Pressekonferenz am dritten Tag

Südtirol testet: Freude über Zusammenhalt

Sonntag, 22. November 2020 | 18:47 Uhr

Bozen – Die Bilanz am späten Nachmittag des dritten Testtages: Insgesamt 322.313 Personen haben sich in Südtirols 116 Gemeinden im Rahmen der Aktion “Südtirol testet” dem Corona-Schnelltest unterzogen, 144.105 davon in Bozen. Bei 3040 Personen wies der Antigen-Test das Coronavirus Sars-CoV-2 nach. Somit wurden 58,2 Prozent der Südtiroler Bevölkerung getestet, 0,9 Prozent davon mit einem positiven Testergebnis. Die aktuellsten Testdaten gab in der heutigen Pressekonferenz um 16.30 Uhr der Projektleiter der Aktion “Südtirol testet” Patrick Franzoni bekannt.

“Südtirol kann stolz auf das Ergebnis sein” 

Landeshauptmann Arno Kompatscher zeigte sich erfreut, über das “großartige” Ergebnis, das die optimistischen Erwartungen übertroffen habe und auf das die Südtiroler stolz sein könnten. “Südtirol hat gezeigt, dass es ein starkes Land ist, mit starken Organisationen und vor allem mit Menschen, die wissen, was Zusammenhalt ist”, betonte der Landeshauptmann.

“Genau jetzt braucht es weiter Disziplin”

“Dieses Ergebnis hat uns allen in Südtirol und vor allem dem Gesundheitswesen sehr viel gebracht, nämlich die Kontrolle wieder zurückzubekommen und die Möglichkeit zu haben, schrittweise ab dem 30. November wieder öffnen zu können”. Kleinkindbetreuung, Kindergarten und Grundschule starten bereits am Dienstag wieder in Präsenz. Die aktuelle Verordnung allerdings gilt noch bis zum 30. November. “Denn genau jetzt heißt es, besonders diszipliniert sein, um das gemeinsam Erreichte nicht zunichte zu machen”, unterstrich Kompatscher.

“Über 3000 positiv Getestete mögen wenig erscheinen, aber bei einer Reproduktionszahl R von 1,5, wie letzthin in Südtirol, würden diese potenziell 4500 weitere anstecken, die dann 6750 anstecken, womit man in einer Woche theoretisch auf mehr als 95.000 Ansteckungen hätte kommen können”, rechnete Kompatscher vor, welchen Wert die gemeinsame Aktion hat.

Alle Anwesenden riefen dazu auf, weiterhin die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, also weiter Mund-Nasenschutz zu tragen, Abstand zu halten, häufig die Hände zu waschen, Treffen mit Menschen aus anderen Haushalten zu vermeiden und die Vorgaben der Verordnung einzuhalten. Dies gelte vor allem auch bei negativem Testergebnis.

Die Präsidentin des Landesrettungsvereins Weißes Kreuz Barbara Siri und Landesfeuerwehrpräsident Wolfram Gapp verwiesen auf das gute Zusammenspiel aller, die in den drei Testtagen im Einsatz waren. Im Namen der Landesregierung dankte der Landeshauptmann allen, die sich testen ließen, und allen, die mitgeholfen haben: vom Sanitätsbetrieb über den Bevölkerungsschutz, die Rettungsdienste Weißes Kreuz und Rotes Kreuz, die Ordnungskräfte, den Landesfeuerwehrverband, die Gemeinden bis hin zur Landesverwaltung und allen freiwilligen Helfern.

Die täglichen Pressekonferenzen der drei Testtage sind auf der offiziellen Facebook-Seite und dem Youtube-Kanal des Landes Südtirol sowie im Corona-Portal zu finden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Südtirol testet: Freude über Zusammenhalt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Zusammenhalt? Sollte sich anders zeigen! In etwas weniger Arroganz, Selbstliebe und weniger “wir sind überall die Besten “Mentalität…..Diese Testreihe als Beispiel fuer Zusammenhalt zu nennen ist lachhaft, schließlich geht’s vielen nur ums eigene Ego , zu wissen, ob sie schlicht und einfach gesagt, positiv oder negativ getestet sind.

allesnurzumschein
8 Tage 21 h

@brunner
You made my day 👍 Scheinheilig bis zum geht nicht mehr!!!! 😏

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
8 Tage 21 h

sinn mocht de gonze soch jo lei wenns viele mochen! also decht zusommenholt…

eva
eva
Grünschnabel
8 Tage 21 h

Trotzdem kann man die Organisation der Gemeinden , des weißen Kreuzes, der Feuerwehr,… nur loben! Danke!

Missx
Missx
Kinig
8 Tage 21 h

@brunner
Auch wenn es um die Allgemeinheit geht usw darf man nicht vergessen, ob sich jemand testen lässt ist Privatsache. Auch wie man dazu steht ist Privatsache.

