Nicht nur bei Hundehäufchen relevant

Hunde-DNS: Jetzt wird es ernst

Freitag, 12. Januar 2024 | 12:14 Uhr

Bozen – Mit der DNS-Datenbank für Hunde wird ernst gemacht: Ab Ende des Monats wird es landesweit zusätzliche Angebote geben. Bis 15. Jänner steht fest, welche Gemeinden Räume dafür zur Verfügung stellen.

Die DNS-Datenbank für Hunde wird umgesetzt: Der von den Gemeinden geforderte und vom Südtiroler Landtag genehmigte Gesetzentwurf wird nun schrittweise in allen Punkten umgesetzt. Land, Gemeinden und Tierärzte ziehen an einem Strang, um es den Hundehalterinnen und Hundehaltern im Land einfacher zu machen, ihren Hund genetisch erfassen zu lassen. “Die Gemeinden sind aufgefordert, bis zum 15. Jänner zu melden, ob und welche Räume sie zur Verfügung stellen. Zudem werden auch die Gemeinden die Vormerkungen abwickeln”, erklärt Landesrat Arnold Schuler.

Es wurden weitere Tierärzte und Tierärztinnen ausfindig gemacht, welche zusätzlich zu den amtlichen Tierärzten, die bereits im Dienst sind, nur für die Probenentnahme zuständig sein werden. Die Entnahmekits sind bereits lagernd. Der Zusatzdienst soll von Ende Jänner bis Ende März angeboten werden. Es wird darauf hingewiesen, dass auch mit dieser zusätzlichen Aktion nicht allen Hundehalterinnen und Hundehaltern ein Termin angeboten werden kann, deshalb sollten auch die bestehenden Angebote zur Erfassung der  Hunde weiter genutzt werden. “Somit erleichtern wir es nun ein weiteres Mal allen interessierten Hundehalterinnen und Hundehaltern, ihr Tier regulär erfassen zu lassen”, sagt Landesrat Schuler. Die gesamte Abwicklung kostet 65 Euro inklusive der Kosten für die Laboranalyse und muss, nach Erhalt der Rechnung von Seiten des Südtiroler Sanitätsbetriebes, vom Hundeeigentümer oder der Hundeeigentümerin beglichen werden.

Sobald die Räumlichkeiten in den Gemeinden bereit stehen, werden die jeweiligen Gemeinden die Möglichkeiten der Terminvormerkungen bekannt geben.

Die Gendatenbank dient nicht allein dazu, die Verantwortlichen zurückgelassener Hundehäufchen zu identifizieren, sondern auch darum, bei Verkehrsunfällen, in welche Hunde verwickelt sind, oder bei Hundebissen eindeutig zu klären, ob es sich um das angegebene Tier handelt oder nicht. “Mehrere italienische Regionen haben Interesse an dieser Initiative gezeigt, auch das Ministerium verfolgt die Umsetzung des Gesetzes”, sagt Schuler. Der erste Schritt ist nun die Erfassung der Hunde und die Eintragung aller Daten in die Datenbank – damit ist auch die Basis für Kontrollen gelegt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

91 Kommentare auf "Hunde-DNS: Jetzt wird es ernst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

…der reinste Witz…wer soll denn das kontrollieren? …die Stadtputz sollen Hundehäufchen einsammeln?…durch Bozen Zentrum kannst Slalom laufen um Hundescheisse herum und alle Hausmauern stinken so wie sie vollgepisst sind…

Kasknedel
Kasknedel
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@Doolin Nicht nur auf den Gehwegen (wie du richtigerweise schreibst) sind diese Hinterlassenschaften zu finden, sondern auch in Grünzonen und Gemüsegärten. Jetzt hat jeder Gartenbesitzer die Möglichkeit den Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Deshalb finde ich das Gesetz nicht so unsinnig.

