Klassenzüge sollen in englisch unterrichtet werden

Debatte um internationale Schule in Südtirol entbrannt

Freitag, 13. Januar 2023 | 11:40 Uhr

Bozen – Um die von der Wirtschaft in Südtirol geforderte mehrsprachige oder internationale Oberschule ist eine politische Diskussion entbrannt. Das Konzept sieht englischsprachigen Unterricht vor.

STF warnt

Die Süd-Tiroler Freiheit warnt vor Experimenten mit der deutschen Schule zumal der Unterricht in der Muttersprache eine der wichtigsten Säulen der Südtiroler Autonomie sei. “Ohne den muttersprachlichen Unterricht hätte Südtirol seine Identität im Staat Italien längst verloren. Beispiel Aosta: Nach dem Zweiten Weltkrieg sprachen 90 Prozent der Aostaner französisch beziehungsweise frankoprovenzalisch. Nach Einführung gemischtsprachiger Schulen sprechen heute weniger als 30 Prozent frankoprovenzalisch und nur noch zwei Prozent französisch! Tendenz sinkend”, so die Bewegung.

Sprachexperimente in Südtirol wie CLIL – der Unterricht eines Faches in einer Fremdsprache – seien zudem “krachend gescheitert”. “Die Schüler konnten nach CLIL weder die Sprache besser noch das Fach. Das Gegenteil ist eingetreten”, so die Süd-Tiroler Freiheit.

Team K für breites Angebot

Das Team K fordert internationale Klassenzüge an mehreren Zügen. “Um ein internationales Bildungsangebot nach den Richtlinien der IBO für alle zu gewährleisten, nehme ich nun die Landesregierung in die Pflicht, an mehreren Standorten internationale Klassenzüge von der Grundschule bis zur Matura einzurichten. Kommende Woche im Landtag werden wir sehen, ob diese Einführung der internationalen Schule nur Kosmetik und Ankündigungspolitik vor den Wahlen ist, oder ob wirklich der Wille vorhanden ist, unser Schulsystem ein Stück weit umzubauen. Es müssen neben einer besseren sprachlichen Ausbildung vor allem Werte wie Interkulturalität und kritisches Denken unserer Kinder und Jugendlichen zugelassen und gefördert werden”, ist Alex Ploner vom Team K überzeugt.

Grüne dafür, aber…

Auch die Grünen begrüßen das neue Modell, warnen aber vor einer Schule nur für Eliten. “Wir haben immer schon vorgeschlagen, eine dritte Säule neben den deutsch- und italienischsprachigen Klassen einzuführen. Diese mehrsprachigen Klassen sollten immer dann eingesetzt werden, wenn eine Mindestanzahl an Einschreibungen zusammenkommen”, so die Grünen.

„Allerdings darf die mehrsprachige Schule nicht auf die Eliten eingegrenzt werden. Der Wunsch nach einer echten mehrsprachigen Ausbildung kommt aus allen sozialen Schichten und sollte für alle gedacht und ermöglicht werden,“ so Brigitte Foppa. “Es wäre wahrlich absurd, wenn Mehrsprachigkeit nicht zu einer allgemeinen kulturellen Öffnung führen würde, sondern zu neuer Trennung und Ausschluss.”

In der Thematik der mehrsprachigen Schule als allgemeines Zusatzangebot sei die Zeit überreif, dass die Politik endlich das tut, was die Gesellschaft schon lange will.

Start innerhalb der nächsten drei Jahre

Landesschuldirektorin Sigrun Falkensteiner betont, dass der geplante internationale Klassenzug nicht nur Kindern von Fachkräften aus dem Ausland zur Verfügung stehen werde. Das Ganze solle an einer öffentlichen Schule angesiedelt werden, um allen Schülern die Möglichkeit zum Zugang zu geben, unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten der jeweiligen Familie. Man spreche vorerst von der Aktivierung von einem Klassenzug an einer Schule.

Laut Falkensteiner soll der Start innerhalb der nächsten drei Jahre stattfinden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "Debatte um internationale Schule in Südtirol entbrannt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Deshalb
Deshalb
Grünschnabel
20 Tage 8 h

Ja etwas Neues anfangen weil das Alte schon nicht hinhaut!
Habt ihr euch angeschaut wie miserabel manche Maturanten in ihrer Muttersprache schreiben? Zuerst mal das ordentlich machen Das schon da ist, dann Etwas neues beginnen.

N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 3 h

Besser als nichts tun?

Deshalb
Deshalb
Grünschnabel
20 Tage 2 h

bei vielen Südtiroler- Verbesserungen ist mir nichts tun lieber, ja! Was wurde durch die Verbesserung wirklich besser in den letzten Jahren? Sanität? Landesraumordnung? Bettenstop? Mobilität? da kann ich mich nur einem Opa anschließen und sagen: “früher war vieles besser!” Natürlich ist icht alles schlecht, aber einiges ist halt nicht besser geworden.

spitzname
spitzname
Grünschnabel
20 Tage 1 h

Deshalb
Ich kann dir nur recht geben. Am besten schon im Kindergarten mit 2-3 Sprachen beginnen und keine mehr wirklich beherrschen, sich später in Anglizismen flüchten und den Weltbürger mimen. Die Gesellschaft ist auch noch stolz auf diese Wandlung und fördert das. Die jeweils andere Landessprache wird sowieso nur noch als lästige Plage wahrgenommen werden, denn die Zukunft wird ja Englisch sein. Der Niedergang der eigenen Sprache interessiert niemanden, man höre nur welche Fäkaliensprache aus dem schönen Italienisch bei italienischen Jugendlichen geworden ist.
Avanti di questo passo !

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

Spitzname
100 Daumen nach oben!

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 19 h

@spitzname „Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. (Sokrates, 470-399 v. Chr.)

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

ivo815
Das ist nun wirklich kein Argument, außer du willst sagen, dass die Geschichte sich wiederholt und somit ein endloser Kreislauf in der Warteschleife ist.

spitzname
spitzname
Grünschnabel
19 Tage 10 h

ivo815
Dieses lustige Zitat kennt man, tut aber nichts zur Sache.
Die Forderung nach gemischter Schule kommt so regelmäßig, wie die Einschätzung, dass die Deutsche Schule immer noch ein Quäntchen besser ist, als die Italienische. Es ist ein Angriff auf die Deutsche Schule, wo so argumentiert wird wie beim Flughafen, nämlich dass ohne kein Mensch mehr nach Südtirol kommen würde ! Ich wundere mich immer, wie unsere Jugendlichen zu einem konkurrenzfähigen Englisch gekommen sind. Die bewegen sich draußen wie Fische im Wasser und sind oft ungemein erfolgreich.
Hier wird aber versucht, den Kindern die letzten sprachlichen Säulen zu zertrümmern.

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 3 h

@spitzname Dir ist entgangen, die Welt ist zusammen gewachsen! Das gabs zu Opas Zeiten nicht! Willst du heute überleben, dann kannst du dich nicht in dein Südtiroler Nest zurück ziehen und dir denken, macht was ihr wollt da draußen! Wer nicht mit macht, hat schon verloren! Hast du Kinder? Möchtest du denen wirklich raten sich freiwillig einengen zu lassen, weils Opa früher gut fand und du auch noch..!? Früher war alles gut, aber ZU SEINER ZEIT! Und jetzt leben wir in der Zukunft und wenn du die verpennst,deine Sache, ich nicht, für meinen Sohn NICHT!

spitzname
spitzname
Grünschnabel
19 Tage 2 h

N.G.
Da muss ich direkt antworten: habe zwei Kinder, die in ihren Berufen zumeist Englisch kommunizieren. Woher sie das haben ? Ma …
Von mir nicht. Aber das geht scheinbar, auch ohne X-sprachige Schule.

Summer
Summer
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Spitzname
Bravo, N.G. ist einfach ein intellektuelle Flachwurzler. Denn wenn die Sonne tief steht, werden selbst geistige Zwerge lange Schatten.

Hustinettenbaer
18 Tage 22 h

@Summer
Nee, ne andere Meinung ist eine Sache. Persönlich werden eine andere.
Shame on you.

Lea-rarin
Lea-rarin
Neuling
20 Tage 6 h

Wie kommt es, dass Südtiroler so schlecht Deutsch sprechen? Wie ist es möglich, dass Maturanten die Zweisprachigkeits-Prüfung nicht schaffen? CLIL hat nichts gebracht….bedenklich oder? Und jetzt doch internationale Klassenzüge?

krokodilstraene
krokodilstraene
Tratscher
20 Tage 5 h

Deutsch und Italienisch müssen zumindest endlich in der Oberschule Las Sprachen unterrichtet werden und nicht als Fächer mit Literaturgeschichte!!!
Goethes Faust oder die Promessi Sposi und die Divina Commedia monatelang zu zerlegen und auswendig zitieren zu können bringt für eine ordentliche Zweisprachigkeit gar nichts!!!

N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 3 h

Kein Wunder, kenne Leherer/innen sogar Professoren/innen (Grins) die schlechter Deutsch sprechen als ich und ich hab kein Studium! Aber ich weiß wenigstens wie schlecht selbst mein Deutsch ist!

So ist das
20 Tage 2 h

Dafür lernen sie jetzt ja Englisch 😂😂😂

Staenkerer
20 Tage 1 h

@krokodilstraene und @ lea rarin i gib enk boade recht! etst hochdeutsch und ich italienisch richtig lernen um in qort und schrift sottelfest zu sein, nor konn man no sprochn dazua lernen wieviel man will!

Im Grunde genommen
Im Grunde genommen
Grünschnabel
19 Tage 23 h

@krokodilstraene Auswendig zitiert wird ja hoffentlich nicht mehr. Sich mit Literatur zu beschäftigen, ergibt aber durchaus Sinn, da man viel dabei lernen kann, auch von Klassikern wie Faust. Schule soll ja nicht nur ausbilden, sondern auch bilden.
Da ist es schon eher sinnlos, 5 Jahre Oberschule Rechtschreibung und Grammatik zu wiederholen, was einige schon in der 1. Klasse gut können. Sollen sich diese dann zu Tode langweilen? Oder sollen sie in die Bibliothek geschickt werden, um sich selbst zu beschäftigen?

N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 7 h

Sprache ist nüchtern betrachtet Mittel zum Zweck! Die STF sollte sich fragen wie weit sie denn kämen, wenn sie nur Deutsch könnten und wollten. Wer heutzutage weiter kommen möchte, sollte Englisch am besten in Perfektion beherrschen und dies ist mit herkömmlichen Schulenglisch nicht möglich. Durch Behinderung solcher Möglichkeiten würden der Jugend Zukunftsperspektiven genommen.
Sprache und Kultur unterliegt immer dem Wandel und egal was früher in Aosta gesprochen wurde, heute gesprochen wird, morgen gibt es das nicht mehr! Etwas aufrecht erhalten zu wollen, was irgendwann niemand mehr braucht und benutzt, ist sinnlos!

Jonny Cash
Jonny Cash
Grünschnabel
20 Tage 34 Min

Egal was früher in Südtirol gesprochen wurde, was heute gesprochen wird, morgen gibt es nur noch englisch? Denn wer braucht schon so was sinnloses wie die Sprache der Mutter.

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 12 h

@Jonny Cash Was willst du denn? Die Sprache der Mutter sollte man wenn schon sprechen können. Ich kenne so gut wie niemanden der in Südtirol wirklich gutes Deutsch spricht. Nicht mal Dialekt bekommen sie schriftlich hin aber wollen Stolz auf ihre Sprache sein?
Kenne persönlich STF Mitglieder die miserabel Deutsch sprechen!?

Donmclean
Donmclean
Tratscher
19 Tage 8 h

Moansch Du de Leit de däHmlich, mit H, wia Du schreiben und es nor af Tippfehler oisetzn? Oh je oh je…N.G.

Donmclean
Donmclean
Tratscher
19 Tage 8 h

BefüHrworter

Im Grunde genommen
Im Grunde genommen
Grünschnabel
20 Tage 7 h
Höchste Zeit. Wenn eine Familie z.B. durch Flucht oder auch aus Arbeitsgründen herzieht und ihre Kinder weder deutsch noch italienisch gut beherrschen (aktuell z.B. Menschen aus der Ukraine), bekommen sie riesige Probleme in der Schule. In den internationalen Zügen hingegen bekämen sie dann auch passenden Unterricht, nämlich Deutsch und Italienisch als Fremdsprachen. Das wäre auch ein großer Vorteil für den Deutschunterricht der deutschsprachigen Schulen, denn wenn gehäuft Jugendliche in Klassen sitzen, die die Sprache nur schwer verstehen, bleibt vieles anderes auf der Strecke. Wegen ideologischen Überlegungen so etwas verhindern zu wollen, ist hier wirklich Fehl am Platz. Verpflichtend sollte aber… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 2 h

Eigentlich nichts hinzuzufügen! Kenne die von dir beschriebenen Probleme mit ausländischen Kindern aus erster Hand und es zieht sich später leider durch die gesamte Schulzeit.und am Ende wird ihnen noch vorgeworfen sie würden nichts aus sich machen. Tja, wenn man sie am Rande liegen lässt..!

Staenkerer
19 Tage 9 h

i konn mir nit guat vorstelln das a kind des von finnlond, albanien, syrien, der ukraine oder von tripstrill des, aus welchem grund auch immer, zu ins kimmt und do bleibn will und des lei de sproche seines heimatlondes spricht, an großen vorteil beim der integration und der einbürgerung hot wenn es erst auf englisch unterrichtet werd, also englich lernt um nor draufzukemmen das man ba ins da zu lebn, ob freizeit, freundschoft, orbeit, deutsch oder italienisch kennen MUAẞS um dazuazukearn?

bern
bern
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

Wer will noch Deutsch, wenn es von Genderfanatikern dermaßen verhunzt wird.
Lieber Englisch lernen!

N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 3 h

Das “Gendern” ist absurd! Die Sprache wird “vergewaltigt”! Und Gleichberechtigung wird man damit sicher nicht erreichen!

Staenkerer
20 Tage 40 Min

glabsch du wirklich der genderschwochsinn mocht vor dem englisch holt?

Savonarola
19 Tage 19 h

@Staenkerer

the?

Staenkerer
19 Tage 9 h

@Savonarola demüh di nit, i versteh und konn nit englisch ober i leb mit mein deutsch und italienisch drotzdem schun weit über 60 johr und sell gor nit so schlecht!

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 6 h

@Staenkerer Und weil du alles hinter dir hast, soll die Jugend es genau wie du machen “müssen”?

MN2778
MN2778
Grünschnabel
20 Tage 8 h

Und die STF sicht wieder überall in Duce aufflammen….
Sprachen von jung auf perfekt zu erlernen … Mensch wos warn viele meiner Generation a la froa gewesen wenn neben Deutsch und Italienisch a no Englisch in Volks und Mittelschule unterrichtet worden war.
Aso hobmos in Kursen abseits der Schule lernen müssen, obo ba weitem net so guot wie meine Buom heit schu aus do Mittelschule Englisch auser kennen.

Rembrandt
Rembrandt
Neuling
20 Tage 1 h

allein die Tatsache, dass es in Südtirol eine “Debatte” darüber geben muss, ob mehrsprachige und international konkurrenzfähige Bildungsangebote Sinn machen, zeigt einmal mehr, wie unfassbar provinziell wir sind. die STF ist, es tut mir leid, ein Verein der an Hinterwäldlertum nicht zu überbieten ist. diese sture rückwärtsgewandtheit hat keine Zukunft , da sie unserem Land nur schadet.

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

Dann sag das mal der Regierung in Rom. Und bitte auch der italienischen Bevölkerung in Südtirol. Oder glaubst du ernsthaft, dass diese dann leiber und besser englisch lernen und können, als bis jetzt deutsch?
Wer hier rückwärtsgewandt ist, ist nun klar.

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 7 h

@Summer Wieso, sollten Italiener sie das? Müssen wir noch raten was du wählst? Rückwärts gewant ist hier wohl nur Einer und das bist du!
Könnten wir alle Englisch, könnten wir Englisch als Amtssprache einführen und es wäre Schluss mit dem idiotischen Hickhack und zu Hause kannst du dann von mir aus Swahili sprechen.

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

N.G.
Nun, was ich wähle, kann dir einerlei sein, aber wer ist wir? Sprichst du im Zusammenhang mit dir selbst in der 1. Person Plural? Jetzt wissen wir, weniger was du wählst, als vielmehr was du bist.
So what?

magg
magg
Grünschnabel
19 Tage 23 h

Eine internationale Schule wäre längst überfällig, wenn sich Südtirol international aufstellen will, muss eine solches Angebot vorhanden sein. Eine solche Schule würden uns viele Tore öffnen.

P. s.: nebenbei klargestellt, DEUTSCH ist nicht meine Muttersprache, sondern PUSCHTRARISCH, darauf bin ich stolz

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

Naja, viele Türen öffnen… Türen wohin? Ins Pustertal? Lisna amol!

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 7 h

@Summer Du bist auch nur ein Hetzer!

