Podestplatz für Eder und Hauser

Biathleten Hauser/Eder Dritte im Single-Mixed

Samstag, 20. Januar 2024 | 16:01 Uhr

Lisa Hauser und Simon Eder ist beim Biathlon-Weltcup in Antholz mit Rang drei in der Single-Mixed-Staffel ein Befreiungsschlag gelungen. Das in der nicht-olympischen Disziplin 2017 schon zweimal siegreiche Duo musste sich am Samstag in Südtirol nur Deutschland und Norwegen beugen. Nach vier Schießfehlern lagen Hauser/Eder beim ersten ÖSV-Podestplatz des Winters 28,3 Sekunden hinter den mit nur einer verfehlter Scheibe souveränen Siegern Vanessa Voigt und Justus Strelow.

Auf die zweitplatzierten Ingrid Landmark Tandrevold und Vetle Sjaastad Christiansen fehlten Schlussmann Eder im Ziel 17,1 Sekunden. “Ich habe schon befürchtet, dass eine beinharte Schlussrunde auf mich warten könnte, aber zum Glück waren wir dann nur noch zu zweit. Auf der letzten Runde bin ich von Beginn an einfach mein Tempo gelaufen, habe den dritten Platz abgesichert und konnte das alles auch ein bisschen genießen”, meinte der Routinier.

Auch Ex-Weltmeisterin Hauser war erleichtert. “An so einem Tag muss man natürlich auch das nötige Glück haben und uns persönlich taugt es natürlich voll, dass wir wieder einmal am Stockerl stehen dürfen. Wir wussten, dass wir heute Außenseiterchancen haben, und daher ist es einfach richtig cool, dass wir es aufs Podium geschafft haben”, sagte Hauser.

In der gemischten Viererstaffel belegte das rot-weiß-rote Quartett mit Tamara Steiner, Anna Juppe, Felix Leitner und David Komatz den siebenten Platz direkt vor Deutschland. Den Sieg holte sich Norwegen auch dank eines überragenden Johannes Thingnes Bö vor Italien und Schweden. Für die Massenstarts am Sonntag, die letzten Rennen vor der WM in Nove Mesto im Februar, ist aufgrund der schlechten Saisonleistungen kein ÖSV-Vertreter qualifiziert.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz