Das Verwaltungsgericht hat entschieden

Hofburggarten: Grüne erleichtert

Dienstag, 17. November 2020 | 09:05 Uhr

Bozen/Brixen – Zufrieden vernimmt die grüne Landtagsfraktion die Nachricht, dass das Bozner Verwaltungsgericht die geplante Umgestaltung des Brixner Hofburggartens durch den Künstler André Heller vorerst gestoppt hat. Das Gericht hat dem Rekurs der Kammer der Architekten und Landtschaftplaner stattgegeben und den Beschluss der Gemeinde Brixen aufgehoben, mit dem der Gesellschaft “Büro André Heller GmbH” aus Wien der direkte Auftrag erteilt wurde, den Hofburggarten in Brixen zu gestalten und zu planen – ohne öffentlichen Wettbewerb.

Diese Vorgangsweise wurde von den Grünen, aber auch von Bürgerinitiativen von Anbeginn an kritisiert. „Wir erinnern daran, dass zu diesem Zweck das Vergabegesetz abgeändert- und  kurzerhand ermöglicht wurde, den Auftrag für ‚einzigartige Kunstwerke‘ ohne vorherige Veröffentlichung zu vergeben, auch ohne Ermangelung von ‚vernünftigen Alternativen oder Ersatzlösungen‘“, so Brigitte Foppa. Der ehemalige Landtagsabgeordnete der Grünen, Hans Heiss, hatte damals auf diesen Ad-Hoc-Passus aufmerksam gemacht.

„Nun kommt aber wieder Bewegung in die Causa Hofburggarten und man kann hoffen. Gerade die jetzige Zeit zeigt auf, wie wichtige es ist, Erholungsräume für alle Bürgerinnen und Bürger in der Nähe des Wohnorts, in der Stadt zu haben. Die Aufforderung geht also an die Regierenden und Verwalter, den Hofburggarten zu einem offenen, nachhaltigen und von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Brixen gestalteten Platz für alle zu machen“, so die Abgeordneten der Grünen Fraktion.

Übrigens sollte die Schieflage der Vergabe ohne Veröffentlichung behoben werden, findet die Güne Fraktion. Sie hat dazu einen Landesgesetzentwurf eingebracht. Er wurde erst vor Kurzem im zuständigen Gesetzgebungsausschuss abgelehnt.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Hofburggarten: Grüne erleichtert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Tratscher
7 Tage 6 h

Das ist mal eine gute Nachricht, freut mich auch!

Storch24
Storch24
Kinig
7 Tage 6 h

In Südtirol muß immer gegen irgendwas protestiert werden.
Finde ich schade, wäre sicher toll geworden

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
7 Tage 6 h

freut mich sehr.
ich warte auf das Eingeständnis der Brixner Stadtverwaltung, dass man Sch. gebaut hat – und sich beim Steuerzahler entschuldigt.

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
7 Tage 6 h

Bravo, eine richtige Entscheidung.

sepp2
sepp2
Superredner
7 Tage 3 h

in so einer Zeit 10mio für einen Garten auszugeben ist verrückt

wpDiscuz