Verfassungsgericht befasst sich mit Südtiroler Wolfsgesetz

Wolf: Kompatscher für Entnahme von „Problemtieren“

Mittwoch, 15. Mai 2019 | 08:53 Uhr

Bozen – Nach der Sitzung der Landesregierung am Dienstag hat Landeshauptmann Arno Kompatscher in Sachen Wolf Klartext gesprochen.

Egal ob Rom oder Südtirol das Management über habe – es brauche rasch eine Möglichkeit zur Entnahme von Problemtieren, fordert der Landeshauptmann laut einem Bericht des Tagblatts Dolomiten. Es sei in Sachen Wolf höchst an der Zeit „für etwas weniger naturromantische Ansätze und für konkrete und effektive Lösungen“.

„Wir haben heute beim Wolf eine Situation, in der die Leute nicht mehr verstehen, warum der Gesetzgeber nicht mehr auf ihrer Seite steht“, erklärte der Landeshauptmann.

Südtirol hätte eigentlich bereits jetzt die Möglichkeit, Problemtiere zu entnehmen. Doch weil der Ministerrat in Rom gegen das entsprechende Landesgesetz Rekurs vor dem Verfassungsgericht eingelegt hat, wurde es bislang nicht angewandt.

Am 21. Mai befasst sich das Verfassungsgericht zum ersten Mal mit dem Südtiroler Wolfsgesetz. Parallel dazu wird in Rom auch politisch Druck erzeugt, einen Wolfsplan zu verabschieden, der auch die Entnahme von Problemtieren vorsieht.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

76 Kommentare auf "Wolf: Kompatscher für Entnahme von „Problemtieren“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Clemmy
Clemmy
Grünschnabel
12 Tage 5 h

Wer definiert nor Problemwolf? Olle obschiassn, de ungesicherte Herden ungreifen? Und sell ba an geschützten Art? Sell isch Utopie…
Lossts enk net va die Politiker sterbender Parteien verorschen, des isch Stimmenfong. Jeder der enk erzählt a WOLFFREIES Südtirol sei möglich, verkaft enk für dumm!

Huisl
Huisl
Grünschnabel
12 Tage 3 h

Clemmy du bringschs aufn Punkt!!

Doiger
Doiger
Tratscher
12 Tage 1 h

Sollte die Entnahme der Wölfe möglich gemocht werden, werds net long dauern bis Südtirol wieder wolffrei weart also gonz ausschliaßn konnmans net.

Dublin
Dublin
Kinig
12 Tage 1 h

@Huisl …na ja, es sind eben Wahlen und da muss eben wieder mal der Wolf herhalten um gewisse Wählerschaft bei der Stange zu halten…

mandela
mandela
Superredner
11 Tage 22 h

ich glaube trotzdem an das gute im mensch und hoffe weiterhin auf ein wolffreies südtirol😉

Huisl
Huisl
Grünschnabel
11 Tage 21 h

Dublin… ja bin eh deiner Meinung! Mandela… was ist gut daran eine Tierart auszurotten??

Staenkerer
11 Tage 16 h

maaaa, wenn hot colli zu de woffn gruafn und inklusive kompatscher hobn zugstimmt und de jäger schun zu gewehr bei fuß aufgruafn 🤔… a jo, des wor vor de londtogswohln …
also: gleiches spielchen, nächste runde …🙊ups …

Johnarch
Johnarch
Tratscher
11 Tage 23 h

WIE VIEL ZEIT WOLLT IHR EIGENTLICH NOCH FÜR EIN HIRNLOSES ANLIEGEN DER BAUERN VERSCHWENDEN??? GIBT ES NUR BAUERN IN DIESEM LAND?? NEIN!!! KAPIERT DAS ENDLICH!!!

mandela
mandela
Superredner
11 Tage 22 h

die hirnlosen befürworter verstehen leider immer noch nicht, dass der wolf nicht nur für die bauern ein problem ist! und wenn er nur für die bauern ein problem wäre, muss trotzdem gehandelt werden!!

bern
bern
Superredner
11 Tage 21 h

@Jonach
Die Politik hat kapiert. Sie hat kapiert, dass sie den Wolf beseitigen müssen.

guenne
guenne
Grünschnabel
11 Tage 19 h

Außer für die Bauern für wen ist der Wolf noch ein Problem?

