Historischer Tiefstand

Beteiligung bei EU-Wahl so niedrig wie noch nie in Südtirol

Montag, 10. Juni 2024 | 02:39 Uhr

Von: mk

Bozen – Die Wahlbeteiligung der Südtiroler Bevölkerung bei der EU-Wahl ist diesmal so niedrig wie noch nie ausgefallen. Nur 49,6 Prozent der Wahlberechtigten sind am Samstag und am Sonntag zur Urne geschritten. Damit wurde ein historischer Tiefstand erreicht.

Auch im Trentino haben mit 44,72 Prozent deutlich weniger Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben als beim letzten Mal. Bei der Letzten EU-Wahl vor fünf Jahren hatten sich dort noch 57,4 Prozent der Stimmberechtigten beteiligt.

Auf regionaler Ebene haben im Trentino-Südtirol mit 46,98 Prozent weniger als die Hälfte der Wahlberechtigten abgestimmt – im Vergleich zu 59,95 Prozent bei der letzten EU-Wahl.

In Südtirol lag die Wahlbeteiligung bei den Europawahlen vor fünf Jahren sogar bei 62,76 Prozent.

Der bislang tiefste Stand bei der Wahlbeteiligung wurde in Südtirol 2014 erreicht. Damals hatten nur 52,3 Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt. Dieser Wert wurde nun erneut unterboten.

Bei der Europawahl 2024 waren die Wähler in Proveis 65,67 Prozent am fleißgsten – gefolgt von Jenesien (62,86 Prozent) und Tiers mit 61,34 Prozent. Am niedrigsten war die Wahlbeteiligung hingegen iin Taufers im Münstertal mit 33,62 Prozent, gefolgt von Mals (39,23 Prozent) und Prad (39,6 Prozent).

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Beteiligung bei EU-Wahl so niedrig wie noch nie in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
7 Tage 6 h

Aber jammern, schimpfen und Negativkritiken das ganze Jahr! Selbst etwas dazu beitragen, indem man wählen geht ist zuviel verlangt.🙈

jack
jack
Universalgelehrter
7 Tage 5 h

🤣🤣 und wos erreichsch du domit?
genau an feuchten D…..

jack
jack
Universalgelehrter
7 Tage 5 h

kauf dir mal das buch
Edelweis und du gehst auch nicht mehr wählen

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
7 Tage 5 h

Vonmiraus@ die meisten haben die Schnauze gestrichen voll….

XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Tratscher
7 Tage 4 h

Warum sollte ich jemanden wählen wenn keiner der Beteiligten mich anspricht? aus welchen Grund soll ich dann zur Urne gehen? Soll ich einfach blind eine Stimme abgeben? Die Wahlversprechen werden nach der Wahl sowieso begraben und das Kasperletheater gebt weiter

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
7 Tage 4 h
@Vonmiraus: Wer etwas verändern will muss wählen gehen, keine Frage. Den Wählerfrust haben aber die Parteien sich aber selbst zuzuschreiben. Offensichtlich fühlen sich die Menschen mit ihren Problemen von den meisten Parteiprogrammen nicht vertreten. Da hilft es auch nichts wenn die Parteien die Wähler verantwortlich machen, was übrigens absurd ist. Wenn im Restuarant das Essen schlecht ist, mache ich ja auch ncith den Gast dafür verantwortlich. Diese Suppe haben die Politiker zusammengekocht, auslöffeln muss sie tatsächlich das Volk. Den Scontrino hat die Politik allerdings erhalten. Ob es zu einem Umdenken bei der politischen Kaste kommt, darf bezweifelt werden. Allein die… Weiterlesen »
Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
7 Tage 4 h

Du sigsch des außn falschen Winkel, des isch dor Beitrag vo viele. So awian nochn Motto, mulmig ober loss mors passieren und schaugen mol.

Dagobert
Dagobert
Kinig
7 Tage 4 h

@Vonmiraus
Wohlstand mocht die Leute unzufrieden und zu Blärrer!

andr
andr
Universalgelehrter
7 Tage 3 h

@Paladin wer glaubst du liest ein Wahlprogramm😳 die nicht zur Wahl gehen sicher nicht

gogogirl
gogogirl
Superredner
7 Tage 3 h

@Dagobert wohlstand wo bitte? Hoteliere und Bauern aber die anderen haben Schwierigkeiten über die Runden zu kommen

mitoga
mitoga
Tratscher
7 Tage 3 h

@jack dann gib weiß ab oder wähl einfach irgend was. In der Mensa gibts auch nicht immer dein Lieblingsessen und trotzdem isst jeder was… Wählen ist ein Recht, aber auch eine Pflicht. Wer nicht wählt, hat die nächsten 5 Jahre bei JEDEM EU-Thema, egal ob Bär / Wolf, Umweltmaßnahmen, Verbrenner, Zölle, Import, Export, Waffenlieferungen usw. still zu sein. Wer sein Wahlrecht nicht nutzt, verliert sein sein Recht zu motzen und zu jammern.