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Kasknedel bloß dumm wenn die hinterlassenschaft vom hund aus der ferienwohnung, hotel, nebenan dessen besitzer von irgendwo außerhalb kommt und nicht registriert ist. dann ist der aufwand jemanden zu rufen eine probe zu nehmen, diese auswerten zu lassen um festzustellen dass der hund nicht erfasst ist sicher legitim. schuss ins leere das war die lehre.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

Doolin
Und wos holtesch vo de Rotzklachl wos hauptsächlich ungebildete Mander hinspeibm? Bä wie graussig 🤮

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

Doolin
Guet, long bleibt der graussige gelbe Schlutz nit liegn, weil gleiamoll jemand dreinsteig und weiterzieht! 🤮

Homelander
Homelander
Superredner
1 Monat 21 Tage

Kasknedl@ und wenn do Turistenhund fan an Amerikana in Gortn gsch@ssn hot? 😂

peterle
peterle
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Kasknedel
Die Entnahme darfnur von einem Polizeiorgan entnommen werden. Und Dies nur auf öffentlichen Strassen, Plätzen und dergleiche.
Für den privaten Bereich ist das Gesetz nicht vorgesehen.
Soweit habe ich es verstanden.

lissi81
lissi81
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@Doolin
Ein Motiv mehr um die Hunde zu kontrollieren und derer Hinterlassenschaften Herr zu werden

Kasknedel
Kasknedel
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@peterle Ich muss zugeben, ich habe den genauen Gesetzestext nicht gelesen. Sollten aber darin private Grundstücke explizit ausgeklammert werden, hieße es für mich, dass das Gesetz nur für die “Stadtler” gemacht
worden ist. (Kannst du vielleicht einen Link zum Gesetzestext posten)
Das von @jochgeier und @Homelander vorgebrachte Argument (Touristenhund) ist stimmig aber ich denke schon, dass die Mehrzahl der hier kursierenden Hunde von Einheimischen gehalten wird.

letzwetto
letzwetto
Superredner
1 Monat 21 Tage

@jochgeier keine touristen mit hund reinlassen in unser land

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Dagobert
…hosch recht, sein ah grausig…aber giamir mitanonder durch die Stadt und zählen Rotzklachl, Hundeschisse und Pissespuren und schaugen, wer mehr findet…

🤪

letzwetto
letzwetto
Superredner
1 Monat 21 Tage

@peterle auf spielplätzen scheissen auch katzen wo sie im sand spielen, es sind viel zu viele tiere ohne anstandsweisen halter

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@jochgeier Dann erziehen wir wenigsten unsere Südtiroler Hundehalter zu sauberen und ordentlichen Leuten. Ist doch auch schon was. Findest du nicht? Odet sollten wir Schweinchen bleiben?

TirolerSued
TirolerSued
Superredner
1 Monat 21 Tage

@letzwetto nor war eh schun a Reduzierung von dem überloffenen Volk. Hoteliere blärn nochr ober in restlichen Südtiroler tats freuen

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 21 Tage

Und genau darum braucht es dieses an und für sich lächerliche Gesetz, weil die Menschen 0,0 Hausverstand und Eigenverantwortung haben.
Die Häufchen werden kontinuierlich weniger werden, sobald die ersten Strafen eintrudeln.

Elvira 67
Elvira 67
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@Kasknedel in Gärten? Da wird es sich wohl um Katzenscheiße und nicht um Hundescheiße handeln.Der reinste Witz was in Südtirol abgeht.Im Sommer liegt auf den Walwegen mehr Tiuristenscheiße als Hundescheiße.Wird die dann auch eigesammelt und untersucht.Was ist mit der Katzenscheiße? Glaubekaum dass ein Katzenhalter in Nachbars Gärten und Wiesen die Scheiße seiner Katzen einsammelt.Schadet diese Scheiße niemanden? Soweit ich weiß ist Katzenscheiße schädlicher als Hundescheiße.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 21 Tage

Wie sieht es mit Hunden von Touristen aus? Frage nur so aus Interesse….

