STF kritisiert „üppige Beiträge“

Werden SVP-Spender mit Beiträgen belohnt?

Mittwoch, 03. Juli 2024 | 07:00 Uhr

Von: mk

Bozen – Die Süd-Tiroler Freiheit hat mehrfach darauf hingewiesen, dass unter den SVP-Spendern auch Firmen sind, die öffentliche Beiträge erhalten. Das sei zwar nicht illegal, aber moralisch fragwürdig, findet die Bewegung. Die Antwort auf eine Landtagsanfrage gibt nun einen konkreten Einblick. Die Süd-Tiroler Freiheit fordert, dass diese Form des Lobbyismus verboten wird.

Die „Plose SKI AG“ zählt zu den edlen Spendern der SVP. Sie spendierte im Wahlkampf 8.000 Euro. Die „Plose SKI AG“ wurde in den letzten Jahren auch reich mit öffentlichen Beiträgen gesegnet. So erhielt das Unternehmen in den letzten drei Jahren Zuwendungen von fast 11,5 Millionen Euro. Demgegenüber bescheidene 100.000 Euro bekamen die „Seilbahnen Saslong AG“. Sie spendete 25.000 Euro vor der Landtagswahl an die SVP.

stf

„Es ist moralisch höchst bedenklich, dass ein Unternehmen um Beiträge ansucht und gleichzeitig Geld an eine Partei spendet“, betont Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit. „Die Frage ist legitim, ob diese Unternehmen aus reiner Liebe zum Edelweiß gespendet haben oder ob sie sich dadurch die Gunst der politischen Entscheidungsträger erkauft haben?“

Die Süd-Tiroler Freiheit fordert vom Landeshauptmann Aufklärung. Sven Knoll will zudem eine Änderung der Gesetze. „Es sollte Betrieben generell verboten werden, an Parteien zu spenden, wenn sie öffentliche Beiträge erhalten. Wer Geld verschenkt, braucht offensichtlich keine Unterstützung. Diese Form des Lobbyismus muss unterbunden werden!“, unterstreicht Sven Knoll abschließend.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Werden SVP-Spender mit Beiträgen belohnt?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Opa1950
Opa1950
Superredner
17 Tage 13 h

In Südtirol läuft unter dieser Landesregierung vieles um nicht zu sagen fast alles falsch.

Doolin
Doolin
Kinig
17 Tage 10 h

…eine Hand wäscht die andere…

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
17 Tage 10 h

@Doolin genau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben. jetzt muss ich auf “wie du mir, so ich dir” ausweichen…😁

Staenkerer
16 Tage 4 h

@Doolin jo! und von boade hebn de hände 🙈🙉 und 🙊 zua!
ober das ba der partei gemauschelt und getrixt werd wenns um de lobbyisten geat woaß man seit johrzehnte!

brunecka
brunecka
Universalgelehrter
17 Tage 12 h

Letza wie die Mafia🙏🙏🙏🙏

Opa1950
Opa1950
Superredner
17 Tage 11 h

Mafia auf Südtiroler Art und Weise.

Oracle
Oracle
Kinig
17 Tage 11 h
Ich würde die Aussagen der STF als Sommernachtsdiskussion klassifizieren. Die Beitragsvergabe ist klar geregelt, Beamte des Landes sind dafür zuständig und irgendein Amtsdirektor segnet das ab, sofern das Gesuch rechtens ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Beamte, das Gesuch “X” oder “Y” mit Partemitgliederlisten abgleicht, die man da haben müsste? Deshalb ist die Unterstellung der STF reines Sommernachtsgeplänkel! Da die das sogar in die Presse bringen? Da frage ich mich, ob die nichts besseres zu tun haben? Wenn die STF es ernst meinen würde, wäre der Rechnungshof die richtige Adresse, nicht so sehr die Presse.… Weiterlesen »
Opa1950
Opa1950
Superredner
17 Tage 10 h

Amtsdirektoren sind in vielen Dingen Recht Zweifelhaft und halten gerne ihre Hände auf. Aber da kontrolliert ja niemand.

Tom25
Tom25
Grünschnabel
17 Tage 11 h

Alles auf Walsch
Ging bei Deutsch die Tinte aus

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
17 Tage 11 h

siamo in italia fino a prova contraria

unter uns
unter uns
Tratscher
17 Tage 12 h

Und “Otto Normalverbraucher” kann sich die Tageskarte nicht leisten…👌👌irgendwas läuft falsch…

Blitz
Blitz
Kinig
17 Tage 11 h

Kenne einige Spender, die mehr als belohnt wurden/werden. System SVP 👎

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
17 Tage 11 h

da bin ich mit Sven mal einer Meinung wo er Recht hat die Svp ist ein Sumpf wo sich viele Gattungen wohl fühlen

Der Wahrhaftige
Der Wahrhaftige
Tratscher
17 Tage 12 h

In Südtirol hört man nie nichts von der Mafia, da die Mafia in der Regierung ist!!!

krokodilstraene
17 Tage 12 h

…und das Schlimme daran ist, dass sich kaum mehr jemand aufregt und daran stößt… denn es ist anscheinend ein ganz normaler Zustand…

Diese Gesellschaften bekommen Beiträge (mit unseren Steuergeldern finanziert) und können gleichzeitig Geld an “eine” Partei verschenken…
Antragsteller für den Bau einer Erstwohnung für die eigene Familie aber werden über Jahre vertröstet…
schlimmer noch, deren Anträge liegen über Jahre unbearbeitet irgendwo in einer Schublade…

aber, wie gesagt, alles ganz normal…
😡😡😡

info
info
Universalgelehrter
17 Tage 12 h

Sagt eine Partei, die illegale Spendenkonten im Ausland betreibt, cool!

thomas
thomas
Kinig
17 Tage 11 h

Beiträge, öffentliche Aufträge, Chancen

magg
magg
Superredner
17 Tage 9 h

Finde es so, wie der Hr. Knoll, wer so viel Geld entbehren kann, sollte keine Hilfsgelder vom Land bekommen, denn dies sonst aussieht, als ob die SVP Geldwäsche betreiben. Erst bekommen die Seilbahnbetreiber Gelder vom Land und diese geben dieses Geld wieder zurück, bereinigt und als Spende getarnt (System alla Mafia).

Sosonadann
Sosonadann
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

@magg
Geldwäsche? Wenn man 11,5 Millionen gibt und 8.000 bekommt? Da ist das Geld in der Wäsche aber stark eingelaufen!

magg
magg
Superredner
17 Tage 3 h

@Sosonadann es ist nur eine Spende von 8000€, wer weiß, wieviel im ganzem Jahr. Und 8000€ indirekte Steuergelder, die wiederum nur der SVP zugute kommen. Und es ist nicht nur diese Seilbahnbetreiber, sondern mehrere Betriebe, die diese Masche betreiben.

Sosonadann
Sosonadann
Universalgelehrter
16 Tage 14 h

@magg Vermutungen sind kein Beleg

Seitental
Seitental
Grünschnabel
17 Tage 10 h

…und dann wundert man sich dass eine solche Partei nicht mehr gewählt wird!
finde es gut und richtig dass die Oppositionsparteien so Spielchen aufdecken und öffentlich machen! 

Ratziputz
Ratziputz
Tratscher
15 Tage 3 h

Es ist schon gut, dass die Opposition kontrolliert, jedoch bitte nicht auf so populistische Weise, wer ohne Schuld, werfe den ersten Stein.

Opa1950
Opa1950
Superredner
17 Tage 4 h

Ist eigentlich schon komisch dass die Plose AG einen so hohen Beitrag erhalten hat.Etwas stimmt hier nicht.

wpDiscuz