Kompatscher zum 211. Todestag von Andreas Hofer

Diese Werte gewinnen in einer Zeit großer Herausforderungen an Bedeutung

Freitag, 19. Februar 2021 | 13:04 Uhr

Bozen – Am 20. Februar gedenkt man in Tirol des 211. Todestages von Andreas Hofer. Größere Gedenkfeierlichkeiten entfallen in diesem Jahr coronabedingt. Landeshauptmann Arno Kompatscher spannt im Gedenken einen Bogen von der historischen Bedeutung der Figur Andreas Hofer bis hin zu deren aktueller Strahlkraft: “Andreas Hofer ist für uns heute vielfach Ausdruck der Freiheitsliebe. Der Wille, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen und selbst zu gestalten, kann als Teil des Tiroler Erbguts gesehen werden”, sagt Kompatscher.

Gerade in einer Krisenzeit sei es aber von besonderer Bedeutung, stets das Verbindende vor das Trennende zu stellen, denn Freiheit gehe einher mit Verantwortung. “Werte wie Solidarität, friedliches Zusammenleben und Zusammenhalt sind zeitlos”, unterstreicht Landeshauptmann Kompatscher, jedoch würden sie in einer Zeit, in der zunehmend mehr Menschen in Schwierigkeiten geraten, zusätzlich an Bedeutung gewinnen.

Kompatscher erinnert in diesem Zusammenhang an Alt-Landeshauptmann Silvius Magnago, der anlässlich des 175-jährigen Andreas-Hofer-Gedenkens 1984 erklärt hatte: “Jeder kann an seinem Platz ein Stück Tirol bauen. Dem kann man im Sinne von Andreas Hofer – der im Unterschied zu anderen seine Verantwortung bis zum Letzten wahrgenommen hat – hinzufügen: Jeder kann an seinem Platz ein Stück Verantwortung übernehmen!” Das sei in Anbetracht der aktuellen Herausforderungen laut Landeshauptmann Kompatscher nur zu unterstreichen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Diese Werte gewinnen in einer Zeit großer Herausforderungen an Bedeutung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Superredner
17 Tage 2 h

Würde Andreas Hofer mitbekommen, wie in dieser menschlichen und wirtschaftlichen Katastrophe das “Verbindende” in Südtirol “gelebt” wird, er würde sich in seinem Grab erschaudern.

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
17 Tage 1 h

a kerzl unzinntn für insern andor!

Doolin
Doolin
Superredner
17 Tage 1 h

…ohne Andreas Hofer warmer heint bei Bayern…
😆

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
16 Tage 23 h

I daat mi frein 😊.

Zugspitze947
16 Tage 8 h

Doolin: sel stimmt und drum lebn mir dort und sind wunschlos glücklich ❤ Er soll in Frieden Ruhen 😢

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
17 Tage 1 h

Grosse Worte sprechen kann jeder, an den Taten wird der Mensch gemessen. Und da habe ich heute meine Zweifel.

00
00
Tratscher
17 Tage 7 Min

So ändern sich die Zeiten. In der heutigen EU würde A. Hofer als Terrorist eingestuft

Zugspitze947
16 Tage 8 h

Stimmt NICHT ! Denn der  Ander war ein Ehrenmann und hat für sein Volk alles gegeben und sein Wort bis in den Tod gehalten !

wpDiscuz