SSV Brixen mit 28:24 geschlagen

Allianz Euregio Cup 2020: Der SSV Loacker Bozen Volksbank siegt in Brixen

Dienstag, 18. August 2020 | 23:23 Uhr

Brixen – Der Allianz Euregio Cup 2020 mit Teams aus Nordtirol, dem Trentino und Südtirol ging für den SSV Loacker Bozen Volksbank am Dienstagabend mit der Partie gegen den SSV Brixen weiter. Dabei setzten sich die Weiß-Roten auswärts mit 28:24 Toren durch.

Der SSV Loacker Bozen Volksbank startete furios in das Match gegen die Brixner. Nach drei Minuten führten die Weiß-Roten bereits mit 3:0. Angetrieben von Kapitän Dean Turkovic (5 Tore in der ersten Halbzeit) bauten die Talferstädter ihren Vorsprung nach einer Viertelstunde auf vier Treffer Unterschied aus (12:8). Zur Pause betrug die Differenz weiterhin vier Tore zu Gunsten der Bozner (16:12) – auch, weil Pedro Hermones zwei Siebenmeter entschärfte und in den ersten 30 Minuten mit mehreren starken Paraden auffiel.

hkMedia

Nach dem Seitenwechsel führte das Team von Spielertrainer Mario Sporcic zwischenzeitlich mit sieben Toren Unterschied (24:17 in der 52. Minute durch Giulio Venturi). Vor allem in der Schlussphase kamen bei den Weiß-Roten die jungen Eigengewächse zum Einsatz und so war es Jonas Walcher, der mit dem 28:24 den Schlusspunkt unter dieses interessante Kräftemessen setzte. Bester Torschütze bei den Boznern war Kapitän Dean Turkovic mit sieben Treffern. Bei Brixen netzte Dominik Dorfmann vier Mal ein.

Am Allianz Euregio Cup 2020 nehmen außer dem SSV Loacker Bozen Volksbank und dem SSV Brixen noch die Eppan Handball Löwen und Schwaz in der Gruppe A teil. In der Gruppe B stehen sich hingegen der SC Meran, Pressano und Innsbruck gegenüber. Nach einer Gruppenphase werden die Platzierungsspiele ausgetragen. Bozen trifft im letzten Gruppenspiel am kommenden Dienstag, 25. August um 20 Uhr auswärts auf die Eppan Handball Löwen. Das erste Match gegen Schwaz ging mit 34:25 Toren an die Nordtiroler.

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz