Institut wittert Komplott - weißrussischer Außenminister tot

Will Putin Lukaschenko töten?

Samstag, 26. November 2022 | 18:49 Uhr
Update

Moskau/Minsk – Um seine Ziele zu erreichen, soll Kreml-Chef Wladimir Putin sogar bereit sein, einen seiner wenigen noch verbliebenen Verbündeten zu eliminieren. Die Rede ist vom autoritären belarussischen Staatschef Alexander Lukaschenko. Wie das US-amerikanische Robert Lansing Institute schreibt, ist ein Attentat oder zumindest ein versuchtes Attentat auf den weißrussischen Machthaber geplant, um ihn zur Zusammenarbeit und zum aktiven Kriegseintritt gegen die Ukraine zu zwingen. Das Institut beruft sich auf ranghohe russische Militärs.

Lukaschenko hat bekanntlich sein stark von Moskau abhängiges Land als Aufmarschgebiet für russische Truppen zur Verfügung gestellt. Russische Luftangriffe auf die Ukraine werden von dort aus geflogen. Nach Materialverlusten der russischen Armee stellt Belarus außerdem Panzer und andere Waffen zur Verfügung. Die Ukraine betrachtet das Nachbarland deshalb als Kriegspartei und hält auch Truppen in Reserve für den Fall, einen direkten Angriff aus Belarus abwehren zu müssen. Eine direkte Beteiligung im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine schloss Lukaschenko bislang allerdings aus.

„Auf Anweisung vom russischen Präsidenten Wladimir Putin bei seiner Rückkehr vom Gipfeltreffen der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) könnte der militärische Geheimdienst Russlands in den kommenden Tagen versuchen, ein Szenario zu konstruieren, das ein Attentat oder ein versuchtes Attentat auf den weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko vorsieht, um ihn einzuschüchtern und ihn dazu zu bewegen, endlich seine Truppen direkt in den Krieg gegen die Ukraine an die Seite der russischen Armee zu schicken“, schreibt das Institut in einem Artikel.

Sollte Lukaschenko getötet werden, rechnet der russische Militärgeheimdienst damit, dass die Führung an den OVKS-Generalsekretär Sanislav Zas übergeht. Er gilt Russland gegenüber als loyal ergeben und als Marionette des Geheimdienstes. Das Komplott sehe im Anschluss vor, dass Zas Belarus zum autonomen Gebiet Russlands erklärt und mit in den Krieg zieht, um der vermeintlichen militärischen Bedrohung aus der Ukraine und aus Polen zuvorzukommen.

Der eigenen Bevölkerung würde über die Propaganda eine Erzählung unterbreitet, wonach das Attentat auf Lukaschenko von den USA geplant worden sei, erklärt das Institut.

Weißrussischer Außenminister plötzlich tot

Unterdessen ist der weißrussische Außenminister Vladimir Makei unter mysteriösen Umständen plötzlich verstorben. Das Ministerium hat den Tod offiziell bestätigt. Neben weißrussischen Medien haben auch russische Medien die Nachricht verbreitet.

Makei hätte sich am Montag mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow treffen sollen.

Unmittelbar erfolgte die Reaktion aus Moskau. „Wir sind schockiert“, erklärt die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Zakharova auf Telegram.

Kiew vermutet hingegen, dass hinter dem plötzlichen Tod der Kreml selbst stecken könnte. Gerüchten zufolge sei der 64-Jährgie vergiftet worden, schreibt der Berater des ukrainischen Innenministeriums, Anton Gerashchenko, auf Twitter.

„Makei galt als möglicher Nachfolger von Lukaschenko. Er war einer der wenigen, die nicht unter dem Einfluss Russlands standen. Den Gerüchten zufolge könnte sein Tod eine Warnung an Lukaschenko sein“, meint Gerashchenko.

Von: mk

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rudolfo
Rudolfo
Kinig
2 Monate 2 Tage

Bei diesen Ex KGB/FSB Mörder würde mich das nicht wundern. Dem traue ich alle 🐖🐖 reien zu….

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 2 Tage

…isch wohl besser den net zum Freund zu haben…
😆

Joosi
Joosi
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

In die Schule zu gehen ist sehr wichtig, du hast noch die Zeit

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
2 Monate 2 Tage

@Joosi…wenn sich intelligente Erwachsene unterhalten, hast Du Pause….

Superredner
2 Monate 2 Tage

@Joosi Sie meinen die KGB-Schule, die sie besucht haben?

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
2 Monate 2 Tage

@Doolin…👍ich, und ich hoffe Du auch, habe das Privileg und die Unabhängjgkeit, mir meine Freunde selber aussuchen zu können….

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
2 Monate 2 Tage

@Philingus hahaha 🤣🤣🤣

Staenkerer
2 Monate 2 Tage

@Joosi maaaa… schun oft leit lei mit wienig schualjohr kennengelernt de viel mehr herzensbildung hobn wie ondre mit an doktortitel!

Vfc
Vfc
Tratscher
2 Monate 2 Tage

mir kommt ins Lachen, jetzt wird schon bevor irgendwas passiert der “richtige” Schuldige angeprangert….. ohne Worte

Superredner
2 Monate 2 Tage

Wer zuletzt lacht, lacht am besten und besonders über einfältige Putin-Freunde …

Vfc
Vfc
Tratscher
2 Monate 2 Tage

@Philingus
ich denke da an die Rakete in Polen wo alle geschrien habm, Putin wars….und wer wars?

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
2 Monate 2 Tage

@Vfc
Ach und du weißt es?????😅🤣😂

Vfc
Vfc
Tratscher
2 Monate 2 Tage

Jupp. Ich weiss auch wer Nordstream gesprengt hat

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
2 Monate 2 Tage

@Vfc
hats dir dein Kumpel ins Ohr geflüstert!
Ist aber auch egal , es wurde eine Tote Leitung noch mal getötet!

Superredner
2 Monate 17 h

Das „ohne Worte“ hätten sie hier besser in die Tat umgesetzt …

Holzile
Holzile
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Wer bringn schun sein Ehemonn um?! xD

Superredner
2 Monate 2 Tage

👍👍👍

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 2 Tage

…zwei Freunde auf hoher See…

Holzile
Holzile
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Wladimir Makei (Belarussischo Aussnminischto) isch gschtorbn, wohrscheinlich ausn Fenschto gfoll. 
Konn passiern……..

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
2 Monate 2 Tage

Holz….
Ja wie die viele Russische Manager die sich auch verflogen haben !!!

inni
inni
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Lukaschenko hat stets einen ängstlichen Blick in Putins Gegenwart 

… so wie seinerzeit viele Untertanen in Durnwalders Gegenwart …

nixischfix
nixischfix
Tratscher
2 Monate 2 Tage

🙂 gewalltig…

Holzile
Holzile
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Die Operation isch schun in Gong!

sarkasmus
sarkasmus
Superredner
2 Monate 2 Tage

Das passiert wenn man aus dem tellerrand südtirol blickt

Superredner
2 Monate 17 h

Und dahin müssen sie erstmal gelangen …

magari
magari
Superredner
2 Monate 2 Tage

Der Belorussische Außenminister ist heute verstorben. Zufälle gibts. 

Zugspitze947
2 Monate 2 Tage

magari: er wurde wohl eher ents…t 🙁

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
2 Monate 2 Tage

magr.. .
Problemlösung auf Russisch!

Vfc
Vfc
Tratscher
2 Monate 2 Tage

@Zugspitze947
die Frage ist: von wem?

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
2 Monate 1 Tag

@Vfc
Vermutlich von dem ,der aus Weißrussland agieren möchte! Bei Luk…. klappern schon die Zähne. Ist nicht gesund nicht auf dem Kurs des möchtegern Stalin zu sein!

onassis
onassis
Superredner
2 Monate 2 Tage

Selbst Putins beste Freunde sind sich um ihr Leben nirgends sicher. Wenn Putin für sich einen Vorteil sieht geht er über Leichen.

Nico
Nico
Superredner
2 Monate 2 Tage

Besser wars wenn sie endlich den Putin vergiftn tatn!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Wenn er de nit kriag,de er kriagn will,nor muass er holt de killn(lossn) de er erwischt und wenns seine Freunde sein(wenn er Freunde hot)

pfaelzerwald
2 Monate 2 Tage

So ist das beim Geheimdienst.!

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Des glabi olls net… Werd schun wieder so a Tratsch sein…
Wiea sie zem a gsogt hobn…” Der Putin isch kronk und er werd bold sterben.. “

Superredner
2 Monate 17 h

Sie wollen nicht glauben, während die anderen Menschen hoffen (wie in ihrem Beispiel)

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Dor Luky isch in Puty zi groaß gwoxn – do kimmp dr Kremlzwerg letz weg af die Fotos und Videos. Sellweign muaß itz woll a kluanr her – isch dor Makei eppr a a gruaßr gwein? Dor Zas isch sichr aa lei a sou a Zwergl…

wpDiscuz