Auch Meraner erfolgreich

AHL: Sterzinger Wipptal Broncos bleiben in der Master Round ungeschlagen

Donnerstag, 25. Januar 2024 | 23:15 Uhr

Sterzing – Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind in der Master Round der Alps Hockey League ungeschlagen geblieben. Der Tabellenführer der Top-Gruppe bejubelte mit einem 6:3-Heimsieg über den EC Bregenzerwald seinen dritten Erfolg im dritten Spiel. Auf Rang zwei der Top-Gruppe rangieren die Red Bull Hockey Juniors, die dem EK Die Zeller Eisbären mit 3:0 bereits die vierte Niederlage in Folge zufügten.

In der Qualification Round A hat der HC Meran/o Pircher dank eines starken Schlussdrittels auch sein zweites Spiel gewonnen – und damit die Führung übernommen. Neuer Dritter ist der HK RST Pellet Celje, der sich in Gröden vor über 1000 Fans mit 6:3 bereits seinen zweiten Sieg in der Zwischenrunde holte.

In Qualifikationspool B hat der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel das Duell mit den Hockey Unterland Cavaliers trotz Zwei-Tore-Vorsprungs erst nach Shootout gewonnen. Der SHC Fassa Falcons besiegte das EC-KAC Future Team klar mit 5:2 und ist neuer Dritter.

Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind in der Master Round weiterhin nicht zu stoppen: Erneut zeigte sich die Mannschaft Johan Sjödquist offensiv in starker Verfassung, besiegte den EC Bregenzerwald mit 6:3 – und schoss damit auch im dritten aufeinanderfolgenden Spiel fünf oder mehr Tore. Damit bleibt Sterzing in der Zwischenrunde ohne Punkteverlust, liegt weiterhin an der Tabellenspitze. Nachdem Adam Capannelli für einen Zwei-Tore-Vorteil des Heimteams gesorgt hatte, trafen die „Wälder“ binnen 45 Sekunden doppelt zum Ausgleich – doch Paul Eisendle (28.) brachte die „Broncos“ nur 30 Sekunden später wieder in Führung. Mit zwei weiteren Treffern bis zur 48. Minute gelang dem Tabellenführer die Vorentscheidung. Der EC Bregenzerwald muss damit weiterhin auf seinen ersten Auswärtssieg im Jahr 2024 warten, in Sterzing sind die Vorarlberger seit März 2022 ohne Sieg.

Die Red Bull Hockey Juniors haben mit einem 3:0-Heimerfolg über den EK Die Zeller Eisbären ihren zweiten Sieg in der Top-Gruppe gefeiert und dadurch den zweiten Tabellenplatz eingenommen. Daniel Assavolyuk (6./PP1) brachte die Hausherren mit einem frühen Powerplay-Treffer auf Kurs, netzt dann auch das zweite Juniors-Tor (31.) – ehe Elias Pul in der 49. Minute für die endgültige Entscheidung sorgte. Goalie Simon Wolf verbuchte mit 29 Saves sein drittes AHL-Shutout. Die „Eisbären“ – sie mussten ohne Jennes, Alagic und Stiegler auskommen – bleiben auch im dritten Spiel der Master Round ohne Punktgewinn, verloren zum vierten Mal in Serie.

Die Rittner Buam SkyAlps und S.G. Cortina Hafro bestritten parallel das zweite Spiel der „best-of-3“-Serie um den italienischen Scudetto. Die „Buam“ setzten sich auswärts mit 4:2 durch und erzwangen ein Entscheidungsspiel am Samstag.

Oskar Brunner

Meran bleibt in Qualification Round A ungeschlagen

Der HC Meran/o Pircher hat auch sein zweites Spiel in der Zwischenrunde der Alps Hockey League gewonnen – und übernahm damit die Führung vom bisherigen, und diesmal spielfreien, Qualification Round A-Spitzenreiter SIJ Acroni Jesenice. Die Südtiroler legten bei Steel Wings LINZ AG zwar mit einem Powerplay-Treffer (Fabrizio Ricci) vor, sahen sich aber nach zwei Abschnitt mit einem Tor im Rückstand. Ein starkes Schlussdrittel mit zwei Treffern von Calder Anderson und einem von Brandon McNally ließ die Gäste das Spiel noch drehen und einen 4:2-Auswärtssieg einfahren.

Im zweiten Spiel von Qualifikationspool A holte sich der HK RST Pellet Celje einen schlussendlich ungefährdeten 6:3-Auswärtserfolg beim HC Gherdeina valgardena.it. Mit seinem zweiten Sieg in der Zwischenrunde schob sich der Liga-Newcomer auf Rang drei. Für die Entscheidung sorgten die Slowenen im Schlussdrittel: Jakob Bernard (46.) und zweimal Raivo Freidenfelds (50. und 52.) trafen binnen weniger als sechs Minuten.

Kitzbühel gewinnt Top-Duell in Qualification Round B nach Shootout

Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel hat die Tabellenführung in der Qualification Round B verteidigt: Die Tiroler, bei denen Neuzugang Jannik Fröwis sein Debüt gab, setzten sich daheim gegen die auf Rang zwei liegenden Hockey Unterland Cavaliers mit 4:3 nach Penaltyschießen durch. Das Heimteam lag zwar bereits nach acht Minuten mit 2:0 und zu Beginn des dritten Abschnitts mit 3:1 voran, musste aber früh im finalen Abschnitte Anschluss- und Ausgleichstreffer hinnehmen. Nach einer torlosen Overtime fixierte Henrik Hochfilzer den Extrapunkt. Kitzbühel feierte damit seinen dritten Heimsieg in Serie und baute den Vorsprung auf die bewerbsübergreifend sein vier Spielen sieglosen „Cavaliers“ auf zwei Punkte aus.

Neuer Dritter ist der SHC Fassa Falcons, der sich daheim gegen das EC-KAC Future Team souverän mit 5:2 durchsetzte. Diego Iori verbuchte einen Hattrich, Viktor Näslund traf doppelt. Die Klagenfurter bleiben in der Zwischenrunde weiterhin auch im zweiten Spiel ohne Sieg.

Alps Hockey League | Master Round | Results:

Red Bull Hockey Juniors – EK Die Zeller Eisbären 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Referees: KUMMER, WIDMANN, Matthey, Pötscher. | Zuschauer: 106
Goals RBJ: Assavolyuk (6.PP1/Sinn-Schreiner, 31./Sinn-Schreiner), Pul (49./Sinn)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EC Bregenzerwald 6:3 (2:0, 2:2, 2:1)
Referees: HOLZER, SORAPERRA, Fecchio, Rinker. | Zuschauer: 369
Goals WSV: Capannelli (10./Livingston-Maylan, 17./Messner-Livingston), Eisendle (28./Cianfrone-Conci), Hackhofer (37./Conci-Cianfrone), Topatigh (48./Niccolai-Capannelli), Maylan (59.EN/Livingston-Cpannelli)
Goals ECB: Lipsbergs (27./Embrich-Wernicke), Schlögl (28./Zwerger-Wohlmuth), Wernicke (53./Fässler-Pöschmann)

Alps Hockey League | Qualification Round A | Results:
Steel Wings LINZ AG – HC Meran/o Pircher 2:4 (0:1, 2:0, 3:0)
Referees: RUETZ, VOICAN, Legat, Weiss. | Zuschauer: 176
Goals SWL: Feldbaumer (35./Rappold-Sticha), Persson (39.PP2/Dorion-Rappold)
Goals HCM: Ricci (7.PP1/Thaler S.-Garreffa), Anderson (46./Ritchie, 60.EN/Ritchie-Ricci), McNally (51.SH1/Ritchie-Ricci)

HC Gherdeina valgardena.it – HK RST Pellet Celje 3:6 (0:2, 2:1, 1:3)
Referees: BULOVEC, REZEK, Markizeti, Telesklav, Pianezze. | Zuschauer: 1.031
Goals GHE: De Luca (24./Cristellon), Luisetti (28.PP1/McGowan-Schulze), McGowan (60.PP2/Schulze-Cristellon)
Goals HKC: Sotlar (15./Povse-Mintautiskis, 25./ Povse-Mintautiskis), Povse (20.PP1/Hebar-Sotlar), Bernard (46./Mintautiskis), Freidenfelds (50./Sodja Zalokar-Sirovnik, 52./Cepon-Sodja Zalokar)

Alps Hockey League | Qualification Round B | Results:
EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – Hockey Unterland Cavaliers 4:3 SO (2:1, 0:0, 1:2, 0:0)
Referees: KAINBERGER, MOSCHEN, Pace, Seewald J. | Zuschauer: 553
Goals KEC: Lehtonen (5./Seto-Hochfilzer), Seto (8./Lehtonen-Hochfilzer), Niemelä (42./Rotter-Podlipnik), Hochfilzer (65.PS)
Goals HCU: Egger (16.PP1/Wieser F.-Kaufmann), Käyrä (45./Markkula-Pisetta), Sullmann (48./Wieser F.-Galassiti)

SHC Fassa Falcons – EC-KAC Future Team 5:2 (1:0, 3:1, 1:1)
Referees: BAJT, OREL, Arlic, Wucherer. | Zuschauer: 445
Goals FAS: Näslund (17./Selin-Ploner A., 29./Selin-Sylwander), Iori (33./Schiavone-Forte, 40.PP1/Deluca-Forte, 49./Kustatscher-Forte)
Goals KFT: Sunitsch (36./Slivnik-Piuk), Hochegger (54.PP1/Preiml)

Von: ka

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz