Verhalten der SAD macht Ersatzverkehr mit Bussen notwendig

Rittner Bahnen, Standseilbahn Mendel: SAD-Konzessionen ausgelaufen

Dienstag, 18. Mai 2021 | 14:38 Uhr

Bozen – Am heutigen Dienstag laufen die Konzessionen des Landes Südtirol an die SAD Nahverkehr AG definitiv aus. Seit 1991 wurde der Betrieb der Rittner Seilbahn, der Rittner Schmalspurbahn und der Standseilbahn Mendel von der SAD geführt. Eine eingehende Überprüfung der Situation hat laut Ressort für Infrastrukturen und Mobilität ergeben, dass die Führung mittels der landeseigenen STA die kostengünstigste und effizienteste Lösung ist.

Land hält sich an europäische und nationale Gesetze

“Die seinerzeit ohne Ausschreibung an die SAD vergebene Konzession, ein privates Unternehmen, ist bereits mehrmals verlängert worden. Als öffentliche Verwaltung ist es unsere Pflicht, gemäß europäischer und nationaler Gesetzeslage, einen solchen Dienst entweder an eine landeseigene Struktur zu übergeben oder auszuschreiben. Die Landesregierung hat sich nach eingehender fachlicher und rechtlicher Überprüfung für die Inhouse-Vergabe entschieden”, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Das Land wolle so sicherstellen, dass dieser grundlegende öffentliche Dienst am Ritten und auf die Mendel gewährleistet wird.

Das Unternehmen SAD versucht nun laut Ressort für Infrastrukturen und Mobilität mit allen Mitteln die Übernahme des Dienstes durch STA zu verhindern, mit dem erklärten Ziel, den Dienst trotz ausgelaufener Konzession weiterführen zu können und dafür die entsprechenden Zahlungen zu erhalten. Zu diesem Zweck werde auch die Rückgabe der vom Land bezahlten Betriebsgüter und ein geordneter Übergang des Betriebs auf STA verweigert.

Entscheidung des Staatsrats in einigen Tagen

“Die von SAD geplante Veräußerung der mit öffentlichen Geldern finanzierten Züge der Trogener Bahn ins Ausland haben wir mit Gerichtsbeschluss vereitelt. Der Staatsrat in Rom wird in den nächsten Tagen über den x-ten Aussetzungsantrag der SAD entscheiden. Wir haben volles Vertrauen in die Gerichtsbarkeit. Die Landesverwaltung wird alles tun, um einen geordneten Dienst für die Südtirolerinnen und Südtiroler und die Gäste zu gewährleisten und diese Situation so gut wie möglich zu überbrücken”, sagt Mobilitätslandesrat Alfreider.

Ab morgigem Mittwoch wird auf den Linien der Rittner Bahn bis auf Weiteres ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten, und zwar auf jeden Fall bis zur Entscheidung des römischen Staatsrates über den Dringlichkeitsantrag der SAD, die für kommenden Freitag erwartet wird.

Informationen dazu gibt es im Web unter www.suedtirolmobil.info.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Rittner Bahnen, Standseilbahn Mendel: SAD-Konzessionen ausgelaufen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Die Südtiroler Landesregierung wird von einem Privatunternehmen, das keinerlei Rechtsansprüche auf die “Gefährte” hat, wie ein Tanzbär durch die “Manege” geführt und in der Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preisgegeben.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 1 Tag

Da stimme ich nicht zu.
Inwiefern wird das Land Südtirol hier bloßgestellt? Weil es vergangene Fehler versucht zu beheben?

Jahrzehnte lang wurden der SAD von vorne bis hinten geholfen. Züge gekauft, Busse gekauft, alles kostenlos zur Verfügung gestellt, als Gegenleistung gab es das Abo+.
Dann wurde Herr Gatterer und Co immer dreister, und meinte sie können jetzt das Land Südtirol erpressen, da ohne der SAD nichts mehr laufen würde. Gatterer wollte jetzt die Konditionen bestimmen.

Dass das Land hier einen Strich gezogen hat, und von der SAD weg will, die jetzt schreit wie ein verwöhntes Kind, ist nur richtig

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@l OneManArmy l…die SAD weigert sich, die Betriebsgüter zu übergeben und das Land muss einen Ersatzverkehr bereitstellen und mutmaßlich aus Steuergeldern bezahlen. Wie nennst du das dann ?

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 1 Tag

Das private Unternehmen hat den letzten Rechtsstreit verloren. 1.Mill.

tanzbaer
tanzbaer
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@l OneManArmy l. Ihren Aussagen zur Folge haben Sie nicht die blasseste Ahnung was hier schon Jahre,wenn nicht gar Jahrzehnte abläuft.,… vielleicht verfilmt Hollywood diese ganze Posse einmal,dann werden einige staunen

Zugspitze947
1 Monat 2 Tage

Was bitte haben die Landesbehörden da für ein krankes Konstrukt geschaffen wo sie nicht mal über das EIGENTUM verfügen  können ! 😡

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

…des hättens wirklich besser einfadeln können…keine taktische Meisterleistung, eher Brechstangenaktion…
😜

Tina1
Tina1
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Warum Busse und nicht die Skyalps…? 😝

Johannes
Johannes
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Welch ein Fiasko! Und drauzahlen tun allein die Pendler und Reisenden! So etwas ist doch verhinderbar.

wpDiscuz