Gebhard verweist auf wissenschaftliche Studien

SVP-Frauen: “Ansteckungsgefahr in der Schule ist gering”

Mittwoch, 04. November 2020 | 15:38 Uhr

Bozen – „Wissenschaftliche Studien zeigen: die Gefahr, sich in der Schule mit dem Coronavirus anzustecken, ist gering“, setzt sich die SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard dafür ein, dass die Schulen, Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen in Südtirol trotz der aktuell angespannten Situation offenbleiben können.

„Die Coronakrise darf nicht auf Kosten unserer Kinder und Jugendlichen gehen, zumal erwiesenermaßen die Ansteckungsgefahr in der Schule, im Kindergarten und in Betreuungseinrichtungen sehr klein ist“, erklärt die SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard und fordert, dass trotz der angespannten Situation auch nach den Herbstferien ein möglichst normaler Unterricht gewährleistet werden kann. „Nur 3,8 Prozent der Infektionsherde gehen vermutlich auf die Schule zurück“, erläutert Gebhard, „weshalb der Präsident des Consiglio Superiore di Sanità Franco Locatelli bereits wiederholt unterstrichen hat, dass jegliche Anstrengungen unternommen werden müssen, den Schulunterricht weiterhin zu gewährleisten. Zumindest bis zur Mittelschule, da sich für die Grundschule auch das Transportproblem in der Regel nicht stellt.“

„Frankreich, Deutschland und auch Rom machen es uns vor“, so Gebhard, „in seinem jüngsten Dekret sieht Ministerpräsident Giuseppe Conte – mit breiter Unterstützung der Mehrheit – vor, dass auch in den sogenannten roten Zonen die Bildungseinrichtungen geöffnet bleiben“, unterstreicht die SVP-Landesfrauenreferentin. „Neben der Bildung für unsere Kinder geht es dabei auch um eine verlässliche Betreuung“, fügt Renate Gebhard hinzu, „denn sind KiTas, Kindergärten und Schulen geschlossen, muss ein Elternteil zuhause bleiben“, so Gebhard. „Welche Herausforderungen in der Familienorganisation diese fehlende Planungssicherheit mit sich bringt, wissen wir seit dem vergangenen Frühjahr“, gibt die SVP-Landesfrauenreferentin zu bedenken.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

79 Kommentare auf "SVP-Frauen: “Ansteckungsgefahr in der Schule ist gering”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gustl64
Gustl64
Tratscher
27 Tage 3 h

Diese Studie ist an den Haaren herbeigezogen. Die Zahlen der letzten Wochen sagen etwas anderes. 200 Neuinfektionen in einer Woche nur an den deutschsprachigen Schulen. Die Schüler tragen das Virus nach Hause oder verbreiten es bei Freizeitbeschäftigungen. In ein Altersheim wurde das Virus gebracht, weil ein Schüler positv war und dessen Mutter im Heim arbeitete. Sicher kein Einzelfall! Also die Schule in Bezug auf Ansteckungsgefahr und Virusverbreitung zu verharmlosen, ist unverzeihlich und vor allem gefährlich.

allesnurzumschein
27 Tage 2 h

👏👏👏

sunshine
sunshine
Superredner
27 Tage 2 h

Nochmal: Welche Freizeitbeschäftigung???? Die fällt ab Donnerstag so oder so flach! Du kannst als Lehrer auch mit der Schutzausrüstung des Sanitätspersonals in die Schule gehen wenn du willst!
Wer bitte soll deiner Meinung nach die Kinder beaufsichtigen wenn sie wieder zu Hause sind und die Mütter arbeiten müssen???? Gibt es dafür endlich eine Lösung oder kommt nur die Forderung nach Schließung der Schulen? Ich bring dir meine 4 gerne vorbei denn meine Eltern und Schwiegereltern gehören zur Risikogruppe und bei denen kann ich sie nicht unterbringen.

nero09
nero09
Tratscher
27 Tage 1 h

in ganz europa sind die schulen geöffnet. nur die völlig unfähigen regierungen in rom und bozen kriegen wieder einmal nichts auf die reihe!

hefe
hefe
Superredner
27 Tage 1 h

Freizeitbeschäftigung wo denn bis jetzt toben die Kinder täglich auf Spielplätzen, Skateboardplätzen leider sind da die Anstandsregeln und a Maske schnell vergessen……..wenn man schon Kinder zeugt muss man halt mal in Kauf nehmen das man auch mal nicht arbeiten gehen kann……. Schlechtenfalls unbezahlten Urlaub, und wenn sich manche Leute mal an Regeln halten könnten und nicht alles zigmal hinterfragen kämen wir schneller aus dieser Scheiße

bubbles
bubbles
Superredner
27 Tage 1 h

Gegen Kinder zu sein, ist schon allerhand. Sie dürfen nicht mehr miteinander lernen, spielen, einfach Kind sein. Was denken sie was das in einer Kinderseele auslöst? Wo ist die Courage der älteren Herrschaften? Kinder sind unser schwächstes Glied, nicht ihr! Raus aus der Opferrolle! Ihr seit Erwachsen und trefft eure eigenen Entscheidungen. Ihr könnt euch selbst schützen, die Kinder sind den Erwachsenen ausgeliefert. Was sind wir nur für eine Gesellschaft. Zum schämen. Einfach nur traurig.

bislhausverstond
27 Tage 1 h

Woll eher hots die mutter ihm huam gebrocht

bislhausverstond
27 Tage 1 h

A sella kas, sig man, dass du kuane kindor hosch odor ban lond/stoot ungstellt bisch….wella betrieb mochten des mit? I hon zun glick kuane schulpflichtign kindor mehr und orbat in an groassn betrieb, mittlerweile hobn einige eltern des problem., und wenn du deine stelle koltn willsch, musch a lösung findn, suscht fliegsch holt ba do ns gelegnheit….und weiters: meine schwägerin isch alleinerziehend, mutter übor 80 johr olt und kronknschwester. Iaz isch ihr do urlaub gstrichn wordn, kuane schule und sie muss in bua ba dor oltn muator lossn, de selbo hilfe brauchat…hoffntlich geat des guat

Gustl64
Gustl64
Tratscher
27 Tage 43 Min

Ich habe die Schulen in Bozen nicht geschlossen, weder eine halbe Fußballmannschaft gezeugt.

Gustl64
Gustl64
Tratscher
27 Tage 41 Min

Zuhause sind die Schutzbefohlenen am besten aufgehoben.

vfc
vfc
Tratscher
26 Tage 23 h

@sunshine
Wieso kannst du sie da nicht unter bringen wenn sie das Covid ja nicht haben und nicht verbreiten?

vfc
vfc
Tratscher
26 Tage 23 h

@bubbles
Zur Info, die kleineren Kinder haben das sobald alles vorbei ist innerhalb ein paar Monate vergessen

Lavendel
Lavendel
Neuling
26 Tage 23 h

@gustl64 Ich bekomme Würgreiz wenn ich deine Kommentare lese

versteherin
versteherin
Tratscher
26 Tage 23 h
Bubbles…Danke!!! Ich finde es auch einfach nur traurig und beschämend, wie die Erwachsenen hier im Forum seit die Neuinfektionen wieder ansteigen eine regelrechte Hetze gegen Kinder und Jugendliche betreiben. Die Situation ist für alle nicht angenehm, aber dieses Anprangern von Schülern als Sündenböcke ist wirklich unter aller Sau!!! Viele Erwachsene haben momentan anscheinend Angst vor den eigenen Kindern. Habe 2 Kinder, die MS und OS gehen, und wie alle anderen können auch mein Mann und ich krank werden, aber das Glück und die Bildung unserer Kinder steht für uns über Panik und Angst und NIEMALS werden wir unsere Kinder nur… Weiterlesen »
versteherin
versteherin
Tratscher
26 Tage 23 h

gustl64…ich glaube, Sie sind zuhause am besten aufgehoben. Ihren Kommentaren nach sind Sie Lehrer, oder? Warum eigentlich? Für Kinder scheinen Sie leider nicht viel übrig zu haben.

bubbles
bubbles
Superredner
26 Tage 22 h

@vfc
Träum weiter. Es gibt kein vorbei. Das ist erst der Anfang.

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

@versteherin
👏🏻 Bravo. Sou wie toal Leit do schreibn mecht men muanen sie verlongen fe ihre Kinder an negativen CoronaTest vor sie die Kinder in Orm nemmen. Total kronk 😡

sunshine
sunshine
Superredner
26 Tage 22 h

Vfc weil ich nicht weiß ob ich den Virus von der Arbeit oder vom Einkaufen mitbringe und so gegebenenfalls meine Kinder an ihre Großeltern übertragen!

marher
marher
Universalgelehrter
27 Tage 2 h

Wenn in der Schule eine Gefahr besteht, dann nicht weil die Kinder sondern sich die Lehrer zum Teil kaum an die Regeln halten. Viele Kinder waren oder sind in Qarantäne aber manche Lehrer sind stehts unterwegs.

xyz
xyz
Superredner
27 Tage 2 h

Ich kann genau das Gegenteilige bestätigen.

@
@
Superredner
27 Tage 1 h

@marher
Woher kommt deine Feststellung? Schließt du von Einzelfällen auf eine ganze Berufsgruppe oder bist du pausenlos unterwegs um zu erkunden was die Lehrer in Südtirol so machen? Erklär mir das bitte.

Gustl64
Gustl64
Tratscher
27 Tage 35 Min

@marher Kontrollieren Sie auch den Kinderarzt ob er nach seiner Arbeit stes unterwegs ist?

vfc
vfc
Tratscher
26 Tage 23 h

So ein Schmarrn

Faktenchecker
26 Tage 22 h

Stehen die stets unterwegenen Lehrer?

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
27 Tage 1 h

Des ewige Gejammere wos mit die Kinder zi tian isch. Wenn i Kinder in die Welt setz muas i mir a amol überlegen wia man des regelt. Olls konn man net hobm. Kinder, Doppelverdiener…
Und wenn sich is Ki d in der Schuale un steckt sein die Jamnerer, dass sie niamend dahoam hobm auf die Kinder zi schaugn die ersten die Schadenersatz fordern.

bubbles
bubbles
Superredner
27 Tage 1 h

Dieser Kommentar ist unter aller Sau.

bislhausverstond
27 Tage 1 h

So epas kenn lei idiotn sogn odor de de massn verdienen, sem konn jo uans dohuame bleibn

vfc
vfc
Tratscher
26 Tage 23 h

@ Ruppi
Ich habe auch ein Kind, zwar schon etwas grosser, als es krank war musste ich halt Urlaub nehmen (auch unbezahlten)

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
26 Tage 23 h

@vfc
So ist es eben wenn man Kinder hat. Und wenn Schule in den Fernunterricht rutscht eben auch. Da tun mir Eltern nicht leid, da so was bei der Familienplanung in Betracht gezogen werden muss.

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
26 Tage 23 h

@bislhausverstond
Kinder sein ober a koan Freibrief um sich von der Erziehungsarbeit zu drücken. Zuerst planen, dann Kinder in die Welt setzen, wenns hinten und vorn fehlt. Danke für den Idioten.

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
26 Tage 23 h

@bubbles
Wahrheit tut weh. Ich weiß. Mütter stundenlang am Nachmittag bam Ratschen am Spielplatz und wenn sie mal ein paar Tage auf die Kinder schauen müssen, ist das nicht machbar. Arme Gesellschaft.

bubbles
bubbles
Superredner
26 Tage 22 h

Wenn niemand meine Kinder betreut muss ich als Pflegefachkraft zuhause bleiben. Mir persönlich ist das dann auch egal. Da lerne ich lieber meinen Kindern etwas. Und betreue die. Schon verrückt wie sich das Rad dreht.

sixtus
sixtus
Grünschnabel
26 Tage 22 h

@Ruppi Das hat nichts mit Erziehungsarbeit zu tun. Solche Aussagen können nur kinderlose Menschen von sich geben

sepp52
sepp52
Grünschnabel
26 Tage 18 h

@bubbles
ist aber leider Gottes die Wahrheit die die Leute nicht gerne hören

Guri
Guri
Superredner
27 Tage 3 h

Meine Tochter hat sich in der Mittelschule Sterzing angesteckt , von einem Lehrer , der teils ohne Maske den Unterricht gestaltet hat .

xyz
xyz
Superredner
27 Tage 2 h

Lehrer müssen nicht die ganze Zeit die Maske aufhaben wenn der Abstand passt. So sind die Regeln. Sogar singen ist (verwunderlicherweise) laut den Landes-Coronaangaben noch erlaubt.
Viele Kinder verstehen Lehrer mit Maske nicht; sie müssen Lippen mitlesen können. Zudem kann man nicht stundenweise mit Maske unterrichten/reden- dafür sind sie einfach nicht gemacht.

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
27 Tage 2 h

Do sein mir iats af an fragwürdigen Punkt. Wie konsch du dir sicher sein bei wem, bzw. wou genau sich deine Tochter ungsteckt hot ? Wie konn men überhaupt nochweisen bei wem men sich ungsteckt hot ? Und i verteidig iats gonz sicher nit in Lehrer !!

@
@
Superredner
27 Tage 1 h

Vielleicht hat deine Tochter den Lehrer abgesteckt. Wer weiß?

jo
jo
Grünschnabel
27 Tage 45 Min

..ein Schuldiger muss her!! Zum Schämen!

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

@xyz
Aha, ober fe 6jährige Kinder werd verlong a Maske zu trogn, fürn Lehrer wars nit zumutbor ? I red nit fe 14 jährige Jugendliche, sondern fe KINDER MIT 6 JOHR !! Sog mol, geats nou ?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

In Deutschland melden mehrere Wissenschaftler, dass die Infektionszahlen seit Beginn der Schulen exponentiell gestiegen sind. Wem kann man noch glauben ???

Faktenchecker
27 Tage 3 h
bislhausverstond
27 Tage 1 h

Wia viele erwochsene sein in quarantäne??

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
27 Tage 47 Min

Unser Kindergarten hatte nur eine Woche nach den Ferien geöffnet. Ein Kind positiv, ganzer Kindergarten für 14 Tage zu. Alle zum Zwangstest, alle in Quarantäne.

Hustinettenbaer
nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

fällt dramatisch auf eine Neuinfizierte… sga’s ruhig dazu… pro Stunde mit dieser infizierten Lehrperson, die womöglich noch weitere 4 Schüler in anderen 4 Klassen ansteckt, die dann zuhause (dieses Ansteckungsrisiko ist ja bereits als größtes bekannt) wiederum Familienmitglieder oder am Nachmittag Freunde (auch dieses große Risiko ist ja bereits bekannt) ansteckt…

Alle statistischen Werte und Hochrechnungen sind bei diesem “jungen” Virus komplett für die Fische!!!

Wenn die Lehrperson selber keine Maske trägt, nützt es auch wenig, wenn die Schüler Maske tragen! Sollte uns eigentlich langsam bekannt sein…

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
27 Tage 3 h

Das ist keine Studie sondern eine Simulation. Die Ergebnisse sind maßlose Übertreibungen (nach 4 Stunden in der Bar alle angesteckt, nach 2 Stunden Unterricht die Hälfte der Schüler angesteckt) und entsprechen überhaupt nicht der Realität. Hör auf, hier Fakenews zu verbreiten

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
27 Tage 2 h

@Mezcalito
Es gibt unterschiedliche Studien, noch keine eindeutigen Ergebnisse. Das gilt auch für die SVP-zitierte. „Nur 3,8 Prozent der Infektionsherde gehen vermutlich auf die Schule zurück“ ist ein schräges Argument. Vielleicht “vermutliche” 3,7 % oder oder
Es sollte common sense sein: Simulationen, Studien und Risiken müssen öffentlich erörtert werden. Erst dann entscheiden, ob man Risiken eingeht oder nicht.

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
27 Tage 49 Min

@Hustinettenbaer Es gibt keine einzige Schule wo ein Lehrer alle Ki der angesteckt hat. Diese Simulation verbreitet fake news. Und du auch.

Gustl64
Gustl64
Tratscher
27 Tage 39 Min

Dann soll das Land mal endlich ffp2 Masken zur Verfügung stellen.

nero09
nero09
Tratscher
27 Tage 8 Min

so ein blödsinn! dann erklär mir mal warum ehepartner nur mit einer wahrscheinlichkeit von 40% und kinder mit 15% infiziert werden? und das im selben haushalt und ohne maske!

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

@Gustl64
Kaf dir uane, nor heart de Panik vieleicht auf 🤣🤦🏻‍♂️

Gustl64
Gustl64
Tratscher
26 Tage 12 h

@ lana77 Brauch ich nicht, Schule ist zu.

versteherin
versteherin
Tratscher
26 Tage 10 h

Gustls tägliche Gebete wurden erhört…

AndreasG
AndreasG
Neuling
27 Tage 3 h

@Hustinettenbaer wohl keine Kinder!!!!

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
27 Tage 3 h

Und der Gustl64 wohl Lehrer

Pepe
Pepe
Tratscher
27 Tage 2 h

Andreas… I hon Kinder und gib ihm 100%recht!wenn net in der Schule, nocher in dir schülerbusse…. Meine Tochter hot mir erzählt, dass bei an kolleg von ihr in der Klasse a positiv getesteter Schüler wor… Lei der banknochbor hot gmiasst Quarantäne mochen, weil die ondern Schüler jo weit weck genua sitzen(in der Schule)….. Noch a Woche sein no poor positive derzua kemmen und sie hobn die Klasse in Quarantäne gschickt (net die Schule, obwohl de di gleichen Busse usw nemmen🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️)

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
27 Tage 2 h

@AndreasG, wohl keine (Groß-)Eltern ?

hefe
hefe
Superredner
27 Tage 3 h

Die Arme leidet doch unter Realitätverlust……… Vielleicht nicht gerade in der Schule aber im Schülerbus, außerhalb des Schulgeländes,Spielplätzen oder Skateboardplätzen ist die Maskenpflicht vergessen bzw wird das Virus weitergegeben ! Aber leider wird diese Arroganz von den manchen Eltern auf die Kinder übertragen

xyz
xyz
Superredner
27 Tage 2 h

Bevor die Schulen nicht schließen, werden viele Eltern den Ernst der Lage nicht verstehen.

verwundert
verwundert
Grünschnabel
27 Tage 1 h

@xyz.. dann dürfen die Schulen noch Monate geschlossen bleiben.. oder glauben hier wirklich viele, dass das Virus in 3 wochen wieder zu den Fledermäusen zurückkehrt??

Gustl64
Gustl64
Tratscher
27 Tage 3 h

Eine jede Sparte, seien es Kaufleute, Gastwirte, Eltern … behaupten, nicht für die Verbreitung des Virus verantwortlich zu sein. Ich glaube diese Behauptungen sprechen für sich und bedürfen keiner Diskussion. Das Abschieben von Verantwortung ist eben leichter als solche zu übernehmen.

verwundert
verwundert
Grünschnabel
27 Tage 1 h

Gustl64.. so wie auch unsere Politik die Schuld von sich schiebt, es sagt sich leicht ‘die Bevölkerung hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht’ nicht wahr Herr LH

sunshine
sunshine
Superredner
27 Tage 2 h

Wenn Firmen mit vielen Arbeitern offen lassen dürfen, müssen Schulen ebenso offen bleiben, Punkt.

sepp52
sepp52
Grünschnabel
27 Tage 1 h

das Geld verdient man ja in der Schule????

sunshine
sunshine
Superredner
27 Tage 33 Min

sepp52 Wo bringst du deine Kinder unter während du Geld verdienst? Ach was red ich denn, als Mann kennst du solche Probleme ja nicht…

halihalo
halihalo
Grünschnabel
27 Tage 2 h

bravo Frau Gebhard !!! 👍
es währe unverantwortlich wieder alle Schulen zu schließen…

jo
jo
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Frau Gebhard könnte eine Aushilfsstelle an einer Schule übernehmen..vielleicht würde sie dann anders sprechen und denken..

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
27 Tage 2 h

Wenn wir Kinder und Jugendliche weiterhin einsperren und sie verantwortlich machen für diese MISSWIRTSCHAFT in Politik und Gesundheitswesen, dann werden wir mit großen psychosozialen Kollateralschäden und ungemein viel Aggressionspotential rechnen müssen…!

Staenkerer
27 Tage 1 h

wo mehr leit längere zeit zommsitzn, -stien vor ollem in gschloßne räume, isch de onsteckungsgfohr groß, werd ba de kinde a so sein! de bemühung de schualn offn zu gholtn isch jo supper, ober de argumentation wackelt schun gewaltig!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
27 Tage 2 h

Hallo nach Südtirol,

überall in Europa ist es gleich, Schule und Arbeit muss auf bleiben.
Schliesst man die Schulen holt man zu Hunderttausenden Elternteile vom Arbeitsplatz weg.
Man muss ehrlich zueinander sein, jahrzehntelang wurde der Doppelverdiener mit den Kindern in Kita/Schule in Ganztagesbetreuung gefördert,
 diese Maschine lässt sich nicht in Wochen bremsen.
Natürlich bringen Kinder die Infektionen aus den Familien in die Schulen und umgekehrt ebenso.
Gemeinsames arbeiten in Handwerk,Industrie und Dienstleistung ebenso.
Kein Staat in Europa wagt einen “Komplettstillstand”, es ist nicht leistbar in einer westlichen Wohlstandsgesellschaft.

Ausgangssperren und Verbote für Gastro/Einzelhandel sind sinnfreie Verzweiflungstaten, der Nutzen nicht wahrnehmbar, der Schaden immens.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
27 Tage 1 h

@Andreas
Salomonisch, gut.

GTH
GTH
Tratscher
27 Tage 47 Min

du hast es auf dem punkt gebracht

sixtus
sixtus
Grünschnabel
26 Tage 22 h

Danke für diesen Beitrag. Den sollten sich unsere Politiker verinnlichen und auswendig lernen, sofern es irgendwie möglich ist. Sie können den verursachten Schaden nicht mal annähernd Schätzen.

sepp52
sepp52
Grünschnabel
27 Tage 2 h

Liebe Frau Gebhard , ich verstehe ja dass es für Eltern sehr schwer ist alles unter einen Hut zu bringen und dass jemand bei den Kids bleiben muss , deswegen ja der Vorschlag wenigstens von Mittelschule aufwärts zu Hause zu bleiben , Kindergarten und Volksschule offen lassen .
Ich bin in einem großen Betrieb beschäftigt, haben zum Glück noch wenig Fälle , aber leider die Fälle die sind sind entweder die Frau Lehrerin , oder die Kids positiv und somit auch die Eltern.

Sag mal
Sag mal
Kinig
27 Tage 3 h

ja klar.Wie man s braucht.Nur auf nichts verzichten.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

In der Schule wohl eher weniger, mehr wohl ausserhalb, wenn man sieht wie schulpflichtige Kinder und deren Begleiter zur Zeit vielfach ohne Maske unterwegs sind.

der Europaeer
26 Tage 23 h

Kinder tragen den Virus genauso weiter, wieso sollte das Virus auf die kleinen Kopiermaschinen verzichten?? Studien zu Kindern u Corona wurden schon mehrfach nach oben korrigiert. In den Schulen u Kigas wird entweder zu wenig oder zu viel gelüftet. Es fehlen Luftdesinfektionsgeräte. Da können Kinder u Lehrpersonal nur so oder so erkranken. Seit wann können Politiker etwas beurteilen? Die SVP-Frauen …. wenn ich so was schon lese …. fragt mal Falk …. es wird wieder nicht klappen …. heute waren Spielplätze voll mit halbem Mundschutz ….

ste
ste
Tratscher
24 Tage 20 h

i hon covid und sell von dr schule 😏

wpDiscuz