Eklat im Landtag

Schlagabtausch zwischen Knoll und Fratelli d‘Italia

Mittwoch, 27. Oktober 2021 | 10:46 Uhr

Bozen – Im Landtag ist es gestern zu einem politischen Eklat gekommen. Dies berichtet die Süd-Tiroler Freiheit. Am 23. und 24. November wird der Südtirol-Unterausschuss des österreichischen Parlaments den Südtiroler Landtag besuchen, um mit den Fraktionssprechern des Landtages politische Gespräche führen. Dabei geht es um Themen wie der Absicherung der Autonomie, der doppelten Staatsbürgerschaft, der Anerkennung von Studientitel und der politischen Zusammenarbeit.

Dem Abgeordneten der neofaschistischen Partei Fratelli d’Italia stößt dieser Besuch jedoch sauer auf und er forderte vom Landtagspräsidium lautstark, dass der Besuch der österreichischen Parlamentarier in Südtirol nur mit der Zustimmung der italienischen Regierung erfolgen dürfe. Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, verurteilte diese Forderung als „ungeheuerlich“ und stellte klar, dass Südtirol sicher nicht die Erlaubnis Italiens brauche, um sich mit den Parlamentariern des eigenen Vaterlandes zu treffen.

„Es ist erschreckend, dass es politische Kräfte in Italien gibt, die scheinbar noch immer glauben, dass Südtirol das Eigentum Italiens sei“,

Ohne Zweifel werde es jetzt politische Interventionen der Neofaschisten in Rom geben, um das Treffen mit dem Südtirol-Unterausschuss zu torpedieren, ist sich die Süd-Tiroler Freiheit sicher. Davon dürfe man sich jedoch nicht beirren lassen.

Der Landtag habe sich auch in der Vergangenheit mit parlamentarischen Vertretern aus Österreich und Deutschland getroffen, ohne Italien um Erlaubnis zu fragen, und brauche das auch in Zukunft nicht zu tun.

„Was wäre das noch für eine Autonomie, wenn der Südtiroler Landtag jedes Mal erst um das Einverständnis Italiens bitten müsste, bevor man sich mit anderen Parlamentariern treffen darf?“, fragt Knoll abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Schlagabtausch zwischen Knoll und Fratelli d‘Italia"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Im Prinzip hat die STF recht.

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@phaelzerwald…ja und nein, Österreich ist nicht unser Vaterland

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ja sicher hat sie Recht

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@einervonvielen
Eine Frage aus Interesse, ist es denn Italien? Oder eher ein einiges Tirol?

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@pfaelzerwald , Italien, gleich wie Aosta z.B.

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 5 Tage

neofaschistische Parteien wie di Fratelli gehören verboten

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 5 Tage

Die STF auch

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 5 Tage

@hefe, kenne ich zuwenig, weil sie von vornherein keine Partei ist, die ich wählen würde.

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 5 Tage

Lächerlich!!!! Aber genau die Südtiroler Freiheit meint ja immer Südtirol sei ihr Eigentum bzw will den Südtiroler vorschreiben was einen Südtiroler ausmacht und spricht gern im Namen aller Südtiroler

Stolzz
Stolzz
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Von offizieller Seite wird zwar immer betont, dass Mehrsprachigkeit eine Bereicherung ist (was ja auch stimmt), aber unter der Decke geht es Italien immer noch darum, Südtirol zu italienisieren. Beispiele dafür gibt es genügend, angefangen beim Sport. Ich bin für eine mehrsprachige Schule (deutsch/italienisch/englisch), sobald Italien nur mehr zweitrangig für Südtirol verantwortlich ist und wir endgültig in Europa angekommen sind!

Zugspitze947
1 Monat 5 Tage

Stolzz: meinst du wirklich das erleben wir bzw Europa? dann bist du echt zu bedauern 🙁

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 5 Tage

merk i holt nix als deutschsprschiger ba ins

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 5 Tage

Stolzz, vor englisch würde ich noch ladinisch setzen.

algunder
algunder
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

sven olm gas gebm !
du mochsch a top orbet!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Genau,solche bräuchte es aber viel

General Lee
General Lee
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Es ist erschreckend, dass es politische Kräfte in Italien gibt, die scheinbar noch immer glauben, dass Südtirol zu Österreich gehört und nicht zu Italien! Haben wohl den Geschichtsunterricht geschwänzt oder sich was von den Schützen aufschwatzen lassen 🤔

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@General….die Schützen unterrichten keine Geschichte, nur Zündeln 😁

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Kindergarten-Theater im Landtag 🙄

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Nach jahrelanger Arschkriecherei (und immernoch aktueller Arschkriecherei) in den Hintern der ital. Politik, kommen solche Geschichten zustande. Ist man wieder einmal selber Schuld…

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Knoll wehr di, miar sei eh schun verkaft.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Wenns im Landtag geschehen ist, sollte man dem Pressedienst des
Landtages vertrauen und nicht der Presseaussendung einer involvierten
Partei.

algunder
algunder
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

jo genau 🤣🤣🤣🤣
nor kemen lei mehr lugn und svp werbung auser!!
verorschn loss i mi ungern!

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 5 Tage

Schade, das der Urzì nicht die BM-Wahlen in Meran gewonnen hat…
…haben die Meraner nochmal Glück gehabt…

algunder
algunder
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

na bitte mir sein jetz schunn gstroft genua!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

Wenn das in den Autonomiestatuten geregelt ist, HAT der Staat bereits sein Einverständnis gegeben.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Hallo nach Südtirol,

der Abgeordnete Urzi sitzt für die Fratelli im Landtag.

Der macht seine Sache gut, steht für seine Themen ein, schaut nach seinen Leuten. Mischt dafür auch im Alleingang mit Wutreden den Landtag auf.

Meinen Hass und Respekt hat er sich redlich verdient.
Bin deswegen nicht einverstanden mit der plumpen Herabwürdigung “Neofaschist”, es ist schon ein Nationalkonservativer.

Gruss nach Südtirol

alla troia
alla troia
Superredner
1 Monat 5 Tage

und unsere Vertreter in Rom werden darum betteln… Wetten?

So ist das
1 Monat 5 Tage

Zum Glück kann man in ernsten Zeiten einer Pandemie, und das ist das reale Leben, durch solche Situationen und Aussagen würdig eines Kindergartens doch etwas lachen 😊

wpDiscuz