Offener Brief von 584 Personen unterzeichnet

Comic „Conny und Covy“ weiter im Kreuzfeuer der Kritik

Mittwoch, 16. September 2020 | 12:52 Uhr

Bozen – Die Initiative “Be A Reminder”, die für die Bedürfnisse von Kindern und Alleinerziehenden in der Corona-Krise in Südtirol eintritt, kritisiert die von der Provinz Bozen veröffentlichte Broschüre “Conny und Covy”.

Mit dem Comic „Conny & Covy“ sollen Kinder für Sicherheitsmaßnahmen sensibilisiert werden, die jeder einzelne beachten sollte, um Covid-19 vorzubeugen.

Doch nicht alle finden den Ansatz gelungen. Der Brief wurde von 584 Personen unterzeichnet und folgt hier im Wortlaut:

mit Verwunderung haben wir das für Kinder aufbereitete Präventionsmaterial „Conny und Covy“ der Provinz bezüglich der COVID-19-Maßnahmen in den Bildungseinrichtungen gelesen. Die darin zentral postulierten Präventionsstrategien orientieren sich am Prinzip der sozialen Ächtung bei Fehlverhalten, Anschreien, Angst und Schadenfreude. Medizinhistorisch gesehen sind diese Strategien veraltet, entsprechen nicht den gegenwärtigen Prinzipien der Gesundheitsförderung (e.g. der weiterentwickelten „Ottawa Charta“) und zeigen nachweislich weniger Effekt als positiv ausgerichtete, an Schutzfaktoren, Kompetenzen und Ressourcen orientierte Interventionen im gesamtgesellschaftlichen Verständnis von Gesundheit und der verantwortlichen Teilhabe aller.

Zielgruppenorientierte Prävention ist besonders im Kindesalter aus unterschiedlichen Gründen ein komplexes Unterfangen. Zuvorderst gilt dabei jedoch die aktuell geltenden wissenschaftlich fundierten Prinzipien der Pädagogik und des Kinderrechts zu berücksichtigen — diese stehen nicht im Kontrast zu Präventionsmaßnahmen gegen infektiöse Erkrankungen. So kann ein Kind einem anderen Kind trotzdem noch aufhelfen, wenn es etwa am Boden liegt (wie auf einer der Zeichnungen), sofern es sich nach dem Spielen die Hände wäscht. Die Vermittlung zentraler sozialer Werte, gesellschaftsfähigen Verhalten, emotional adäquater Reaktionen und eine gendergerechte Darstellung ist im Rahmen einer Präventionsstrategie gegen jegliche Erkrankung bei Kindern unerlässlich.

Redundant vermittelte Inhalte wirken auf Kinder weniger temporär als nachhaltig prägend. So tun sich insbesondere jüngere Kinder schwer zu unterscheiden, ob eine Maßnahme „nur“ temporär aufgrund einer akuten Gefahr oder als Werte- und Verhaltensnarrativ für eine Gesellschaft gilt. Wir stellen außerdem mit großem Bedauern fest, dass es in den letzten Monaten zu einer Spaltung innerhalb der Gesellschaft gekommen ist und die Diskussionskultur darunter sehr leidet. Voraussetzend, dass die Entscheidungsträger*innen fundierte Kritik von haltlosen Verschwörungstheorien unterscheiden können, scheint uns aus diesen Gründen ein verantwortlicher Umgang mit Präventionsmaterialien oberste Priorität, um weitere Konflikte und Problematiken rund um den Umgang mit COVID-19 in Bildungsinstitutionen zu vermeiden und unsere Kinder und die Pädagog*innen bestmöglichst zu schützen. Ein Zurückziehen der Broschüre, den vernünftigen Einsatz von finanziellen Ressourcen in der Entwicklung und Produktion von Präventionsmaterialien (es könnten z.B. auch bereits erarbeitete und erprobte Materialien unterschiedlicher Institutionen wie des Roten Kreuzes verwendet werden) erachten wir dementsprechend als notwendig.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Comic „Conny und Covy“ weiter im Kreuzfeuer der Kritik"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
alpenfranz
alpenfranz
Superredner
11 Tage 4 h

selten so einen Blödsinn gelesen. also wenn ein Kind einen Schaden wegen dieses Comics davonträgt, dann ist die Menschheit eh verloren.

genau
genau
Kinig
11 Tage 2 h

Darum geht es nicht.
Warum muss man für so einen hirnrissigen Schwachsinn wieder Unmengen an Steuergeldern verbrennen??

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

die Menschheit ist so und anders verloren, ist nur eine Frage der Zeit.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
11 Tage 49 Min

@genau eines von hunderten Beispielen

halloo
halloo
Grünschnabel
10 Tage 22 h

schaugsch dir gfälligst de broschüre un und donn argumentiern wril so an kas druckn i vertoaln do isch es geld zu schode u mit koan verstond illustriert wordn mit null verstond i mecht wisn wer do wieder mitverdiant hot

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
10 Tage 21 h
@halloo das kann ich nur zurückgeben. ich habe mich beschäftigt und bin zum Schluss gekommen dass die meisten Menschen es nicht verstehen oder falsch interpretieren. Nicht dass die Broschüre den Nobelpreis gewinnen wird, besser geht immer. 2 Beispiele: einmal fällt der Covy von der Bank. warum? weil er versucht seine Bank zum max zu schieben. dazu muss man wissen: in der Schule sind die Plätze für die Bänke genau markiert und ausgemessen. ein verschieben ist nicht erlaubt. 2. der Max macht beim Fussball Spiel eine “Schwalbe”..er lässt sich also bewusst fallen um ein Foul einzufordern. deshalb wird ihm nicht geholfen… Weiterlesen »
Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
10 Tage 12 h

@alpenfranz
Bravo! Da kann ich nur zustimmen. Man muss ja nicht immer in alles das Schlimmste hineininterpretieren! Auch meine Kinder sehen das ganz gelassen.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
11 Tage 3 h
Ich finde das Comic nicht NUR schlecht! Vielleicht könnte es ja wirklich helfen, dass auch manche regelverweigernde Kinder endlich verstehen, wie sie sich in der Schule zu benehmen haben? Wenn ihre Eltern schon nicht imstande sind, ihnen das beizubringen! In der Klasse meines Sohnes ist es die neueste Lieblungsbeschäftigung der respektlosen Kinder, die anderen Kinder anzuhusten und anzupusten, sobald der Lehrer die Klasse verlassen hat! Lehrer haben es da mehr als schwer, die haben leider wenig Chancen dagegen anzukommen. Ich wäre in Härtefällen sogar dafür, solche Kinder nach Hause zu schicken oder von der Klasse zu isolieren! Oder die Eltern… Weiterlesen »
sunshine
sunshine
Tratscher
11 Tage 1 h
Fahrenheit es sind immer noch Kinder. Sie machen genau das was sie NICHT sollen: lassen die Masken nicht oben wenn sie außerhalb der Schule sind, setzen sie falsch rum auf, tatschen sie überall an wo sie nicht sollen, legen sie nicht richtig ab, ziehen sie nicht richtig an, haben tagelang die gleiche auf weil es ihre Lieblingsmaske ist, waschen sich nicht den Mund und verunreinigen somit die Maske… Da gibt es viel, was man mit Maske falsch machen kann. Was hast du von Kindern erwartet?! Die Lehrer (nicht alle) haben sich vor Corona schon nicht durchsetzen können, warum sollte es… Weiterlesen »
Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
11 Tage 30 Sek
@sunshine Das sind keine Kindergartenkinder mehr! Unterschätzen Sie nicht die Grundschüler! Spätestens ab der 2. Klasse haben die allermeisten Kinder kein Problem mit der richtigen Verwendung der Masken und mit dem Sicherheitsabstand und allen anderen Regeln in der Schule – SOFERN ihre Eltern mit gutem Beispiel vorangehen und ihnen erklären wie und wofür das gemacht wird. Ich würde sagen, mehr als 80% der Grundschüler sind (vor und jetzt während Corona) sehr wohl imstande, sich an die Regeln der Schule zu halten. Der Rest ist einfach schlecht erzogen! Und ja, sowohl war ich in der Schule grundsätzlich imstande die Regeln einzuhalten… Weiterlesen »
sarnarle
sarnarle
Superredner
10 Tage 23 h

