Kritik an Seehauser

Skyliner am Rathausplatz: Benedikter weiter dagegen

Mittwoch, 13. März 2019 | 12:27 Uhr

Bozen – Stadtviertelrat Rudi Benedikter kritisiert erneut die Platzierung des Skyliners am Rathausplatz in Bozen und geht mit SVP-Gemeinderat Seehauser hart ins Gericht.

“Im Artikel Dolomiten  13.03.2019 – „Aufregung wegen Aussichtsturm“ wird SVP-Gemeinderat Seehauser, der den Aussichtsturm verteidigt, zitiert: ‘Diese sechs Wochen sind kein Grund, ein politisches Spektakel aus der Sache zu machen’. Ja, geht’s noch, Seehauser? Da schreit wohl der Räuber ‘Haltet den Dieb’. Derselbe Seehauser der uns dieses unsägliche, unnütze, riskante Spektakel Skyliner mitten in die Altstadt pflanzt, erdreistet sich nun, die Kritiker anzuschwärzen”, fragt Benedikter.

“Seit einem Monat kritisiere ich dieses Spektakel als einen überflüssiger, technisch-logistisch riskanten Größenwahn. Zuletzt hat auch SVP Gemeinderätin Sylvia Hofer für den Ortsausschuss Zwölfmalgreien warnend ihre Stimme dagegen erhoben. Ich kann nur sagen: Das ist ein unverantwortlicher Missbrauch unseres öffentlichen Raumes ich halte dies für eine fahrlässige Entscheidung, was die Belastung, Blockierung, Besetzung  dieses kleinen Bozner Rathausplatzes betrifft. Und den Stadtrat frage ich erneut: Wozu soll diese Zwangsbeglückung gut sein? Wer profitiert davon? Wozu um Himmels Willen müssen da die Geschäftsinteressen einer Zirkusfirma bedient werden –  ohne Rücksicht auf die Stadt”, so Benedikter.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Skyliner am Rathausplatz: Benedikter weiter dagegen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hefe
hefe
Grünschnabel
9 Tage 22 h

Sei amol still Benedikter …

wpDiscuz