Eishockey

Asiago und Ljubljana gewinnen zum Viertelfinal-Auftakt

Sonntag, 28. März 2021 | 07:58 Uhr

Bozen – Migross Supermercati Asiago Hockey feierte am Samstag zum Playoff-Auftakt einen knappen 2:1-Heimsieg gegen S.G. Cortina Hafro. Mit einem platzierten Schuss ins lange Eck sorgte Enrico Miglioranzi in der 50. Minute für die Entscheidung. Zudem entschied der topgesetzte HK SZ Olimpija Ljubljana das erste Viertelfinal-Duell gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan mit 7:3 klar für sich. Bei den Slowenen, die bereits nach dem ersten Drittel mit 3:0 führten, trugen sich sieben verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein.

Asiago behält die Oberhand

Das „Derby Veneto“ machte am Samstag den Auftakt in die Playoffs der Alps Hockey League 2020/21. Bereits nach 16 Sekunden musste Stefano Marchetti auf die Strafbank, Cortina konnte das frühe Powerplay jedoch nicht nützen. Besser machten es die Hausherren, die nach sieben Minuten erstmals in Überzahl agieren durften – und Alexander Frei stellte gleich auf 1:0. In weiterer Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zu Beginn des Mittelabschnitts zeichnete sich Cortina-Goalie Marco De Filippo Roia aus, wenig später sorgte Remy Giftopoulos sogar für den Ausgleich. Der Kanadier ließ Asiago-Tormann Gianluca Vallini mit einem schönen Haken aussteigen. Im weiteren Verlauf des Drittels vergaben die Gäste zwei weitere Überzahlspiele, bei 5 gegen 5 hatte dann Asiago mehr Spielanteile. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten blieb es beim 1:1 nach 40 Minuten. Der Start in den Schlussabschnitt verlief verhaltener, die Entscheidung fiel dann in der 50. Minute. Kurz nachdem Steven McParland noch vergab, traf Enrico Miglioranzi mit einem satten Schuss ins lange Eck. Diesen knappen Vorsprung brachten die Hausherren auch über die Zeit, wobei sich die Gäste mit zwei Strafen die Chance auf den Ausgleich nahmen. Am Dienstag findet das zweite Spiel der „best-of-5“-Serie in Cortina statt.

Klarer Olimpija-Sieg zum Auftakt

Ljubljana wurde seiner Favoritenrolle im ersten Spiel gegen Sterzing schnell gerecht. Bereits in der Regular Season feierten die Slowenen zwei klare Siege. Am Samstag sorgte Juuso Pulli in der vierten Minute aus spitzem Winkel für den ersten Treffer. Olimpija, das mit 21:7 Schüssen im ersten Drittel klar den Ton angab, erhöhte dann in der 17. Minute per Doppelschlag. Zunächst vollendete Ales Music einen Alleingang, nur 24 Sekunden später traf Ziga Pesut nach gutem Zusammenspiel mit Nik Simsic zum 3:0 – mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Pause. Ziga Pance (29.) sorgte für den ersten Treffer nach Wiederbeginn. Kurz darauf schrieb Dante Hannoun für die Gäste an, er behielt bei einem Gestocher vor dem Tor von Paavo Holsa den Überblick. Dennoch entschied Olimpija auch das zweite Drittel für sich, Anze Ropret brachte den Puck zum Tor und vom Schlittschuh von Broncos-Verteidiger Hackhofer ging die Scheibe über die Linie – 5:1. Im Schlussabschnitt verbuchte Markus Gander zwei Treffer für Sterzing, bei Ljubljana trugen sich mit Marc-Olivier Vallerand und Simsic zwei weitere Spieler in die Torschützenliste ein. Damit gewannen die Slowenen den Auftakt klar mit 7:3, das zweite Spiel findet am Dienstag in Brixen statt.

Alps Hockey League, 1. Viertelfinale:
Sa, 27.03.2021, 19:00 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – S.G. Cortina Hafro 2:1 (1:0,0:1,1:0)
Referees: LEGA, VIRTA, Basso, Rigoni.
Stand in der “best-of-5”-Viertelfinalserie: 1:0
Goals Asiago: 1:0 ASH Frei A. (07:24 / Rosa M. ,McParland S. / PP), 2:1 ASH Miglioranzi E. (49:42 / McParland S. ,Magnabosco J. / EQ)
Goal Cortina: 1:1 SGC Giftopoulos R. (23:04 / Pietroniro P. ,Cordiano M. / EQ)

Sa, 27.03.2021, 19:30 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – Wipptal Broncos Weihenstephan 7:3 (3:0,2:1,2:2)
Referees: PAHOR, REZEK, Bergant, Miklic.
Stand in der “best-of-5”-Viertelfinalserie: 1:0
Goals Ljubljana: 1:0 HKO Pulli J. (03:25 / Logar M. ,Music A. / EQ), 2:0 HKO Music A. (16:02 / Ropret A. ,Pulli J. / EQ), 3:0 HKO Pesut Z. (16:26 / Simsic N. ,Vidmar L. / EQ), 4:0 HKO Pance Z. (28:16 / Pulli J. ,Holsa P. / EQ), 5:1 HKO Ropret A. (37:10 / Pance Z. ,Music A. / EQ), 6:2 HKO Simsic N. (51:09 / Pesut Z. / EQ), 7:3 HKO Vallerand M. (55:20 / Magovac A. ,Simsic N. / PP)
Goals Sterzing: 4:1 WSV Hannoun D. (28:46 / unassisted / EQ), 5:2 WSV Gander M. (44:34 / Mantinger M. ,Hackhofer F. / PP), 6:3 WSV Gander M. (54:15 / Gschnitzer T. / SH)

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz