"Corona-Impfung muss freiwillig sein"

FH: “Natürliche Immunität berücksichtigen”

Montag, 11. Januar 2021 | 17:40 Uhr

Bozen – Die Freiheitlichen appellieren an die Freiwilligkeit der Corona-Impfung und fordern die Berücksichtigung der natürlichen Immunität als wichtigen Faktor bei der Strategie zur Pandemiebewältigung.

„So wie es im Herbst an Strategie und transparenter Kommunikation für den erneuten Anstieg der Fallzahlen fehlte, fehlt es jetzt erneut an Information und Strategie zur Immunisierung. Nicht genug, dass Südtirol die höchsten Zahlen bei Infizierten und Verstorbenen aufweist, bietet jetzt die Landesregierung der Impf-Skepsis durch mangelnde Aufklärung zusätzlichen Raum. Die nun angesichts des schleppenden Impfstarts beim eigenen Personal vom Sanitätsdirektor angekündigte Informationsoffensive kommt um Wochen zu spät“, so Leiter Reber.

Die Impffreiheit in Form einer garantierten Freiwilligkeit müsse laut F-Obmann Leiter Reber gewahrt bleiben, weshalb die Aufklärung und die Berücksichtigung der natürlichen Immunisierung zwingend notwendig sei: „Studien aus den USA und aus Innsbruck belegen, dass aufgrund der nach einer Corona-Infektion gebildeten Antikörper man sich zwar wie bei der künstlichen Impfung erneut infizieren könne, aber man selbst nicht mehr infektiös sei und andere anstecken könne. Schätzungen zufolge könnten bereits über 100.000 Südtiroler immun gegen das Coronavirus sein. Angesichts der gering verfügbaren Impfdosen und der derzeitigen Impfskepsis darf die Landesregierung daher nicht ausschließlich auf die ‘künstliche’ Impfung setzen, sondern muss auch die ‘natürliche Impfung’ in Form der natürlichen Immunität durch eigene Antikörper berücksichtigen“, so der Obmann der Freiheitlichen.

Auch Josef Unterholzner von der Fraktion Enzian schließt sich der Meinung des Kollegen Leiter Reber an: „Jeder der sich impfen lassen will, soll und kann dies gerne tun, aber bitte freiwillig. Es darf keine Verpflichtung und keinen Impfzwang geben. Die Menschen sind mündig genug um selber über die eigene Gesundheit zu entscheiden“, so der Abgeordnete Unterholzner.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "FH: “Natürliche Immunität berücksichtigen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Time
Time
Grünschnabel
16 Tage 9 h

Noar isch des in ordnung, wenn i als gsunder Mensch ins Kronkenhaus gea und mi steckt sem a orzt, kronkenschwester usw. un. Supo …..
Wenns sem net Pflicht werd ischs nimma hoagel.

Monkur
Monkur
Grünschnabel
16 Tage 8 h

Du solltest jo a gimpft sein 😝

Mmmh
Mmmh
Grünschnabel
16 Tage 7 h

Dann musst du dich halt selber impfen lassen. Wieso soll sich der Arzt impfen lassen? Auch wenn er geimpft wäre, kann er immer noch Überträger sein…

Jiminy
Jiminy
Kinig
16 Tage 5 h

@Mmmh
ja eben, immer die anderen müssten…

Pacha
Pacha
Superredner
16 Tage 9 h

Endlich einmal fällt eine Zahl zu den Immunen! Über 100tausend, die keine Impfung mehr benötigen und daher einen Impfzwang völlig in Frage stellen.

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
16 Tage 7 h

die Alternative: Jahrelang lockdowns

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
16 Tage 8 h

Jeder der sich impfen lassen will, soll und kann dies gerne tun, aber bitte freiwillig😱

genau
genau
Kinig
16 Tage 7 h

Und wer immun ist braucht wohl auch keine Impfung mehr?😄

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
16 Tage 7 h

dann halt weitere Jahre mit Lockdowns.

luis p
luis p
Tratscher
16 Tage 9 h

gibts dei a nou?

algunder
algunder
Superredner
16 Tage 9 h

die impfung muas freiwillig sein ????
sou mandor, des schaug i mir nou un , wos do auf ins zua kimp !!!!!

Chicco
Chicco
Grünschnabel
16 Tage 6 h

Wer Impfen will soll Impfen ,wer nicht, ist auch Okay , jeder ist für sich selbst verantwortlich, und niemand hat das Recht über andere zu entscheiden zumal jeder für sich selbst mit den Konsequenzen leben muß !!

ferri-club
ferri-club
Grünschnabel
15 Tage 19 h

Chicco: welche Konsequenzen?? Das er selbst irgend wann dran glauben muss?? Zu wenig, er kann ja einer der asymptomatischen sein, zig andere Anstecken und welche Konsequenzen trägt er dann??

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
15 Tage 19 h

So einfach ist das nicht. Wer infiziert ist und ohne Maske herumläuft, steckt andere an und ist somit gemeingefährlich. Wer nicht schon immun ist oder sich nicht impfen lassen will, soll sich daheim einsperren!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
15 Tage 19 h

Gröden und Bergamo sind die Orte mit den WEITAUS wenigsten Neuinfektionen. Warum wohl? Weil es dort im März viele Fälle (und leider viele Tote) gab, und jetzt die Bevölkerung immun ist.

Die Immunität funktioniert – dazu haben wir inzwischen Beweise genug. Wer Corona noch nicht hatte, soll sich schleunigst impfen lassen! Kein Wenn und Aber!  Und schon gar nicht den Stumpfsinn glauben, der in den Socials kursiert.

wpDiscuz