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

N.G.
Wenn du nicht der allergrößte wärst, würde ich mich jetzt echt gemeint fühlen. Versuchs zur Abwechslung mal mit Argumenten.

Ortner
Ortner
Grünschnabel
20 Tage 2 h

Der Besuch ist ja freiwillig und es geht nur um eine Schule. Die Nachfrage in Bozen ist zweifelsohne da. Ich kenne viele Eltern, die sich das wünschen. Es gibt aber kein Angebot, denn das bestimmt die Politik. In Bozen können 75% eh kein Deutsch. Wenn einige davon besser Englisch sprechen täten, wäre das ein Gewinn.

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

Genau, wenn sie schon kein Deutsch wollen, dann soll es Englisch richten?
Wie naiv sind Sie denn? Sind Sie noch nie durch Restitalien gefahren und mal geschaut, wie weit sie mit Englisch, Spanisch oder Französisch kommen? Denn mindestens eine der drei Sprachen müssten alle in den Pflichtschulen mindestens 6 Jahre erlernt haben.

Ortner
Ortner
Grünschnabel
19 Tage 19 h

In einer globalisierten Welt sprechen wir Englisch. Auf dem Dorf Deutsch/italienisch. Insidersprachen. Über kurz oder lang wird es eh den Babbelfisch geben. AI Übersetzungen werden immer besser. Die Lohnprämie für Sprachkenntnisse geht bereits zurück.

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 7 h

Ortner
Wer ist wir? So what?

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
20 Tage 2 h
heikles Thema. Mal davon abgesehen, dass eine oder mehrere Fremdsprachen zu beherrschen eine gute Sache ist, gestaltet sich die Umsetzung als knifflig: Wenn man zwei- oder gar dreisprachig unterrichten will, woher will man die Lehrpersonen finden, die sprachlich so kompetent sind, dass sie das auch können? Wenn der Fokus auf Sprachen gelegt wird, verlieren dann andere Fächer Stunden? Welche Fächer wären das? Sport? Uuuuuuhhhhh! Ganz schwierig. Da werden sich die Sportlehrer mit Händen und Füßen wehren. Physik? Chemie? Religion? Die werden auch nicht begeistert sein. Und nicht zuletzt gilt: Sprachunterricht an der Schule ist ja recht und gut, aber wenn… Weiterlesen »
Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

Nicht ganz falsch Ihr Kommentar. Die zentrale Frage ist aber: woher die Lehrpersonen, die zwar englisch auf dem Niveau B1 beherrschen, aber von Physik und Chemie nicht die geringstene Ahnung haben.
Lateiner kaum zu finden sind und dann sollen sie Larein in englischer Unterrichtssprache unterrichten?
Religion mit dem Schnellsiedekurs in Brixen und englische Sprachkenntnis Null? Worauf wird das hinauslaufen? Import von Lehrkräften, so wie an der Uni Bozen. Gute Nacht Südtirol, wenn Schule noch weiter als bisher weiter zur Konkursmasse gemacht wird.

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 6 h

@Summer Schön, echt schön, wie du alles schlecht machst aber um gleichen Atemzug Deutsch forderst. Wobei es genau wie in anderen Fächern an Lehrern mangelt die das an den Mann bringen könnten. Hautsache Deutsch muss es sein! Gell?
Irgendwann wirst du bei etwas Vernunft auch kapieren, dass wir nicht alleine auf ner Insel in der Karibik leben!

Summer
Summer
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Antwort steht weiter oben.

Summer
Summer
Universalgelehrter
20 Tage 1 h

Um vom eigentlichen Problem abzulenken, wird nun auf die internationale Schule gesetzt, von Politik über Lehrkräfte bis Eltern.
Oder habt ihr die Ergebnisse der PISA-Studie schon vergessen, wie schlecht unsere Kinder die Muttersprache und die Zweitsprache beherrschen?

Plodra
Plodra
Grünschnabel
20 Tage 3 h

Drei Monate Divina Commedia auswalzen bringt keine Verbesserung der Sprachkompetenz in Italienisch. Also heißt es handlungsorientierte Methoden anwenden. Das fördert die Motivation. Alles nach Schema F machen zu wollen zeigt Verunsicherung. Flexibilität bei Pilotprojekten traut man sich zu, wenn die Unterrichtsqualität stimmt und die Lernerfolge eine Festigung in der Muttersprache nachweisen. Dann wird Neugierde geweckt und die Zweit- und Drittsprache erweist sich als Bereicherung.

Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

Was hast du denn gegen die Divina Comedia? Nur weil Sie dir fremd geblieben ist, muss das nicht für alle gelten.

Igbo
Igbo
Grünschnabel
20 Tage 2 h
Welcher Lehrer hat die Qualifikation oder auch nur die Voraussetzung sein Fach in englischer Sprache zu unterrichten? Welcher Schüler ist fähig Physikunterricht auf englisch zu folgen? Ich bin zweisprachig und musste bei Vorlesungen auf italienisch den Google translator benutzen, weil Fachsprache nicht gleich Umgangssprache ist.  Das Problem ist folgendes: Die Vorschläge werden immer von oben gemacht, ohne vielleicht mal einen Lehrer oder Direktor zu fragen, ob das überhaupt durchführbar ist. Auch wenn dies gut gemeint ist, so ist es nicht umsetzbar und wenn man sich doch entscheidet dies umzusetzen, dann kommt halt wieder mal nur was unnützes raus. Solange die… Weiterlesen »
Summer
Summer
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

Genau das ist das Problem: aber die Schule in Südtirol wird weiter zerstört und nicht nur Direktoren sind die besten Handlanger dafür, sondern 90% der Lehrerschaft. Das ist das Tragische, denn diese Lehrkräfte durchschauen leider längst nicht mehr, was wirklich passiert: Elitenbildung mit Hilfe der willfährigen Lehrkräfte und Direktoren.

Savonarola
19 Tage 19 h

die Wirtschaft will nur Fachkräfte anlocken und geht dafür über Leichen. Sie beklagt sich über die öffentliche Verwaltung, aber will deren Beiträge. Sie würde die öffentlichen Bediensteten ausrotten, aber umgarnt die verantwortlichen (verantwortungslosen) Politiker. Sie spricht von Nachhaltigkeit, aber meint eine andere Form des ewigen Wachstums.
Soll jetzt in jedem Dorf, wo eine Gewerbezone besteht, eine internationale Schule errichtet werden?

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

Solange hier in Südtirol die nach gestern gerichtete Politik das Sagen hat, werden die Südtirol immer die Trottel sein, die zwar das Potential des internationalen Wettbewerbsvorteiles hätten, diesen aber nicht nutzen dürfen, weil jemand nicht will, dass man die Sprache des anderen gut erlernt. Die Schule sollte frei von Ideologien sein, dann würden die Südtiroler von ganz Europa beneidet, wie sie sich im Süden und im Norden mit Lockerheit bewegen. So sind und bleiben wir die Trottel.

spitzname
spitzname
Grünschnabel
19 Tage 6 h

Dolomiticus
Die Südtiroler waren, sind und bleiben keine Trottel, das ist eine Beleidigung !
Schau dir doch an, wie unsere jungen Leute sich in der Welt bewegen oft, nur noch in Englisch. Wo haben sie das her ? Die haben es sich angeeignet, auf der sicheren Basis einer Muttersprache.
Was die Ideologie betrifft, da gebe ich dir recht : Wir alle wissen, dass es bei diesem Ansinnen einzig darum geht, das Prinzip des Muttersprachlichen Unterrichts zu brechen. Denn wirklich funktionieren würde so eine Schule in der Praxis nie !

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
19 Tage 6 h

Mich würde interessieren, wie man Kindern, die nicht einmal richtig Deutsch und/oder Italienisch können, Englisch beibringen will ? Denn in irgendeiner Sprache muss man die Kinder ja unterrichten. Erst im fortgeschrittenen Stadium wird im Unterricht nur noch Englisch gesprochen…..

marher
marher
Universalgelehrter
19 Tage 15 h

Wie oft werden bei der deutschen Sprache neue englische Ausdrūcke verwendet die zum Teil nicht einmal im Duden zu finden sind, geschweifege denn richtig verstanden und jnterpretiert werden. Tatsache wird auch sein, dass die englische Sprache bei weitem nicht so kompliziert wie die deutsche Sprache mit all ihren Tūcken und Regeln ist. Hört man die meisten Sūdtiroler sprechen dann ist von Deutsch, Italienisch, Englisch und Dialekt alles dabei, also international…..

Ortner
Ortner
Grünschnabel
19 Tage 19 h

Mehr Wahlmöglichkeiten sind besser. Lasst die Einschreibungen entscheiden.

wpDiscuz