Teufel
Teufel
Grünschnabel
8 Tage 20 h

Und de wos sich et teschtn gelot hobn foll nocha in die Kategorie ^Wir sind die Coolsten ^ odo wos????!!!!

Staenkerer
8 Tage 20 h

warum, bitte, soll und derf man des nit “zommholtn” nennen?
i empfind es als supper erfolg den sich olle verdient hobn de geplant, gemocht, gholfn hobn!
de hattn an den supper schien wochnende decht an ihren plotz gwesn sein gemiet, a wenn niemand testn gongen war!
also gönn wenigstens denen den erfolg des zusammenholts ohne olles schlechtzuredn!
vergetsgott an olle planer, mocher, helfer!

Jefe
Jefe
Superredner
8 Tage 17 h

an den 🖓merkt man, was du für einen Schmarrn schreibst…

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 11 h

😅😫Egoismus und jetztZusammenhalt?Keiner hattsfür den Nächsten getan.Jetzt ist die 1.Frage.Hast Dich testen lassen und dass mitgeredet werden kann.Ausserdem gings Denen mit Arbeitsstelle vor allem darum 10 Tage unbez.Urlaub od. eben testen…und dann der Glaube danach kehre Alles zur Normalität zurück…..

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 11 h

@Andreas wie bei den Wahlen, gell😉

andr
andr
Universalgelehrter
8 Tage 10 h

Und es geht munter weiter, auch wenn man von positiven Seiten berichtet wird alles zunichte gemacht und der Teufel an die Wand gemalt soviel Pessimismus muß man erst auf die Reihe kriegen unglaublich👎

blumenwiese
blumenwiese
Grünschnabel
8 Tage 8 h

@Andreas – zomholtn ?
Von den Arbeitgebern wird man gezwungen,entweder oder !!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

brunner
versuche es wieder schlecht zu reden und deine schlechte Laune aufs Leben uns allen aufzudrücken. Es wird nicht funktionieren. Dieses Wochenende hat gezeigt, was im Bericht steht. Zusammenhalt, Solidarität.
Dass dir dies nicht gefällt, zeigt den LeserInnen hier auf, dass bei dir GAR NICHTS positiv sein kann.
Wirklich tragisch, eigentlich solltest du ein wenig Mitleid erhalten, aber bei dieser Wortwahl kann ich persönlich nur den Kopf schütteln. Ein TIpp: mal die eigenen Baustellen aufarbeiten, man merkt dass der Schuh im Generellen drückt. Alles Gute

Alf100prozent
8 Tage 21 h

Ein grosses Lob besonders den Feuerwehrleuten, sehr hilfsbereit, so nebenbei noch den Kindern von überforderten Eltern beigestanden ( mit Abstand ). Jetzt sollten wir negativen getesteten weiterhin brav bleiben sonst war die ganze freiwillige Arbeit für die Katz und den positiven wünsche ich wieder negativ zu werden

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
8 Tage 21 h

man hot asou jo selber a gewissheit i finds supper 💪

allesnurzumschein
8 Tage 20 h

Mag sein, aber du darfst nicht vergessen, dass alles nur eine Ist-Situation ist. Morgen könntest du dich anstecken und positiv sein. Deswegen weiterhin nutz AHA-Regeln einhalten

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

allesnurzumschein
wer hat hier was anderes behauptet?
Darf Reititiatz sich aber schon positiv äußern oder ist das auch schon kritisch?
Ich verstehe nicht, dass man hier auch was positives mitnehmen kann.
Aber wird wohl eine grundsätzliche Lebenseinstellung sein, ich weiß es nicht.
Am Ende: keine Sorge, jedem ist bewusst dass es eine Momentaufnahme ist aber der Zusammenhalt darf dann doch mal für kurze Zeit als was Positives gesehen werden; genau so wie du das Recht hast es sofort negativ zu sehen, dürfen sich andere das Recht rausnehmen, es positiv zu sehe. Das ist doch das Schöne im Leben 🙂

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

im 3. satz fehlt das Wort “nicht” (mea culpa) 🙂 “dass man hier auch nicht was positives mitnehmen kann.”

allesnurzumschein
8 Tage 6 h

@M_Kofler
Keine Sorge, habe @Reitiatz ja nicht kritisiert, sondern nur eine Empfehlung mit auf den Weg gegeben 😉 Klar darf man versuchen optimistisch zu sein, aber bitte verwechsle Zusammenhalt z.B. nicht mit dem Zwang sich testen zu müssen, damit man am Tag darauf zur Arbeit gehen kann. Hier hat dad Eine nichts mit dem Anderen zu tun 😊 Peace and harmony 🙌

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 8 h

@allesnurzumschein
bin vollkommen deiner MEinung, aber auch für mich war die breite Freiwilligkeit, vor allem der große Ansturm am Freitag, auch ein positives Zeichen, dass der überwiegende Großteil der Südtirolerinnen das Covid-Thema ernst nimmt, nicht wie einzelen Querdenker-User hier, die sich gerne das “wir” rausnehmen.
Nach all den ganzen Monaten kann auch mal eine positive Sache mitgenommen werden, so wie diese 🙂

allesnurzumschein
8 Tage 21 h

Die Südtiroler und Zusammenhalt oder Solidarität? Wäre mir neu! Wohl eher Eigennutzen und der unbändige Wunsch, zu einer Normalität zurückzukehren, die es so ohne Impfstoff nicht mehr geben wird

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 10 h

allesnurzumschein 👍

allesnurzumschein
8 Tage 7 h

Die Minusdrücker haben wohl Speck auf Augen und Ohren oder sind zu oberflächlich für diese Welt 🙄 Sowas von scheinheilig, ich könnte k****n

Two
Two
Grünschnabel
8 Tage 19 h

Jaja, alles gut und recht. Aber jetzt, wo wir bewiesen haben, daß der Virus so gut wie inexistent grasiert (0,9%), ist es schnellstens Zeit alles wieder hochzufahren und das Affentheater ist Geschichte. War ja mal ganz interessant, aber jetzt müssen die Großen wieder arbeiten gehen und haben keine Zeit mehr zu spielen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

Two
ja ……….. diese krude Sichtweise kennt man von dir ja …. die “quasi inexistente Krankheit” fordert zwar täglich Tote (du bekommst das mit oder?), Folgeschäden und bringt unsere KHs an die Belastungsgrenze, aber HALLELUJA dass der Experte sie immer noch als quasi inexistent beschreibt.
Und schon wieder “Affentheater” …. ich wette diese gscheiden Sprüche spielen im realen Leben nicht, von Angesicht zu Angesicht.
aber verständlich, da würden dir deine Mitmenschen nur mehr den Vogel zu so einer Sichtweise zeigen, zu Recht.

Two
Two
Grünschnabel
7 Tage 20 h

@kofler Du gehörst anscheinend auch zu den faktenresistenten Träumern, die es einfach nicht wahrhaben wollen, daß wir über 99% gesunde Menschen in der Bevölkerung haben. Aber du würdest hier auch bei 100% noch den Weltuntergang missionieren. Das passt zu deinem limitierten Bildungsgrad, der sich in jedem deiner Kommentare wiederspiegelt. Lass es gut sein und geniess das Leben.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 8 h
Two hahahah du redest von Faktenresistenz, genau DU 😀 😀 Ich erinnere an gewisse Trump-Distkussion etc., generell wird von dir nie etwas belegt. Dein Problem beginnt ja shcon damit, dass du andere Meinungen nicht mal richtig durchzulesen scheinst, ansonsten kann ich mir diese totale Sichtweise nicht erklären, als würden andere KOmmentare nicht geschrieben werden. Jap genau, sogar bei 110% würde ich Weltuntergang “missionieren”, was auch immer das in diesem Zusammenhang zu bedeuten Hat (von wegen Bildungsgrad) ^^ Aber echt toll, dass du es schaffst in 1 KOmmentar dein wahres Gesicht zu zeigen, danke dafür 🙂 Kannst du sonst noch einiges… Weiterlesen »
bislhausverstond
8 Tage 19 h

Aha regln ok und i bin a voll fürs testn, war a ohne zwong gongen (freiwillig wor des jo net, suscht derfat man de woche net orbatn gian)…. obor ob de knopp 1% de mossnohmen für die wirtschoft rechtfertign, bezweifl i stork.

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
8 Tage 18 h

Das kommende Jahr!!

Bergsteiga
Bergsteiga
Neuling
8 Tage 9 h

Alle Touristen testen bevor sie das Land betreten. Sont war das alles verarschung

andr
andr
Universalgelehrter
8 Tage 10 h

Das ganze Szenario ist einfach beispiellos und zeigt wirklich das die Südtiroler zusammenstehen können. Danke an alle freiwilligen Helfer die sich auch gleichzeitig der Gefahr ausgesetzt haben angesteckt zu werden. Da können dies Pessimisten noch so lange plärrn 👍

allesnurzumschein
8 Tage 7 h

Sorry, bitte wach mal auf und sieh dich ernsthaft um, mein lieber Traumtänzer

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
8 Tage 10 h

tests, sein momentanaufnohmen….. eine stunde später, konn es wieder gonz onders sein.

sunn
sunn
Grünschnabel
8 Tage 8 h

Und jetzt müssen umgehend von Ihrer Steite aus Taten folgen!!!! Schulen auf aber alle! Wir müssen wieder arbeiten gehen können nicht Onlineverkäufe! Um den Brei herumreden bringt nichts!
TATEN.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
8 Tage 18 h

Freude das ina bol nimmer insperen war besser

irgendwer
irgendwer
Tratscher
8 Tage 9 h

Two du wirst dich noch wundern !!!!!!

wpDiscuz