"Oberschulen keine Antreiber der Pandemie"

Oberschulen wieder in Präsenz: SJR begrüßt Entscheidung der Landesregierung

Donnerstag, 07. Januar 2021 | 11:49 Uhr

Bozen – „Die Rückkehr in den Präsenzunterricht ist ein wichtiges Signal dafür, dass Bildung, ebenso wie wirtschaftliche Tätigkeit, ihren Stellenwert hat und wichtig ist“, freut sich SJR-Vorsitzende Tanja Rainer. Der Südtiroler Jugendring (SJR) hat sich in den letzten Wochen bei zahlreichen Treffen und Aussprachen mit Entscheidungsträgern für die baldige Rückkehr zum Präsenzunterricht auch für Oberschüler ausgesprochen, zumal der Fernunterricht aus Sicht des SJR nur eine Notmaßnahme für den Fall der angeordneten Quarantäne sein sollte und nicht als gleichwertiger Ersatz für den Regelbetrieb gelten kann.

„Der Präsenzunterricht, wenn auch leider nicht zu 100 Prozent, gibt dem Alltag der Oberschüler nun wieder eine gewisse Routine und Stabilität. Geregelte Tagesabläufe und auch gerade soziale Kontakte sind für die Entwicklung junger Menschen wichtig“, gibt SJR-Geschäftsführer Kevin Hofer zu bedenken. Der Fernunterricht könne reelle Kontakte nicht ersetzen.

Eine Studie des Marktforschungsunternehmens IPSOS, im Auftrag von Safe the Children, habe zu Tage gebracht, was man im SJR schon befürchtet und vermutet habe – der Fernunterricht werde oftmals zu sehr schöngeredet: Italienweit werde aufgrund des Fernunterrichts mit 34.000 Schulabbrechern gerechnet, 35 Prozent der Jugendlichen klagen über eine Verschlechterung der Schulausbildung und für 46 Prozent ist es ein verlorenes Jahr. „Als Gesellschaft muss es unser Ziel sein unseren Kindern und Jugendlichen eine bestmögliche Schulbildung zukommen zu lassen, auch wenn dies bedeutet, dass wir in Pandemiezeiten mehr Geld in die Hand nehmen müssen, um einen sicheren Schulbetrieb garantieren zu können“, so Rainer. Die Potenzierung des Schülertransportes sowie Monitorings und zusätzliche Tests an Oberschulen durchzuführen sei daher zu begrüßen, besonders da sich die Oberschulen nicht als Antreiber der Pandemie erwiesen hätten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Oberschulen wieder in Präsenz: SJR begrüßt Entscheidung der Landesregierung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
11 Tage 7 h

Perfekter zeitpunkt mach 2 wochen Party und exzessen wieder in die Schule. Schaun wie lange es gut geht.

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Grünschnabel
11 Tage 6 h

Wichtig war monitoring des schülertransports, an der haltestelle!!! Dort werden keine masken getragen, im engsten kreis gesprochen, geraucht u. Umarmt, heute!!! Selber gesehen

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Keine antreiber der pandemie??? Des tat i nit behauptn, haint in der friah an der busholtestelle olle ohne maske, hobn sich umormt u. Gebusst, sein im engsten kreis rundumer gstondn! I honn meinen augen nit getraut….

thomas
thomas
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

was für eine Fehlentscheidung!

wpDiscuz