Homelander
Homelander
Superredner
1 Monat 21 Tage

primetime@ da hast du vollkommen Recht, aber weisst du, bei uns dürfen die Turis alles machen, die sind Heilig😅

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@primetime, wenn die Idee vom Schuler Schule macht und die DNS- Datenbank für Hunde italienweit Vorschrift wird, müssen auch alle Touristen die DNS ihres Hundes im Heimtierausweis vor Einrese eintragen, schliesslich ist auch in mehreren Ortschaften in Deutschland u Frankreich, in denen man im wahrsten Sinne des Wortes die Schnauze voll hat von der 🐕‍🦺💩, die Einführung einer solchen DNS-Datenbank angedacht..

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Homelander Wenn wir ordentlich sind, was wit dann ja müssen, könnennwit über die Touristen maulen. Vorher NICHT! Denn wir eussennja nicht wers definitiv, mit Beweis war. Grins

So ist das
1 Monat 20 Tage

Touristen sind heilige Kühe und hier geht es nur um Hunde 😂😂😂
Aber bedenklich, dass es in Südtirol zunehmende Armut gibt und die Politik kümmert sich lieber um Sch….e. 😳

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

wie soll es den Hunden von Touristen gehen!??? Wenn wir unsere Hundehalter in Griff bekommen dann ist schon ein erster Schritt getan! Außerdem geht es nicht nur um den Hundekot, es geht um Bisswunden, streuende Hunde, u.v.m

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage
Wie sieht es mit Punkten in Flensburg aus, wenn du in Deutschland zu schnell fährst? 🤷🏻‍♂️ Diese scheinbsren Ungereimtheiten, wo Länder nur die eigene Bevölkerung kontrollieren können, gibt es zu hauf. 1. Es wird sich zeigen wieviele Häufchen man in Zukunft nicht zuordnen kann. 2. Italien beobachtet das ganze sehr genau und wird, sollte es Erfolgreich sein, schon bald auf den ganzen Staatsgebiet nachziehen 2b. Nein die ganzen (Wild)Hunde in Süditalien, die frei rumlaufen, wird man nicht bestrafen können, außer du besorgst denen eine Meldeadresse. 3. Auch Brüssel ist an den Ergebnissen dieses Pilotprojektes dran. Die Mühlen mahlen zwar langsam,… Weiterlesen »
primetime
primetime
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Nikname Nein es geht nur um den Kot

wecker
wecker
Tratscher
1 Monat 19 Tage

N.G.
bitte Kommentar durchlesen vor veröffentlichen, grins. Danke

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@primetime
eben nicht!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 21 Tage

Möchte Herrn Schuler gerne fragen wie es mit dem DNA auschaut, wenn mein Hund auf den liegen gebliebenen Hundekot drauf pinkelt! Dass es eine Frechheit ist, dass Hundebesitzer den Hundekot nicht einsammeln das stimmt! Für mich ist es eine reine Geldmacherei, kontrollieren diese Zeit haben sie nicht!

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@ Trina reine Geldmacheri glaub ich kaum eher außer spessen nichts gewesen für den Steuerzahler

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Auch das “Pinkeln” ist nicht rechtens. In einigen Städten sind Hundebesitzer sogar verpflichtet, eine Wasserflasche bei sich zu tragen, um den Urin ihrer Vierbeiner wegzuspülen. Bei Zuwiderhandelm fallen 500€ Geldbuße an.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

dann schau gefälligst daß dein Hund nicht überall hinpisst!!! 🤣😂🤣

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Norbi sind wir eh schon gewohnt 😉

