Parteien richteten sich an Heimatferne

Für 10.166 Südtiroler ist die Landtagswahl schon vorbei

Freitag, 19. Oktober 2018 | 08:58 Uhr

Bozen – Für 10.166 Südtiroler ist die Landtagswahl schon gelaufen, berichtet das Tagblatt Dolomiten. Über 2.000 Auslandsüdtiroler mehr als 2013 haben bis Donnerstag ihre Stimme per Post abgegeben. Dafür waren sie massiv von (fast) allen Parteien beackert worden.

35.003 Südtiroler – das sind 8,25 Prozent aller Wahlberechtigten – können ihre Stimme per Brief abgeben. Vor fünf Jahren profitierten die Grünen überproportional stark von den Briefwählern und legten sich dementsprechend ins Zeug. Tobe Planer servierte Marillenknödel in Wien. Über Mailings und die Tiroler Grünen sollten Studenten in Innsbruck angesprochen werden, wie Brigitte Foppa erklärt.

Auch die SVP hat 2013 stark bei den Auslandssüdtirolern gepunktet. Die Heimatfernen, deren Vorsitzender mit Erich Achmüller ein Ex-SVP-Landesrat ist, wurden per Brief angeschrieben.

Post bekamen die Briefwähler in Deutschland und Österreich auch von der Süd-Tiroler Freiheit, die 2011 in Österreich Unterschriften für den Doppelpass gesammelt hatte und diese Kontakte für den Aufbau eines Netzwerks nutzte.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Für 10.166 Südtiroler ist die Landtagswahl schon vorbei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Superredner
28 Tage 21 h

hoffentlich nehmen diese briefwähler unser sicherheitsproblem ernst

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 20 h

Welches Sicherheitsproblem? Für deine Phobien ist ein Psychiater zuständig und kein Wähler

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
28 Tage 20 h

Anscheinend musst Du von kriminellen Ausländern umzingelt sein.

aristoteles
aristoteles
Superredner
28 Tage 19 h

@Orschgeige, sag mal, kennst du
mich. erraten

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
28 Tage 19 h

@Orschgeige
umzingelt vielleicht (noch) nicht, aber unterwandert schon

typisch
typisch
Universalgelehrter
28 Tage 18 h

@ivo815
du musst nur mehr zwischen den schlagzeilen lesen

Cartman
Cartman
Grünschnabel
28 Tage 18 h

Südtirol ist langsam mit mexiko,venezuela oder südafrika zu vergleichen!!! mir fehlen die worte 🤐 Ich habe schon lange angefangen zu trainieren…zu meiner Sicherheit💪💪💪💪

longwolf
longwolf
Tratscher
28 Tage 17 h

@ivo815 und für deine Verharmlosung eine Einweisung.

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 7 h

@Cartman vergiss nicht, dein Gehirn zu trainieren

So ist das
So ist das
Superredner
28 Tage 20 h

Kann man nur hoffen, dass diesen Wählern das Sicherheitsproblem im Land, die langen Wartezeiten bei der Sanität und das reale Leben der arbeitenden Bevölkerung bekannt ist und nicht nur die Realität der regierenden Partei.

Ralph
Ralph
Superredner
28 Tage 20 h

Welche partei würde das ändern?

aristoteles
aristoteles
Superredner
28 Tage 19 h

@Ralph, salvini hat schon damit angefangen. einige linke parteien pfuschen hie und da einmal dazwischen, aber bald nützt es nichts mehr. die mehrheit steht hinter ihm

Sag mal
Sag mal
Kinig
28 Tage 18 h

@Ralph na Die Die Uns von Italien unabhänig macht.Dann können Wir Und von diesem S……..abgrenzen und haben die meisten Probleme erst gar nicht mehr.

longwolf
longwolf
Tratscher
28 Tage 17 h

@Ralph LEGA

Doiger
Doiger
Grünschnabel
28 Tage 19 h

Daidai und nacha profitiere wieder Parteien wia die Grünen fa aso a Aktion. Gonz umsist werts et sein dass de Damen und Herren fa Südtirol wekgizogen sein…in den Moment wo oando nimma do wohnt hett der fir mi is Wohlrecht verloren weil MIR de do wohnen miasn mit do Wohlentscheidung leben und et sie…

amme
amme
Superredner
28 Tage 17 h

irgendwo wern sie woll wählen durfen oder?

Doiger
Doiger
Grünschnabel
28 Tage 14 h

@amme mit Sicherheit …lei sollte sel a do sein wo se wohnen und leben. Wia gsog MIR ..die Bewohner von Südtirol ..sein de wos mit die Konsequenzen und mitn Wahlausgong leben miasn wieso solln nacha ihra entscheiden wos net amol do wohn und koan Problem und nix mitkriagn???

Wolke
Wolke
Tratscher
28 Tage 18 h

Irgendwie schon schräg, dass Menschen die teilweise seit Jahrzehnten nicht mehr hier leben, so viel Einfluss auf die aktuelle “Landes-Führung” haben. Ich kenne selbst so einen Fall, wo ein älteres Ehepaar sich damit rühmt, heute noch aus der Ferne fleißig SVP zu wählen, um Südtirol vor dem bösen Rom zu schützen.

Doiger
Doiger
Grünschnabel
28 Tage 14 h

Bin do gleichen Meinung. Kriagn nix mit fa den wos in Lond wirklich oblaft, leben net do, wohn net do, miasn mitn Auagong der Wahl a net leben und bestimmen decht über insre Zukunft….schräg isch geschmeichelt formuliert überhaup wennman nacha lest dass Parteien wia die Grian daraus profitieren.

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
28 Tage 20 h

isch ausgezählt a schun?

Cartman
Cartman
Grünschnabel
28 Tage 19 h

Alles schon ausgezählt..und der gewinner ist…..

wpDiscuz