Mobilität und Infrastrukturen

Neuer Kreisverkehr in Toblach: Arbeiten beginnen

Mittwoch, 22. September 2021 | 14:14 Uhr

Toblach – Die Arbeiten für den Bau eines neuen Rondells bei der östlichen Zufahrt in den Ortskern von Toblach wurden vor kurzem offiziell übergeben und können somit starten.­
­
Den Verkehr sicherer und flüssiger gestalten – dies ist das Ziel des neuen Bauvorhabens auf der Pustertaler Staatsstraße in der Gemeinde Toblach. Nach der Fertigstellung zweier Rondelle in der Nähe der Hauptzufahrt zum Ortskern wird nun die Kreuzung der Staatsstraße mit der Maximilianstraße neu gestaltet. Die Maximilianstraße ist die Zufahrtsstraße zum östlichen Ortsgebiet von Toblach und zum Silvestertal. „Die Kreuzung wird umgebaut, und es entsteht ein Kreisverkehr. “Damit erhöhen wir die Verkehrssicherheit in diesem Abschnitt. Zusätzlich wird der Verkehr flüssiger”, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Die Arbeiten seien Teil einer Gesamtstrategie, die Pustertaler Staatsstraße mit gezielten Eingriffen zu modernisieren, betont Alfreider.

Nach der offiziellen Übergabe können die Bauarbeiten nun starten. Geplant ist der Ausbau der Fahrspuren auf je 2,5 Meter pro Fahrbahn. Außerdem sollen eine direkte Abbiegespur in die Maximilianstraße von Innichen kommend und eine Einfädelspur von Niederdorf kommend, angelegt werden. Die Arbeiten wird das Unternehmen Ploner GmbH durchführen. In dieses Bauvorhaben werden insgesamt 929.000 Euro investiert. Der Verfahrensverantwortliche ist Geometer Marco Pinzan, Bauleiter ist Ingenieur Giovanni Benussi. Die Arbeiten werden drei Monate in Anspruch nehmen.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Neuer Kreisverkehr in Toblach: Arbeiten beginnen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
1 Monat 18 h

Wert a amol Zeit

wpDiscuz