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 20 Tage

@ Dann stell dich doch als Landespolitiker wenn du einen so starken Verbotswahn hast

geatsno
geatsno
Neuling
1 Monat 21 Tage

Bitte auch die dna der Bar- Pub- Diskobesucher die in der Umgebung pinkeln, kotzen, …
und was mit Zigarettenstummel? Dreckige weggeworfene Papiertücher, gebrauchte Kondome, Spritzen, usw…?
Warum nicht direkt alle Lebewesen mit Microchip versehen und gleichzeitig Satellitenüberwachung?
Dies natürlich nur für Einheimische mit festem Wohnsitz.
Ausgenommen:
Touristen
Leute ohne festen Wohnsitz
Polizeibekannte
Jugendbanden

Wanderer69
Wanderer69
Neuling
1 Monat 21 Tage

So ein Witz , wo werden die ganzen Touristen mit ihren Hunden wohl aufscheinen !?!

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
1 Monat 21 Tage

Bei uns sind im Winter fast keine Touristen und gerade jetzt ist jeder Gehsteig vollgeschissen. Sicher gibt es viele Hundehalter, die ihrer Pflicht nachkommen. Ich bin überzeugt, daß diese kein Problem mit dem neuen Gesetz haben.
Das Rauchverbot wollte auch keiner und jetzt finden es alle toll, dass nicht alles zugequalmt ist.
Alle werden es gut finden wenn nicht mehr alles vollgekackt ist.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Wanderer69
Das selbe Privileg hatten wir jahrelang bei Verkehrsstrafen im Ausland. Da hat sich niemand von uns aufgeregt, wenn er eine Parkstrafe, oder ein anderes “Knöllchen” nicht bezahlen musste.

charlybrown
charlybrown
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Der Schuler will diesen Schwachsinn unbedingt umsetzen, sonst könnte seine Krone eine Zacke verlieren. Und wieder zu behaupten, andere Regionen hätten Interesse an dieser Sache, bedeutet rein gar nichts. Die werden so eine unsinnige Geldverschwendung letzten Endes sicher nicht kopieren.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage
anderswo schon lange Teil der Strategie, um Städte vor unappetitlichen Hinterlassenschaften zu  schützen. In der spanische Stadt Málaga z.B. sind 49.344 Hunde getestet, deren genetische Daten zentral abrufbar sind. In der italienische Stadt Malnate unternimmt ein Unternehmen, das den öffentlichen Raum  in Ordnung hält,  für 20 bis 25 Euro pro DNA-Probe den Test. In einem Quartier in Napoli, sank die Verschmutzung durch Hundekot dank diese modernen Methoden um 70 Prozent. Auch in  London oder in einigen Städten in den USA funktioniert diese Methode. Warum sollte es dann ausgerechnet in Südtirol nicht funktionieren? Die Politiker müssen nur den Mut haben, sich… Weiterlesen »
PhilGrill
PhilGrill
Tratscher
1 Monat 21 Tage
Bei diesem Schwachsinn werde ich sicher nicht mitmachen, lieber zahle ich die Strafe. Mal zwei Situationen: – Ich entsorge meinen Hundekot regulär im Mülleimer, der Nachbar der mich nicht leiden kann holt das Säckchen aus dem Mülleimer und wirft es auf die Strasse. Das ist das Selbe wie wenn jemand mit dem Rad gegen den Verkehr fährt und der Besitzer des Fahrrads bekommt dann die Strafe. – Der Dorfpolizist hebt 10 Hundehäufchen (der Dorfpolizist wird sich freuen) auf und alle werden analysiert, dabei stellt sich heraus, dass 9 der Hundehäufchen von Touristenhunden stammen und einer von einem registrierten Hund. In… Weiterlesen »
Kennschinwehin
Kennschinwehin
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Und spätenstens noch der 2ten strof wersch den test decht mochen…

PhilGrill
PhilGrill
Tratscher
1 Monat 21 Tage

zem sog i mein Hund isch entlaufen,😜 mecht i segn ob sie genuag Personal hobn um za kontrollieren ob sel stimmt und in schlimmsten Foll isch er wieder zrug kommen 👍

