Sisay Lemma triumphiert in Boston

Äthiopier Lemma und Obiri aus Kenia gewinnen Boston-Marathon

Montag, 15. April 2024 | 18:57 Uhr

Von: APA/dpa/Reuters

Der Äthiopier Sisay Lemma und Hellen Obiri aus Kenia haben am Montag den Boston-Marathon gewonnen. Lemma lief das Rennen in 2:06:17 Minuten. Der kenianische Titelverteidiger Evans Chebet (2:07:22), der in den vergangenen beiden Jahren gewonnen hatte, musste sich mit dem dritten Platz begnügen. Zweiter wurde Lemmas Landsmann Mohamed Esa (2:06:58). Der 33-jährige Lemma, der 2021 den London-Marathon gewonnen hatte, lief den größten Teil der Strecke allein.

Bei den Frauen verteidigte Obiri auf dem welligen Kurs durch den US-Bundesstaat Massachusetts hinein nach Boston ihren Titel. Die Kenianerin sicherte sich mit einem Endspurt ihren erneuten Erfolg und verwies ihre kenianische Landsfrau Sharon Lokedi in 2:22:37 Stunden um acht Sekunden auf Rang zwei. Auch Rang drei ging in der zweimalige Boston-Siegerin Edna Kiplagat (2:23:21) nach Kenia.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz