Mit der Corona-Lage hat sich die Landesregierung befasst

Coronavirus: Aktuelle Regeln bleiben vorerst aufrecht

Dienstag, 12. Januar 2021 | 15:23 Uhr

Bozen – In ganz Europa und auch in Italien sind die Zahlen der mit dem Coronavirus Infizierten im Steigen begriffen. Deshalb haben viele Regierungen die Vorsorgemaßnahmen verlängert oder verschärft. Auch die Regierung in Rom plant eine neuerliche Verschärfung der Regeln. In der heutigen Sitzung der Südtiroler Landesregierung war die aktuelle Corona-Situation Thema.

Stabile Situation mit leicht steigenden Infektionszahlen

Laut Einschätzung der Experten des Sanitätsbetriebes ist in Südtirol nach den Feiertagen eine stabile Situation mit leicht steigenden Infektionszahlen zu beobachten. Die Landesregierung hat deshalb nach dem Bericht von Gesundheitslandesrat Thomas Widmann auch anhand der Zahlen der Erkrankten grundsätzlich entschieden, die geltenden Anti-Covid-Maßnahmen vorerst beizubehalten.

“Derzeit befinden wir uns in punkto Ansteckungen auf einer Plateausituation, die sich aus der Zeit von vor Weihnachten ergibt. Wir wissen noch nicht, wie sich das Verhalten an Silvester auswirkt. Erfahrungsgemäß kann man sagen, dass sich die Situation sehr rasch ändern kann”, sagt Widmann. “Wenn wir acht oder neun Mal so viel testen, wie es italienweit der Fall ist,- täglich liegen wir derzeit bei fast 11.000 Tests – so filtern wir mehr Fälle heraus und haben mehr Positive”, rechnet der Gesundheitslandesrat vor und betont: “Wir wollen aber auch weiterhin viel testen, viel herausfiltern, um Infektionsketten zu unterbrechen und die Lage unter Kontrolle zu haben.”

Klare Schwellenwerte für weitere Maßnahmen 

“Wir sehen derzeit keine Notwendigkeit, sofort einzugreifen, wohl aber, wenn sich die Situation entscheidend  verschlechtert”, betont Landeshauptmann Arno Kompatscher. Die Experten werden nun laut Kompatscher die entsprechenden Schwellenwerte  festgelegen, aufgrund derer strengere Maßnahmen automatisch in Kraft treten sollen. Im Rahmen einer neuen Verordnung, welche voraussichtlich am Samstag (16. Jänner) in Kraft treten wird, sollen die entsprechenden Details festgelegt werden.

“Es geht nicht um politisches Ermessen, sondern um eine Frage der Situation in den Krankenhäusern, wie anderswo auch. Wir haben klare Parameter und diesen entsprechen weitere Regelungen”, unterstreicht der Landeshauptmann. Gesundheitslandesrat Widmann betont: “Es geht nun darum, den Druck auf die Krankenhäuser zu bewerten und die Situation Tag für Tag genau zu monitorieren.”

Südtirol könne die aktuellen Regelungen auch beibehalten, weil derzeit aufgrund der Reisebeschränkungen kein Tourismus möglich sei und nur die Südtiroler Situation berücksichtigt werden müsse, so Kompatscher.

Wird Warnschwelle überschritten, folgen strengere Regeln für drei Wochen

Einmal mehr appellierten Kompatscher und Widmann an alle Menschen, sich an die derzeit geltenden Regeln der “gelben Zone” und die allgemeinen Anti-Covid-Regeln zu halten, Treffen zu vermeiden, Hände oft zu reinigen, Mund-Nasen-Schutz zu tragen und Abstand zu halten: “Es liegt jetzt an allen, sich an die Regeln zu halten, denn davon wird es abhängen, ob wir die mit den Experten festgelegten Schwellenwerte überschreiten und ob strengere Maßnahmen kommen.” Klar ist für den Landeshauptmann allerdings bereits jetzt schon: “Falls wir die Warnschwelle überschreiten, müssen die strengeren Anti-Corona-Maßnahmen drei Wochen gelten, damit sie wirken!”

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

49 Kommentare auf "Coronavirus: Aktuelle Regeln bleiben vorerst aufrecht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hopp
Hopp
Grünschnabel
12 Tage 4 h

Der Tourismus fährt gegen die Wand,das allerbeste ist aber den Politiker den Gehalt und Spesen erhöhen..
Herr Kompatscher schämt ihr euch vor gar nichts????

jack
jack
Universalgelehrter
12 Tage 4 h

ma kimm sein la 400€
zu die 20000€ im monat🐷🐷

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
12 Tage 3 h

Das ist ein wahres Wort. Diese sogenannten Volksvertreter kennen keine Gnade. War nicht vor allzulanger Zeit die Rede von Kürzungen der Politikergehälter? Und was passiert nun? Das ist fast nicht mehr zu glauben. Das können sie sich nur leisten, weil das Volk schnell vergisst und alles verzeiht.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 19 Min

Hopp die Wähler Sind schuld!!.Wer nach soo..vielen Jahren nicht kapiert hatt nichts Besseres verdient🤨

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 17 Min

Hopp die Reichen werden kaum was spüren .Treffen tuts die Anderen.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

@Hopp
……wieso nur der Tourismus??…….und was ist mit der restlichen Wirtschaft?

