden?

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
21 Tage 19 h

Tag der Autonomie braucht man niad feiern, von der sogenannten Autonomie isch nix mehr übrig…

wellen
wellen
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

In Krankheitsdingen gibt’s keine Autonomie! Kompetenz des Staates

pinko_pallino
pinko_pallino
Grünschnabel
21 Tage 22 h

Dass ich nit lache! Wen dem so wäre würde Südtirol eigenständig da stehen.

raunzer
raunzer
Superredner
21 Tage 21 h

Tag der Autonomie oder das System im Selbstgespräch.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

Die Uiguren und Tibeter leben auch in sogenannten “autonomen Provinzen” . Nur wer ist unter der Führung Chinas schon autonom ? Wenn es um staatliche Hilfen geht, heißt es, helft euch selber, ihr seid doch autonom. Geht es um die Interessen Pekings, ist es aus mit der Autonomie.

RicHardP
Neuling
20 Tage 19 h

Autonomie ist das Zukunftsmodell aber nicht das aktuelle Politiksystem.

wpDiscuz