Landtag über die Tests am Wochenende informiert

Lockdown vor Weihnachten vorüber?

Dienstag, 17. November 2020 | 19:30 Uhr

Bozen – Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Thomas Widmann standen heute Nachmittag den Abgeordneten Rede und Antwort zu den geplanten Antigentests, die am Wochenende in ganz Südtirol durchgeführt werden.

Die Tests würden unter der Leitungdes Sanitätsbetriebs und in Zusammenarbeit mit Gemeinden und Zivilschutz durchgeführt, erklärte LH Kompatscher. Die Infektionszahlen seien hoch, ebenso die Zahl der Toten und der Personen, die in den Intensivstationen und in anderen Krankenhausabteilungen behandelt werden müssten. Daher habe man entschieden, früher zu handeln, als der Staat vorgebe. Mit der Testreihe verfolge man das Ziel, möglichst viele positiv getestete Personen zu isolieren und so die Infektionszahlen drastisch zu reduzieren. Das Gesundheitsministerium unterstütze die Aktion und habe zusätzlich 200.000 Tests zur Verfügung gestellt. Man habe nun genügend Tests, um alle Zielpersonen zu testen, rund 350.000, die noch nicht getestet wurden oder die nicht laufend getestet würden wie etwa das Krankenhauspersonal. An den 184 Teststationen werde befugtes Personal den Test vornehmen, während Landes- und Gemeindebeamte für den Verwaltungsaufwand und Feuerwehr sowie Weißes und Rotes Kreuz für den Ordnungsdienst zuständig seien. Die Abläufe nach dem Test seien mittlerweile geklärt. Bei positivem Test müsse man in Isolation, Asymptomatische könnten ihr Haus aber nach zehn Tagen ohne Test wieder verlassen. Falls Symptome aufträten, sei der Hausarzt zu informieren. Die Krankschreibung erfolge bei Bedarf unmittelbar. Es sei klar, dass eine Quarantäne für viele abschreckend sei, aber man sollte das dennoch in Kauf nehmen, damit die Maßnahmen schneller wieder gelockert werden könnten. Wann das sein werde, hänge vom Test und auch von den aktuellen Infektionszahlen ab. Kompatscher betonte auch, dass die Regelung für den Arbeitsplatz verfassungskonform sei: Das Sicherheitsprotokoll, das vom Betrieb oder bilateral mit den Gewerkschaften erstellt wurde, lege fest, welche Sicherheitsmaßnahmen für die Arbeit im Betrieb einzuhalten seien. Wenn organisatorische oder bauliche Maßnahmen nicht möglich seien, werde eben der Test verlangt.

LR Thomas Widmann sah in den aktuellen Zahlen noch keine Entspannung. Wenn man nichts unternehme, gingen die Auswirkungen noch bis Ende Februar. Derzeit habe man 570.000 Tests im Haus, um das Screening durchzuführen. Je mehr sich beteiligten, desto mehr Positive könne man isolieren, um die Infektionskette schneller zu unterbrechen. In Sexten hätten sich 60 Prozent am Test beteiligt, und der Ansteckungsfaktor habe in zweieinhalb Wochen auf 0,6 gesenkt werden können. Die Bevölkerung entscheide also, ob der Lockdown länger dauert oder nicht. Prof. Falk habe Simulationen vorgenommen: Bei hoher Beteiligung könne der Lockdown vor Weihnachten aufgehoben werden. Dass die Isolierung bereits nach einem Antigentest verordnet werden könne, sei in Verhandlungen mit Rom gelungen.

Anschließend antworteten Kompatscher und Widmann noch auf Detailfragen der Abgeordneten Josef Noggler, Ulli Mair, Andreas Leiter Reber, Riccardo Dello Sbarba, Sven Knoll, Alessandro Urzì, Brigitte Foppa, Franz Ploner, Josef Unterholzner und Rita Mattei. LH Kompatscher betonte nochmals, dass es für Arbeitnehmer vom Land aus keinen Zwang zum Test gebe, es seien die Sicherheitsprotokolle der Betriebe, die einen Test vorsehen könnten, falls andere Maßnahmen nicht möglich seien. Dies sei nichts neues – ohne Sicherheitsschuhe dürfe man auch keine Baustelle betreten. Man wolle mit diesem Test kein Geld zum Fenster hinauswerfen, sondern verfolge eine Strategie, von der sich nun auch Dr. Crisanti habe überzeugen lassen. Österreich mache diese flächendeckenden Test jetzt auch, aber erst gegen Ende des Lockdowns, weil ein bundesweiter Test nicht so einfach zu organisieren sei. Kompatscher wies auch auf das Internetportal des Landes hin, auf dem auf häufige Fragen geantwortet werde.

LR Thomas Widmann präzisierte, dass der Test auch von Hausärzten und Apothekern angeboten werden könne, ebenso von Betrieben. Alle Tests würden in das landesweite System einfließen, aber nur bei Ärzten und Apothekern, die sich an der Aktion beteiligten, sei der Test gratis. Für jene, die nicht daheim in Quarantäne gehen könnten, denke man an Covid-Hotels. Die Testreihe sei nicht an die Ansässigkeit gebunden; wer sich gerade in einer anderen Gemeinde aufhalte, könne sich auch dort testen lassen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Lockdown vor Weihnachten vorüber?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
11 Tage 8 h

Es ist unglaublich, wie unsere Landespolitiker, voran Kompatscher und Widmann, die Bevölkerung an der Nase herumführen. Da wurden Bars und Restaurants geschlossen, für zwei Wochen, hiess es. Dann wurde weiteres geschlossen, für ein paar Wochen, hiess es wiederum. Jetzt ist bald alles geschlossen und verboten, für maximal Anfang Dezember, hiess es weiter. Jetzt redet man von Weihnachten. Wie sieht es mit Ostern aus, frage ich? Ja warum denn nicht! Wir sind dieses an der Naseherumführen doch längst gewohnt.

genau
genau
Kinig
11 Tage 6 h

Genau das meine ich.
Ein zeitlich befristeter (auch harter) Lockdown würde in der Bevölkerung sicherlich eine hohe Akzeptanz genießen.
Aber diese Salamitaktik ist wirklich nicht förderlich.

franzl.
franzl.
Tratscher
11 Tage 3 h

na schun bled dass des tumme virus sich nit an des datum holtet.

Fighter
Fighter
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Und immer dieses Arrogante gerede. Wir sind die ersten in Italien, wir haben schon vor dem Staat reagiert, wir haben schon im voraus geplant und wo hat das uns hingeführt?? Am meisten Neuansteckungen Weltweit

neidhassmissgunst
10 Tage 19 h

Ich denke die einzige Gewissheit ist dass das Virus in der wärmeren Jahreszeit kontrollierbar ist. Also vor Mitte Mai sehe ich keine Gewissheit für Normalität.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
10 Tage 19 h

@neidhassmissgunst
Die Niederländische Regierung geht
“davon aus, dass der Teil-Lockdown erst in der zweiten Januar-Hälfte nächsten Jahres aufgehoben werden kann. Bis dahin wird auch von Auslandsreisen dringend abgeraten. Wie die Niederländer die Feiertage verbringen dürfen, ist noch unklar. Große Familienfeiern zum traditionellen Nikolausfest werden noch nicht möglich sein. Die Regierung will auf jeden Fall verhindern, dass durch große Familienfeiern im Dezember eine dritte Welle über das Land rollt. Am Dienstag wurden 4320 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet – 547 weniger als am Vortag. Es war der vierte Tag in Folge mit sinkenden Infektionszahlen.”
https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-dienstag-159.html#Britische-Fussballfans-koennten-bald-wieder-ins-Stadion

sunshine
sunshine
Superredner
10 Tage 18 h

neidhassmissgunst Dann wäre es angebracht den Unterricht jetzt auszusetzen und im Sommer fortzuführen.

Faktenschlecker
Faktenschlecker
Grünschnabel
10 Tage 17 h

@Fighter bester
kommentar hier

Savonarola
11 Tage 8 h

wenn der Lockdown an Weihnachten zu Ende ist, dann haben wir zu Ostern die dritte Welle.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Das ist egal, Hauptsache die Wintersaison wird gerettet und das ist das wichtigste 🤔

Gudrun
Gudrun
Superredner
11 Tage 6 h

@So ist das der IDM hat eh schon 7 millionen Euro für eine Werbekampagne ausgegeben,also dann freuen wir uns auf massen von Touristen !!!

genau
genau
Kinig
11 Tage 6 h

@So ist das

Was denkst du worum es sonst gehen sollte? 😄

elvira
elvira
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

willsch nor liaber lockdown bis ostern?

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
11 Tage 4 h

Am Tourismus hängt viel. Weinbauern, Handwerker, Hotels, Ferien auf dem Bauernhof, Zulieferer, Skigebiete….alles in Südtirol. Die Wintersaison ist deshalb in der Tat wichtig. Wer ernährt die Leute, wenn sie ausfällt? Der italienische Staat, oder gar Sie? Wohl kaum….

bislhausverstond
11 Tage 4 h

Sell hobmo so und so, des virus geat a zu weuhnachtn net weg

franzl.
franzl.
Tratscher
11 Tage 3 h

mit summer und Herbst Werbung. nit mit winterwerbung.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

@Gudrun
Und wie freuen uns auf die 3. Welle, die schon vorhergesagt wird.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@genau
Sicher nicht nur um die Gesundheit. Der Ponte am 07.12. ist wohl eher das Ziel 🤔

Karl
Karl
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@elvira glaubst du wirklich selber was du da schreibst. Es wird dieses Mal kein Geld geben nicht einmal die lächerlichen 600 .Euro für einen Unternehmer . Daher werden in wenigen Wochen die Leute anfangen zu rebellieren. Sogar die größten Lemminge und Allesfresser.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
10 Tage 18 h
mir gion de gonzn Kommentare so wos von auf die Nerven! Wirtschaft, Tourismus, ponte, Äpflklauber ……. es missn momentan olle schaugn, wie sie irgendwie überleben – die großen und die kleinen! Ziel ist in erster Linie, dass wir alle wieder FREI sind, arbeiten können, Familie und Freunde treffen und zur Schule dürfen! Wer sich jetzt noch darüber ärgert ob der Eine einen größeren Vorteil hat als der Andere, dem ist nicht zu helfen. Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn wir alle wieder einigermaßen “normal” leben könnten (immer natürlich mit den nötigen Vorsichtsmaßnahmen) – wie schön sins unsere Dörfer und Städte… Weiterlesen »
felixklaus
felixklaus
Superredner
10 Tage 18 h

@MayerSepp das verstehen die nicht ! Es sind sowieso immer die anderen schuld ! Erst der turismis dann die ausländer dann wieder die turisten dann die erntehelfer dann wieder die turisten ! Nur wir südtiroler sind die heiligen ! Haben den ganzen sommer nicht turisten gespiel immer zu hause nicht in den bars nebenander gestanden in den geschäften immer die maske auch über der nase getragen keine partys gemacht !!! Nein das waren alles die anderen !

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

Darum geht’s ja,Urlauber müssen sich Austoben können

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

@anonym..
Es werden keine mehr so bald kommen!

Gudrun
Gudrun
Superredner
11 Tage 7 h

wir brauchen den Massentourismus ,sonst kann Südtirol nicht überleben !!!

bislhausverstond
11 Tage 4 h

Mir brauchn in tourismus, obor net in massn

franzl.
franzl.
Tratscher
11 Tage 3 h

haha, seltn so viel glocht. niamend braucht massentourismus.

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 22 h

Gudrun schlechter Witz.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

Das hat nichts mit dem Tourismus zu tun. Ich will, dass unsere Kinder noch vor Weihnachten zur Schule gehen könnnen. Ich will die Weihnachtsgeschenke vor Ort einkaufen (nicht über Amazon). Ich will gelegentlich ins Restaurant gehen. Ich will Arbeiten und meine Kunden besuchen dürfen, …
Ich will, dass ALLE Virusträger ausfindig gemacht werden und so schnell wie möglich in Quarantäne gehen. Daher gehe auch ich zum Schnelltest!!!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

muss ein schlimmes Leben sein, immer nur einen Schuldigen zu suchen. Hat dich sicherlich auch weit gebracht oder? Achtung, rethorische Frage.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

@Sag mal
GUDRUN macht öfter schlechte Witze

Knedl
Knedl
Grünschnabel
11 Tage 8 h

Obworten und geduld hoben… ober geduld hoben die leit verlernt… wichtig war lei skifohren und apres ski…… niemand kann wissen was der beste weg oder die lösung sein wird…

elvira
elvira
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

na es geat nit um skifohrn und apreski sondern um orbeitn, geld verdianen, freunde und familie treffn… wia long worsch du es leschtemol im lohnausgleich? wos tuasch du orbeitn? tat mi mol interessiern

Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Ein Jahr harten Lokdown wäre das Beste!!!

HaSsErFueLlT
HaSsErFueLlT
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Na i sperrat frisch fi olbn zui noa isch arrui👍🏻

buggler2
buggler2
Tratscher
11 Tage 7 h

Mir isch egal wia long ols zua isch, wenn I des go ze Geld kriag wos die Politiker versprechen heb is locker a gonz es johr

genau
genau
Kinig
11 Tage 6 h

In folgenden Ländern kompensiert das Kurzarbeitergeld (In Südtirol Ausgleichskasse?) bis zu 100 Prozent des Lohnausfalls:

Irland, Dänemark, Niederlande, Norwegen

Wo ein Wille ist, da ist ein Weg. 😄

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 22 h

buggler2 wenn Du die Vorgaben exakt einhälst möcht ich sehn wie lange das aushälst.Es gibt noch Was Anderes als Geld.

Karl
Karl
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@genau und wer soll das auf Dauer finanzieren?

Gudrun
Gudrun
Superredner
11 Tage 6 h

sobald die Touristen kommen ist der Virus vergessen

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

@Gudrun
Mal wieder Unsinn verzapft!

Faktenchecker
11 Tage 6 h

Nicht ist ohne Eigenverantwortung vorüber.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

…… und wer net zum Test geat, der soll bitte NIE WIEDER die Pappn aufmochn um sich über irgend eine Einschränkung zi beschweren!!!

Karl
Karl
Universalgelehrter
10 Tage 10 h
Und was bitteschön hat dieser Test damit zu tun. Was glaubt ihr ändert man mit diesem Test an der Pandemie? Wenn auch alle zum Test gehen würden und man alle Positive finden würde (was nie möglich ist) wird der Virus innerhalb einiger Tage wieder nach Südtirol finden und sich dort wieder munter ausbreiten. WIR und unser VERHALTEN muss sich ändern sonst kannst du jeden Tag alle Südtiroler testen, wen du den Virus im Griff haben willst. Übrigens: ist dieser Test FREIWILLIG und das heißt jeder entscheidet für sich selber und nicht irgendjemand anderer der glaubt die einzige Wahrheit für sich… Weiterlesen »
falschauer
11 Tage 5 h
kein einziger konstruktiver kommentar, nur wirres geschreie und gemaule von besserwissern, wer sich so aufführt sollte auch am besten 🤫 sein und sich nicht wie ein messias aufspielen, denn dieser hat visionen und lösungen parat …in dieser situation müssen entscheidungen getroffen werden, auch wenn diese nicht jedem passen und auf grund der komplexität der lage auch falsch sein können, die ganze welt tut sich schwer mit der pandämie umzugehen, warum sollte das im heiligen land tirol anders sein, in einem land in dem die unterschiedlichsten interessen vertreten und in der entscheidungsfindung eingebunden werden sollten und in dem gar einige durch… Weiterlesen »
Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
11 Tage 5 h

Das ist wie in einem schlechten Film. Ein Szenario jagd das nächste. Sensationsgier und Untergangsstimmung. Wie viele Lockdowns kommen noch??

Minie
Minie
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Das kann ich mir beim derzeitigen Zustand echt nicht vorstellen ☹️

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

Muss jo das bisl wintersaison isch und dan wider 3 well bis april sommer nix und november 2021 4 welle…..

bislhausverstond
11 Tage 4 h

3 wochn komplett lockdown tat a die wirtschoft leichter verkroftn wia de salamitaktik….zun schluss seins wieder 3 monat und gholfn hots lei vorübergehend, weil viele betriebe decht orbatn und somit die kontakte lei awin reduziert sein

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
10 Tage 20 h

Bold die gonzn Touris kemmen muas augian damit der Rubel rollt,weil do neue Mercedes um 100000 Euro kimp nocho im Mai

Peppo82
Peppo82
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Jeder Betrieb der in Südtirol schon länger als 10 Jahre existiert hat die Jahre super verdient und muss ohne Probleme ein oder auch zei Jahre mit weniger Umsatz überleben können sonst hat jemand schlecht gewirtschaftet und ja wenn ich grössenwahnsinnig werde und immer alles auf schulden finaziere und glaube es geht jedes jahr immer besser als das vorherige dann ist diese krise eine Warnung für diejenigen mal etwas auf dem Boden zurückzukommen. Mehr sorgen als die Betriebe machen mir die Arbeitnehmer die oft nicht viel auf die seite legen können und auf jedes Gehalt angewiesen sind und weniger unterstüzung bekommen.

bislhausverstond
11 Tage 4 h

Ohne (möglichst sanftn) wintortourismus gian viele betriebe flötn und sell net lei in tourismussektor….des sein die lieferantn, bäcker, konditorn, dor hondl, is gesomte hondwerk…und net zu vergessn, viele kundn von ondere branchn orbatn in tourismus, wenn de kuan geld verdienen, leidn a die ondorn branchn…

mouli mouli
mouli mouli
Grünschnabel
10 Tage 17 h

winterschlaf einführen..na gehts zirug

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
10 Tage 8 h

massen test bringt nichts ,es sein olm no jede menge spaziergänger ohne maske umar

wpDiscuz