Müssen Lokale früher schließen?

Regionenminister will Südtirols Sonderweg nicht dulden

Donnerstag, 29. Oktober 2020 | 11:04 Uhr

Bozen/Trient – Regionenminister Francesco Boccia will nicht zulassen, dass die Region Trentino-Südtirol einen Sonderweg einschlägt und von den Vorgaben des Dekretes von Ministerpräsident Giuseppe Conte abweicht. Auch bei anderen autonomen Regionen werde er nicht tolerieren, dass sie aus der Reihe tanzen, erklärte er laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Ansa.

Das Regierungsdekret hat Conte deshalb verabschiedet, weil die Zahl der Neuinfektionen in Italien drastisch angestiegen ist.

Südtirol hat zwar eine nächtliche Ausgangsperre von 23.00  Uhr abends bis 5.00 Uhr in der Früh erlassen, die im übrigen Staatsgebiet nicht gilt, allerdings dürfen Bars und Restaurants länger offen bleiben als auf gesamtstaatlicher Ebene. Das wird sich nun ändern.

Die Landesregierung wird die Regeln weiter verschärfen: Das bedeutet unter anderem, dass Bars und Restaurants auch in Südtirol schon ab 18.00 Uhr ihre Tore schließen müssen.

Die Regierung in Rom erlaubt es den Regionen zwar, härtere Maßnahmen zu ergreifen, nicht aber weniger strenge Regeln zu erlassen. Boccia hat nicht nur mit Anfechtungen gedroht, es bestand auch die Gefahr, dass Südtirol weniger Geld erhält: Regionen, die einen eigenen Weg gehen, bekommen nichts vom Fünf-Milliarden-Euro-Topf, die die Regierung bereitgestellt hat, um die Gastwirte zu entschädigen, weil sie bereits um 18.00 Uhr zusperren müssen.

In Südtirol haben Bars derzeit bis 20.00 Uhr geöffnet, Restaurants bis 22.00 Uhr. Extrembergsteiger Reinhold Messner hat unterdessen die längeren Öffnungszeiten von Bars und Restaurants in einem Medieninterview verteidigt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

74 Kommentare auf "Regionenminister will Südtirols Sonderweg nicht dulden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

man sieht wiedereinmal wieviel unsere hochgelobte Autonomie in Kriesenzeiten Wert ist….schade….

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

HGV hat gestern selbst gesagt, dass der November ein so umsatzschwacher Monat ist, dass es rentabler ist, das Geld aus Rom zu nehmen…
Mal ehrlich: die meisten Betriebe (Hotels und Restaurants) schließen jedes Jahr im November und öffnen für gewöhnlich wenns mit dem Weihnachtsrummel losgeht…
Die einzigen, die darunter „leiden“, sind die Einheimischen, wenn ganze Dörfer alles für ein ganzes Monat geschlossen haben… aber das ist jedes Jahr… auch ohne Corona haben wir kein offenes Restaurant im November in unserer Gemeinde… auch die Hotels sind gerade so oder so zu…

corona
corona
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Bei deiner Rechtschreibung von “Kriese” krieg’ ich die Krise… 😉

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Normalerweise sind unsere Hoteliere im November irgendwo im Urlaub ( kein Abano, es muss schon eine Fernreise sein) da es sich nicht lohnt, aufzusperren. Jetzt schließen sie, weil sie wieder einmal Geld bekommen. Ich hoffe, sie müssen den Gewinn vom vergangenen Jahr präsentieren. Wäre neugierig wieviel die da eingenommen haben

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@corona hosch recht, beim Autofahren sollatman net schreiben…

natan
natan
Superredner
1 Monat 2 Tage

Des issel Geld vom Staat werden Bars und Restaurants mit den Einnahmen wohl übertrumpfen, was macht es sonst für einen Sinn verlängerte öffnungszeiten auf biegen und brechen zu wollen? Oder war das wieder nur so ein spielchen der Regierung um aufsehen zu erregen?

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Anja bin sicher dass die größten Hoteliere um Coronahilfen schreien !!!

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 2 Tage

arno do mogsch gean roum oi aufdrahnen, weil deis geat af koan foll, das dia sich in insere sochn innimischn 😱

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

vonmirausgsehchn aber ja bei diesem Staat bleiben wollen🙈🙈🙈….

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
1 Monat 1 Tag

@corona das Argument Rechtschreibung bedeutet du findest keine Antwort zum Artikel

falschauer
1 Monat 1 Tag

@corona …mit der rechtschreibung happerts hier sowieso, das sollte man eigentlich übersehen sonst kann man sich nicht mehr aufs wesentliche konzentrieren

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag
@Anja. Wenn das so ist wie sie schreiben, dann würde es doch das Gesetz erst recht nicht brauchen. Es ist aber nicht so. Viele Hotels schließen zwar im November, das stimmt, aber die Restaurants bei weitem nicht alle. Wo sie wohnen weiß ich nicht, aber in meiner Gegend finde ich das ganze Jahr jede Menge offene Lokale und dabei lebe ich nicht in einer Stadt. Die Wahrheit ist doch, dass der ganze Spuk erst mit der Öffnung der Schulen wieder losgegangen ist und eines der Hauptprobleme bei dem öffentlichen Verkehrsmittel liegt. Aber man schließt Bars, Cafés und Restaurants und man… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag
@ Karl also bisher scheinen die Verkehrsmittel und Schulen nicht schuld zu sein, die Verbreitung finde nach wie vor vor allem im privaten Umfeld statt. In Schulen findet man Infizierte, stimmt. Dort wird auch mehr getestet. Man kann bisher aber keine größere VERBREITUNG in der Schule feststelln. Zu den Verkehrsmitteln konnte man auch keinen Zusammenhang feststellen. Was offene Hotels und Gastbetriebe im Winter angeht, stimme ich gerne zu, was die Schließungen angeht. 18:00 ist arg früh. Besser wäre es meiner Meinung nach gewesen, die zulässige Besucherzahl weiter zu reduzieren. Aber da scheint Rom unnachgiebig zu sein. Keine Ahnung, was die… Weiterlesen »
sophie
sophie
Superredner
1 Monat 1 Tag

@corona
Sorry das kann schon mal passieren dass man sich vertippt beim schreiben

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 1 Tag

@corona
interessiert hier keinem, ist auch gut so!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ein weiterer Grund, Italien den Rücken zu kehren, auf was warten wir noch.
Los von Rom !

Zugspitze947
1 Monat 2 Tage

Blutz: der Zug isch long schun ogfohrn 🙁

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

es war klar, dass hier der erste damit beginnt …………………..
Warst es nicht auch du, der den “Südtiroler Weg” damals kritisiert hat?
Kritisieren, das ist wichtig.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

Blitz lieber gehn Sie unter mit dem Staat.Denen ist nicht mehr zu helfen .Haben Angst es könnte Gerechtigkeit u.Ordnung einziehn.

nobodyisperfekt
nobodyisperfekt
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

de Maßnahmen hobn nix mit Rom zu tian ..schau di mol in Europa um …des isch überall so …teilweise sogar schlimmer

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Unsere Welt beste Autonomie der Welt …im Jahr 2020 bestens zu sehen, was diese taugt. Nämlich gar nichts. Wir haben nur wenig zu melden. 

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Na dann Herr Boccia, kontrollieren sie doch mal ob bisher alle Hilfspakete und Lohnausgleich ausgezahlt wurden! Man kennt ja den italienischen Apparat – viel versprechen, bis es aber soweit ist vergeht soviel Zeit dass jemand die Geduldt verliert und alles bleiben lässt – etwa Mittel zum Zweck? Molto fumo, poco arrosto

gogogirl
gogogirl
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Oh dann können unsere Politiker wieder um Geld ansuchen um zu spenden🙈

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

… und erneut die eigene Entlohnung steigern!

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Wetten Kompatscher knickt wieder ein, weil: wenn man die frühe Sperrstunde mit 50 Milionen erkauft, was tut das der Südtiroler? Nimmt logisch das Geld.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@wellen
Unser LH & Co. knicken so oder so ein.
Einmal in Rom das nächste Mal bei den Starberatern des HGV und SBB.

corona
corona
Tratscher
1 Monat 2 Tage
Eines müssen mir die ganzen Autonomiefreunde hier mal erklären: Hat das Corona-Virus vor einer autonomen Provinz mehr Angst als vor einer normalen Provinz? Sind wir als Minderheit irgendwie biologisch immuner als der Rest der Bevölkerung Italiens? Warum glauben eigentlich alle reflexhaft, nur weil wir in bestimmten Bereichen autonome Befugnisse haben, müssten wir die bei einem nationalen Gesundheitsnotstand auch ausleben, in einem Bereich, der noch nie so da war? Und das bei den Zahlen, die wir peinlicherweise hier im Land produzieren? Versucht das mal aus der Sicht eines italienischen Verantwortlichen zu sehen: Die da oben im Norden haben Infizierte ohne Ende… Weiterlesen »
kropfe
kropfe
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Genau so isch es, im Sommer haben di Italiener unsere Saison gerettet, und iz misatwo unbedingt nö di Törggelesaison retten, ba ins gets la ums Geld, die Autonomie krotzt de Hotelierlobby gor nichts

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 2 Tage

wir sind und bleiben eine italienische provinz ,ab und zu lassen sie uns gegen den wind pinkeln die romani

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Wenn es dann um das Geld geht, ist der Sonderweg nicht mehr gefragt. 😂😂😂

Rosali
Rosali
Neuling
1 Monat 2 Tage

Ich kann nicht nachvollziehn warum Abends alles dicht gemacht werden soll!
Wenn der Virus den ganzen Tag in den überfüllten Bussen und Bahnen verteilt werden kann! Da gibt es kein abstand, kein desinfizieren keine kontrolle, geschützt ist nur der Fahrer!!!

corona
corona
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Und der hat teilweise selber die Maske nicht auf. Selbst gesehen…

Rosali
Rosali
Neuling
1 Monat 2 Tage

Aber vielleicht sein de Viren auch nur Nachtaktiv 🍾🥂🍻

Rosali
Rosali
Neuling
1 Monat 2 Tage

@corona
Stimmt ! aber er ist ja hinter einer Scheibe und noch 4 Sitzplätze abgesperrt und damit geschützt 😷 🤔😭

meister
meister
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Beste Autonomie der Welt.
Nur dem dummen Südtirol kann die SVP dies immer und immer wieder vorgaukeln…

Das Blatt Papier nicht wert vorauf…

A1a
A1a
Neuling
1 Monat 2 Tage

Dann soll Italien halt ihre Grenze bei Salurn schließen. Und am Brenner wieder aufmachen.

Knypser
Knypser
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Angenommen, es wäre so. Glaubt hier wirklich jemand, dass die Beschränkungen, die in Wien erlassen werden, weniger hart sind? Bezogen auf die Bekämpfung der Pandemie gäbe es für Südtirol nicht weniger Auflagen und notfalls Lockdown. Mal auf der Internet-Seite des Österreichischen Sozialministeriums informieren.

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Rom sog :”Spring!” und Kompatsch frog lai :” Wie hoch ?” 🤣

Jesus_Official
Jesus_Official
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

und ewig dieser Neid der Steinzeit-Italiener!

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

und die Postings der Herrenmenschen.

eineins
eineins
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Tia und onkemmin fi den Geld tuat e nix beim Bürger.

Michi
Michi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Weg bon italien ……

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

hin zu Ischgl-Tirol. super

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Das selbe Theater wie im Frühjahr

irgendwer
irgendwer
Tratscher
1 Monat 2 Tage

meint ihr wirklich das Virus nimmt Rücksicht auf uns durch unsere Autonomie !!!!!

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Südtirol ist eine stinknormale Provinz Italiens, warum sollte es da Ausnahmeregelungen geben, mitgefangen, mitgehangen.

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag
@Calimero entweder ich oder Sie haben da im Geschichtsunterricht etwas verschlafen. Da aber immer noch das Wörtchen AUTONOME vor der Provinz Bozen steht gehe ich davon aus , daß das auch so ist. Allerdings sollten das Kompatscher & Co denen im fernen Rom ein für allemal klar machen. Dazu braucht man aber Mut und Überzeugung. Sich kaufen zu lassen mit 50 Millionen ist ein Armutszeugnis und zudem sicher auf lange Sicht kein Geschäft, vom Schaden für den Autonomiegedanken ganz zu schweigen. So sind wir wirklich nur eine GANZ NORMALE PROVINZ eines uns fremden Landes.
Queen
Queen
Superredner
1 Monat 2 Tage

Aber solange sie unser Geld bekommen ist alles ok? Das ist einfach eine provokante bodenlose Frechheit!

Wolke
Wolke
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wenn in den Köpfen der Menschen die Angst vor Krankheit und Tod überhand nehmen, bleibt in der Welt kein Platz mehr fürs Leben.

inni
inni
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Als Staat würde ich in Sachen öffentliche Gesundheit auch keine Sonderbestimmungen der Regionen und Provinzen erlauben, die nur nach wirtschaftlichen Überlegungen handeln.

KuanerKenntSichAus
KuanerKenntSichAus
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Zu wos will do Südtirol bitte ollm no an eigenen Weg gian? Mir sein olle gleich in der Scheiße und Gsundheit geat vor. Viele Leit checkn ollm no net, wia Ernst die Loge isch. Deswegn isch der Sonderweg a Bledsinn, Autonomie hin oder her.

Kuba
Kuba
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

na isch des olls a teahter

AlleswisserSuperhirn
1 Monat 1 Tag

Es isch Zeit, dass mor ins vum korrupten Italien loslösen!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Förderale (Deutschland) und/oder autonome (Südtirol) Interessen sind in dieser weltweiten Krise wirklich nicht die wichtigsten Dinge. Es geht um alle Menschen(leben) in einem Land.

Privatmeinung
Privatmeinung
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Es lebe die Autonomie. 
Von den Milliarden Euro sieht man sowieso nichts, die werden vom Winde verweht, wie schon beim 1. Lockdown.
Laut geprahlter Aussagen einiger Politiker beim 1. Lockdown, hätte ich vom Land einen Anspruch gehabt. Habe nichts bekommen und nichts gesehen… das Ansuchen wurde einfach gelöscht, ohne wenn und aber.
Komme mit der Autonomie ins zweifeln, ist sie ein Vorteil oder Nachteil…?  Oder liegt es an deren Verwaltern…?

ines
ines
Tratscher
1 Monat 1 Tag

iats sieg man, wos de autonomie wert isch: koan pfifferling! 

Los von Rom!

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 2 Tage

Achtung Landesregierung: STRAMM STEHEN!! Sonst ist es vorbei mit dem saugen an der Römischen Wölfin!!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Tja, da hat eure ehemalige Parteichefin ja genug Erfahrung drin, die sogenannte “römische” Rente.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

ist schon amüsant, zu diesem Thema schweigen die ganzen STFler hier wie ein Grab 🙂
Wo sind bei dir die starken Sprüche hin? ist halt blöd, wenn sich die Mitbürger nicht für dumm verkaufen lassen.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Der lenkt sicher ein,alles andere wäre ein wunder 

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Tratscher
1 Monat 1 Tag

isch komplett richtig, do kompatscher moant ollm, epas bsonders mochn zi missn

Franz_Mann
Franz_Mann
Neuling
1 Monat 2 Tage
Die Autonomi finde ich auf jedem Fall wichtig aber um das Corona zu bekämpfen sinnlos! (wir kämpfen hier gegen ein Virus und nicht gegen sonstwas!) Grundsätzlich sollte in Italien jede Provinz entscheiden können welche Regelungen Sie machen. Wenn die Provinzen keine Sinnvolle entscheidungen treffen sollte der Staat das für diese Provinzen übernehmen. (Voraussetzung: Experten sollten die Politiker und Entscheidungshaber gut und sinnvol beraten). Fazit: Wenn sich die Bürger einer Provinz sinnvol benehmen, sollte das Coronavirus unter kontrolle sein und die maßnahmen müssen nicht verschärft werden.  Es Liegt in unserer Hand ob wir was daraus machen oder nicht! Wenn die maßnamen… Weiterlesen »
felixklaus
felixklaus
Superredner
1 Monat 2 Tage

Und wsrum schliesst er jetzt die bars total ?? Ist das jetzt auch der sonderweg !!!

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Den Austritt aus Italien erklären. Wenn nicht jetzt, wann denn sonst?

Franz_Mann
Franz_Mann
Neuling
1 Monat 2 Tage
Die Autonomi finde ich auf jedem Fall wichtig aber um das Corona zu bekämpfen sinnlos! (wir kämpfen hier gegen ein Virus und nicht gegen sonstwas!) Grundsätzlich sollte in Italien jede Provinz entscheiden können welche Regelungen Sie machen. Wenn die Provinzen keine Sinnvolle entscheidungen treffen sollte der Staat das für diese Provinzen übernehmen. (Voraussetzung: Experten sollten die Politiker und Entscheidungshaber gut und sinnvol beraten). Fazit: Wenn sich die Bürger einer Provinz sinnvol benehmen, sollte das Coronavirus unter kontrolle sein und die maßnahmen müssen nicht verschärft werden. Es ligt also in unserer Hand ob wir daraus was machen oder nicht! n. Es… Weiterlesen »
Knypser
Knypser
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Aber genau das wollen ja (zu) viele Zeitgenossen nicht. Eigenverantwortung ist denen zu anstrengend, obwohl das ein wesentliches Merkmal von Demokratie ist, die sie namentlich immer so gern bemühen, lieber auf Vorgaben warten und dann gross plärren. Diesen Menschen kann man es sowieso nicht recht machen. Frei nach dem Motto: Ich bin dagegen, worum geht‘s?

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

Diese Gelde kommen doch von der Eu!

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 1 Tag

Sig man amol wieder wiaviel insere Autonomie wert isch… Null

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag
Ich glaube es wird so  langsam Zeit einmal  zu klären  ob und was für eine Autonomie wir wirklich haben. Ist unsere Autonomie nur dazu da, dass wir unsere Spesen (Straßen, Verwaltung , Schulen , Sanität, Wohnbau usw…. selber zahlen oder dürfen wir  uns auch selber  unsere regionalen Gesetze machen für jene Bereiche die im Statut auch genau beschrieben sind. Wen wir nur alles selber zahlen dürfen und Rom noch alle Jahre 10-15%  der Steuern  fürs nichts tun überweisen dürfen brauchen wir diese Autonomie nicht und die SVP sollte endlich damit aufhören  diese “weltbeste” Autonomie als einzig möglichen Weg zu verherrlichen.… Weiterlesen »
Gepetto76
Gepetto76
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Anja
In welan Nest wohnschen du das in November ols zui isch? 😂😂

Boerz
Boerz
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Die 2 offenen Skigebiete müssten sich dann auch den Römischen Vorgaben anpassen und schliessen oder etwa nicht ???

Goldstandard
Goldstandard
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Richtig so

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
1 Monat 1 Tag

wieder die Berufsjammerer aus dem rechten Eck.
Wie kontraproduktiv Föderalismus in solchen Fällen ist, sieht man an D: in einem Bundesland so, im anderen anders.
aber: Merkels lockdown gilt für alle,  Amen. 

wpDiscuz