@
@
Universalgelehrter
7 Tage 2 h

@XBU_CobraElite
Gewählt hast du auch, wenn du nicht zur Urne gehst.
Wer meint, nicht gewählt zu haben, der irrt, denn die Gleichgültigkeit der Nichtwähler bestimmt unser aller Zukunft.

mitoga
mitoga
Tratscher
7 Tage 48 Min

@gogogirl gefühlt jeder Südtiroler fährt 2-3 mal im Jahr in den Urlaub und dann noch ein paar mal an den Gardasee. Ganz so schlecht gehts dem gemeinen Südtiroler, natürlich mit Ausnahmen, laut Instagram & Facebook nicht, wo man nur mehr Urlaubsbilder zu sehen kriegt.

Trixie77
Trixie77
Grünschnabel
7 Tage 26 Min

@vonmiraus
Du darfst von den ewigen Plerrern hier nicht auf die ganze Bevölkerung schließen

Dagobert
Dagobert
Kinig
6 Tage 23 h

@gogogirl
Ma Quatsch…..gehts der Bevölkerung seit z.B. noch 1990 odr vor 1990 besser??
Wenn du seit woas i nit wieviele Johr in deinem, wie du glaubst, unterbezohlten Job orbeitesch, bisch selbr Schuld!
Man muess holt selbr sein Lebm in die Hond nemmen, weil Möglichkeitn gibts heintzutoge genua!

Leonor
Leonor
Universalgelehrter
6 Tage 22 h

mitoga

Wer fährt schon 2-3 mal im Jahr in den Urlaub? Sie leben wohl auf Pump um überhaupt in den Urlaub fahren zu können! Ich glaube nicht, dass sie soviel Geld haben um ohne schulden in den Urlaub zu fahren.

RealistischerIdealist
6 Tage 22 h

@XBU_CobraElite wie wärs dann zumindest in weiß abgeben? So besteht aus meiner sicht die faulheit im vordergrund

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
6 Tage 17 h

@mitoga: stimp schun und net….i z.b. kannt mirs leistn, fohr obor lei max olle 5 johr amol….und i leb a no🤫💪

Lana2791
Lana2791
Superredner
6 Tage 16 h

Vonmiraus @ wos isch passiert, wenn nou 80% wählen gongen sein ….nix und gleichviel passiert iaz ….!

XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Tratscher
6 Tage 14 h

@@ die gesamte politik läuft falsch wenn du es noch nicht kapiert hast also gehe ich auch nicht hin . Denn die Politik die wir hier haben tut gar nichts fürs eigene Volk.

Meinigs
Meinigs
Neuling
7 Tage 6 h

Wen wundert das? Sobald klar wurde, dass Personen kandidieren, die nur ihre Popularität austesten wollen war klar, dass es sich nur um eine Komödie, nicht aber um eine ernsthafte Wahl. Als “Verarsche” empfinde ich auch, dass Leute, die erst vor kurzem in den Landtag gewählt wurden, jetzt plötzlich keine Lust mehr darauf haben und nach Brüssel wollen. Wenn die Volksvetreter nicht wissen was sie wollen, dann brauche ich keine!

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
7 Tage 4 h

@Meinigs: Ja du hast Recht. Die Politiker machen es dem Wähler nicht einfach. Vertrauen und Integrität lassen arg zu wünschen übrig. Bei allem Verständnis für den Frust des Wählers, die Wahlbeteiligung ist erschreckend niedrig.

mitoga
mitoga
Tratscher
7 Tage 3 h

glaubst du wirklich dass das die Beweggründe waren und nicht vielleicht der Versuch die Chancen durch einen populären bereits bekannten Kandidaten zu erhöhen? Popularität austesten, keine Lust mehr haben, vielleicht auf dem Schulhof aber egal was man von den Kandidaten halten mag, so kindisch und einfach ist Politik nicht.

So ist das
7 Tage 7 h

…Nur 49,6 Prozent der Wahlberechtigten sind am Samstag und am Sonntag zur Urne geschritten….

