"Konzept sollte überlegt werden"

Grüne schlagen Frühwarnsystem für Kindergarten und Schule vor

Montag, 08. Februar 2021 | 18:53 Uhr

Bozen – Laut der letzten Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes werden Kindergarten und Kleinkindbetreuungsdienste nach den Faschingsferien wieder geöffnet. Nachdem die Covid-Übertragungskette weder in den Schulen noch in den Kindergärten mit Tests überwacht wird, sollten die Faschingsferien laut den Grünen genutzt werden, um ein simples Frühwarnsystem aufzubauen.

“Wir schlagen vor, das Kindergartenpersonal ab 22. Februar mindestens ein Mal pro Woche zu testen: Somit lassen sich Hotspots frühzeitig erkennen und Gegenmaßnahmen können eingeleitet werden. Dieses Frühwarnsystem sollte in weiterer Folge auf die Grund- und Mittelschulen übertragen werden, sobald dort der Präsenzunterricht wieder beginnt. In dieser heiklen Covid-Phase muss alles getan, um vor die Lage zu kommen“, sagt der Grüne Landtagsabgeordnete, Hanspeter Staffler und präzisiert: „In Kindergarten und Schule, wo viele Menschen beisammen sind, sollten Infektionen so früh wie möglich entdeckt und neutralisiert werden. Wenn das nicht gelingt, laufen wir immer nur hinterher.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Grüne schlagen Frühwarnsystem für Kindergarten und Schule vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mezcalito
Mezcalito
Superredner
25 Tage 5 h

Die Grünen… wollen auch mal einen Vorschlag bringen… fühlen sich sonst alleine.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 17 h

Mezcal…. 😅

wpDiscuz