Auf Autonomie und soziale Gerechtigkeit achten!

Wahlaufruf der Südtiroler Gewerkschaftsbünde

Donnerstag, 18. Oktober 2018 | 13:17 Uhr

Bozen – Die Landessekretariate der Südtiroler Gewerkschaftsbünde AGB/CGIL, SGBCISL und UIL-SGK rufen die Bürgerinnen und Bürger auf, am Sonntag, den 21. Oktober 2018 an der Landtagswahl teilzunehmen.

Es sei für eine funktionierende Demokratie von grundlegender Bedeutung, dass die Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.

Am 21. Oktober entscheiden die Bürger, wer sie im Südtiroler Landtag vertreten wird. Arbeitnehmer und Rentner sollten laut den Gewerkschaften dabei eine jener Listen unterstützen, welche für die Autonomie und für ein sozial gerechtes Südtirol stehen.

Südtirol stehe vor wichtigen Aufgaben und großen Herausforderungen. Die Gewerkschaften setzen sich in der kommenden Legislaturperiode gegenüber der Politik vorrangig für Verbesse­rungen und Fortschritte in den Bereichen Gesundheit, soziale Gerechtigkeit, Qualität der Arbeit und bezahlbares Wohnen ein.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz