Neuling bezwingt überraschend Tabellenführer

AHL: Mailand zähmt die Pusterer Wölfe

Sonntag, 23. Dezember 2018 | 10:24 Uhr

Mailand/Bruneck – Hockey Milano Rossoblu lieferte die große Weihnachtsüberraschung der Runde und bezwang den HC Pustertal. Das neueste AHL-Team agierte äußert effizient und feierte den dritten Sieg in der Alps Hockey League. Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro and EHC Alge Elastic Lustenau verbuchten Overtimesiege in ihren nationalen Duellen. Ljubljana gelang ein knapper Derby-Erfolg. Feldkirch und Ritten eroberten in der letzten Runde vor Weihnachten ebenfalls drei Punkte.

Im ersten Abschnitt brachte Mailand eine sehenswerten Defensivleistung auf das Eis. Trotz einiger Überzahlspiele konnte keine Mannschaft in den ersten 20 Minuten anschreiben. Die größte Chance fand Andrea Schina vor, der an der Latte scheiterte. Im zweiten Abschnitt kam es zu einem schnellen Schlagabtausch. Raphael Andergassen erzielte nach Assist von tTommaso Traversa das 1:0 für die Gäste. Aber Mailand hatte die schnelle Antwort parat. Fabian Platzer sorgte für den Ausgleich. In weiterer Folge hielt Martino Valle Da Rin mit großartigen Saves am Gleichstand fest. Den dritten Abschnitt eröffnete aber dann Simon Berger mit einem Powerplay-Tor. Mailand gab aber an diesem Abend nicht auf. Vier Minuten später erzielte Simone Asinelli den Ausgleich. Das Spiel wurde hitzig und Mailand nahm viel Risiko. Zunächst wurde ein Tor von Pustertal nicht gegeben. Dann sorgte Edoardo Caletti für die Entscheidung für Mailand. Mailand verbuchte den erst dritten Sieg in der Alps Hockey League und das ausgerechnet gegen den überlegenen Tabellenführer.

Goals MIL: 1:1 Fabian Platzer (27:20/PP1/Xamin-Asinelli); 2:2 Simone Asinelli (44:57/PP1/Petrov); 3:2 Edoardo Caletti (55:35/Radin-Borghi);
Goals PUS: 0:1 Raphael Andergassen (25:07/Traversa – Gander); 1:2 Simon Berger (40:29/PP1/Gander-M.Virtala);

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz