Freiheitliche Jugend

„Grüne Einwanderungsfantasien schaden Südtirol!“

Mittwoch, 13. Januar 2021 | 17:05 Uhr

Bozen – Der Obmann der Freiheitlichen Jugend, Oscar Fellin, bezeichnet die Forderung der Grünen nach einer Aufnahme von Migranten aus Griechenland in Südtirol als “jüngsten Auswuchs eines völlig realitätsfremden Zugangs zur Einwanderung, der die Gefahren der illegalen Migration bewusst ausblendet und ihre Negativfolgen für Europa und Südtirol billigend in Kauf nimmt”.

„Den Menschen in den Lagern in Griechenland, Bosnien und anderswo muss vor Ort und Stelle geholfen werden. Die kritische humanitäre Situation lässt sich nicht dadurch lösen, dass wir diese Menschen nach Europa und Südtirol holen und somit die Probleme ins Land importieren. Damit würden wir einzig und allein das schmutzige Geschäft der Schlepper und Menschenhändler befördern, anstatt ihm endlich entschieden den Kampf anzusagen und das Signal ‘no way’ für illegale Einwanderung auszusenden!“, so Fellin eingangs.

„Anstatt die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen, braucht es endlich ein klares Zeichen der europäischen Staaten, um illegale Migration zu unterbinden. Die Aufnahme von hunderttausenden Menschen ohne jeglichen Anspruch auf Asyl hat in Europa zur Entstehung und Ausweitung von Parallel- und Gegengesellschaften und damit unter anderem zu massiven Problemen bei der inneren Sicherheit, einer Belastung unserer sozialen Sicherungssysteme und einen demographischen Wandel geführt, der einer schleichenden Entheimatung gleichkommt“, so der FJ-Obmann weiter.

„Der von den Grünen im Landtag eingebrachte Beschlussantrag mag zwar einen Dienst am eigenen Gutmenschen-Wählerklientel darstellen, ein Dienst an Südtirol, seinen Menschen und ihren Anliegen und Bedürfnissen jedoch keineswegs, im Gegenteil! In Krisenzeiten hat Südtirol die Pflicht, das Wohl der eigenen Bürger in den Vordergrund zu stellen, anstatt das Sozialamt der Welt zu spielen“, so Fellin abschließend.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "„Grüne Einwanderungsfantasien schaden Südtirol!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

Absolut!

algunder
algunder
Superredner
7 Tage 5 h

endlich kimp von den blauen a wos!!!!
endschuldigung von den jungen blauen
weil vi die oltn kimp jo nicht mehr !!!!!!!!!!

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
5 Tage 19 h

besser nichts als dieser rechtsaußen-mist

algunder
algunder
Superredner
5 Tage 19 h

@bon jour
ohhhhh je o je 🤣🤣🤣🤣

DerVinschger
DerVinschger
Grünschnabel
7 Tage 9 h

Er hot völlig Recht!

Anduril61
Anduril61
Tratscher
7 Tage 9 h
Europa hat derzeit allein durch Corona dermassen viele Probleme und Arbeitslose, daher ist es völlig realitätsfremd überhaupt daran zu denken zusätzlich Menschen aus Flüchtlingslagern nach Europa zu bringen. Die wenigsten dieser Menschen stammen direkt aus Kriegsgebieten sondern suchen halt ein besseres Leben….Vieleicht wäre eine Lösung dass man den Menschen im Lager anbietet ihnen die Heimreise ins Herkunftsland zu organisieren oder aber sie verbleiben im Lager bis wer weiss wann….der Weg nach Europa wird wohl noch längere Zeit versperrt sein….Auch finde ich es geschmacklos immer Bilder von Familien in den Medien zu zeigen, wo inzwischen eh jeder weiss dass fast nur… Weiterlesen »
Ars Vivendi
7 Tage 5 h

Wenn Hunderttausende, um nicht zu sagen Millionen von Menschen um ihre eigene und die ihrer Familien Existenz kämpfen, ist die Bereitschaft, den “Samariter” zu geben, nachvollziehbar ! nicht sehr groß. Dem Großteil dieser Wirtschaftsflüchtlinge kann eine selber ums Überleben kämpfenden Wirtschaft nicht !! helfen.

Faktenchecker
4 Tage 17 h

Oha, AFD-ARS… !!

Ars Vivendi
4 Tage 8 h

@Faktenchecker..tu bitte nicht so, als würdest du etwas von Politik in D verstehen. Ich bin von der AfD soweit entfernt wie der Nord- vom Südpol. Beleidigungen und Verleumdungen wie “bezahlter Patriot” und mich als Anhänger der AfD hinzustellen, die zurecht !! vom Verfassungsschutz beobachtet wird, würde ich unterlassen, könnten sich sehr schnell als “Rohrkrepierer” herausstellen. Solltest du Zweifel haben, frag nach bei A….m..H….

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
7 Tage 7 h

Do hoscht Recht!

george
george
Superredner
6 h 50 Min

A) es heißt “…Dienst an DER eigenen Gutmenschen-Klientel…”
B) Die Freiheitlichen haben einzig und allein das Thema Einwanderung und
C) Die Lösung dafür lautet im Klartext immer: “Wanderer, bleibt wo ihr seid”

george
george
Superredner
6 h 47 Min

Mit der Einwanderung ist es es wie mit Corona: überlasst Vorschläge und Entscheidungen denen, die etwas davon verstehen. Dazu gehören sicher nicht die jungen Feirheitlichen!

wpDiscuz