Offizieller Amtsantritt von Florian Zerzer

Herzensangelegenheit Gesundheitswesen

Montag, 15. Oktober 2018 | 17:06 Uhr

Bozen – Mit heutigen Montag hat der neue Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Florian Zerzer, sein Amt angetreten. Mit großer Freude, aber auch mit Respekt vor den Aufgaben und Herausforderungen, die anstehen.

Florian Zerzer kennt das Südtiroler Gesundheitswesen bestens. Als ehemaliger Ressortdirektor unter Ex-Gesundheitslandesrat Richard Theiner hat er während zweier Legislaturperioden praktisch alle Themen und Facetten der Gesundheitsversorgung in Südtirol kennengelernt und begleitet. Dementsprechend groß sind auch der Respekt und das Bewusstsein über die Komplexität seiner neuen Aufgabe: „Ich spüre natürlich die Verantwortung und auch die Erwartungen, die in mich gesetzt werden. Wir haben aber mit Sanitätsdirektor Thomas Lanthaler, Pflegedirektorin Marianne Siller und Verwaltungsdirektor Andrea Zeppa ein tolles und hochmotiviertes Direktionsteam. Ich bin überzeugt, dass es uns gelingen wird, gemeinsam mit den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Betriebes, die täglich eine Super-Arbeit leisten, das Gesundheitswesen des Landes insgesamt weiterzubringen.“

Anlässlich seines Amtsantrittes betont Zerzer auch, dass er zunächst auf Kontinuität setzen wird: „Ich sage sicher nicht: Ab morgen wird alles anders werden. Ich möchte das viele Gute weiterführen. Dort, wo es nötig ist, werde ich aber sicher gemeinsam mit dem Führungsgremium Entscheidungen zu treffen haben, um Neues auf den Weg zu bringen. Ändern um des Ändern willen wird es aber mit mir nicht geben.“

Auf der Agenda ganz oben stehen die großen Themen der letzten Monate – Fachkräftemangel, Vormerkzeiten, Digitalisierung und anderes mehr. Zerzer setzt dabei auf die Einbindung möglichst vieler: „Meine Tür steht – im Rahmen der zeitlichen Verfügbarkeiten – immer offen. Ich sehe mich als jemandem, der gut zuhören kann, der auch gerne Ratschläge annimmt; mein Ziel ist es, etwas mehr Teamarbeit und Vertrauen in den Arbeitsalltag zu bringen.“

Die ersten Stunden standen denn auch im Zeichen des Austausches und der intensiven Mitarbeitergespräche. So wie angekündigt standen Treffen mit den engsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an. Sehr viele davon kennt Zerzer noch aus seiner Zeit als Ressortdirektor, Verwaltungsdirektor Andrea Zeppa als Ressortdirektor von Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Auch die Gesundheitslandesrätin Martha Stocker ließ es sich nicht nehmen ihre Glückwünsche zum Arbeitsbeginn zu überbringen. „Die Mann- und Frauschaft an der Spitze des Betriebes ist nun vollzählig, und ich vertraue darauf, dass es eine kompakte, einige Führung sein wird, die in enger Abstimmung mit den Bezirksdirektorinnen und Bezirksdirektoren den Sanitätsbetrieb fit für die Zukunft macht“.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Herzensangelegenheit Gesundheitswesen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 2 Tage

Der ideale Yes-man für die Politik!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ein Soldat, wie er im Buche steht !

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Blitz 😀😂😂😂😊

Raphi
Raphi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Dieser Direktor muss nur das genau machen wie es die SVP will,dann hat er sicher keine Probleme.!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

nur wenn Er kompetenz ,Gewissen guten Willen und Menschlichkeit besitzt.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wenn er das macht,dann geht die Sanität noch mehr den Bach runter.Das hat die SVP ja bis jetzt bewiesen!

pusteblume
pusteblume
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

hoffentlich erkennt er, an was der gesundheitsbetrieb erkrankt ist…

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 1 Tag

@pusteblume
isch net schwar ausazifenn welcha kronkheit des isch,das “stocker” syndrom!!

Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@brunecka

isch des behondelbor??? des Stocker, svp, Syndrom ??🤑💰🤑

lillli80
lillli80
Tratscher
1 Monat 1 Tag

hmmm…war nicht theiner der, mit dem der ganze schlamassel begonnen hat? da hatte zerzer ja einen super lehrmeister….bin gespannt.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

bravo lillli, endlich jemand der/die ein bisschen Gedächtnis hat!

Norgg
Norgg
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

a vinschgr wearts schun richten

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

schaugn mir amoll …. ob er den postn verdient und sein megageholt ….

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Letzer konns woll net wearn; sischt megnse glai schun mie instelln !

kik
kik
Tratscher
1 Monat 2 Tage

ungünstiger zeitpunkt—–für die SVP!😇

hoglsturm
hoglsturm
Tratscher
1 Monat 2 Tage

gsund schaug er et aus

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

eine dicke Brieftasche mitzuschleppen verbraucht viel Energie….

Tiroler
Tiroler
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Der hot jo nitamol die voraussetzungen den posten zu übernemmenn !!
Noch die wohln schaugmer wos wieder geaht!

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Schaugn ob der Schael KLOGG? Nor hobn die Rechtsverdreher wieder epas zu tian af insre Kostn! Des hobs super gemanagt es SVPler! Noch die Wohln wearts losgian,mecht nit wissn wos selm nou zu Vorschein kimp,wos si bisiatz verschwiegn hobn????

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 2 Tage

Hilfe, mir schwant schlimmes. Warum tut er dich das an. Das ist doch kein Manager….

obrlond
obrlond
Neuling
1 Monat 1 Tag

Bin gsponnt, wos der füran Unfug treiben weard.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Naja, verstehe nicht für was es einen Mega-super-bezahlten-megadirektor braucht wenn er zum Schluss eh nur das machen muss was die Politk von ihm verlangt! 

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

na,schaun mer mal.

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 2 Tage

schaugmo amo

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

alles gute👍

Tiroler74
Tiroler74
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Welche Serie hab ich verpasst….Postenschacher die dritte…. Kompetenz siegt… auf jeden fall hat der hundebiss artikel mehr aufmerksamkeit erreicht… wirds der partei bei den wahlen auch so gehen???

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Es hoasst jo olm Pflegenotsand, uans versteah i ober net: wieso werden gut ausgebildete Krankenschwestern in südtirols Krankenhäusern zu Sekretärinnen „degradiert“? De mochen Termine aus typische Sekretärinnen Orbeit holt???? De kosten sicher a an Potzen mehr als a Sekretärin????

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Anstatt schöner Worte: Anpacken. Danke.

So ist das
So ist das
Superredner
1 Monat 1 Tag

Ein von Frau Stocker vorgeschlagener und vom LH noch schnell durchgeboxter Manager.
Das wird wohl bedeuten, dass man sich in ein paar Jahren wohl auch auf eine vorzeitige Abfertigungszahlung einstellen kann.

wpDiscuz