„SVP, es reicht!“

Umfahrung Kiens: Team K macht Eingabe beim Rechnungshof

Freitag, 28. Oktober 2022 | 12:58 Uhr

Bozen/Kiens – Heute Morgen haben die beiden Team K-Landtagsabgeordneten Paul Köllensperger und Maria Elisabeth Rieder beim Rechnungshof eine Beschwerde über Verzögerungen und Kostensteigerungen beim Bau der Umfahrung von Kiens eingereicht. „Ist das Hotel des Cousins des Bürgermeisters daran schuld?“, fragt die Bewegung.

Seit fast 20 Jahren sei die Rede von einer Umfahrungsstraße, um Kiens vom Verkehr zu befreien. Kürzlich hatte Team K in einer Anfrage nachgefragt, ob die Gemeinde Kiens tatsächlich zwei Bauprojekte genehmigt hatte, nachdem die Trasse der Umgehungsstraße bereits festgelegt und in den Bauleitplan aufgenommen worden war. Dies habe der zuständige Landesrat bestätigt.

In der Folge würden Änderungen am Projekt erforderlich, was zu Verzögerungen und Kostensteigerungen aufgrund einer teilweisen Projektrevision und Änderung der bereits genehmigten Trasse führe. Direkt über der genehmigten Trasse des Umfahrungstunnels hat die Gemeinde einen neuen Wohnkomplex und die Erweiterung eines Hotels, das dem Cousin des Bürgermeisters von Kiens gehört, genehmigt. „Das Land hatte sich – unglaublicherweise – schließlich darauf beschränkt, die veränderte Situation zur Kenntnis zu nehmen, die den Steuerzahler mindestens 5,3 Millionen Euro mehr kosten wird als ursprünglich veranschlagt. Zudem wird sich der Abschluss der Bauarbeiten der Umfahrungsstraße von Kiens verzögern und die Bürgerinnen und Bürger von Kiens warten weiter auf eine Verkehrsberuhigung“, so das Team K.

Dies sei ein weiterer Skandal der SVP, der wieder einmal von den Bürgerinnen und Bürgern bezahlt werde, kritisieren die Abgeordneten. Ein SVP-Bürgermeister genehmige den Bau eines Hotels für Verwandte, verzögere damit den Bau einer Umfahrungsstraße und verursache mindestens fünf Millionen Mehrkosten. „Wir sind zuversichtlich, dass der Rechnungshof Licht in diese Angelegenheit bringen wird”, so Paul Köllensperger und Maria Elisabeth Rieder.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Umfahrung Kiens: Team K macht Eingabe beim Rechnungshof"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Freier
Freier
Tratscher
1 Monat 13 h

Na bitte… Team K ist zur Blockierpartei geworden … olls blockieren und nix geht weiter… wie unten in Italien

spotz
spotz
Tratscher
1 Monat 13 h

dann soll jeder tun u lassen eh nur die reichwn wie er will!!

nochmals , welches projekt würde als erstes genemigt
alles klar ??,

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

du hast wohl die grundlegendsten dinge nicht auf dem tacho?

Staenkerer
1 Monat 9 h

tjo … wenn ba der SVP und dem projektausweißen olles den rechten gong gongen isch werd es team K. woll nochschaugn lossn kennen … oder?
wenn der rechnungshof nix findet, um so besser für de SVP, sem plamiern sich woll team K, oder nit?

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

@Staenkerer ….. sollte nichts festgesteltt werden, hat immerhin das Team K durch solche Aktionen Steuergelder verschwendet…

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 7 h

So funktioniert demokratie manche würden auch das durchregieren so wie in china beführworten, keine angst, das wird kommen wir sind gut dabei

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
30 Tage 18 h

Danke Team K…

Opa1950
Opa1950
Superredner
1 Monat 12 h

Bravo Team K ,nur weiter so.

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

@Opa1950… naja, die ersten Personen, die durch den “Kakao” gezogen werden, sind die für die Verfahren verantwortlichen Beamten……. kennt das Team K nach 4 Jahren im Landtag immer noch nicht die Verwaltungsabläufe, dass sie bereits eine klare Verantwortung bei der SVP finden? Die Beamten werden nicht von den Parteien bestimmmt, sondern über öffentliche Wettbewerbe auserkoren…..

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
30 Tage 18 h

Oracle? Trumen sie?

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 h

…man sollte der Sache auf den Grund gehen…

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

Das sind nur Peanuts 🥜 liebes Team.

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

…. naja, anfangs hatte ich geglaubt, das Team K wäre eine seriöse Partei… in der Zwischenzeit ist es eine rein populistische Bewegung, die überall Skandale wittert, auch wenn Preissteigerungen oder Engpässe durch Corona durchaus internationale Gründe haben….und wie die Grünen (Kaserne Schlanders) Projekte und Vorhaben blockieren möchte … und zuerst mit der Presse redet, dann erst mit dem Rechnungshof….. schäbig, dass man schon öffentlicht und pauschal urteilt……

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

…und das hat nur der Bürgermeister alleine genehmigt? Bitte alle Fakten auf den Tisch, Team K traue ich keinen Deut mehr

Zussra
Zussra
Tratscher
1 Monat 11 h

I rechn amo, daß di Kiena Umfohrung net af di Olympiade fertig wearsch!
Ebenso die Perchina Umfohrung, Ausfohrt Rasen- Antholz und di Riggertolschleife!

spotz
spotz
Tratscher
1 Monat 8 h

braucht es auch nicht

irgendwer
irgendwer
Superredner
1 Monat 9 h

@Calimero

das sind keine Peanuts …..das sind sehr gravierende Sachen ….
…..ein Bekannter aus Kiens erzählte mir dass das in Kiens nichts neues ist …..

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

….. schon recht skurril diese Damen und Herren des Team K, denn sollte bei den Verfahren was nicht stimmen, so haften zuerst, voll und persönlich die Beamten, die unterschrieben haben (Akten und Beschlüsse lesen!) und eher danach wird politische Verantwortung gesucht…. deshalb kann ich solche Rekurse schwer nachvollziehen. Diese treffen zuerst die Beamten….. wegen solcher Parteien, wird es immer schwieriger Projekte zu verwirklichen, weil kein Beamter dann selber bezahlen möchte…. sollte man bedenken Team K!

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
30 Tage 18 h

Oracle,also alles durchwinken um die SVP Vetternwirtschaft weiterhin zu dulden,auch wenn es um Millionen von verschwendeten Steuergeldern geht??????

doco
doco
Tratscher
1 Monat 5 h

meine Meinung ganz egal welche Partei da nachschaut wie alles mit der Verzögerung agelaufen ist interessant ist nur dass sich die Gemeinde selbst die Prügel in den Weg gelegt hat zuerst lauthals schreien um die Umfahrung so schnell wie möglich zu realisieren und dann so ein Fiasko irgend etwas läuft in der Gemeinde Kiens schief.

rocco
rocco
Neuling
1 Monat 4 h

Und olm widdo die svp..wie longe no….

wpDiscuz