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
11 Tage 19 h

@mandela
hirnlos??? ….praxisfern triffts besser, der Rest passt. 👍👍👍

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

@mandela
müssen tun wir nur sterben

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

@guenne

Mir würde da nur die Jägerschaft einfallen….Friedliche Jäger wollen dem Rehwild das Leben retten!

Doppelmoralisten

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

Johnarch, brauchsch nitt sou schreien, eis heart die sou koaner

Tanne
Tanne
Grünschnabel
11 Tage 6 h

@Landschaftspfleger
Wie viel Hirn braucht es denn, um zu sagen ich Liebe “alle” Tiere?

Pic
Pic
Superredner
12 Tage 4 h

Da sich die SVP “Südtiroler Volkspartei” nennt und noch nicht “Südtiroler Bauernpartei”, wäre es für die SVP allerhöchste Zeit, für weniger bauernromantische Ansätze und für mehr konkrete und effektive Lösungen der Probleme und Bedürfnisse der übrigen Südtiroler Bevölkerung. 

erika.o
erika.o
Superredner
12 Tage 1 h

@Pik
… wart nicht drauf !!!
die SVP hat längst verlernt Probleme zu erkennen , geschweige denn Probleme zu lösen
… das klappt in den eigenen Reihen
und dann auch nur,
wenn für SIE etwas Vorteihaftes herausspringt !!!

Staenkerer
12 Tage 17 Min

de SVP hot sich dermaßen zu a obhängiger lobbypartei gemocht, das se, sollte sie probleme der nichtlobbyistn sechn, weder zeit hobn de zu beachten, erst recht nit für de a lösung zu finden!
mitn lebn von 12 scheuen tieren sich wegn de eustimmen, ba de lobbyisten einzuschleimen isch oanfoch zum ko….!
schamt enk! olle! SVPler und lobbyisten!

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 19 h

@erika.o 👌👍👍

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
12 Tage 1 h

Sorry, ich hatte das Bild schon mal geschickt, aber es passt…
Die Hexen-, pardon, die Wolfsjagd geht in die nächste Runde…

Staenkerer
12 Tage 3 Min

des isch schun a hexenjogd!
wegn jeden schof werd gejammert,
aufn wolf mit “stoane”sprich mit x seitenlonge schlagzeilen, beworfn, und ohne skrupelos sofort, sprich ohne schuldnachweiß, aufn scheiterhaufn geworfn!
do, noch dem kläglichender schuldspruch und de schnelle verurteilung, der schuldnachweiß zu 98% ausbleib, woas ma eh das es wieder an unschuldigen getroffn hot!
wie einst … nix hot sich geändert!

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 22 h

tolles Bild 😜
bei nicht wenigen würde dies auch passen denn mit der Gabel oder Sichel wären sie bestimmt treffsicherer 😂😂😂

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
11 Tage 20 h
Hallo @Bella Bionda, über die Karikatur habe ich herzlich gelacht, danke für das Einstellen. Wenn ich mir den “Wolfsfreund” näher anschaue mit seinen Sandalen und dem Peace-Symbol auf der Stirn hege ich allerdings Sympathien für die Almler,Bergbauern und Jägersleut wenn sie diesem vertrotteltem “Fachmann” mit seinem Lieblingstier nachdrücklich den Weg talwärts zeigen. Die Karikatur ist ein unfreiwilliger Volltreffer, ahnungsloses Aktivistenvolk welche das Bergleben Südtirols aus Seilbahnbergstationen mit 100 Meter Umkreis “kennen” erklären Bergbauern und Almlern wie sie mit immensen Kosten und Mühen ihre jahrhunderte praktizierte Almwirtschaft umstellen müssen. Oder es eben drangeben müssen und sich einen Job in der Fabrik… Weiterlesen »
barbastella
barbastella
Superredner
11 Tage 18 h

@Andreas1234567
na dann auf in den Stall und helfen beim Füttern u Ausmisten, ran an den Rechen und ab aufs Feld.

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

@Andreas1234567

Nja die von dir genannte Gruppe wird sehr großzügig querfinanziert…..

Also keine Angst^^

Felix von Wohlgemuth
Felix von Wohlgemuth
Grünschnabel
12 Tage 2 h

Wie wäre es mit einem Managementplan für Problempolitiker?

Staenkerer
12 Tage 14 Min

ba de isch schun olles zu spot ….

ando
ando
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

…reine verarsche seitens politk…eine geschützte art kann nicht seitens einer provinz im tiefsten europa geregelt…versteht das endlich…

madoia
madoia
Tratscher
11 Tage 21 h

verstea gu emdlichn mol das ba ins do nimmer plotz isch fürn Wolf

barbastella
barbastella
Superredner
11 Tage 18 h

@madoia
warum nicht?
begründe mit fakten!

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

@madoia

Das würde moch auch interessieren!
Ich warte…..

Überzeuge mich mit deiner Rethorik😄

madoia
madoia
Tratscher
10 Tage 22 h

@genau un es muant olm dr wolf isch furn mensch nit gefährlich https://www.jagderleben.de/news/wolfsangriff-kinder-bestaetigt

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
9 Tage 16 h

@madoia

und was hab ich vor ein paar Tagen geschrieben? Kinder sind gefährdet, weil sie weglaufen und somit den Jagdinstinkt des Wolfes auslösen. Warum hat er sie nicht zerfleischt? Kein Bock gehabt? Er hätte gekonnt…

Aber ist hier einer die Seiten weitergegangen wo der Keiler den Wolf angreift? Wir haben die Lösung – das Wildschwein muss her😂😂😂

madoia
madoia
Tratscher
7 Tage 23 h

@barbastella wenn i dir sel a sog warum des versteasch du eh nit weils so weit bei enk möchtegern Tierschützer gor nit glong

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

Der Wolf hat das Pech, dass wieder mal Wahlen vor der Tür stehen und man auf Stimmenfang ist.

madoia
madoia
Tratscher
12 Tage 54 Min

Dr wolf hot leibold amol an onder pech wenn des so weitergeat

I brings afn Punkt
I brings afn Punkt
Grünschnabel
12 Tage 4 h

Eine nächste ernannte “Chefsache”.
Bleibt zu hoffen, dass es nicht Ähnlich wie bei der “Chefsache”
POST und SANITÄT verläuft…

Igor
Igor
Tratscher
12 Tage 33 Min

@ I brings afn Punkt
Ganz genau. Sie haben es auf den Punkt gebracht. 👍

bern
bern
Superredner
11 Tage 23 h

In Deutschland ist der Wolf mittlerweile Chefsache (bzw. Muttisache). Es sollen sensible Gebiete, z.B. alpine Gebiete, komplett Wolfsfrei gehalten werden. Halten wir die Alpen komplett WOLFSFREI !

anonymus84
anonymus84
Neuling
11 Tage 19 h

Träum weiter 😂😂😂

Igor
Igor
Tratscher
11 Tage 13 h
@bern bes wäre nicht von Nachteil endlich die Scheuklappen abzunehmen, erkennen und einsehen was Realität ist. In DEUTSCHLAND wird der Wolf zur Chefsache erklärt. Stimmt absolut. Deutschland ist aber ein souveräner STAAT und trifft die Entscheidungen für sich, welche dann auch staatsweit geltend gemacht werden. SÜDTIROL ist kein Staat, sondern lediglich eine kleine PROVINZ im Staat ITALIEN und wird von diesem zum Grossteil zudem als eine “lästige und aufmüpfige” Provinz Italiens gesehen, wo die Mehrheit der Einwohner noch nichteinmal das Italienische als Muttersprache sprechen. Deutschland trifft die Entscheidungen für sich und Italien trifft seine Entscheidungen für sich, INKLUSIVE seiner kleinen… Weiterlesen »
Guri
Guri
Tratscher
12 Tage 2 h

So ein Schmarn hab ich nie Gehört ! Problemtiere ” , das gibt es nicht bei einen Raubtier , entweder er hat Hunger oder nicht , und holt sich die leichteste Beute , ..vieleicht noch den Südtirol vorzeige Wolf einführen der Schafe nicht mag…

Staenkerer
11 Tage 19 h

des kimmt außer wenn 🐮🐮🐮 entscheiden ob gewisse 🐺 🐺🐺 an größern appetit auf 🐏🐑🐑🐑 hot wie ondre!
olles a zirkus!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
12 Tage 5 h

Haben nur die “Problemtiere” hunger?

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Die Nicht-Problem-Wölfe gehen Spargel stechen!

Dadurch dürfte die Unterscheidung problemlos möglich sein

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
12 Tage 4 h
andr
andr
Superredner
11 Tage 23 h

100 Jahre wolffrei und jetzt soll das nicht mehr gehen
In villnöss würde der letzte Wolf vor hundetfünfzig Jahren erlegt

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

andr
vor hundert Jahren war auch Krieg…zum Glück haben die Menschen verstanden dass es besser ist in Frieden zu leben

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Ja vor 100 Jahren war alles besser!🙄
Wenn ich hier nur einmal ein halbwegs vernünftiges Argument von euch hören würde….

Aber nein immer dieses nachgeplappere…..

andr
andr
Superredner
11 Tage 5 h

@Aurelius Man findet von den Unglücklichen nur noch die Stiefel“
Ein Ausschnitt aus die Welt
Das passiert wenn Wölfe zur plage werden wie hier beschrieben im 19. Jahrhundert

madoia
madoia
Tratscher
10 Tage 22 h

@genau do hosch ein argument gegnen Wolf https://www.jagderleben.de/news/wolfsangriff-kinder-bestaetigt

Krissy
Krissy
Superredner
12 Tage 3 h

So kurz vor den Wahlen???

marher
marher
Tratscher
12 Tage 3 h

Itz sein nor die naechstn wohln, nor muas eppas getun werdn, mir scheint der wolf hot ueberhond bekommen und bestimmt wos soche isch.

Karl
Karl
Superredner
11 Tage 23 h

Wenn Wahlen ins Haus stehen wacht so mancher Politiker auf und wirft mit Versprechungen die bereits am Montag nach den Wahlen wieder in dwn Tiefschlaf fallen. So manchen Scheuklappenwähler fällt das sein ganzes Leben lang nicht auf:-))))))

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 19 h

die Wählerstimmen Sind somit wieder einmal gesichert.🙈🙈🙈

Staenkerer
11 Tage 19 h

tjo, ohnescheinend gibs no genua de märchenerzählern glabn!

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

@Staenkerer

Ich hoffe du hast kein Stroh- oder Holzhaus

madoia
madoia
Tratscher
10 Tage 22 h

@Staenkerer isch des nocher eper a a märchen https://www.jagderleben.de/news/wolfsangriff-kinder-bestaetigt

Igor
Igor
Tratscher
11 Tage 18 h
Liebe Bauern, geht hin zu eurem Landesrat oder zum Landeshauptmann und redet mit ihnen. Sie wissen es hinter verschlossenen Politikertüren sehr genau, was gesetzlich möglich ist, und was nicht. Und geht bitte einmal vor der EU-wahl am 26. Mai hin und dann nach der Wahl nocheinmal. Ihr werdet zwei ganz unterschiedliche “Wolfsvarianten” präsentiert bekommen. Genau wie bei der letzten Landtagswahl auch schon gewesen ist. Vor der Wahl wird euch das baldige Abschießen per Landesgesetz versprochen, sobald dann nach der Wahl das Kreuzchen wieder an der “richtigen” Stelle gemacht worden ist, wird’s heissen……”wir können da leider nichts machen und nicht weiterhelfen,… Weiterlesen »
Staenkerer
11 Tage 17 h

des wissn de bauern genau so wie de ondern de ollm no de SVP wähln, ober de kennen es glabn und hoffn genau so nit oblegn, wie de ondern es versprechn und vergessn!
des ziecht seit johrzehnte schun, auf boade seitn!

Calimero
Calimero
Superredner
11 Tage 22 h

Herzlich willkommen im Disneyland Südtirol, hier gibt es keinen bösen Wolf.

oli.
oli.
Kinig
11 Tage 23 h

Ist nicht jeder Wolf ein Problem Tier wenn er Hunger hat ?
Wer und wie soll das entschieden werden.

Staenkerer
11 Tage 19 h

wos soll a außerkemmen wenn problemmocher entscheidn wer probleme mocht?

anonymus84
anonymus84
Neuling
11 Tage 19 h

Träumt weiter ihr Wolfgegner😂😂😂

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

👍👍😁😁

Igor
Igor
Tratscher
11 Tage 18 h
Solange der Wolf in Mittelitalien sich weiterhin so vermehrt, wird es in den nördlichen Regionen und unter anderem auch in Südtirol in Zukunft den Wolf IMMER öfters und auch in höheren Stückzahlen geben. WARUM? Weil Wölfe sich noch rascher weitervermehren, wenn sie, wie in Mittelitalien zur Zeit praktiziert, illegal abgeschossen werden, da es, falls es das Alphaweibchen eines Rudels erwischt zur Entstehung von neuen Rudeln führen kann und dann bei noch stärkerer Vermehrung viele Jungwölfe sich noch häufiger neue Territorien suchen (müssen), weil ihre Lebensraumkapazität überschritten ist, und letztendlich durch Zuwanderung bei uns auftauchen werden. Das heisst, dass Jungwölfe weiterhin… Weiterlesen »
barbastella
barbastella
Superredner
11 Tage 17 h

@igor
Stimmt absolut!

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

Wolf, Wolf, Wolf, Wolf…..ich kanns nicht mehr hören. Es gibt bei weitem wichtigeres…

george
george
Tratscher
11 Tage 17 h

Klartext in Sachen Wolf?: “Management”, “Entnahme”, “Problemtiere”, “konkrete und effektive Lösungen“ – Solche Sprache heißt nicht “Klartext” sondern “Verharmlosungssprech”! Wohlgemerkt: von mir aus kann ein Wolf auch einmal ‘abgeschossen’ werden, aber ‘Problemtiere zu entnehmen um durch effektives Wolfsmanagement die Population zu limitiern’ wäre mir als Verschleierungs- und Veräppelungssprache doch zu blöd und zu peinlich!

Staenkerer
11 Tage 14 h

viel redn, nix sogn= es oberste gebot eines politikers,erst recht vor de wohln!

Igor
Igor
Tratscher
11 Tage 23 h

https://www.sueddeutsche.de/wissen/artenschutz-doppeltes-problemtier-1.3760492!amp
Blick über die Grenzen: man hat’s nicht leicht, wenn man ein Wolf ist🤔

Igor
Igor
Tratscher
11 Tage 18 h
Vielleicht einige gesetzliche Fakten, die mehr aussagen als nur das Fordern nach “schießen”. Auch wenn Südtirol als autonome Provinz eine Lockerung des Wolfsschutzes erwirken sollte, was nicht heisst, ihn ins Jagdgesetz aufzunehmen dürfen, und ihn als jagdbares Wild einzustufen, was sowieso NIEMALS möglich ist, weil er in FFH- Richlinie im Anhang II als erhaltenswerte und geschützte Art angeführt ist, wird NIEMALS jeder Wolf einfach nur so als Problemwolf eingestuft werden und “entnommen” werden dürfen. Es gilt mit Sicherheit die gesetzlichen Vorgaben des Staates einzuhalten, dh. Wölfe könnten erst entnommen werden, wenn bewiesen werfen kann, dass keine der Schutzmaßnahmen wirksam sind.… Weiterlesen »
Ewa
Ewa
Superredner
11 Tage 17 h

man merkt: es stehen wieder Wahlen an.

shanti
shanti
Neuling
11 Tage 15 h

Leere wahlversprechen

reina
reina
Neuling
7 Tage 21 h

Der Wölf kimp la umo ina ins Toul ausn kim kuando me se isch fix.

wpDiscuz