Nettozahler

Südtirol schickt mehr Geld nach Rom, als es erhält

Dienstag, 11. Juni 2019 | 08:22 Uhr

Rom/Bozen – Südtirol schickt 1,1 Milliarden Euro mehr nach Rom, als Geld zurückkommt. Damit sind wir Nettozahler, wie eine Erhebung des Statistikinstituts der Lombardei, Europolis, belegt.

Eupolis hat für jede Region bzw. Land die Differenz aus den an Rom bezahlten Steuern und den Ausgaben des Staates, die in Form von Dienstleistungen und Investitionen an das Land bzw. den einzelnen Bürger zurückfließen, errechnet.

Und siehe da: Die absolut Geschröpften unter allen italienischen Regionen sind die Lombarden. Sie zahlen 54 Milliarden Euro mehr, als sie kriegen. Platz zwei der Weltmeister im Steuerzahlen sind die Bürger der Emilia-Romagna mit 18,8 Milliarden Euro, die auf Nimmerwiedersehen nach Rom fließen, gefolgt vom Veneto mit einer 15,4 Milliarden-Spende an den Staat sowie dem Piemont mit 8,6 Milliarden Spesenbeitrag für den Stiefelstaat.

An achter Stelle unter den Nettozahlern scheint dann Südtirol auf. Unser Steuerbeitrag für Rom beläuft sich laut Eupolis auf 1,1 Milliarden Euro.

Nettoempfänger ist hingegen unsere Nachbarprovinz Trentino. Jene Region, die am wenigsten gibt und Rom am meisten auf der Tasche liegt, ist Sizilien. Die Sizilianer erhielten im Vorjahr vom Staat knapp elf Milliarden Euro mehr, als sie nach Rom schickten.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Südtirol schickt mehr Geld nach Rom, als es erhält"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
meinungs.freiheit
8 Tage 19 h

Ohne Rom könnten wir eine höhere Mindestrente, mehr Nettolohn, eine funktionierende Sanität, eine bessere Infrastruktur usw haben, nur checken es zu wenige…

Martinus
Martinus
Grünschnabel
8 Tage 18 h

@Meinungsfreiheit
Träum weiter!
1) Südtirol hat einen Haushalt von über 5 mrd €, das Bundesland Tirol nur 3,5 mrd € und das bei 200.000 Einwohner mehr.
2) Südtirol hat 30 Jahre lang bis 2011viel mehr Geld von Rom bekommen als hinuntergeschickt

Immer schön bei der Wahrheit bleiben!!

Aurus
Aurus
Grünschnabel
8 Tage 16 h

@Martinus, daran erkennt man nur, dass die Südtiroler mehr Steuern bezahlen, als die Nord- und Osttiroler. Wenn man die Bauern noch mitrechnet, die auch fast keine Steuern bezahlen und nur schmarotzen, dann sieht man wer die Steuerlast in Südtirol trägt.

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

@meinungsfreiheit
Jahrzehnte hat Südtirol von allen Seiten Geld bekommen, um sich aufzurappeln.
Also eine logische Konsequenz, dass auch Südtirol mal dran ist, Nettozahler zu sein.

Martinus
Martinus
Grünschnabel
8 Tage 15 h

@Aurus
Ganz nebenbei wären die Osttiroler mit uns Südtiroler verglichen arme Bettler wenn nicht wir bzw. die Italiener dort einkaufen würden!!
Wenn wir ein Bundesland von Österreich wären hätten wir einen Landeshaushalt von nur 2,5 mrd €!
Das ist eine Tatsache!!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

wer do schmarotzt war i a neigirig,
ondra kenn die gonze steuer oschreibn und bauern zohl holt a wien wieniger .i denk wenns drau unkimmt sein olm no die bauern die dummen.

JNS
JNS
Grünschnabel
8 Tage 14 h

@Martinus Stimmt 👍

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
8 Tage 12 h

@giftzwerg
Selbstmitleid ist niveaulos und stinkt gewaltig

Karl
Karl
Superredner
8 Tage 11 h
Das Träumen kann man ohne weiteres dir überlassen. Südtirol hat immer schon über 10% der Steuern in Rom liegen lassen so wie es auch vereinbart 90/10 war. Wenn man noch die lächerlichen Vereinbarungen dazurechnet die unser Land meist kurz vor dem Kollaps übernommen hat, ist die Bilanz noch schlechter für uns. Man denke nur an die ehemalige ANAS , dessen “arbeitswilligen” Mitarbeitern einfach meist sinnlos in öffentlichen Ämter verteilt wurden und den landesweiten “Schlaglochpisten”, die ehemaligen staatlichen Lehrer und die Kuhhändel mit den Militärarealen (die uns vorher gestohlen wurden) und die das Land (also wir) nun für viel Geld saniert… Weiterlesen »
Karl
Karl
Superredner
8 Tage 11 h
Landeshaushalte vergleicht man wenn man auch alle Zuständigkeiten und deren Spesen mit einrechnet, ansonsten sind es reine Milchmädchenrechnungen. Was den Einkauf in Osttirol betrifft kann man wirklich nur lachen. Die Südtiroler und Italiener fahren dorthin weil sie dort für ihr Geld mehr bekommen und nicht aus Mitleid mit den Osttiroler. Wenn man solche billigen Vergleich hernimmt könnten wir uns auch fragen wo Südtirol und besonders Italien wären wenn nicht jährlich X Millionen von Deutschen, Österreichern, Schweizer…… usw. Geld ins Land bringen würden. Wer würde dann wohl Hunger leiden?
Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 11 h

@Eppendorf 🙈🙈🙈

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 11 h

@giftzwerg Du hast Einen Bauern als Mann🤔

Martinus
Martinus
Grünschnabel
8 Tage 10 h

@Karl
Deutsche, Österreicher, Schweizer?
Mein lieber Karl du musst wohl ein ganz eifriger Grossdeutscher sein🤦‍♂️
Objektiv muss man in solchen Bereichen bleiben; nicht emotional!
Als normales Bundesland in Österreich müsste man sich wohl oder übel mit dem HALBEN Landeshaushalt zufrieden geben!!
Da die Österreicher bekanntlich nicht dumm sind in der Finanz würden sie uns Südtiroler nichtmal im Traum eine Autonomie zugestehen!!!!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

@giftzwerg
Mir wäre kein Unternehmen und dessen Inhaber bekannt welches Zitat: „ die Ganze“ Steuer abschreiben können.
Ansonsten bitte verraten wie das geht damit man keinen Cent abdrücken muss.

Italo
Italo
Grünschnabel
8 Tage 6 h

@Martinus Bravo da hast du Vollkommen Recht

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 6 h

@Martinus Eure A u t o no m i e bräuchte dann Kein Mensch.

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
7 Tage 21 h

man darf nicht alles fressen was die Medien dier anbieten ” wer nichts weiß muss viel Glauben “

zockl
zockl
Superredner
8 Tage 20 h

…..irgendwo muß das Geld ja herkommen, das in Sizilien an Arbeitsunwillige verteilt wird….

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
8 Tage 18 h

nicht nur in sizilien…die lombardei, die reichste region italiens, liegt in der wertung an zweiter stelle

jomai
jomai
Grünschnabel
8 Tage 19 h

wos man mit der milliarde.olls.tian kannt…. südtirol kannt aufblühen. ober des werd no mehr in zukunft wettn…

flakka
flakka
Grünschnabel
8 Tage 17 h

jo..wos die politiker SICH sem ols tian kannten!!!

ma che
ma che
Tratscher
8 Tage 17 h

Ja genau, alla Südtirol gäbs da als erstes noch mehr Rentenvorschüsse für die Politiker, der Rest würde gleich bleiben…

nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
8 Tage 19 h

obr a erst seit 2018 ,also brauchmr ins iatz kuan lorbeerkronz umhängen.

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
8 Tage 17 h

So an Schmorrn, des isch olm schun so gweisn!
Außerdem sind das nur die direkten Steuern, d.h. Lohnabgaben, Körperschaftssteuer usw.
Hinzu kommen noch Treibstoffsteuer, Mwst., Tabaksteuer und vor allem das weiße Gold aus unseren Bergen, der Strom, um den letztendlich auch der 1. WK geführt wurde, bzw. ein Hauptziel in der Grenzziehung (Wasserscheide) war!

Gredner
Gredner
Superredner
8 Tage 12 h

Nein, die Bilanz ist schon viel viel länger positiv. Laut einer Studie der handelskammer war bereits der zeitraum 1996-2007 im Schnitt positiv. Sie Quelle: https://de.scribd.com/doc/21068239/Oeffentliche-Eingaben-Und-Ausgaben-in-Suedtirol.
Auch die Studie der „Unioncamere del Veneto“ von 2005-2007 ergab für Südtirol einen Nettowert von 408 Millionen Euro…

flakka
flakka
Grünschnabel
8 Tage 19 h

hmmm…sollte sel net normal sein???

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

Natürlich ist das normal, nennt man Solidarität.

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 6 h

@Eppendorf 😟😃😄😄😄

Lana77
Lana77
Superredner
8 Tage 19 h

Anstott in die eigenen Leit mol schaugn mit a Stuiersenkung es Lebn a bissl leichter zu mochn muas der Stiefel saniert und in die “Amici” in Rom gholfn werdn. Die ESSEVUPI konn stolz af sette Meldungen sein. 😡

heinold
heinold
Tratscher
8 Tage 18 h

Unabhängig davon, dass ich der Meinung bin, dass Steuergeld immer hinausgeschmissenes Geld ist, (da halte ich es mit Ludwig von Mises der österreichischen Schule), liefert der Staat für diese 1,1 Mrd. einiges, z.B. Polizei, Außenpolitik, Militär, um nur das Wichtigste zu nennen. Aber in der Substanz: Viel Geld für wenig Leistung!

bern
bern
Superredner
7 Tage 21 h

@heinold
Bei dieser Rechnung sind Militär, Aussenpolitik Polizei usw. schon rausgerechnet. Die 1,1 Milliarden sind NETTO.
Sizilien kriegt NETTO 10,6 raus.

maxi
maxi
Tratscher
8 Tage 14 h

Was gibt es da zum ” blärren” die Lombardei zählt 5.000€ – Veneto 3.000€ – Südtirol 2.200€ / Einwohner. Die 1,1 Mrd von Südtirol würden nicht ausreichen die zusätzlichen Dienste für die Eigenständigkeit zu finanzieren.

Martinus
Martinus
Grünschnabel
8 Tage 9 h

In wenigen Worten alles gesagt👍

bern
bern
Superredner
7 Tage 21 h

@maxi,
wer will denn eigenständig sein? Zurück zu Österreich….mehr verdienen, weniger Steuern zahlen.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
8 Tage 18 h

das ist wohl nichts neues und dann gehen die da unten uns noch auf die 🥚🥚

ahiga
ahiga
Superredner
8 Tage 18 h

–das ganz krasse daran aber ist….und von dort lassen wir uns alle diktieren…Wolf, auto usw..
super

ausischmeiser
ausischmeiser
Grünschnabel
8 Tage 18 h

seit es olle suprschlau olle, des wissmr schun long das mir mear uischikn als wos mir zrugkregn

Septimus
Septimus
Superredner
8 Tage 17 h

Lastenausgleich….🤔🤔🤔…mir Deppm rennen für die onderen…die ganze EU funktioniert so…

nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
8 Tage 19 h

korrigiere…seit 2011

Savonarola
8 Tage 15 h

Gut und Blut fürs Vaterland!

wellen
wellen
Superredner
8 Tage 13 h

So ein Bledsinn, des isch logisch, dass wirtschaftsstärkere Regionen mehr einzahlen. Ist in Deutschland z. B. dasselbe. Außderdem geht es hier nur um die Direktsteuern. Der Artikel sagt gar nichts aus.

bern
bern
Superredner
7 Tage 21 h

@wellen
warum zahlt dann das Trentino nichts? Im Gegenteil, die kriegen sogar mehr zurück.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

Das ist längst bekannt, nichts neues.

sarnarle
sarnarle
Tratscher
8 Tage 6 h

Zu mir hot a Sizilianer gsogt: hel seits selber dumm und schickts in Staat so viel Geld.

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 6 h

sarnerle.😆Soviel Dummheit versteht nicht mal ein Sizilianer.

ste
ste
Grünschnabel
8 Tage 11 h

bis vor poor johr ist mehr auer kemmen.. es gibt ungerechtere sochn… schworzgeld odr orbeitslosgeld bei saisonorbeiter de wenn sie arbeiten a wianiger stuiern zohln …

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 10 h

die Südtiroler wollen Es so.Zu Viele davon sonst könnten Wirs schon lange anders haben.Aber den “Oberen “könnts nicht besser gehn und Die gönnen Den Anderen Dies nicht.Und die Übrigen ckeckens bis heute nicht.🙈🙉🙊

wouxune
wouxune
Superredner
8 Tage 15 h

Neu????🤔🤔🤔

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
8 Tage 9 h

wieso muss das geld erst nach rom um wieder zurückzukommen?

Guri
Guri
Superredner
8 Tage 5 h

ich weiß die Zahlen nicht , aber ich weiß da meine Frau von Nord Tirol stammt , das es den Menschen an nichts fehlt , man ist zufriedener , die Straßen Infrastruktur ist weitaus besser , auch besser geplant , der Strom ist billiger , und die Lebensmittel ein ein wenig . es Herscht mehr Hausverstand . aber ich liebe trotzdem Südtirol weil es die Heimat ist

Savonarola
8 Tage 7 h

ROMA LOCUTA PECVNIA FINITA

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
8 Tage 10 h

Awas schun? 😂

Tante Mitzi
Tante Mitzi
Tratscher
8 Tage 6 h

wenn man schaut, werden hier das sagen hat , kein wunder

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
7 Tage 22 h

wos munt es, wer die gonzn politiker in rom zohlt….
die sizilianer bestimmt nit

wpDiscuz