@sunshine Ja Kinder sind halt oft gescheider als die Erwachsenen und verstehen dass diese Maßnahmen alle überzogen und für die Katze sind.
Übrigens in der Schweiz oben ist der Unterricht normal wie vor Corona.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
10 Tage 22 h

@sunshine
Dass man anderen nicht mit Absicht ins Gesicht hustet, können auch schon Kindergartenkinder lernen. Und wenn man sie da konsequent zurechtweist, wenn man als Eltern dabei ist, halten sich die Kinder auch daran, wenn man nicht mehr dabei ist. Wie halt auch bei Verhaltensweisen wie beißen, schupsen, hauen usw.

sunshine
sunshine
Tratscher
10 Tage 21 h
Dann stell dich mal kurz vor dem Schulhof oder beim Busparkplatz hin und beobachte, du wirst erstaunt sein, was du alles zu Gesicht bekommst! 😉 Alles was auf dem Schulgelände nicht gemacht werden darf, findet außerhalb statt. Bei der richtigen Verwendung der Masken lasse ich mir keinen Bären aufbinden. Das schaffen nichteinmal die Erwachsenen. Die einen werfen sie in die Handtasche, die anderen fassen sie 10x am Tag an um unters Kinn und dann wieder über die Nase zu ziehen, wieder andere legen sie im Restaurant auf den Tisch. Die Einen husten und Niesen in die Maske, die anderen verwenden… Weiterlesen »
Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
10 Tage 6 h

@sunshine
Den Kindern die möglichst richtige Verwendung der Masken beizubringen ist auch Aufgabe der Eltern. Natürlich immer im Rahmen dessen, was angemessen ist. Mund und Nase bedecken reicht da wohl, eine Schule ist schließlich kein Krankenhaus.
Die Masken der Kinder regelmäßig auszutauschen bzw. zu waschen ist auch Verantwortung der Eltern.
Ich glaube, mehr verlangt bezüglich Maskennutzung niemand von Kindern und Eltern.

sunshine
sunshine
Tratscher
10 Tage 4 h

Genau DESHALB sind die Masken umsonst. Sie werden nicht richtig benutzt, weder von Erwachsenen noch von Kindern und richten somit mehr Schaden an als dass sie nutzen. Aber egal, Hauptsache Mund und Nase sind bedeckt.

Mico
Mico
Tratscher
11 Tage 4 h

hirnverbrannte menschen die sowas veröffentlichen!…. arme kinder…..

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

arme Kinder sehe ich viele in Syrien, Jemen, Zentralafrika, ….

amme
amme
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

mir hom schun a kompetente politik😂mecht net wissen wiaviel Geld des kostet hot

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Herr Achhammer! Da haben Sie wieder einmal eine super Arbeit geleistet.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

Der hat wiedermal nix gewusst, so wie bei der letzten Skandal-Broschüre. Aber dafür gibts ja ein ordentliches Gehalt 😜

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Und sischt hobs kone Probleme 🤔

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Was ist das für eine komische heranwachsende Bevölkerung, wird nichts gemacht wird geschrien, wird was gemacht ist es auch nicht recht.
An alle Nörgler, bitte selber Hand anlegen

Nik1
Nik1
Superredner
11 Tage 1 h

Dieses Comic hätte man auch etwas anders machen können

tscheggl007
tscheggl007
Neuling
11 Tage 1 h

Es gib nix bleders als wia Leit! Mehr isch do net zu sogn…tststs

Puschto
Puschto
Neuling
10 Tage 20 h

Na na na sei tüts longsam schu zi scham wos sich dei speziallischtn ifoll lossn…..fria in die ende70 und 80 johu hots in ORF die Sendung gebm AM DAM DES und Helmi….vielleicht miswo wirklich wiedo 40 johu zirug dran amo i hat nicht dogegen koa internet koa stress mit Medien koa Corona ind olla awi zifriedna…..

wpDiscuz