Dorfmann: „Interventionen haben sich ausgezahlt“

Dank EU kann Südtirol mehr impfen

Donnerstag, 11. März 2021 | 09:37 Uhr

Bozen – Es ist ein erster Schritt in Richtung Normalität und Reisefreiheit: Südtirols EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann freut sich über die Zusage von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die unter anderem für Südtirol eine höhere Zahl an Impfdosen versprochen hat.

Biontech/Pfizer wird in den kommenden zwei Wochen vier Millionen zusätzliche Impfstoffe an die EU liefern. Ein Achtel dieser Impfstoffe gehen nach Italien. Ein beträchtlicher Teil davon solle in jenen Regionen verimpft werden, die aufgrund ihrer Grenznähe besonders gefordert sind, wo Mutationen sich stark ausbreiten und die Intensivstationen am Limit sind, betonte die Kommissionspräsidentin und erwähnt explizit auch Südtirol.

„Unsere Interventionen bei der Kommissionspräsidentin haben sich ausgezahlt, “, sagt Herbert Dorfmann. Der Südtiroler EU-Parlamentarier betont, dass den strengen Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen nur mit hohen Impfzahlen beizukommen sei. Da europaweit um jede Impfdosis gerungen werde, sei die Zusage aus Brüssel ein weiterer Schritt zurück in die Normalität.

Grenzregionen wie Südtirol seien besonders gefordert und bräuchten entsprechend eine bevorzugte Behandlung bei der Ausstattung mit Impfstoffen. Nur so könne in absehbarer Zukunft wieder Reisefreiheit hergestellt werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Dank EU kann Südtirol mehr impfen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
alternativefakten
alternativefakten
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

intervention um das spritzmittel glyphosat zu verbieten wäre auch dringend erforderlich…aber da traut sich der parteisoldat dorfmann wohl nicht gegen die bauern-lobby…

Oracle
Oracle
Tratscher
1 Monat 3 Tage

sie meinen wahrscheinlich wohl das Herbizid Glyphosat …. Glyphosat ist halb so toxisch (LD50-Wert) wie man Klarspüler …… Benzin ist krebserregend und jeder verwendet es im eigenen Auto………….keine Bedenken und fleißig weiter die Luft verschmutzen?

katinka
katinka
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Das steht jz nicht zur Debatte! Das ist jz wieder ein anderes Kapitel!
Wir müssen raus aus diesem Schlamassel.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Oracle
keine Bedenken?? Wieso wird dann immer mehr nach Alternativen geschaut?

@
@
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wir kriegen den Impfstoff nicht, weil Dorfmann und Co. interveniert sind, sondern es ist u.a. dem Verhandlungsgeschick von Mario Draghi zu verdanken. Es geht darum den Personen- und Warenverkehr innerhalb der Schengengrenzen nicht zu hemmen. Daher wurden z.B. Südtirol, Tirol, Nizza und Moselle in Frankreich, sowie Grenzgebiete Bayerns und Sachsens wo die Zahl der Infektionen und Krankenhausaufenthalte in den letzten Wochen stark angestiegen sind, zusätzliche Impfdosen versprochen.Mit Intervention von Dorfmann hat das nichts zu tun. Aber Politiker schmücken sich eben gerne mit fremden Federn.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Oracle
Glyphosat ist Roundup und ist krebserregend

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
1 Monat 3 Tage
Nun wirt also ein diktaturisches Land wie China als Vorbild genommen oha also wenn schon dann aber bitte mit kopf und Fuß: Ich kenne jemanden aus China der mir gesagt hat bei uns funktioniert es weil wir schon sehr sehr lange bevor covid da wahr Hygiene Regeln hatten die bei eich immer noch nicht angekommen sind..wir tragen seit langem Masken jeder der sich nicht wohl fühlt trägt sofort freiwillig wine maske aus Respekt zu seinen Mitbürger..wir haben auch einen Abstand …wir haben die Schuhe vor dem Haus disinfektin gibts überal…es ist nicht nir die Impfung ! und nun zur Wahrheit… Weiterlesen »
der_jolly
der_jolly
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@ eswirdzeit…..wenn du allgemein Impfungen skeptisch gegenüber bist, ist das deine Meinung. Ich pers. sehe es anders.
Aber dein Kommentar mit den Gründen und Argumentationen ist echt gruselig, tut mir leid.

Reader
Reader
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Das größte Spritzen der Menscheitsgeschichte kann weitergehen. Endlich, nur so werden wir die größe Bedrohung der Menschheit wieder los: Den Lockdown. Und vllt auch Corona.

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wers glaubt wird selig. Ich glaube es erst wenn es soweit ist.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Genauso ist es. Diese Ver-sprechen kennt man zur genüge 😊

ferri-club
ferri-club
Tratscher
1 Monat 3 Tage

oh das wäre ja eine plausible erklärung: zum glück haben wir im Burgrafenamt die von der Mutante betroffenen Gemeinden zu gemacht, jetz erhalten wir dafür mehr impfstoff und da der uns gestern zugesichert wurde brauchen wir die Hauptstadt nich zu zu machen………

guenne
guenne
Tratscher
1 Monat 3 Tage

4 Millionen Impfstoffe für 320 Millionen Einwohner, da bleibt für Südtirol sehr viel übrig. 🤔

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 3 Tage

Na dann vorwärts.
dass Anfang Juni der Tourismus starten kann.

Smirre15
Smirre15
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Dank der guten Einkaufstrategie der EU können viele gar nicht impfen und jetzt verkaufen sie einen kleinen Zukauf als großes Ding……..

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Na also, her damit!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ich warte schon lange und habe schon 5mal wegen der Impfung angerufen, aber immer noch kein Plan

wpDiscuz