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

Den Politikern gehts meistens um sie selbst, denn wenn man sich der Lage im realen Leben bewusst wäre, würde man an die baldigen Gehaltserhöhungen gar nicht denken.

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 13 h

@der echte Aaron hier zählen nur Hoteliers und Bauern. Wusstest Du das nicht🙄

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
11 Tage 2 h

@ sag mal
Stimmt. Habe ich ganz vergessen, ich……

Lorietta12345678
12 Tage 3 h

Weil einige der Politiker noch nie gearbeitet haben ( z.b. Achhammer) ist ihnen nicht bewusst, was momentan passiert. Die Wirtschaft liegt vielfach am Boden, neue Jobs gibt es keine mehr und viele haben kein Gehalt seit März bekommen. Ich habe mehr Angst, vor einem Aufstand der Bevölkerung als vor Corona. Die Geldhilfen kommen nirgends an und es wird schon wieder von Lookdown geredet, obwohl der letzte nur Schäden gebracht hat.

falschauer
12 Tage 2 h

wie stellst du dir einen aufstand des volkes vor…??…so a la trump anhänger oder?….das ist doch lächerlich es wäre ohnehin nur eine minderheit von bescheuerten und gelangweilten extremisten

One
One
Grünschnabel
12 Tage 29 Min

@falschauer Ja, genauso sehen Aufstände aus. Andreas Hofer war auch so einer. Unvorstellbar, wenn er damals nicht den Mut gehabt hätte. Südtirol am Ende gewesen. Danke den ganzen Aufständlern, die keine Weicheier und Feiglinge sind und sich hinter Newsforen verstecken müssen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 14 Min

Lorietta123456 warum hättest Du Angst vor einem Aufstand??Könnte ja den Politikern die Augen öffnen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 12 Min

@falschauer die Südtt.helfen nur beim wählen zusammen .Einen Aufstand ?Träum weiter😅😅

falschauer
11 Tage 23 h

@One… also wenn du den sturm auf das kapitol gut heißt, dann erübrigt sich jegliche diskussion, das waren anarchisten, von trump aufgestachelter pöbel, hast du diese typen im tv gesehen ???…wenn
sie keine weicheier sind, dann haben sie auf jeden fall gehirnerweichung

One
One
Grünschnabel
11 Tage 5 h

@falschauer Ich kann in meinem Kommentar nirgends lesen, dass ich den Sturm aufs Kapitol gutgeheissen habe. Wie kommst du auf sowas?

Fungizid
Fungizid
Tratscher
12 Tage 3 h

Bitte nicht aufregen wenn die ganze schaisse von vorne los geht. Hätten sich bestimmte personen an die regeln gehalten wäreb wir sicher besser aufgestellt. Kreuzigt nicht den lh und co sonder die ganzen coronaschwurbler

arianne
arianne
Grünschnabel
12 Tage 1 h

Genau so isches 👍

a sou
a sou
Superredner
12 Tage 1 h

Genau.. und du glaubst wahrscheinlich auch noch an den Weihnachtsmann …

One
One
Grünschnabel
12 Tage 24 Min

Also, du glaubts echt, wenn sich die paar Prozent Bevölkerung, die nicht 24 Std. die Maske getragen haben, der Grund für die jetzige Situation sind? Manchen fehlt echt der Durchblick 🤦‍♂️

DontbealooserbeaSchmuser
11 Tage 21 h

@One lustigerweise kenne ich viele Personen, die sich nie an die Regeln gehalten haben und keine davon hat sich infiziert.
Erkrankt ist eine bekannte Krankenschwester und eine Rettungssanitäterin, die sich an die Regeln hielten, die Arbeiter in Wirtschaft und Gastgewerbe waren entweder Symtomlos oder nie infiziert.

Mac2020
Mac2020
Grünschnabel
12 Tage 3 h

Die strengere Regeln kommen so oder so….. wieso also kurz aufmachen, uns hinhalten, Sachen versprechen, die nicht eingehalten werden?? Liebe Politiker macht endlich euren gut bezahlten Job! Und bitte keine Drohungen, langsam haben wir genug davon

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Sie machen ja ihren Job, man darf nur nicht erwarten, dass sie den Job entsprechend ihrem viel zu hohen Gehalt auch noch gut machen 😂😂😂
Die Ansprüche des Volkes sind einfach wohl zu hoch 😂😂😂

Opa1950
Opa1950
Tratscher
12 Tage 3 h

Steigende Infektionszahlen Warum wohl. Laut Italienischen Nachrichten Rai um 17.00 Uhr ist Südtirol mit 25.9% geimpfter Personen an letzter Stelle. Herr Widmann und Terzer wie kann so etwas passieren, wir sind doch immer die besten? Aber nur mit schönreden.

DontbealooserbeaSchmuser
11 Tage 21 h

Du Träumst 😂
Südtirol hat nur 25% der erhaltenen Impfdosen benutzt, bis jetzt wurde erst ca. 1% der Bevölkerung geimpft.

Opa1950
Opa1950
Tratscher
11 Tage 12 h

@DontbealooserbeaSchmuser Südtirol ist italienweit an letzter Stelle was Impfungen betrifft.

Maurus
Maurus
Tratscher
12 Tage 2 h

Find ich gut so. Wenn sich die Leut an die Vorgaben halten und die Impfungen anlaufen müsste die Situation doch bis Ostern zu handeln sein

Also Südtiroler, Kopf hoch und zusammen halten

a sou
a sou
Superredner
12 Tage 1 h

Mit dem aktuellen Vorgehen gibt es kein „händeln“ mit oder ohne einen mehr oder weniger funktionierenden Impfstoff. Der Umgang mit diesem Phönomen ist fast zur Gänze falsch!!!

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
12 Tage 1 h

Experten sagen, dass dieser Zustand trotz Impfung bis weit ins Jahr 2022 andauern wird. Also alles zusperren und die Wirtschaft an die Wand fahren.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 10 Min

Maurus laut👎alles verloren.Die Menschheit richtet Sich Selbst zu grunde .

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
12 Tage 3 h

ingaling kimps soweit, dass di leit oanfoch tian wianse welln, weil olls gegen di wond ffohrn wert… mark my words

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 8 Min

Loutersty machten die ganze Zeit was Sie wollten.Wenn der Verstand fehlt helfen nur Vorschriften mit konsequenten ,”schmerzhaften” Strafen.

HerrLassEsAbendWerden
11 Tage 20 h

Ebm tien ziviel wiese well.

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
12 Tage 4 h

Das ist gut so👍

a sou
a sou
Superredner
12 Tage 1 h

Ein öffi oder reich offensichtlich…

Wirbelwind
Wirbelwind
Grünschnabel
12 Tage 4 h

Wio long bleibm die Regeln aufrecht? Bis Montig?

HerrLassEsAbendWerden
11 Tage 21 h

Grod a sogn giwellt. Heint isch erst Diensta,wert olls schien gired. Noa lossmo la amo is Wochnende kem. Sebm schaug die Welt noa wido ondorsta aus.

Sunnysmiley
Sunnysmiley
Neuling
12 Tage 3 h

Will der ins drohen?😂

faif
faif
Superredner
12 Tage 2 h

….regeln hin …regeln her….wann kann man endlich geimpft werden?? …mich interessiert nur dass, denn dass die gelb/orange/rote zwangsstory noch mindestens 2 monate weitergeht, wusste ich schon vorher!

Ars Vivendi
12 Tage 1 h

“Aktuelle Regeln bleiben vorerst aufrecht” 🤣 . Haben die Damen und Herren in Bozen schon mal etwas von “Planung” in der freien Wirtschaft gehört ? Investitionen, Personal, Produktion, Einkauf und Verkauf usw. Das geht ja langsam auf keine Kuhhaut mehr, was diese Herrschaften den Wirtschaftstreibenden, deren MitarbeiternInnen und ihren Familien zumuten.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 21 Min

in Bayern Sind FFP2 Masken Pflicht Diese Stoffmasken Die Viele haben Sind sowieso ein Witz😏

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

Amol schugn das de wos nix tian terfn in ausgleich zohln wos seitn 1 lockdow ausständig isch net selber insackln

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
12 Tage 2 h

Gonz wichtig,Politiker Gehälter erhöhen. Steat ihmene jo zua

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 7 Min

ghostbiker laut Wähler,ja 😫

wouxune
wouxune
Superredner
12 Tage 1 h

Ohh…😱 do hochgeschäzte südtiroler Sonderweg!😂😂🙈🙈🙈

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

Ganz wichtig: Schwellenwerte hoch genug ansetzen!!!

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

honn heit beim inkafn gsegn, wie einer frau der rotz von der maske auserglafn isch und isch nou eng am regal zui gstondn…. pfui teifl honn i mir gedenkt. leichter hätte sie kuane maske aufkop und ihre nos geputzt

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 12 h

knofl….mit einer FFP2 siehst sowas nicht .Ich schwitz manchmal unten derMasken auch .Aber wechsle sobald das Geschäft verlassen wird.

Orbeitstrottl
Orbeitstrottl
Tratscher
11 Tage 17 h

Und negschtes Jahr kenntes die Folgen tragen für Eure derzeitigen teils sinnlosen Entscheidungen,wenn Betriebe nicht arbeiten können,fliessen negschtes Jahr keine Steuergelder und was Das bedeutet versteht jeder

wpDiscuz