Bei dieser Wahlbeteiligung darf sich niemand sein Ergebnis schönreden, die übliche Partei tut es sicher trotzdem 😂

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 4 h

Jo, die zeigen mit dem Finger auf die Gewinner und maulen darüber, wobei sie selbst noch nicht mal kandidiert haben

Dagobert
Dagobert
Kinig
7 Tage 4 h

Du bisch derart a schlechter Verlierer! 😂

Babba
Babba
Tratscher
7 Tage 5 h

Olle, de bewusst nit wähln gongen sein amol 1 Jahrl noch Nordkorea schickn, vielleicht tatn sie nor es hort erkämpfte Wahlrecht wieder schätzn lernen…

primetime
primetime
Kinig
7 Tage 2 h

Jeder ist frei zu entscheiden ob und was er wählt!

eshobollerecht
eshobollerecht
Grünschnabel
7 Tage 37 Min

I gea nimmer wählen. Dei tian sowiso lei i blauen Himmel versprechen u ausser kimp gir nix nix nix. I gea iatz schun ca 43 Johr Wähln. Iatz hon i d Schnauze voll. Sie steckn ihmene Taschen voll Geld af insere Kosten u ins lossnse links liegen. Sig mon jo ba d Gehälter u vieles vieles mehr. Schluss mitn WÄHLEN…………..

forzafcs
forzafcs
Superredner
7 Tage 3 h

Wenn wie letztes mal eine Kandidatin EU Präsidentin wird die nicht mal zur Wahl Stand (Ursula von der Leyen statt Manfred Weber) wirkt sich das sicher nicht positiv auf die Wahlbeteiligung aus. 

sophie
sophie
Kinig
7 Tage 1 h

Ich gehe immer wählen. Wer nicht wählt braucht nachher auch nicht über alles schimpfen und Maul zerreisen.

Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
7 Tage 1 h

Nicht wählen ist auch ein Statement.

Sunflowers
Sunflowers
Neuling
7 Tage 18 Min

@speedyg….
Das ist gar lein Statement.
Das ist ein mir alles egal Meinung !!!!

sophie
sophie
Kinig
7 Tage 1 h

Wer nicht wählt ist auch mit allem einverstanden, was die Politik entscheidet, ich bin nicht mit allem einer Meinung, deswegen gebe ich meine Stimme ab.

Trixie77
Trixie77
Grünschnabel
7 Tage 23 Min

@sophie
Nicht wählen ist sehr wohl ein Statement
Ich habenicht gewählt um ja keinen Zweifel aufkommen zu lassen dass meine Stimme NICHT an die SVP geht

sophie
sophie
Kinig
6 Tage 22 h

@Trixie77
So kann mans auch drehen, natürlich und es steht auch nirgends geschrieben dass man SVP wählen muss !!!

herz ass
herz ass
Grünschnabel
7 Tage 4 h

Stuff des sein die Leit von der Politik

Einbuorli
Einbuorli
Neuling
7 Tage 3 h

Die Wählfaulheit hot sicher mehrere Gründe. In die Südtiroler gehts zu guot und die EU isch mit ihre Gesetze, oft weit va der Bevölkerung entfernt. Die Russn oder Norkoreaner warn froh,wennse ” frei wähln” terfatn. 

Sterne
Sterne
Tratscher
7 Tage 2 h

De wosn et gewählt hobm solln net kritisiern ❗👏🤪kenatn woh wähln de olles richtig mochn❗🙊🤗

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
7 Tage 5 h

Selbst blöd, 🙁

Brauni
Brauni
Tratscher
6 Tage 17 h

Viele haben den ganzen Schlamassel der EU durchschaut und jetzt wundert man sich dass soviel % weniger zur Wahl gegangen sind.

Piter84
Piter84
Grünschnabel
6 Tage 17 h
Man darf doch mittlerweile nicht mehr erstaunt sein wenn die Bürger nicht mehr zur Wahl gehen. Die Politik schert sich doch kaum um seine normalen Bürger. Wir sind ja nur gut genug Ihnen unsere Stimme zu geben und dann alles ohne Nachfragen über sich ergehen zu lassen. Wer kritisiert ist ein Rechter,Neidhammel,Querdenker oder einfach nur ungebildet! Diese Wahlen haben in Europa etwas gezeigt, dass die Menschen unzufrieden sind! Die Regierungsparteien wurden abgestraft,mit nicht zur Wahl gehen,bzw eher die Opposition und damit vielerorts Rechts zu wählen. Wer an der Macht ist,sollte etwas leisten, wenn er nichts weiter bringt sollte er abgewählt… Weiterlesen »
wpDiscuz