Ein völlig anderer Vorschlag

„Ötzi ist ein Vinschger!“

Donnerstag, 21. März 2019 | 10:38 Uhr

Mals – Bereits vor acht Jahren hat Stecher Peppi, Hirschenwirt in Mals, eine Pressemitteilung zum Thema „Ötzi“ geschrieben. Schon damals war der Platzmangel im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen vorhersehbar. Derzeit laufen wieder Diskussionen über einen neuen Standort in der Landeshauptstadt oder in der Nähe davon – und wiederum wiederholt Stecher seine Forderung von damals: „Bringt den Ötzi in den Vinschgau!“

Durch langobardisch/fränkische Fundstätten, römische Siedlungen und karolingische Kostbarkeiten reichlich gesegnet, biete der Vinschgau wohl den idealen Standort für ein neues Ötzi-Museum.

Während sich die Gemeinde Bozen und die Landesregierung für eine neue Bleibe in Bozen nicht oder scheinbar nur schwer einigen können, würde sich für den Vinschgau mit Leichtigkeit ein geeigneter Platz finden, ist Stecher überzeugt.

„Mit über 280.000 Ötzi-Besuchern pro Jahr könnte auch der schwächelnde Tourismus im Vinschgau gut leben und der ‚Mann von Hauslabjoch‘ wäre wieder zu Hause!“, erklärt Stecher abschließend.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "„Ötzi ist ein Vinschger!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

ehm…eigentlich wäre der Ötzi ja Eigentum der Österreicher. Der Fundort wurde ja damals durch einen Fehler als italienisches Staatsgebiet erklärt

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

Hat Ötzi einen Doppelspass?

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Ötzi war ein LADINER! Also ab im Museum de Gherdeina 😉

Seppl123
Seppl123
Tratscher
1 Monat 4 Tage

ohhh mit sette argumente michsch di ba di italiani gonz unbeliebt

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

„Mit über 280.000 Ötzi-Besuchern pro Jahr könnte auch der schwächelnde Tourismus im Vinschgau gut leben”

KEIN Problem. Ein paar tausend Busse und einige zigtausend PKW verkraftet die Autostrada durch den Vinschgau problemlos !!

Gier frisst Hirn.

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 4 Tage

Den Flugplatz in Schluderns ausbauen

flakka
flakka
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

gonz a guate idee. ironie on ;))
die vinschgerstrosse so schun hoffnungslos iberlostet, miassetn sich olle aufn weg sem aui mochen.
umständlicher gangs wol nimmr

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 4 Tage

Wer fährt schon gerne zum Arsch der Welt um eine Mumie zu sehen.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 4 Tage

I hon iats sicher schun 100 mol gschrieben das dr Ötzi ins Schnollstol keart… weart sich a nit ändrn 😉

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

ötzi war ein österreicher. man muss ihn in seine heimat lassen. das ist sein recht

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

ohhhhh, mannnn! de vinschger erstickn jo so schun am verkehr, und jetz welln se no oan dazua gewinnen?
sicher isch ötzi a “vingschger” (laut pollenanalyse des mageninnhalts a schnolser) ober do scholtet de geldgier de logik aus und de touristen, tourismustreibenden kemmen wieder vor de verkehrsbelosteten 0815 vinschger!

kawarider 98
kawarider 98
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

in ötzi braucht dr vinschgau nit und an tourismus scheiterts in vinschgau a nit meiner meinung hem brauch mr glott gach a mebo

schreibt...
schreibt...
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Wieso nicht aufm Kronplatz, da wär ja auch Platz genug. Die Infrastrukturen sind jedenfalls da und bräuchten nicht gebaut zu werden! 🤣

Ralph
Ralph
Superredner
1 Monat 4 Tage

Ein idealer Standort für den Ötzi wäre der Deutschnonsberg. Dort ist eirklich etwas zu machen

wellen
wellen
Superredner
1 Monat 4 Tage

Jo no eppas! Mehr Stau und Verkehr auf der engen Vintschger Staße…Steins hlag in der Latschander….nö danke

sigi
sigi
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

😂 😂
Es Vinschger seit bis heint gegen olls gwesen wos enk eppes gebrocht het und beklog enk, dass es Strukturschwoch seit. Dor Ötzi werd zem a net viel bringen.
Gscheider bohrts amol an Tunnel Richtung Mailand ui. Donn werden die Laid schun kemmn.

wpDiscuz