Wichtige Verbindung

Weiterhin grenzüberschreitender Nahverkehr Mals-Müstair

Donnerstag, 06. Dezember 2018 | 17:42 Uhr

Mals – Bis Ende 2019 hat die Landesregierung den öffentlichen Busdienst zwischen Müstair-Cunfin-Mals und Martina-Cunfin-Nauders-Mals verlängert.

“Die Buslinie Müstair-Cunfin-Mals verbindet die Vinschger Bahn auch mit der Rhätischen Bahn, deren Engadiner Linie bis Zernez führt”, sagt Mobilitätslandesrat Florian Mussner. Somit erreiche man Zürich von Meran aus in 5,5 Stunden, während man über die Verbindung über den Brenner und den Arlberg eine Stunde mehr brauche, sagt Mussner. Auf seinen Vorschlag hat die geschäftsführende Landesregierung am 4. Dezember beschlossen, die Vereinbarung für den Busdienst auf den Strecken Müstair-Mals und Martina-Nauders-Mals zwischen dem Land Südtirol, dem Kanton Graubünden, der PostAuto Schweiz AG und der SAD-Nahverkehrs AG zu bis Ende 2019 zu verlängern. Mussner wird die Vereinbarung in Kürze unterzeichnen. Genehmigt hat die Landesregierung somit den entsprechenden Fahrplan für die Busse der Linien 811 Zernez-Mals und den Fahrplan 273 Martina-Nauders-Mals.

Den grenzüberschreitenden öffentlichen Personenverkehr zwischen Südtirol und der Schweiz sieht Mussner als weiteren Schritt hin zur Weiterentwicklung nachhaltiger Verkehrsnetze und zur Internationalisierung im Sinne des Leitmotivs #südtirolverbinden. “Mit dem Busdienst, tragen wir vor allem auch zum Umweltschutz bei”, erklärt der Landesrat.

Für den öffentlichen Personenverkehr auf dem Streckenabschnitt Müstair-Mals bezahlt das Land für das kommende Jahr rund 376.394 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Gemäß Territorialprinzip übernimmt das jeweils zuständige Land die Transportkosten auf dem eigenen Gebiet.

Die Strecke zwischen Mals und Müstair ist für Inhaber der Fahrausweise des integrierten Tarifsystems Südtirols, also für Abo+, Südtirol Pass 65+, Mobilcard, Bikemobilcard und Museumobil Card sowie lokale Gästekarten, die die Mobilcard oder die Museumobil Card inkludieren und Freifahrausweise (z.B. Südtirol Pass free), im Fahrpreis enthalten. Alle anderen Fahrgäste müssen im Binnenverkehr zwischen Mals und Staatsgrenze, unabhängig von der Abfahrts– und Zielhaltestelle der Fahrt, einen Einzelfahrausweis zu 1,50 Euro (Inhaber der Südtirol Pass 1 Euro) lösen. Für grenzüberschreitende Fahrgäste gelten die von PostAuto Schweiz anerkannten Fahrausweise (u.a. schweizerisches General-Abonnement, Halbtax-Abonnement, Tageskarte Engadin, Tageskarte Schweizerischer Nationalpark).

Die Strecke zwischen Mals und Martina ist für Inhaber der Fahrausweise des schweizerischen Tarifsystems, wie Generalabonnement (inklusive Bündner Generalabonnement), Halbtaxabonnement mit entsprechendem streckenbezogenen Fahrausweis, touristische Angebote wie Engadin Scuol Mobil, Engadin Val Müstair Mobil, Wellness inklusive und Graubünden PASS, im Fahrpreis enthalten. Alle anderen Fahrgäste müssen im Binnenverkehr und für grenzüberschreitende Fahrten einen Fahrausweis des integrierten Tarifsystems Südtirols lösen.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz