Ein Kommentar

Leise Macher stechen laute Populisten aus

Donnerstag, 07. Mai 2020 | 08:37 Uhr

Bozen – Noch Anfang des Jahres führten laute Populisten wie Trump, Boris Johnson und Bolsonaro, aber auch der italienische Oppositionsführer Matteo Salvini das große Wort und trieben ihre Gegner vor sich her. Gegen diese angeblichen „Alleskönner“ hatten es leise und besonnene Stimmen schwer, sich in der Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen.

Aber dann kam das Virus und legte die Gehaltlosigkeit der Phrasendrescher erbarmungslos offen. Selbst die höchst zweifelhaften Anschuldigungen, Covid-19 hätte seinen Ursprung in einem chinesischen Labor, können die verheerende Corona-Bilanz des US-Präsidenten nicht mehr übertünchen. Heute beneiden die Amerikaner die Deutschen um ihre Kanzlerin Angela Merkel, die im Herbst ihrer politischen Laufbahn Deutschland gut und mit einer ruhigen Hand durch die Corona-Krise führt.

Brasilien, wo ähnlich wie in New York Massengräber ausgehoben werden mussten, kämpft ebenfalls mit einer fast aus der Kontrolle geratenen Epidemie. Die Massen, die früher Bolsonaro zujubelten, machen ihn heute für das Corona-Desaster verantwortlich und fordern immer lauter seinen Kopf.

In Europa ist es nicht anders. Der laute Held der „Brexiter“, Boris Johnson, der sich fast bis zuletzt einem Lockdown verweigert hatte, konnte nur mit letzter Mühe und Not vor dem Corona-Tod gerettet werden. Großbritannien leidet derweil unter seiner verfehlten Gesundheitspolitik, die bereits Zehntausenden Briten das Leben kostete. Während selbst hart getroffene Länder wie Spanien und Italien die Phase zwei einläuten, sah sich die britische Regierung erst unlängst gezwungen, den Lockdown um weitere zwei Wochen zu verlängern.

APA/APA (AFP/10 Downing Street)/PIPPA FOWLES

Und Italien? Trotz der harten und manchmal auch gerechtfertigten Kritik zeigen die Zahlen heute, dass die Entscheidung, das Land „runterzufahren“, die richtige war. Trotz mehrerer Fehler der irrlichternden italienischen Regierung besitzt Ministerpräsident Giuseppe Conte das Vertrauen der Mehrheit der Italiener und kann sich in einem erstaunlichen Umfragehoch sonnen. Salvinis Rückhalt hingegen bröckelt selbst in seiner Lega. Luca Zaia, der in der Corona-Krise sein Venetien mit Kompetenz und ohne Fehler leitet, gilt heute vielen als der bessere Kandidat für die Führung der Mitterechts-Lagers.

APA/APA (AFP/Archiv)/ALBERTO PIZZOLI

Es ist wahr. Covid-19 wird uns für immer verändern. Vielleicht lehrt uns Corona vor allem, leise Sachlichkeit und Wissen von lautem, aber gehaltlosem Geschrei inkompetenter Rattenfänger zu unterscheiden.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Leise Macher stechen laute Populisten aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 2 h

…Populisten halten sich bekanntlich nur mit Hetze und Geschrei über Wasser…bei echten Problemen nützt das halt nicht viel…
🤔

genau
genau
Kinig
20 Tage 8 h

Stimmt!
Ich gebe dem Verfasser des Artikels in den meisten Punkten Recht!

michl02
michl02
Grünschnabel
19 Tage 16 h

@genau

Bravo. Linientreu wie es sich gehört

falschauer
19 Tage 12 h

du hast es auf den punkt gebracht

genau
genau
Kinig
18 Tage 4 h

@michl02

Ich bin alles andere als Linientreu.
Aber es steckt doch einiges an Wahrheit in diesem Artikel.

Sag mal
Sag mal
Kinig
17 Tage 13 h

Dublin und das leise Sein nützt Was??Warum wird dann Alles schlechter anstatt mal besser🤨

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
17 Tage 9 h

Sag mal
das scheint nur für dich zu gelten, denn ich kann das Gegenteil behaupten und hier darf ich auch für meinen großen Freunde- und Famalienkreis sprechen.
Wenn man das Glas täglich halb leer sieht, ist die Wahrnehmung verständlich, dass alles schlechter scheint.

heinold
heinold
Tratscher
21 Tage 7 h

Trump, Bolsonaro, Boris, Salvini, Zaia schlecht; Conte, Merkel, Macron und Kurz gut! Ihr klares politisches Bild möchte ich haben! Aber im Rechnen waren Sie sicherlich nie besonders gut. 

a sou
a sou
Superredner
21 Tage 4 h

Das ist eines der Symptome wenn Corona das Hirn befällt… soll doch einige Fälle davon geben. Das ständige zuhause Langweilen statt der geregelten Arbeit, verschlimmerts noch zusätzlich…

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
20 Tage 17 h

Zaia schlecht? Im Gegenteil!
Salvini zahlt seine Rechnung, Zaia hingegen hat sich durch Sachlichkeit, Art und gute Entscheidungen profiliert.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
17 Tage 12 h

heinold
“Aber im Rechnen waren Sie sicherlich nie besonders gut. ”
wer muss jetzt hier wieder persönlich angegriffen werden? an wen geht diese Nachricht überhaupt, ist nicht einfach das zu verstehen

Savonarola
20 Tage 17 h

immer fest gebetsmühlenartig draufhacken

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
17 Tage 12 h

Genau, das gebetsmühlenartige hat der Verfasser bei deinesgleichen abgeschaut, ihr macht das schon jahrzehntelang und habt somit Erfahrung.
Jaja, die eigenen Fehler werden nie erkannt, nur bei den anderen 😉 

übrignes ins diese Aussage zu diesem Kommentar nicht richtig

falschauer
19 Tage 12 h

in krisenzeiten, müssen lösungen her…diese kommen nicht durch hetze und sinnlosem geschreie zustande, sondern durch abwiegen, überlegen und fachspezifischen beistand… was mich am meisten stört, ist dass in italien, nicht wie in anderen europäischen ländern die opposition, im sinne des nationalen interesses, die regierung in so schwierigen zeiten unterstützt, sondern weiterhin gegen sie wettert und aufbegehrt…und genau das glaube ich, haben viele nun als sehr negativ empfunden, weswegen die populisten (salvini und meloni) an zuspruch eingebüßt haben

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 10 h

falschauer… abgewogen und überlegt wurde jetzt sehr lange.Davon ging nichts weiter🤨

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
20 Tage 17 h

Ja wuert all gschrifft und ler verachtet, die gantz Welt lebt in finster Nacht, und dut in suenden blint verharren, alle Straßen, Gassen, sind voller Narren….

(Der Weise Mensch) Er acht nicht was der Adel (die Politik) spricht, oder des gemeynen Volcks geschrey, er ist rotund, wie ein ey.

So beschrieb Sebastian Brant bereits 1494 das Phänomen Populismus, und wie sich dagen zu stemmen. Zitate :”Das Narrenschyff” 1494.

Hore auch Reinhard Mey’s Lied das Narrenschyff mal an, und du hast unsere Zeit 100% erfasst.

Server
Server
Tratscher
20 Tage 7 h

Das klingt aber auch sehr nach Shakespeare, Blackadder, my dear! “Er acht nicht, was der Adel”….Corona ist die neue Macht!

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
20 Tage 6 h

Billy Schuettelspeer lebte etwas später, aber der (oder die zwei), haben (hat) Brant Erasmus und More sicherlich gelesen.

PeterPloner
PeterPloner
Grünschnabel
18 Tage 6 h

@Hetze: bei sportlichen Ereignissen erleben wir seit Jahrzehnten Hetze, abfälliges Reden sowie Schadenfreude gegenüber Österreich und seinen Bewohnern. Gewinnt Österreich, verzehren sich nicht wenige Südtiroler in tiefer Traurig- und Niedergeschlagenheit; verliert Österreich, kommt bei vielen Südtirolern laut starke Schadenfreude auf. Hier, eine kleine Auswahl, wie sich Südtiroler gegenüber Österreich verhalten.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
17 Tage 12 h

Gehts hier um das Verhältnis Österreicher / Südtiroler? 
Also manchmal merkt man schon, dass hier oft nicht genau gelesen wird. 

Ich gebe dir nicht mal Unrecht, aber das als “Hetze” zu bezeichnen, das geht schon deutlich übers ziel raus. 
Und dazu eine Gegenfrage: wie verhält es sich gegenüber unseren südtiroler SportlerInnen, die gerne eine Tricolore tragen? (Glaube es oder glaube es nicht, aber von denen gibt es sehr sehr viele)
Die werden auch von unseren Deutsch-Nationalisten kontinuirlich denunziert, ist das dann ok? 

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
17 Tage 11 h

doch doch, was unsere deutschen Nationalisten machen ist super OK.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
16 Tage 16 h

bon jour
immer und überall, stimmt …. sorry dass ich das angezweifelt habe 🙂

mandorr
mandorr
Tratscher
19 Tage 14 h

man sollte die Wähler nicht unterschätzen.
Irgendwann merkt jeder, wer die Marktschreier sind

jackolo
jackolo
Neuling
18 Tage 16 h

🤣🤣🤣das sind unsre medien🤣🤣🤣amerika beneidet deutschland um merkel?🤣… liebes südtirol news team der 1.april ist schon lange vorbei 👎👎👎

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 15 h

das Motto gilt auch im Verhältnis Südtiroler Landesregierung und den Südtiroler Schützen

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

Die USA können Frau Merkel wegen mir gerne haben. Dann nehmen wir Markus Söder. Der hat 🥚🥚 in der Hose. Sowohl im übertragenen Sinn, als auch physisch.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
17 Tage 12 h

Tja, das Problem wenn man nur kritisiert und sonst nicht viel drauf hat: wenns darauf ankommt, hat man keine Ideen, Lösungen etc. 

Da hilft Schreien nicht mehr viel. Und dass es hier oft nicht um eine ganze Partei geht, zeigt das Beispiel Salvini. Luca Zaia wäre die eindeutig bessere Version für die Parteispitze; zwar immer noch nicht wählbar für mich, aber seriöser und mit vernünftiger Realpolitik; ein Wort, das Salvini glaub ich gar nicht kennt. 

wpDiscuz