Kennschinwehin
Kennschinwehin
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Ehrlich iatzt?😂😂 daidai glabsch sell glott?
Nor greagsch holt no a strof, wegen streunendem hund 🤷‍♂️

PhilGrill
PhilGrill
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Nor isch er holt in Gardasee ertrunken! 🤣🤣🤣Ober do sigsch schun, dass wenn do jemand die evtl. (sel isch net gsog weil die Parteien do ondere Meinungen darüber hobn) Strof onfechtet des Gesetz nia stondholtn konn

diskret
diskret
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Plus noch eine Saftige Hunde Steuer ,die Damen haben heute viel lieber ein Hund wie ein Mann

Oswi
Oswi
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

@diskret, kann ich bei so manchen Mann gut verratenen, umgekehrt auch!!!

Oswi
Oswi
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

@oswi, bei manchen Mann gut verstehen! Sollte das heissen

Hut
Hut
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Die meisten Herren haben am liebsten weder einen Hund noch ne Partnerin ,tausend Probleme weniger 😀

supersonic
supersonic
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage
Es ist erbärmlich, welche Prioritäten herr Landesrat Schuler setzt. Anstatt südtiroler Tierschutzorganisationen unter den Armen greifen und beizusteuern. Es ist beschämend mit wie wenig Sensibilität das reiche Land Südtirol gegenüber freiwillige Tierschutzorganisationen NICHT zur Seite steht und die mit Spenden über die Runden versuchen das Mögliche daraus zu machen. Aber wie immer in unterster Schublade beim Herrn Landesrat und etliche Parteien. Würde mal vorschlagen eine Sterilisationskampagne auf regionaler Ebene welche eben von der Region übernommen wird um das Streunerproblem einzudämmen zu finanzieren. Und reden wir nicht vom Auffangzentrum der Sill die eine der miserablesten Zentren für Tiere ist. Aber für… Weiterlesen »
Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

supersonic
Sehr sehr guter Kommentar 👍👏👏

silbergold
silbergold
Neuling
1 Monat 21 Tage

So ein Schwachsinn, keiner soll bei diesem Gesetz mitmachen, dies ist reine Abzocke weil dieser super Einfall nicht umgesetzt werden kann! Diese Gelder sollten dem Tierheim Naturns zugute kommen, aber da wird weggeschaut, gell Herr Politiker, wäre das nicht Wichtiger als Leuten, die sich eh schon schwertun im Leben, in den Sack zu steigen?

letzwetto
letzwetto
Superredner
1 Monat 21 Tage

Lieber haben leute hunde wie kinder, wir müssen auch die kinderkacke mitnehmen, eine saftige hundesteuer

E.N.Z
E.N.Z
Neuling
1 Monat 21 Tage

Wird nicht durchgesetzt in der EU bzw Gerichtshof, die ehrlichen Hundehalter mit dementsprechendem sackl, werden bestraft, i find’s umgerecht des sein gesetzte woss die Automie mochen können????? Gibs net eppas wichtigeres zu lösen

Seitental
Seitental
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Eigentlich wäre das ja eine gute Sache, aber……

– warum nur die Südtiroler Hunde und keine der Touristen?
– was wenn jemand anders auf den Haufen pinkelt?
– wo sind zuständige Ämter für Meldungen, Fragen usw…
– warum die einzigen in ganz Europa?

da gäbe es noch viele Fragen aber hauptsache schnell ein Gesetz!
über den zuständigen Landesrat möchte ich mich nicht äussern!!!

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Die Hunde-DNA-Datenbank ist keine Südtiroler Erfindung. Während in Deutschland entsprechende Bemühungen bisher am Datenschutz scheiterten, werden sie ebenso in der Schweiz diskutiert und in Frankreich auch schon zur Anwendung gebracht.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

Als nächsten Schritt fordere ich die genetische Erfassung aller Südtiroler! 🤦‍♂️🙏

Faktenchecker
1 Monat 21 Tage

Die Rechtspopolisten werden das anstreben.

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Fakte.. dachte die streben das nur für die Nicht-Südtiroler an 🤔

Faktenchecker
1 Monat 21 Tage

z.B. für Dich. Ja, richtig.

cane-sulla-cinghia
1 Monat 21 Tage

i tua olm brav aufklauben, DNA test werd i net mochen…
sein des di greaschtn probleme wos mor hoben?

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@cane-.. wenn man die kleinen 💩 Probleme nicht in den Griff bekommt wie sollen dann die großen gelöst werden ?

Kennschinwehin
Kennschinwehin
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Wett mor, dass in sem decht mochsch? Für dein hund

Singer1
Singer1
Neuling
1 Monat 21 Tage

Jo genau die Touristen sein am schlimmsten. Überall wird der, oder die Hunde mit genommen.
In den Städten, ins Caffè, ins Restaurant, ins Lebensmittel Geschäft.
Zu Weihnachten auf den Weihnachtsmärkten war es ganz schlimm. So viele Hunde die da mitgenommen werden, die haben gar nichts davon, stören aber aber mit bellen, mit rum machen, mit den Leinen wo man darüber fällt.
Ich bin dafür dass es gesetzlich eingeführt wird dass Hunde bei Feste, Großveranstaltungen usw gar nicht erlaubt sind.

donaldduck
donaldduck
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Und die Touristen??? Wenn alle oder keine…reinste abzockerei..und Herr schuler was haben sie einmal beim Spaziergang gemacht bzw gesagt? Das weiß jeder…..

Sumsi
Sumsi
Neuling
1 Monat 21 Tage

und di dummen sein wiedr mol de, de schun olls erledigt hobm. porze guggn, i hon 115€ gezohlt für den schmorrn und iatz zohlet ma lei mea 65?? wellts mi bei di eier nemmen? dai, dai…..a witz olls zomm

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 21 Tage

Richtig. Würde sagen man meldt sich bei Herr Schuler und fordert die Differenz zurück

E.N.Z
E.N.Z
Neuling
1 Monat 21 Tage

Vielleicht sollte man in der Natur kacken für 65€ zohlt man net die wassergebühr, gülle wird ausgeschüttet noch egal, wie Dumm sein die lait

DetlefSchmidt
DetlefSchmidt
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Richtig so. Wer zu faul ist, die Hinterlassenschaften seines Hundes zu entsorgen, muss dann halt so dafür bezahlen.
Wenn man die Kommentare hier so liest, wird Südtirol von einer Welle von Touristenhunden überrollt und zugekackt. Nur die tollen Einheimischen sind natürlich immer so perfekt und räumen alles brav weg.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

Werden do überall im Land eigene Hundescheisse Abgabestellen eröffnet, oder wo kann ich Sch…. obgeben, wenn ich z.B. dem Nachbar eine “reinhauen” möchte?
Frage für einen Freund 😁

Hut
Hut
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Da sieht man klipp und klar wie sich die Ureinwohner ärgern wenns um Ordnung und Anstand geht,allmögliche Ausreden um ja weitermachen und den Saustall nicht aufräumen zu müssen aber fleisig behaupten besser als der Rest der Welt zu sein.

Lana2791
Lana2791
Superredner
1 Monat 21 Tage

Men sig wieviel Intelligenz insere Politiker hobm! Des isch lei a geldmocherei , ansonsten bringst nix!

E.N.Z
E.N.Z
Neuling
1 Monat 21 Tage

Sein scheinbar die Gesetze woss die Autonomie dursetzen konn, ohne Erfolg, scheinbar gibt es nicht wichtiges

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 21 Tage

Es sollte gleichzeitig die DNA der Hundehalter bestimmt werden

flocke
flocke
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

sola Long Werts tean bis No mehr Hunde ausgesetzt werdn und in die Tierheimer gebrocht werdn…..bravo …geats amohl bei ondere es Geld holn isch gscheider sem hat’s genua zu tean……Lei mehr zu kotzn…

Homelander
Homelander
Superredner
1 Monat 21 Tage

Die Stodtputz scheinz missatn iats Schisshaufn insomml, mmmhhh des isch was feines😂

marher
marher
Kinig
1 Monat 21 Tage

I mecht sechn wenn uner in Gemeinde öfter mit an Hundedreck aukreizt…

E.N.Z
E.N.Z
Neuling
1 Monat 21 Tage

Wer angezeigt wird , nicht zahlen, ein guten Anwalt nehmen, und dem europäischen Gerichtshof verständigen

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@E.N.Z
Das System der DNA-Erfassung ist in Europa bereits etabliert, da es in vielen Städten mit Erfolg angewandt wird. Wogegen willst du also am EuGH klagen?
Vorabentscheidung? Vertragsverletzung? Nichtigkeits? Untätigkeits? Schadenersatz?
Genau so kannst du klagen, das du bei der Verteilung des Verstandes ungerecht behandelt worden bist.

Faktenchecker
1 Monat 21 Tage

@ welche Städte?

Mico
Mico
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

wir haben tolle politiker mit tollen ideen…. und das volk wählt auch noch solche…

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
1 Monat 21 Tage

Das ist endlich einmal eine gute Idee. Nach der ganzen Scheisse die sie sonst so verzapfen.

Fish
Fish
Neuling
1 Monat 21 Tage

Ich bin seit über 40 Jahre Hundebesitzer, warum wurde die Hundesteuer abgeschafft, es sollte auch eine Katzensteuer geben.
Es braucht sich niemand zu wundern wenn ab und zu eine Katze verschwindet, die machen ihr Geschäft in meinem Garten!

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Fish frisst Katze 🙂

E.N.Z
E.N.Z
Neuling
1 Monat 21 Tage

Vielleicht noch die Güllesteuer oder nonso paar steuern , alles Illegal, wieso gibt das so Wass nicht in den EU Staaten, oder schonscht auf der Welt, einfach krank so poor Automiegesetze

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Fisch umd andere Wildtiere auch besteuern? Zahlen die dann selber?

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Einfach nur mehr lächerlich. Sowas zu verordnen ist der zuständige Landesrat fähig, bei den Wölfen fehlt im anscheinend die Fähigkeit, etwas vernünftiges in die Wege zu leiten. 
Wahrscheinlich würde der Bayernpolitiker Aiwanger sagen: “Taugenichtse”. 

E.N.Z
E.N.Z
Neuling
1 Monat 21 Tage

Noch kannst man die Gülle a verbieten oder?

Faktenchecker
1 Monat 18 Tage

“Lächerlich” ist das Lieblingswort der AFD.

E.N.Z
E.N.Z
Neuling
1 Monat 21 Tage

Vielleicht sollte Ich Mal öffentlich scheißen indirekt geht es um die Äpfelwiesen, Trauben, wer jemand die scheiße entfernt , sollte koane Probleme hobn, legal isch es neta bis es in IT, und der EU rechtens isch, wenn der Staat die 65€ zohlt No problem

Sky20
Sky20
Neuling
1 Monat 20 Tage

Dei wissn nimmer wia in di Leit s Geld ohzopfn,einfoch la mehr traurig

Ojehh
Ojehh
Neuling
1 Monat 21 Tage

so was von Politischer-Schweinerei, die Trottel sind jene die den Test schon gemacht haben . 65 € für den Tierarzt und 65€ für den Test.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

Jeder Hundehalter, der sich korrekt verhält, müsste eigentlich der erste sein, der das Gesetz begrüßt.
Ich zumindest bin froh, das ich in Zukunft negative Vorurteile, außer Kraft setzen kann, weil meine Hunde nichts mit den ekeligen Häufchen zu tun haben.
Kann jeder nachprüfen

wpDiscuz