Landesabteilung beschwichtigt: "Sanitätsgeneraldirektor wird nach Landesgesetz ernannt"

Sanitätsbetrieb: Comeback von Schael wegen Ausschreibungsfehler?

Samstag, 01. September 2018 | 10:57 Uhr
Update

Bozen – Die Kontroversen um den vorzeitig entlassenen Ex-Generaldirektor des Sanitätsbetriebs, Thomas Schael, scheinen kein Ende zu nehmen. Laut Medienberichten soll es nun Probleme bei der Neuausschreibung der Generaldirektorenstelle geben, da die Ausschreibung nicht italienweit veröffentlicht wurde. Sollte sie aus diesem Grunde als ungültig eingestuft werden, müsste der umstrittene Manager Schael zwangsläufig in das Amt zurückkehren, aus dem er kürzlich wegen “Nichterreichung der vereinbarten Ziele” entlassen wurde. Da sich die Oppositionsparteien unverzüglich auf den vermeintlichem Fauxpas stürzten und eine Inkompetenz der Landesregierung zu orten glaubten, reagierte die Landesabteilung Gesundheit prompt mit einer Aussendung auf die Vorwürfe: alles sei korrekt und im Reinen.

Abteilung präzisiert: “Generaldirektor des Sanitätsbetriebs wird nach Landesgesetz ernannt”

“In Kürze steht die Besetzung der Position des Generaldirektors bzw. der Generaldirektorin des Südtiroler Sanitätsbetriebs an. Dazu ist ein Wettbewerb im Laufen, der nach den Vorgaben des entsprechenden Landesgesetzes abgewickelt wird”, so die zuständige Landesabteilung.

Das Landesgesetz 3/2017, welches unter anderem die Benennung des Generaldirektors regle, sei zeitlich nach dem staatlichen “Madia-Gesetz” verabschiedet worden und trage diesem laut Landesabteilung Gesundheit Rechnung. “Im Landesgesetz ist vorgesehen, dass in Südtirol ein eigenes Verzeichnis erstellt wird. In dieses Verzeichnis werden auch alle Kandidatinnen und Kandidaten des gesamtstaatlichen Verzeichnisses eingetragen, sofern sie im Besitz der autonomiepolitischen Voraussetzungen sind (beispielsweise  Zweisprachigkeitsnachweis)”, heißt es aus der Landesabteilung weiter. Aus diesem auf Landesebene erstellten Verzeichnis benenne die Landesregierung die neue Generaldirektorin oder den neuen Generaldirektor.

“Auch die Benennung eines eventuellen Kommissars erfolgt auf Grund des Autonomiestatutes eigenständig durch die Landesregierung”, stellt die Landesabteilung Gesundheit klar.

Hervorzuheben sei zudem, dass dieses Landesgesetz nach seiner Verabschiedung 2017 von der staatlichen Regierung nicht angefochten wurde. Daher sei jeder Verweis auf das Staatsgesetz hinfällig und die Auslegung über andere Vorgangsweisen zur Ernennung, wie in einigen Medienberichten dargelegt, völlig haltlos, so die Landesabteilung.

Vorschnelle Kritik und Hähme von den Oppositionsparteien?

Die Süd-Tiroler Freiheit warf der Landsregierung kurz nach dem Erscheinen der Medienberichte stümperhaftes Vorgehen vor. “Wie will jemand das Land regieren, der nicht einmal eine normale Kündigung und Neuausschreibung hinbekommt?”, lästerte STF-Abgeordneter Sven Knoll in einem Kommentar.

Auch Andreas Pöder roch die Lunte und warf dem Landeshauptmann gleichsam Pfusch in der Causa Schael und bei den Ausschreibungen vor: „Wenn die Ausschreibung des Generaldirektorenpostens im Sanitätsbetrieb annulliert und Schael neu eingestellt werden muss, ist das ein weiterer Super-Gau für die Landesregierung.” Er fordert in einem Schreiben an den Landtagspräsidenten Roberto Bizzo eine dringliche Einberufung des Fraktionssprecherkollegiums des Landtages, um vom Landeshauptmann Auskünfte über die Vorgänge zu erhalten.

 

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Sanitätsbetrieb: Comeback von Schael wegen Ausschreibungsfehler?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Tratscher
22 Tage 11 h

Ich würde sicher nicht einen Posten antreten, wissend, dass mich eigentlich niemand haben will. Aber hier zählt wohl nur das Geld

Andreas
Andreas
Superredner
22 Tage 10 h

i de geats olle lei ums geld, egal welcher direktor

Ralph
Ralph
Superredner
22 Tage 6 h

es muss doch möglich sein, Schäl in D zu entsorgen!

typisch
typisch
Universalgelehrter
22 Tage 4 h

er kommt zurück um es allen noch mal zu zeigen

typisch
typisch
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

ein garant

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

@typisch Er Wirds den” Seppelns” zeigen.

bin vo do
bin vo do
Grünschnabel
22 Tage 10 h

BRAVO SVP!!! WENN DIE LEIT BA DIE NÄGSTN WOHLN NET AUFWOCHN ISCH ES BOLD NIMMER HOAGL!

kapo
kapo
Neuling
22 Tage 3 h

Was kann denn die SVP dafür, dass die Tageszeitung so eine eklatante Fehlmeldung verbreitet. Das ist doch Schmarrn, was die TZ und diverse andere Medien da verzapfen.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

@kapo da nimmt doch glatt Einer DIE in Schutz.😏🙈🙈

Staenkerer
21 Tage 12 h

des laft unger weltbeste autonomie:
man konn autonom oan fehler nochn ondern mochn und des ohne dafür grode stien zu müßen, zohln und draufzohln tien jo lei de, von de se gewählt wurden!
jetz bleib zu schaugn ob de wähler ollm no de gleichn blinden deppn sein de se decht no wähln …

heinold
heinold
Grünschnabel
22 Tage 10 h

Braucht es so einen Generaldirektor überhaupt, bzw. könnte nicht der Krankenhausportier von Bruneck dieses Amt in Personalunion mit übernehmen? 

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
22 Tage 6 h

😁😁

Staenkerer
22 Tage 2 h

jo, des sell tats a … woasch no a hausmoster der LH wern kannt ….

wellen
wellen
Superredner
22 Tage 10 h
Es stimmt da legal einiges nicht. Wie bei der Ausschreibung des öffentlichen Nahverkehrs, die sie annullieren mussten. Hier MUSS wohl auf das staatliche Verzeichnis der Generaldirektoren zurückgegriffen werden, nur wenn dort niemand ist mit den Vorsussetzungen , tritt ein internes Verzeichnis in Kraft. Da greift die Autonomie nicht. Und da dürfte Schäl wohl die besten Karten haben, in beiden Verzeichnissen. Schäl legt hier die dunkelsten Seiten des Systems Südtirol offen ( ebenso wie Gatterer, der zwar arrogant, aber inhaltlich recht hat).Man sieht wie stümperhaft die SVP agiert in Besetzung von Führungspositionen. Offensichtlich haben sie keine Ahnung wie komplex die Sanität… Weiterlesen »
Loam
Loam
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Bravo 👏 Ich sage nur System Südtirol

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
22 Tage 7 h

@wellen, da stimmt schon einiges nicht mehr im gelobten Land Tirol. Schauen wie die Sache ausgeht. Wenn allerdings eine Erklärung oder Interpretation vom Landesamt für Gesundheit kommt, habe ich meine Bedenken. Da hausen einige Dilettanten, das geht auf keine Kuhhaut. Gerade dieses Amt ist Teil des Problems Sanität in Südtirol.

Mamme
Mamme
Superredner
22 Tage 10 h

Das Wettgrinsen geht in die nächste Runde😊😊

marher
marher
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Bin ich in einem falschen Film. Das kann es doch nicht sein, Verarschung pur, und des weil vielleicht jemand einen Beistrich beim Entlassung Schreiben vergessen hat.  Seits a mol ehrlich tin mir mit insern Lond lei mehr  Kasperle spieln?

tim rossi
tim rossi
Tratscher
22 Tage 7 h

hats net bessa sougn gikennt!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

Do mocht inser LH, wieder amol a guate Figur !….grins, grins….

So ist das
So ist das
Superredner
22 Tage 10 h

Das übliche Durcheinander wenn es um die Sanität geht 🤔

genau
genau
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

Das Wahlvieh ist sicher dumm genug um das ganze Märchen zu glauben😀😀

aristoteles
aristoteles
Tratscher
22 Tage 10 h

i werd no wahnsinnig

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

vorschnelle Kritik?Sie haben vollkommen recht.Ist es nicht möglich den Text “neutral “zu verfassen???!!!.Wie hier über Herrn Knoll sowie Pöder geschrieben Wird ist nicht mehr Parteilos..So was sollte nicht erlaubt Sein.Aber da sieht man mal wieder Wer das Sagen hatt im Land.

typisch
typisch
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

ich sagte ja, sag niemals nie😂

tim rossi
tim rossi
Tratscher
22 Tage 7 h

bye bye SVP! adieu. auf nimmer wiedersehen achammer und co.!

madai
madai
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Kann es sein, dass bei der SVP nur mehr Pfusch auf der Tagesordnung steht??

Gitti
Gitti
Grünschnabel
22 Tage 6 h

jede Hausfrau und Mutter wos derhoam awia guat organisiert isch, hot mehr Hausverstand wia die SVPler…

Grünschnabel
22 Tage 9 h

Mich beschleicht das Gefühl, dass Schael einigen unliebsam geworden ist und man ihn beseitigen wollte, stümperhaft allerdings….

Paul
Paul
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

nie mehr , ( zu lebzeiten ) werde Ich dieser Skandal -Partei oder einen deren. Sympatisanten meine Stimme geben .

Blaba
Blaba
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Dr Fisch stinkt von Kopf her: wenn man nit amol instond isch, die Ausschreibung fürn Generaldirektorenpostn reibungslos über die Bühne zu bringen, wia konn man nor verlongen, dass die Sanität insgesomt guat funktioniern sollte? Wenn i es nägschte Mol ewig af an Visite wort, werd i mi zumindest nimmer wundern…

chris_king
chris_king
Neuling
22 Tage 9 h

die Abteilungsdirektorin Schrott sagt ja heute, das stimmt alles so nicht, wie es berichtet wird…. Aber wenn doch, dann wird wohl doch bei Stimmenverlust der SVP die Verantwortung unser Häuptling zu tragen haben…

stinker
stinker
Neuling
22 Tage 7 h

I sog lei……insere SVP ein totaler Theaterverein …….bis bald !!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

ingalign muas man sich schamen, firs Lond zu orbeitn

Stefan84
Stefan84
Neuling
22 Tage 9 h

Sehr gute Wahlwerbung liebe SVP! Bitte weiter so 😂

Krissy
Krissy
Superredner
22 Tage 10 h

und Landesgesetze werden …. ????

kikuta1A
kikuta1A
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Also des isch wirklich kaum zu Glauben!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

von:mho🤔👎👎👎

wecker
wecker
Grünschnabel
20 Tage 13 h

do werd der Dr. Fabi wieder Grinsen und in kopf schütteln, 😂😂😂sem attn sie gekennt ihm a no amol unstellen, wenn des aso laft,

wpDiscuz